Schmerzensgeld

    • Rebo
      Rebo
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.757
      Hi!
      War an Tanz in den Mai auf einer Party und ein besoffener Freund hat mir mit der flachen Hand aufs Ohr gehauen.
      Dadurch ist mein Trommelfell geplatzt und ich wurde noch in der gleichen Nacht operiert.
      Jetzt fehlen mir 50% meines Trommelfells und die Hörleistung im linken Ohr beträgt momentan 35% und ich habe einen Tinitus, muss Antibiotikum und Schmerzmittel nehmen und niemand weiß, ob ich bald wieder richtig hören kann und der Tinitus verschwindet.

      Da wir Freunde sind, werde ich ihn nicht Anzeigen oder ähnliches, aber ich habe gerade gehört, dass das notwendig ist, damit seine Haftpflicht die Behandlungskosten und Schmerzensgeld übernimmt.
      Hat jemand Ahnung davon? Danke im Voraus
  • 10 Antworten
    • WuaghhhhXMA
      WuaghhhhXMA
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2008 Beiträge: 1.284
      Kann dir nicht weiterhelfen, aber gute Besserung!

      Hab auch schon viele Probleme mit meinen Ohren gehabt:
      Vor 3 Monaten Hoersturz einseitig mit 95% Hoerverlust, hat sich zum Glueck wieder recht stabilisiert, aber immernoch vermindert + (zum Glueck nur leiser) Tinitus. Kam ohne Einwirkungen von aussen ueber Nacht und wurde direkt behandelt und ist trotzdem nicht vollkommen geheilt.
      Da merkt man erst wie sehr man auf das/die Ohren angewiesen ist, vor allem die erste Zeit muss man echt im Strassenverkehr aufpassen etc.
      Als Kind auch monatlich Mittelohrentzuendungen etc. Hatte auch schon Roehrchen im Trommelfell etc.


      Kann dir nur nochmal Gute Besserung wuenschen.
    • opfa
      opfa
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.10.2009 Beiträge: 6
      Ernsthaft: Bei Geld hört die Freundschaft auf.

      und wenn es ein Freund ist wird er verstehen dass du auf Nummer Sicher gehen musst. du wirst mglweise den rest deines Lebens beeinträchtigt sein.

      Als ich nem Freund mal das Auto angefahren habe, hab ich darauf gedrängt dass ichs meiner Versicherung melde. Eben weil sonst bei solchen Sachen ohne Rechtssicherheit ganz schnell mal das Vertrauensverhältnis kaputt gehen kann.

      Informier dich bei der Haftpflicht ob du wirklich Anzeige erstatten musst damit bezahlt wird, bzw. was die Konsequenzen sind wenn du´s nicht machst.

      Wenn er iwann sagt er könne sich nicht mehr erinnern, hast du das nachsehen.

      Benutz deinen Kopf und ignorier deine Gefühle mal bitte in deinem eigenen Interesse.
    • arod22222
      arod22222
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 1.188
      Original von Rebo
      Hi!
      War an Tanz in den Mai auf einer Party und ein besoffener Freund hat mir mit der flachen Hand aufs Ohr gehauen.
      Dadurch ist mein Trommelfell geplatzt und ich wurde noch in der gleichen Nacht operiert.
      Jetzt fehlen mir 50% meines Trommelfells und die Hörleistung im linken Ohr beträgt momentan 35% und ich habe einen Tinitus, muss Antibiotikum und Schmerzmittel nehmen und niemand weiß, ob ich bald wieder richtig hören kann und der Tinitus verschwindet.

      Da wir Freunde sind, werde ich ihn nicht Anzeigen oder ähnliches, aber ich habe gerade gehört, dass das notwendig ist, damit seine Haftpflicht die Behandlungskosten und Schmerzensgeld übernimmt.
      Hat jemand Ahnung davon? Danke im Voraus
      die haftpflichtversicherung will ich mal sehen....alkohol...vorsätzlicher schlag aufs ohr....
    • Rebo
      Rebo
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.757
      Original von opfa
      Ernsthaft: Bei Geld hört die Freundschaft auf.

      und wenn es ein Freund ist wird er verstehen dass du auf Nummer Sicher gehen musst. du wirst mglweise den rest deines Lebens beeinträchtigt sein.

      Als ich nem Freund mal das Auto angefahren habe, hab ich darauf gedrängt dass ichs meiner Versicherung melde. Eben weil sonst bei solchen Sachen ohne Rechtssicherheit ganz schnell mal das Vertrauensverhältnis kaputt gehen kann.

      Informier dich bei der Haftpflicht ob du wirklich Anzeige erstatten musst damit bezahlt wird, bzw. was die Konsequenzen sind wenn du´s nicht machst.

      Wenn er iwann sagt er könne sich nicht mehr erinnern, hast du das nachsehen.

      Benutz deinen Kopf und ignorier deine Gefühle mal bitte in deinem eigenen Interesse.
      Es geht mir darum, dass ich kein Interesse an Geld habe, was aus seiner Tasche stammt.
      Wenn mir aber Geld von seiner Versicherung zusteht, will ich das nicht liegen lassen.

      @arod22222
      Er wollte mir eine Backpfeife geben, ich habe versucht auszuweichen und er hat mich am Ohr getroffen.
    • nordrabe
      nordrabe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.183
      Original von Rebo
      Es geht mir darum, dass ich kein Interesse an Geld habe, was aus seiner Tasche stammt.
      Wenn mir aber Geld von seiner Versicherung zusteht, will ich das nicht liegen lassen.
      :facepalm:
    • opfa
      opfa
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.10.2009 Beiträge: 6
      Liebe vergeht, Hektar besteht.

      Mit Freundschaft verhält es sich manchmal genauso.

      Im Endeffekt geht es mich nichts an wie du dein Leben führst, jedoch kann ich dir gleich sagen:

      Wenn dein Hörvermögen nicht vollständig zurückkehrt, wirst du dich für immer an den Vorfall erinnern. Er wirds in 1-2 Jahren vergessen haben, und sich möglicherweise ins Fäustchen lachen...

      Du scheinst mir sehr jung zu sein... Ich bin mittlerweile über 30 und meine altruistischen Verhaltensweisen nachezu abgelegt, weil es einfach zum eigenen Nachteil ist. Würde mich freuen wenn du über meine Posts nachdenkst.

      Mit unvollständigem Hörvermögen kannst du evtl auch in der Berufswelt Nachteile erfahren. Dafür ist er als Verursacher verantwortlich... Es entsteht dir möglicherweise in der Zukunft ein wie auch immer gearteter Schaden, wofür du ihn belangen kannst, dies aber aus emotionalen Gründen nicht willst.

      Nimm dir Zeit für diese Entscheidung, und hinterfrag Gedankengänge wie "Loyalität...", "...unter Kumpels erstattet man keine Anzeige" etc. ganz genau...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von arod22222
      Original von Rebo
      Hi!
      War an Tanz in den Mai auf einer Party und ein besoffener Freund hat mir mit der flachen Hand aufs Ohr gehauen.
      Dadurch ist mein Trommelfell geplatzt und ich wurde noch in der gleichen Nacht operiert.
      Jetzt fehlen mir 50% meines Trommelfells und die Hörleistung im linken Ohr beträgt momentan 35% und ich habe einen Tinitus, muss Antibiotikum und Schmerzmittel nehmen und niemand weiß, ob ich bald wieder richtig hören kann und der Tinitus verschwindet.

      Da wir Freunde sind, werde ich ihn nicht Anzeigen oder ähnliches, aber ich habe gerade gehört, dass das notwendig ist, damit seine Haftpflicht die Behandlungskosten und Schmerzensgeld übernimmt.
      Hat jemand Ahnung davon? Danke im Voraus
      die haftpflichtversicherung will ich mal sehen....alkohol...vorsätzlicher schlag aufs ohr....
      dafür ist sie doch da..
    • opfa
      opfa
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.10.2009 Beiträge: 6
      Original von TheKami
      Original von arod22222
      Original von Rebo
      Hi!
      War an Tanz in den Mai auf einer Party und ein besoffener Freund hat mir mit der flachen Hand aufs Ohr gehauen.
      Dadurch ist mein Trommelfell geplatzt und ich wurde noch in der gleichen Nacht operiert.
      Jetzt fehlen mir 50% meines Trommelfells und die Hörleistung im linken Ohr beträgt momentan 35% und ich habe einen Tinitus, muss Antibiotikum und Schmerzmittel nehmen und niemand weiß, ob ich bald wieder richtig hören kann und der Tinitus verschwindet.

      Da wir Freunde sind, werde ich ihn nicht Anzeigen oder ähnliches, aber ich habe gerade gehört, dass das notwendig ist, damit seine Haftpflicht die Behandlungskosten und Schmerzensgeld übernimmt.
      Hat jemand Ahnung davon? Danke im Voraus
      die haftpflichtversicherung will ich mal sehen....alkohol...vorsätzlicher schlag aufs ohr....
      dafür ist sie doch da..
      Wenn vorsätzliche Körperverletzung vorliegt, hat eine Haftpflichtversicherung je nach Vertragsgestaltung mindestens Regressansprüche gegen den Inhaber der Verischerungspolice, wenn sie nicht sogar die Zahlung verweigern darf. Allgemein hat man einen Standardvertrag.

      @OP: Geh doch mal zu einem guten Rechtsanwalt und lass dich von dem beraten.
    • Kjubie
      Kjubie
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2010 Beiträge: 100
      Also Behandlungskosten und Schmerzensgeld sind zwei unterschiedliche Dinge, die auch unterschiedlich behandelt werden.

      1) Behandlungskosten brauchst du dich nicht drum zu kümmern. Ich gehe davon aus, dass du ne Krankenversicherung hast. In der Regel gibt es ne Vereinbarung zwischen Krankenversicherungen und Haftpflichtversichrern das Personenschäden 50/50 bei solchen/ähnlichen Fällen geteilt werden. Brauchst dich selber aber nicht drum kümmern. WEnn jemand irgendwas von dir will, wird er sich melden.

      2) Schmerzensgeld: Du brauchst deinen Freund nicht anzeigen, um SChmerzensgeld zu fordern. Generell reicht es, wenn du von ihm schmerzensgeld in Summe X forderst und wenn er Summe x zahlt ist doch alles im Lot.
      Wollt ihr nun, dass die Haftpflichtversicherung zahlt, muss er die an ihn gerichteten Ansprüche an die Haftpflichtversicherung weitereichen. DIese wiederrum prüft a) ob Deckung für einen solchen Fall besteht und b) ob dein Kumpel haften musste. Sofern beides bejaht wird, gut möglich, dass du das SChmerzensgeld ohne Anzeige und ohne Gang vors Gericht erhälst. Lehnt die Versicherung ab, kann man das erst anhand der Ablehnungsgründe wirklich weiter beurteilen.

      Was die Frage des Vorsatzes angeht: da ich den Sachverhalt nicht kenne, weiß ich auch nicht obs Vorsatz war. Aber sicher ist, dass bei Vorsatz kein Regressanspruch des Versicheres besteht, sondern Leistungsfreiheit. Denn Vorsatz ist in der privaten Haftpflichtversicherung ausgeschlossen.
      Also als gut gemeinten Tip: formuliert die Schadenanzeige sorgfältig... da habt ihr beide was von ^^.

      Edit: und wenns vorsatz war und er dir das schmerzensgeld nicht freiwillig zahlt, hilft wohl nur eine zivilgerichtliche lösung. ich glaube eine anzeige ist dafür auch nicht notwendig. aber das hattest du ja schon gesagt, dass du nicht sein geld willst. aber bei vorsatz wirds eng, dass da ne versicherung zahlt.
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .