Ware trotz Stornierung erhalten

    • logmask
      logmask
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2010 Beiträge: 528
      Hey,

      hab im Onlineshop etwas bestellt (Warenwert 65 EUR) und per Paypal bezahlt. Nach ca. 4 Tagen habe ich die Bestellung storniert, Ware wurde noch nicht versendet. Die Stornierung wurde bestätigt und Geld zurückgeschickt.

      Am nächsten Tag bekomm ich eine e-Mail von der Versandbestätigung. Ca. 5 Tage später ist das Paket bei mir angekommen (Osterfeiertage dazw.).

      Soll ich nun einfach warten bis die sich melden und es zurück haben wollen?
      Oder können die mir etwas haben? Ich meine die haben die Stonierung bestätigt, Geld zurückgeschickt. Ist ja ihr Fehler wenn sie die Ware trotzdem verschicken.
  • 12 Antworten
    • maaaas
      maaaas
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2011 Beiträge: 171
      Ethisch schwer vertretbar, wenn du es einfach behälst, aber das weisst du selbst.

      Was erwartest du als Antwort. Du hast das Geld und die Ware und das nicht beabsichtigt. Ist ja wohl klar, was du zu machen hast ;)
    • logmask
      logmask
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2010 Beiträge: 528
      Original von maaaas
      Ethisch schwer vertretbar, wenn du es einfach behälst, aber das weisst du selbst.

      Was erwartest du als Antwort. Du hast das Geld und die Ware und das nicht beabsichtigt. Ist ja wohl klar, was du zu machen hast ;)
      Natürlich ;-)
      aber wie ist es aus rechtlicher Sicht?
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Rechtlichmusst du es so lange aufbewahren, bis sie es abholen.


      Du hast niemals Eigentum sondern bloß Besitz der Sache erlangt. Ergo kann dich der Onlineshop auf Herausgabe der Sache verlangen. Er muss allerdings selber dafür sorgen, dass die Ware zurückkommt -> es abholen. Du musst hingegen bei Waren, die du nicht bestellt hast, keine Rücksendung veranlassen.
    • Twirex
      Twirex
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 3.525
      Original von LordPoker
      Rechtlichmusst du es so lange aufbewahren, bis sie es abholen.


      Du hast niemals Eigentum sondern bloß Besitz der Sache erlangt. Ergo kann dich der Onlineshop auf Herausgabe der Sache verlangen. Er muss allerdings selber dafür sorgen, dass die Ware zurückkommt -> es abholen. Du musst hingegen bei Waren, die du nicht bestellt hast, keine Rücksendung veranlassen.
      Du studierst Jura im maximal 2. Semester. True ?
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      Hab dadurch ne 2. Playstation 3 bekommen. Ist nun mittlerweile über n Jahr her :)
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von LordPoker
      Rechtlichmusst du es so lange aufbewahren, bis sie es abholen.


      Du hast niemals Eigentum sondern bloß Besitz der Sache erlangt. Ergo kann dich der Onlineshop auf Herausgabe der Sache verlangen. Er muss allerdings selber dafür sorgen, dass die Ware zurückkommt -> es abholen. Du musst hingegen bei Waren, die du nicht bestellt hast, keine Rücksendung veranlassen.
      Mit dem Zusenden geht die Erklärung einher, die Sache übereignen zu wollen. Sonst macht die Handlung überhaupt keinen Sinn.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Esel1987
      Original von LordPoker
      Rechtlichmusst du es so lange aufbewahren, bis sie es abholen.


      Du hast niemals Eigentum sondern bloß Besitz der Sache erlangt. Ergo kann dich der Onlineshop auf Herausgabe der Sache verlangen. Er muss allerdings selber dafür sorgen, dass die Ware zurückkommt -> es abholen. Du musst hingegen bei Waren, die du nicht bestellt hast, keine Rücksendung veranlassen.
      Mit dem Zusenden geht die Erklärung einher, die Sache übereignen zu wollen. Sonst macht die Handlung überhaupt keinen Sinn.
      Ohne jetzt den Sachverhalt an sich ausdiskutieren zu wollen will ich mal folgende Klausel ansprechen: "Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware... usw."

      Ist wohl Standard. IMHO.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von logmask
      hab im Onlineshop etwas bestellt (Warenwert 65 EUR) und per Paypal bezahlt.
    • ccftw
      ccftw
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2010 Beiträge: 108
      Das klingt alles nach § 241 a II BGB. D.h. der Händler hat in jedem Fall einen Herausgabeanspruch bezüglich der Sache. Du bist nicht Eigentümer geworden, da es hier wohl an der Einigung hinsichtlich des Eigentumsübergangs fehlt.

      Die Pflicht es zurückzusenden besteht nicht. Grundsätzlich muss der Händler die Ware abholen. Wenn du die Sache zurückschickst, kannst du gem. § 670, 683 BGB Ersatz derjenigen Aufwendungen verlangen, die du dafür tätigst.

      Das alles ist natürlich vollkommen unverbindlich und keine Rechtsberatung.
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von vandaalen
      Original von Esel1987
      Original von LordPoker
      Rechtlichmusst du es so lange aufbewahren, bis sie es abholen.


      Du hast niemals Eigentum sondern bloß Besitz der Sache erlangt. Ergo kann dich der Onlineshop auf Herausgabe der Sache verlangen. Er muss allerdings selber dafür sorgen, dass die Ware zurückkommt -> es abholen. Du musst hingegen bei Waren, die du nicht bestellt hast, keine Rücksendung veranlassen.
      Mit dem Zusenden geht die Erklärung einher, die Sache übereignen zu wollen. Sonst macht die Handlung überhaupt keinen Sinn.
      Ohne jetzt den Sachverhalt an sich ausdiskutieren zu wollen will ich mal folgende Klausel ansprechen: "Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware... usw."

      Ist wohl Standard. IMHO.
      Ja, aber OP hat ja die Bestellung storniert und es bestätigt bekommen. Demnach hat er keinen Willen zur Erlangung des Eigentums mehr gezeigt. Der Online Versand handelt in diesem Fall nicht konkludent und liefert eine Ware ohne einen bestehenden Kaufvertrag.


      Etwas abseits zum Thema hat der BGH entschieden, dass zugesandte Waren ohne Bestellung kein verbindliches Angebot darstellen. Wenn der Empfänger die Ware nicht haben möchte besteht kein Kaufvertrag und demnach für den Lieferanten kein Recht auf Erfüllung der Zahlungspflicht. Das geschah im Zusammenhang mit den ganzen Zusendungen von überteuerten Probepackungen, bei denen man bei Behalten laut AGB gleich ein ganzes Abo abschließt.


      Richtig ist, wie bereits geschildert, dass OP kein Eigentum erlangt hat und der Lieferant laut § 985 BGB "Herausgabeanspruch"
      Der Eigentümer kann von dem Besitzer die Herausgabe der Sache verlangen.

      die Sache zurückverlangen.


      Es gibt einen eigenen Paragraphen dazu im BGB sehe ich grade:

      § 241 a Unbestellte Leistungen

      (1) Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch gegen diesen nicht begründet.


      Also chill erstmal.


      Du solltest jedoch aufpassen: Wenn du die Ware benutzt äußerst du deinen Willen zum Erwerb der Sache, da du fremdes Eigentum benutzt. Ich würde an deiner Stelle vielleicht mal eine Email schreiben, wenn du eine ehrliche Haut bist.

      Oder du wählst die andere Variante, freust dich, dass du das umsonst bekommen hast, und benutzt das was auch immer es war. Dann musst du aber damit rechnen, dass du zur Zahlung gebeten wirst, wenn sie das zurückholen wollen und du denen erzählen musst, dass es nicht mehr da bzw ver oder gebraucht ist.


      Keine Rechtsberatung sondern nur Jura Kenntnisse eines BWL Students. (Kein 2. Semester)
    • Pokerfan20
      Pokerfan20
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2008 Beiträge: 391
      Original von logmask
      Hey,

      hab im Onlineshop etwas bestellt (Warenwert 65 EUR) und per Paypal bezahlt. Nach ca. 4 Tagen habe ich die Bestellung storniert, Ware wurde noch nicht versendet. Die Stornierung wurde bestätigt und Geld zurückgeschickt.

      Am nächsten Tag bekomm ich eine e-Mail von der Versandbestätigung. Ca. 5 Tage später ist das Paket bei mir angekommen (Osterfeiertage dazw.).

      Soll ich nun einfach warten bis die sich melden und es zurück haben wollen?
      Oder können die mir etwas haben? Ich meine die haben die Stonierung bestätigt, Geld zurückgeschickt. Ist ja ihr Fehler wenn sie die Ware trotzdem verschicken.
      hatte das gleiche mal mit einer xbox360 ....bezahlt mit paypal dann wieder Stornieren lassen ...hab mein Geld zurückbekommen. Die box kam aber nach 3 tagen bei mir an. Ist schon 2 jahre vorbei. Hab die box letzens bei ebay vekauft :p . Shop war myby.de
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von Pokerfan20
      Original von logmask
      Hey,

      hab im Onlineshop etwas bestellt (Warenwert 65 EUR) und per Paypal bezahlt. Nach ca. 4 Tagen habe ich die Bestellung storniert, Ware wurde noch nicht versendet. Die Stornierung wurde bestätigt und Geld zurückgeschickt.

      Am nächsten Tag bekomm ich eine e-Mail von der Versandbestätigung. Ca. 5 Tage später ist das Paket bei mir angekommen (Osterfeiertage dazw.).

      Soll ich nun einfach warten bis die sich melden und es zurück haben wollen?
      Oder können die mir etwas haben? Ich meine die haben die Stonierung bestätigt, Geld zurückgeschickt. Ist ja ihr Fehler wenn sie die Ware trotzdem verschicken.
      hatte das gleiche mal mit einer xbox360 ....bezahlt mit paypal dann wieder Stornieren lassen ...hab mein Geld zurückbekommen. Die box kam aber nach 3 tagen bei mir an. Ist schon 2 jahre vorbei. Hab die box letzens bei ebay vekauft :p . Shop war myby.de
      myby.de ist informiert.

      Gruß,
      Eike