3bettet pot und die cbet?

    • winpaua
      winpaua
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 211
      hey
      ich wuerde gerne mal darueber diskutieren, wie es mit einer cbet im 3bettet pot aussieht.
      dazu hab ich ein zwei beispiele.

      Hand 1

      Spieler:
      MP3 ($5,00)
      SB ($5.50) (Hero)

      Titan No-Limit Hold'em, $0.02/$0.04

      Preflop: Hero is SB with K, A
      2 folds, UTG+2 calls $0.04, 2 folds, MP3 raises to 0.16, 2 folds, Hero raises to 0.46, 2 folds, MP3 calls $0.32,

      Flop: 3, 6, 5 ( $1.04 )
      Hero ???

      villains range:
      TT-QQ 18 kombos
      AK 9 kombos

      wenn ich jetzt 65c cbette,
      muss ich zu 39% gewinnen

      jedoch foldet er nur 33,33%.


      man kann aber davon ausgehen das ich 6 saubere outs hab.
      also in ca 12% improve ich am turn.
      wie kann ich jetzt ausrechen ob sich die cbet lohnt?

      quer übern daum gepeilt wuerde ich sagen, das es fuer mich +ev ist.

      wenn der gegner jetzt einer von der loosen fishigen sorte ist.
      sollte man dann die cbet sein lassen?

      ich glaube man brauch nicht cbettet, da er auch sehr wahrscheinlich mit overcards callen wird.





      Hand 2

      Spieler:
      MP3 ($5.00)
      SB ($5.50) (Hero)

      Titan No-Limit Hold'em, $0.02/$0.04

      Preflop: Hero is SB with Q, Q
      2 folds, UTG+2 calls $0.04, 2 folds, MP3 raises to 0.16, 2 folds, Hero raises to 0.46, 2 folds, MP3 calls $0.32,

      Flop: 3, 6, A ( $1.04 )
      Hero ???


      villains range:
      TT-QQ 13 kombos
      AK 12 kombos


      wenn ich jetzt 65c cbette.
      muss ich zu 39% gewinnen

      jedoch foldet er ca 50%.
      also lohnt es sich.


      wenn ich ihn jetzt aber AQ noch geben wuerde. sollte das ganze -ev sein.
      da er nur noch 1/3 seiner range wegwirft. ich aber zu 39% gewinnen muss.




      was sagt ihr dazu
  • 3 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      allgemein cbette ich im rr pot ziemlich viel, da
      - die leute dort meist sehr "ehrlich" spielen. bluffraises und floats sieht man seltener.
      - der leverage effekt schon am flop stärker greift als im singleraised pot
      - man bessere odds auf die cbet bekommet, da die im rr pot idr kleiner ausfällt
      - die leute ihre toprange meist 4betten und oft overcards zu ihrem PP oder OCs ohne hit floppen
      - unsere percieved range stärker ist

      du gibst beiden villains sehr definierte callingranges, sowohl preflop, als auch postflop. das kommt in der realität so fast nie vor.

      h1: es handelt sich formal um einen semibluff und die berechnung für das flopplay ist relativ einfach, aber leider nicht sehr hilfreich, da die hand am flop ja nicht vorbei ist.

      h2: was genau soll es dir bringen, wenn er hier TT-QQ foldet und dich nur mit AK callt? deine rechnung macht nur sinn, wenn du selbst air hättest.
    • winpaua
      winpaua
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 211
      Original von Benzodiazepin
      allgemein cbette ich im rr pot ziemlich viel, da
      - die leute dort meist sehr "ehrlich" spielen. bluffraises und floats sieht man seltener.
      - der leverage effekt schon am flop stärker greift als im singleraised pot
      - man bessere odds auf die cbet bekommet, da die im rr pot idr kleiner ausfällt
      - die leute ihre toprange meist 4betten und oft overcards zu ihrem PP oder OCs ohne hit floppen
      - unsere percieved range stärker ist

      du gibst beiden villains sehr definierte callingranges, sowohl preflop, als auch postflop. das kommt in der realität so fast nie vor.

      h1: es handelt sich formal um einen semibluff und die berechnung für das flopplay ist relativ einfach, aber leider nicht sehr hilfreich, da die hand am flop ja nicht vorbei ist.

      h2: was genau soll es dir bringen, wenn er hier TT-QQ foldet und dich nur mit AK callt? deine rechnung macht nur sinn, wenn du selbst air hättest.
      was ist der leverage effekt?


      h1:
      ohne hit werde ich auf solch einem trockenen board nicht weiter ballern am turn.
      wozu auch, er hat flop gezeigt das er eine made hand haelt.
      somit ist das spiel am turn vorbei, wenn ich kein A,K hitte.

      h2:
      naja wenn ich weiß das er passiv ist und nicht seine MP bettet. macht es doch mehr sinn selber zu betten. er foldet doch genug.

      wenn er jedoch seine MP bettet koennte man auch c/c spielen um noch value zu bekommen.
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 3.611
      im 3bettet pot hast du eine extrem starke range und kannst die geschichte sehr gut weitererzählen.
      ich cbette auch nahezu jede flop.
      es gibt auch ne relativ neue videoserie, nennt sich 1,2,3-bet oder so ähnlich, die genau dieses thema behandelt.

      und grundsätzlich musst du auch nicht ganz so hoch cbetten, etwa halber pot reicht, dann wirds auf dauer noch profitabler