[SNG] Floating Inflation auf 11$ SnGs

    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Mit einer meiner Haupterkenntnisse nach dem Wiedereinstieg in SnGs ist die, dass am Flop extrem viel gecallt wird, unabhängig vom Board und wesentlich öfter, als die Wahrscheinlichkeit dem Villain Kontakt zum Flop zugestehen würde.

      Es scheint auch oft so, dass ohne Second Barrel der Gegner any Turn anspielt. Ich habe in diesen Situationen oft sehr loose All-in Situationen sogar in der early phase beobachtet. Es scheinen sich einige nicht von einer marginalen Hand lösen zu können, andere haben wohl in irgendeinem Buch gelesen, dass RunnerRunner auch Outs sind und man den ersten Runner-Treffer dann am Turn easy pushen kann.

      Ich selbst bin jetzt noch nicht zu oft in diese Situation gekommen, weil die Spieler mit diesem Spielmuster meist zur Mitte hin nicht mehr dabei, shortstacked und deshalb tight oder bigstacked und deshalb tight sind.

      Die Frage ist nur:

      Wie spielt man gegen einen solchen Gegner profitabel in den verschiedenen Phasen?

      Bluffs/Conti-Bets wohl eher nicht, auf jeden Fall jedes Quäntchen Value ausnutzen.
      Und sonst?
      Check behind Flop mit Draw für die Free Card?
      Mit Toppair gefloppt, am Turn kommt OC?
      Made Hand gegen drawheavy Board?
  • 2 Antworten