Vodafone - unseriöse und inkompetente Faillords

    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Was versteht Vodafone eigentlich unter Kulanz und Wiedergutmachung. Folgendes ist mir passiert:

      Im okt 2010 einen vetrag im shop mit partnerkarte abgeschlossen. 1 karte und neues handy mit internet + vodafone + festnetz flat, 2 karte mit vodafone + festnetz flat ohne handy. erst wurde das handy nicht bestellt und dann wurde der 2 karte internet/ handy zugebucht. dieser fehler von vodafone, liegt uns 2fach schriftlich vor, wurde von uns auch mehrfach im shop reklamiert. der shopmitarbeiter sagte, er könne das nicht rückgänig machen. das müsste die reklamationabteilung machen. die reklamationsabteilung erklärte dagegen, daß das nur im shop gemacht werden könne. weiter passierte nichts. diese woche also wieder in den shop und wieder reklamiert. dazu sagte ich noch, daß mir das alles unseriös und inkompetent vorkommt und mir egal ist wer den fehler wieder rückgänig macht.wenn diesmal keine bearbeitung, mit rückmeldung über den status erfolg, ich die sache an meinen anwalt übergebe. tatsächlich bekam ich vorgestern eine stautusmeldung von vodafone + heute einen anruf. die freundliche mitarbeitern erklärte dann, daß sie uns aus kulanz 100 € als gutschrift anbieten könne. darauf hin fragte ich, ob sie meint 100 € wiedergutmachung + die 194 €, was zuviel abgebucht worden ist. sie verneinte und sagte Sie müsse nochmals nachrechnen. beim 2 anruf bot sie denn die 194 € an, was mich veranlasste ihr nochmals meine meinung zu meinem fall und ihren geschäftsgebaren zu verklickern.

      Hab ihr ähnliches erlebt. was versteht vodafone unter kulanz. warum kann der shopmitarbeiter/ die reklamationabteilung erst 6 monate später deren fehler wettmachen.
  • 34 Antworten
    • T0bsen90
      T0bsen90
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 643
      ?( ?( ?(
      Bin ich der einzige der hier nix versteht? Fass dein Problem bitte nochmal in Stichpunkten zusammen oder so ;)
    • EleFant87
      EleFant87
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 122
      Original von T0bsen90
      ?( ?( ?(
      Bin ich der einzige der hier nix versteht? Fass dein Problem bitte nochmal in Stichpunkten zusammen oder so ;)
      glaub du bist wirklich der einzige

      @op
      besorg dir alditalk und gut ist
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      1 vertrag mit 2 karten okt 2010 abgeschlossen

      bestellt:
      1. karte: internet, vodafone, festnetz flat + handy
      2. karte: vodafone, festnetz flat

      bekommen:
      1. karte: internet, vodafone, festnetz flat + handy
      2. karte: internet, vodafone, festnetz flat

      bezahlt:
      1. karte: internet, vodafone, festnetz flat + handy
      2. karte: internet, vodafone, festnetz flat + handy

      fehler von vodafone!!!

      mehrkosten: okt - apr 194 €.

      reklamationbearbeitung heute:

      1. Angebot von vodafone 100 € Kulanz als Gutschrift

      2. Angebot 194 €
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Original von EleFant87
      glaub du bist wirklich der einzige

      @op
      besorg dir alditalk und gut ist
      Also deine Antwort lässt ebenfalls draufschließen, dass du es nicht verstanden hat.

      @OP

      Bis auf das es sich hingezogen hat, ist doch alles soweit geklärt.

      Du bekommst die Mehrkosten erstattet. Was willst du denn noch?

      Und ich kann es nur immer wieder schreiben. Du findest bei jedem Dienstleister (gerade im Telekommunikationssektor) solche Fälle. Ob du bei manch anderen Anbietern auch dein Geld wiedergesehen hättest, ist wohl fraglich.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      versteh zwar nix von dem was du da geschrieben hast, aber kann dem TOPIC nur zustimmen.

      Geht nix über O2



      achso edit: wie kann man nur in nem Shop nen Vertrag abschließen oder verlängern. Wozu gibts denn heutzutage Reseller im Internet. Hab vor kurzem meinen O2 Vertrag verlängert und auf O2 Blue umgestellt (hat alles wunderbar geklappt) und hab vom Reseller dafür 175€ ausgezahlt bekommen :P Lasst euch ma nicht übers Ohr hauen in den Handy-Shops sondern informiert euch ma über Reseller (Logitel, Sparhandy, handytick usw.). Kriegste genau das selbe wie direkt bei den Anbietern plus einen hohe Auszahlungs aufs Konto oder ein Handy für nen sehr günstigen Preis (150-200€ billiger als direkt bei den Anbietern)
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von pryce99
      Original von EleFant87
      glaub du bist wirklich der einzige

      @op
      besorg dir alditalk und gut ist
      Also deine Antwort lässt ebenfalls draufschließen, dass du es nicht verstanden hat.

      @OP

      Bis auf das es sich hingezogen hat, ist doch alles soweit geklärt.

      Du bekommst die Mehrkosten erstattet. Was willst du denn noch?

      Und ich kann es nur immer wieder schreiben. Du findest bei jedem Dienstleister (gerade im Telekommunikationssektor) solche Fälle. Ob du bei manch anderen Anbietern auch dein Geld wiedergesehen hättest, ist wohl fraglich.
      Halllloooo,

      sie hat mir erst 100 € angeboten. haben 194 € zuviel bezahlt. hab das ganze min. 6 mal reklamiert. wurde immer vertröstet. 6 monate reklamationszeit ist echt der hammer. dazu hab ich nicht mal eine frei sms als aufwandsentschädigung bekommen. meine zeit, mein geld gibt mir keiner zurück.

      wenn bei dir das internet ausfällt, weil dein provider den hauptverteilerkasten demontiert.du meldest die störung und zahlst weiter deine rechnungen. nach 6 mon. steht die leitung. der kundenservice ruft dich an und bietet dir 100 € gutschrift für die ausfallzeit an. bezahlt hast du aber fürs internet 200 €.

      frage: wer ist für die störung verantwortlich, die summe der gutschrift sollte wie hoch sein. und warum bekommst du für die ausfallzeit keinen kostenlosen surfstick aus kulanz
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von derf0s
      versteh zwar nix von dem was du da geschrieben hast, aber kann dem TOPIC nur zustimmen.

      Geht nix über O2



      achso edit: wie kann man nur in nem Shop nen Vertrag abschließen oder verlängern. Wozu gibts denn heutzutage Reseller im Internet. Hab vor kurzem meinen O2 Vertrag verlängert und auf O2 Blue umgestellt (hat alles wunderbar geklappt) und hab vom Reseller dafür 175€ ausgezahlt bekommen :P Lasst euch ma nicht übers Ohr hauen in den Handy-Shops sondern informiert euch ma über Reseller (Logitel, Sparhandy, handytick usw.). Kriegste genau das selbe wie direkt bei den Anbietern plus einen hohe Auszahlungs aufs Konto oder ein Handy für nen sehr günstigen Preis (150-200€ billiger als direkt bei den Anbietern)

      Leider zu spät.... :D
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Original von mir1234
      Halllloooo,

      sie hat mir erst 100 € angeboten. haben 194 € zuviel bezahlt. hab das ganze min. 6 mal reklamiert. wurde immer vertröstet. 6 monate reklamationszeit ist echt der hammer. dazu hab ich nicht mal eine frei sms als aufwandsentschädigung bekommen. meine zeit, mein geld gibt mir keiner zurück.

      wenn bei dir das internet ausfällt, weil dein provider den hauptverteilerkasten demontiert.du meldest die störung und zahlst weiter deine rechnungen. nach 6 mon. steht die leitung. der kundenservice ruft dich an und bietet dir 100 € gutschrift für die ausfallzeit an. bezahlt hast du aber fürs internet 200 €.

      frage: wer ist für die störung verantwortlich, die summe der gutschrift sollte wie hoch sein. und warum bekommst du für die ausfallzeit keinen kostenlosen surfstick aus kulanz
      Du hast doch selbst geschrieben, dass nach einer Neuberechnung dir der komplette Betrag als Erstattung angeboten wurden ist. Also wieso reitest du nun auf den 100€ rum?

      Dein Vergleich mit einem Ausfall der DSL Leitung hinkt zudem etwas. Dir ist ja in dem Sinne keine Leistung verloren gegangen. Du konntest alles im vollem Umfang nutzen, hast nur eben zuviel bezahlt. Der Fehler wird mit der Rückbuchung/Gutschrift beseitigt.

      Ich kann deinen Ärger nachvollziehen, aber sei froh das du dein Geld wieder siehst, denn wie oben geschrieben, hättest du bei so manch anderem Anbieter da andere Geschütze auffahren müssen.
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634

      Du hast doch selbst geschrieben, dass nach einer Neuberechnung dir der komplette Betrag als Erstattung angeboten wurden ist. Also wieso reitest du nun auf den 100€ rum?
      weil das glasklar betrug ist. sie bietet mir 100 € von meinen 200 € an. 2 min später dann doch 200 €.


      Dein Vergleich mit einem Ausfall der DSL Leitung hinkt zudem etwas. Dir ist ja in dem Sinne keine Leistung verloren gegangen. Du konntest alles im vollem Umfang nutzen, hast nur eben zuviel bezahlt. Der Fehler wird mit der Rückbuchung/Gutschrift beseitigt.
      mag sein das der vergleich hinkt. nur ändert es nichts an der tatsache das das ganze offensichtlich abzocke ist. dagegen hab ich was.


      Ich kann deinen Ärger nachvollziehen, aber sei froh das du dein Geld wieder siehst, denn wie oben geschrieben, hättest du bei so manch anderem Anbieter da andere Geschütze auffahren müssen.
      beispiele pls. unseriöser gehts doch gar nicht.
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Original von mir1234
      weil das glasklar betrug ist. sie bietet mir 100 € von meinen 200 € an. 2 min später dann doch 200 €.
      Was ist daran ein glasklarer Betrug? Man hat dich kontaktiert und dir eine Gutschrift genannt. Du warst damit nicht einverstanden - man hat dann nochmal nachgerechnet und dir eine andere Summe genannt, die deine Mehrkosten abdeckt.

      Wirklich, ein glasklarer Betrug :D

      Original von mir1234
      mag sein das der vergleich hinkt. nur ändert es nichts an der tatsache das das ganze offensichtlich abzocke ist. dagegen hab ich was.
      Wo hat man dich denn nun abgezockt? Dein Geld siehst du wieder und deine gewünschten Leistungen hast du während der letzten 6 Monate auch gehabt.

      Original von mir1234
      beispiele pls. unseriöser gehts doch gar nicht.
      Google: Abzocke + beliebiger Telekommunikationsdienstleister

      Wirklich unseriös, wenn man dir dein Geld wieder gibt. Wenn das das schlimmste auf der Welt ist, was einem bei einem Dienstleister wiederfahren kann, dann braucht man sich ja keine Sorgen mehr machen. :D
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von pryce99
      Original von mir1234
      weil das glasklar betrug ist. sie bietet mir 100 € von meinen 200 € an. 2 min später dann doch 200 €.
      Was ist daran ein glasklarer Betrug? Man hat dich kontaktiert und dir eine Gutschrift genannt. Du warst damit nicht einverstanden - man hat dann nochmal nachgerechnet und dir eine andere Summe genannt, die deine Mehrkosten abdeckt.

      Wirklich, ein glasklarer Betrug :D

      Original von mir1234
      mag sein das der vergleich hinkt. nur ändert es nichts an der tatsache das das ganze offensichtlich abzocke ist. dagegen hab ich was.
      Wo hat man dich denn nun abgezockt? Dein Geld siehst du wieder und deine gewünschten Leistungen hast du während der letzten 6 Monate auch gehabt.

      Original von mir1234
      beispiele pls. unseriöser gehts doch gar nicht.
      Google: Abzocke + beliebiger Telekommunikationsdienstleister

      Wirklich unseriös, wenn man dir dein Geld wieder gibt. Wenn das das schlimmste auf der Welt ist, was einem bei einem Dienstleister wiederfahren kann, dann braucht man sich ja keine Sorgen mehr machen. :D

      sag mal arbeitest du für vodafone

      http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Original von mir1234
      sag mal arbeitest du für vodafone

      http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug
      Also letztens wurde mir noch nachgesagt, ich arbeite für 1&1.

      Anhand deines Wiki-Links kann ich nun auch nicht nachvollziehen, wo man dich nun betrogen haben soll.

      Dein Geld bekommst du wieder und deine geforderten Leistungen konntest du auch alle in Anspruch nehmen. Wenn das wirklich das unseriöseste ist, was du dir vorstellen kannst, dann bist du entweder sehr naiv oder hast keinen blassen Schimmer, was in der wirklichen Welt so abgeht :D
    • DiscoRpion
      DiscoRpion
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 8.966
      @mir1234:

      Ich verstehe dich.
      Ich weiß nicht ob es bei vodafone anders ist, als bei anderen Anbietern, aber ich weiß dass es bei vodafone scheisse ist.

      Mein Fall in kurzform: (ja ich weiß dass es nicht total clever von mir war, ist aber auch schon etwas her..)

      -Vertrag bei Vodafone abgeschlossen und da ich ein neues Handy hatte, habe ich mich für Student-Flat Sim-Only entschieden.

      -Bekomme eines Tages eine MMS von vodafone: "Hey sie sie haben doch die Student-Flat. Probieren sie doch mal kostenlos unser Live-Portal aus. Ist kostenlos solang sie das Portal nicht verlassen und es gibt dort tolle Dinge"

      -Ich war mir nicht sicher, da ich keine Datenflat hatte und wusste wie teuer es ist mit dem Handy zu surfen. Also geh ich auf die Vodafone-Seite und checke das Kleingedruckte. Tatsächlich stand da: "Wer die Student-Flat hat, kann kostenlos innerhalb des Live-Portals surfen".

      -Ok, also schau ich da mal vorbei und hey, da gibts tatsächlich (für damalige Verhältnisse) nette Dinge. Aktuelle Tagesthemen als Video und ein paar intererssante News. Also schaue ich mich da ab und zu um und achte immer darauf innerhalb des Portals zu bleiben.

      -Plötzlich bekomme ich ein ungutes Gefühl und checke meine Kosten online. Zack, über 80€ für Daten stehen dort auf der Rechnung.

      -Ich ruf direkt bei vodafone an und frag wie das sein kann.
      Antwort: "Für ihren Tarif gilt das kostenlose Live-Portal nicht"
      Ich: "Ähhm, erstens haben sie mir das ausdrücklich in der MMS geschrieben (die MMS kann ich ihnen gerne als Beweis schicken) und zweitens habe ich die Student-Flat und die hat laut Webseite tatsächlich das Live-Portal kostenlos mit drin.
      Antwort:"Nee, sie haben doch kein Handy von uns genommen. Also haben sie die Studen-Flat SIM-Only, da ist das Portal nicht mit drin"
      Ich:"Wat ? Ist das ein Scherz? Sie locken mich mit einer MMS und werben mit kostenlosen Diensten und nun erzählen sie mir, dass "SIM-Only" ein eigener Tarif ist und nicht nur eine Tarifoption der Student-Flat ?!? Das ist auf der Seite nirgendwo erwähnt!!!!! Nur weil ich auf ein Handy verzichte, habe ich doch keinen anderen Tarif gewählt..."
      Antwort:"Doch, das ist ihr Pech..."
      Ich:"No way, erstatten sie mir die Kosten, oder ich leite rechtliche Schritte ein"
      Antwort:"Mhh,..ok...irgenedwie verstehe ich ihr Missverständnis....aber ich kann da nix machen... das muss schriftlich per Einschreiben angesprochen werden, dann haben sie vielleicht eine Chance...aber bitte erst nachdem das Geld von ihrem Konto abgebucht wurde, bzw die aktuelle Monatsrechnung schon abgeschlossen und bearbeitet wurde....bye bye..."

      -Ich sauer wie sonstwas (über meine Dummheit und noch mehr über deren Dreistigkeit) schreibe denen also einen Brief per Einschreiben und erkläre denen alles erneut + drohe mit irgendwelchen Konsequenzen...

      -Nach langem Warten (es dauerte nicht ganz so lang wie bei dir...) bekam ich dann einen Brief in welchem mir angekündigt wurde, dass ich einen Großteil der Kosten (nicht alles) als Gutschrift bekommen würde. Begründung bekam ich keine und auch die von ihnen frei gewählte Höhe der Gutschrift war nicht wirklich erklärbar...

      -Naja, war es dann leid um die restlichen Euro zu kämpfen und jedes mal die Kosten für ein Einschreiben zu zahlen... habe mich mit der Gutschrift zufriedengegeben und daraus gelernt... Vodafone-Vetrag war kurz danach gekündigt und ich bin zurück zur Telekom... die mit Sicherheit ähnlichen Scheiss machen...Aber fürs iPone blieb mir damals keine andere Möglichkeit.
      Mal sehen welchen Anbieter ich als nächstes wähle.

      Dir, OP, wünsche ich noch viel Erfolg beim Erkämpfen deiner Ansprüche bzw. Erstreiten einer angemessenden Rückerstattung...

      Nun wird kommen: "tl;dr", aber es braucht ja keiner lesen und op hat nach solchen Erfahrungen gefragt und wird sich vielleicht die Zeit nehmen/genommen haben den Bericht zu lesen...
    • muhukuh
      muhukuh
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2010 Beiträge: 3.423
      Original von mir1234
      Original von pryce99
      Original von mir1234
      weil das glasklar betrug ist. sie bietet mir 100 € von meinen 200 € an. 2 min später dann doch 200 €.
      Was ist daran ein glasklarer Betrug? Man hat dich kontaktiert und dir eine Gutschrift genannt. Du warst damit nicht einverstanden - man hat dann nochmal nachgerechnet und dir eine andere Summe genannt, die deine Mehrkosten abdeckt.

      Wirklich, ein glasklarer Betrug :D

      Original von mir1234
      mag sein das der vergleich hinkt. nur ändert es nichts an der tatsache das das ganze offensichtlich abzocke ist. dagegen hab ich was.
      Wo hat man dich denn nun abgezockt? Dein Geld siehst du wieder und deine gewünschten Leistungen hast du während der letzten 6 Monate auch gehabt.

      Original von mir1234
      beispiele pls. unseriöser gehts doch gar nicht.
      Google: Abzocke + beliebiger Telekommunikationsdienstleister

      Wirklich unseriös, wenn man dir dein Geld wieder gibt. Wenn das das schlimmste auf der Welt ist, was einem bei einem Dienstleister wiederfahren kann, dann braucht man sich ja keine Sorgen mehr machen. :D

      sag mal arbeitest du für vodafone

      http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug
      Genau glasklarer Betrug



      Mit der Bearbeitungszeit, selber schuld...
      Im Oktober im Laden vorbei und dann nur Angerufen, sorry aber dann scheinste es nicht nötig zu haben.
      Schließlich war der Fehler ja schnell ersichtlich für dich, so wie du es beschreibst...
      Die Beschwerde Abteilung bekommt drölf Millionen Problemfälle rein. Jeder Kunde hält sich hier für das Alpha und Omega und ist in seiner Sicht immer im Recht :rolleyes:
      Immer hinterher hängen, in der heutigen Zeit kannst du sogar mehrere Kommunikationswege nutzen die nichts Kosten.
      Soviele Infos wie möglich, Verträge vorgelegt im Shop?
      Die Nachweise für den Vertrag und die Fehler an Vodafone weiter gegeben?

      Was die 100€ betrifft die dir als erstes Angeboten wurden, normales Verfahren. Hier spielt die Rolle Mensch, verfügbare Informationen und einige andere Dinge eine Rolle.
      Sie hat ja bei der Durchsicht gemerkt das die 194€ ja ungerechtfertigt waren und diesen Betrag angeboten.
      Eine weitere Kulanzgutschrift steht dir nicht zu.
      Warum denkt immer jeder das sowas Pflicht wäre?
      Du hast hier auch keine weitere Kosten gehabt wie z.B. Einschreiben, Anwalt, Ausfall der Gespräche, Vollsperrung usw.

      Warum du hin und her geschoben wirst, tja denk mal drüber nach wie der Shop sein Geld verdient...
      Hier kannst du ja gerne nach dem Chef fragen und immer schön alles schriftlich geben lassen.

      Ach ja ich arbeite auch nicht für Vodafone, bin aber im Kundeservice für ein anderes Unternehmen tätig...
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von pryce99
      Original von mir1234
      sag mal arbeitest du für vodafone

      http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug
      Also letztens wurde mir noch nachgesagt, ich arbeite für 1&1.

      Anhand deines Wiki-Links kann ich nun auch nicht nachvollziehen, wo man dich nun betrogen haben soll.

      Dein Geld bekommst du wieder und deine geforderten Leistungen konntest du auch alle in Anspruch nehmen. Wenn das wirklich das unseriöseste ist, was du dir vorstellen kannst, dann bist du entweder sehr naiv oder hast keinen blassen Schimmer, was in der wirklichen Welt so abgeht :D

      Nein. Es geht hier nicht um das ergebnis, sondern um kundenfreundlichkeit, schnelle reklamationsbearbeitung, kulanz und um abzocke. der fehler wurde von vodafone gemacht. die freundliche mitarbeiterin wußte doch genau wieviel wir gezahlt haben. 50% anzubieten ist in meinen augen betrugsversuch. wenn mir ein fall vorliegt, dann prüfe ich zuerst welche dienstleistung gebucht wurde und anschließend was bezahlt wurden ist. dann melde ich mich beim kunden.

      wie bearbeitest du reklamationen.
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von DiscoRpion
      @mir1234:

      Ich verstehe dich.
      Ich weiß nicht ob es bei vodafone anders ist, als bei anderen Anbietern, aber ich weiß dass es bei vodafone scheisse ist.

      Mein Fall in kurzform: (ja ich weiß dass es nicht total clever von mir war, ist aber auch schon etwas her..)

      -Vertrag bei Vodafone abgeschlossen und da ich ein neues Handy hatte, habe ich mich für Student-Flat Sim-Only entschieden.

      -Bekomme eines Tages eine MMS von vodafone: "Hey sie sie haben doch die Student-Flat. Probieren sie doch mal kostenlos unser Live-Portal aus. Ist kostenlos solang sie das Portal nicht verlassen und es gibt dort tolle Dinge"

      -Ich war mir nicht sicher, da ich keine Datenflat hatte und wusste wie teuer es ist mit dem Handy zu surfen. Also geh ich auf die Vodafone-Seite und checke das Kleingedruckte. Tatsächlich stand da: "Wer die Student-Flat hat, kann kostenlos innerhalb des Live-Portals surfen".

      -Ok, also schau ich da mal vorbei und hey, da gibts tatsächlich (für damalige Verhältnisse) nette Dinge. Aktuelle Tagesthemen als Video und ein paar intererssante News. Also schaue ich mich da ab und zu um und achte immer darauf innerhalb des Portals zu bleiben.

      -Plötzlich bekomme ich ein ungutes Gefühl und checke meine Kosten online. Zack, über 80€ für Daten stehen dort auf der Rechnung.

      -Ich ruf direkt bei vodafone an und frag wie das sein kann.
      Antwort: "Für ihren Tarif gilt das kostenlose Live-Portal nicht"
      Ich: "Ähhm, erstens haben sie mir das ausdrücklich in der MMS geschrieben (die MMS kann ich ihnen gerne als Beweis schicken) und zweitens habe ich die Student-Flat und die hat laut Webseite tatsächlich das Live-Portal kostenlos mit drin.
      Antwort:"Nee, sie haben doch kein Handy von uns genommen. Also haben sie die Studen-Flat SIM-Only, da ist das Portal nicht mit drin"
      Ich:"Wat ? Ist das ein Scherz? Sie locken mich mit einer MMS und werben mit kostenlosen Diensten und nun erzählen sie mir, dass "SIM-Only" ein eigener Tarif ist und nicht nur eine Tarifoption der Student-Flat ?!? Das ist auf der Seite nirgendwo erwähnt!!!!! Nur weil ich auf ein Handy verzichte, habe ich doch keinen anderen Tarif gewählt..."
      Antwort:"Doch, das ist ihr Pech..."
      Ich:"No way, erstatten sie mir die Kosten, oder ich leite rechtliche Schritte ein"
      Antwort:"Mhh,..ok...irgenedwie verstehe ich ihr Missverständnis....aber ich kann da nix machen... das muss schriftlich per Einschreiben angesprochen werden, dann haben sie vielleicht eine Chance...aber bitte erst nachdem das Geld von ihrem Konto abgebucht wurde, bzw die aktuelle Monatsrechnung schon abgeschlossen und bearbeitet wurde....bye bye..."

      -Ich sauer wie sonstwas (über meine Dummheit und noch mehr über deren Dreistigkeit) schreibe denen also einen Brief per Einschreiben und erkläre denen alles erneut + drohe mit irgendwelchen Konsequenzen...

      -Nach langem Warten (es dauerte nicht ganz so lang wie bei dir...) bekam ich dann einen Brief in welchem mir angekündigt wurde, dass ich einen Großteil der Kosten (nicht alles) als Gutschrift bekommen würde. Begründung bekam ich keine und auch die von ihnen frei gewählte Höhe der Gutschrift war nicht wirklich erklärbar...

      -Naja, war es dann leid um die restlichen Euro zu kämpfen und jedes mal die Kosten für ein Einschreiben zu zahlen... habe mich mit der Gutschrift zufriedengegeben und daraus gelernt... Vodafone-Vetrag war kurz danach gekündigt und ich bin zurück zur Telekom... die mit Sicherheit ähnlichen Scheiss machen...Aber fürs iPone blieb mir damals keine andere Möglichkeit.
      Mal sehen welchen Anbieter ich als nächstes wähle.

      Dir, OP, wünsche ich noch viel Erfolg beim Erkämpfen deiner Ansprüche bzw. Erstreiten einer angemessenden Rückerstattung...

      Nun wird kommen: "tl;dr", aber es braucht ja keiner lesen und op hat nach solchen Erfahrungen gefragt und wird sich vielleicht die Zeit nehmen/genommen haben den Bericht zu lesen...

      true story. schönes beispiel. danke dir.

      anstatt zu sagen, daß der fehler in unserer beschreibung liegt und dir den ganzen betrag gutzuschreiben. natürlich macht vodafone keine fehler.
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von muhukuh
      Original von mir1234
      Original von pryce99
      Original von mir1234
      weil das glasklar betrug ist. sie bietet mir 100 € von meinen 200 € an. 2 min später dann doch 200 €.
      Was ist daran ein glasklarer Betrug? Man hat dich kontaktiert und dir eine Gutschrift genannt. Du warst damit nicht einverstanden - man hat dann nochmal nachgerechnet und dir eine andere Summe genannt, die deine Mehrkosten abdeckt.

      Wirklich, ein glasklarer Betrug :D

      Original von mir1234
      mag sein das der vergleich hinkt. nur ändert es nichts an der tatsache das das ganze offensichtlich abzocke ist. dagegen hab ich was.
      Wo hat man dich denn nun abgezockt? Dein Geld siehst du wieder und deine gewünschten Leistungen hast du während der letzten 6 Monate auch gehabt.

      Original von mir1234
      beispiele pls. unseriöser gehts doch gar nicht.
      Google: Abzocke + beliebiger Telekommunikationsdienstleister

      Wirklich unseriös, wenn man dir dein Geld wieder gibt. Wenn das das schlimmste auf der Welt ist, was einem bei einem Dienstleister wiederfahren kann, dann braucht man sich ja keine Sorgen mehr machen. :D

      sag mal arbeitest du für vodafone

      http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug
      Genau glasklarer Betrug



      Mit der Bearbeitungszeit, selber schuld...
      Im Oktober im Laden vorbei und dann nur Angerufen, sorry aber dann scheinste es nicht nötig zu haben.
      Schließlich war der Fehler ja schnell ersichtlich für dich, so wie du es beschreibst...
      Die Beschwerde Abteilung bekommt drölf Millionen Problemfälle rein. Jeder Kunde hält sich hier für das Alpha und Omega und ist in seiner Sicht immer im Recht :rolleyes:
      Immer hinterher hängen, in der heutigen Zeit kannst du sogar mehrere Kommunikationswege nutzen die nichts Kosten.
      Soviele Infos wie möglich, Verträge vorgelegt im Shop?
      Die Nachweise für den Vertrag und die Fehler an Vodafone weiter gegeben?

      Was die 100€ betrifft die dir als erstes Angeboten wurden, normales Verfahren. Hier spielt die Rolle Mensch, verfügbare Informationen und einige andere Dinge eine Rolle.
      Sie hat ja bei der Durchsicht gemerkt das die 194€ ja ungerechtfertigt waren und diesen Betrag angeboten.
      Eine weitere Kulanzgutschrift steht dir nicht zu.
      Warum denkt immer jeder das sowas Pflicht wäre?
      Du hast hier auch keine weitere Kosten gehabt wie z.B. Einschreiben, Anwalt, Ausfall der Gespräche, Vollsperrung usw.

      Warum du hin und her geschoben wirst, tja denk mal drüber nach wie der Shop sein Geld verdient...
      Hier kannst du ja gerne nach dem Chef fragen und immer schön alles schriftlich geben lassen.

      Ach ja ich arbeite auch nicht für Vodafone, bin aber im Kundeservice für ein anderes Unternehmen tätig...

      1. im shop mehrmals reklamiert.
      2.194 € zuviel bezahlt.
      3. fehler von vodafone.
      4. schriflich habe ich alles
      5. die Pramienpolitik von vodafone interessiert mich nicht
      6. danke für den :facepalm: , man merkt schon das du in sachen kundenservice einiges auf dem kasten hast. gut ausgebildete callcenter agents sind rah:facepalm:
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Meine Erfahrungen mit Vodaphone (meine Ex-Freundin HATTE ihren Festnetzvertrag und Handyvertrag da):

      - im Shop windiger Verkäufer der alles verkaufen wollte
      - nach schriftlicher Bestätigung der Vertragsbedingungen gefragt -> wollte er nicht geben
      - Hinweis auf laufenden Mobilfunkvertrag und sofortiger Kündigung -> Unterschrift bekommen
      - erster Monat Fantasierechnung mit irgendwelchen Zusatzdiensten und UMTS Stickabrechnung
      - Vodaphone Support wusste von nichts
      - Vodaphone Support machte nach Hinweis Ausgleichsangebot ähnlich wie bei OP -> nach Hinweis auf Anwalt besseres Ausgleichsangebot
      - Anwalt eingeschaltet und vorzeitig aus allen Vodaphoneverträgen ausgestiegen + Rückzahlung aller nicht gebuchten Dienstleistungen

      => unser Fazit war, dass Vodaphone gute Preise hat, aber das auf dem Rücken des Supports und des Kunden austrägt. Allein das ganze McDonaldsShopkonzept ist für mich schon ein Zeichen dafür, dass es da nicht mit rechten Dingen zugehen kann.
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      rückzahlung aller nicht gebuchten Dienstleistungen ist richtig gut formuliert. sowas sollte doch selbstverständlich sein. was für eine freche supportstrategie mit diesen ausgleichangeboten ala kulanz und zeitschinderei. für vodafone scheint es ja + EV zu sein . kundenbindung dagegen ist kein thema.

      wahrscheinlich sind aber vodafone´s gewinne untern strich immer noch zu gut, um zu handeln. leider.
    • 1
    • 2