FL momentan die falsche Wahl?

    • ulum
      ulum
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 163
      Vorerst sei gesagt, dass ich erst seit kurzem dabei bin - allerdings habe ich zeitgleich mit einem Bekannten angefangen, wodurch ich (soweit möglich) eine gewisse Vergleichsmöglichkeit zum NL habe.

      Momentan spiele ich die FL Micro-Limit Tische - hierbei orientiere ich mich genau an den Strategieartikeln, welche ich inzwischen sehr gut verinnerlicht habe und auch solide umsetze.
      Mein Bekannter spielt, wie bereits erwähnt, momentan NL Micro-Limit Tische.
      Unsere Fähigkeiten und Spielverständnis sind auf einem Level, wir haben uns schon sehr oft gegenseitig über die Schulter geschaut.

      Daher bezieht sich meine Vergleichsmöglichkeit auch nur auf die kleinen Limits, doch gerade hier stelle ich momentan große Unterschiede fest:

      Zum einen gibt es, im Vergleich zum FL, wesentlich mehr NL Tische - unabhängig von der Uhrzeit.
      Weiterhin kommen mir die FL Tische wesentlich zäher vor - während beim NL häufig wirklich fast alles an Händen gespielt wird, sind beim FL selten mehr als 2-3 Spieler am Flop dabei. Und auch ganz allgemein scheinen an den FL-Tischen einfach die stärkeren Spieler zu sitzen.
      Wenn ich mir anschaue wie mein Bekannter seine BR kontinuierlich verbessert /in den Limits aufsteigt und das nur weil, nach eigener Aussage (wenn ich ihm zuschaue sehe ich es auch selber), die Spieler einfach so schlecht spielen überlege ich langsam auch auf NL umzusteigen.

      Simpel ausgedrückt: sind an den NL-Tischen wirklich so viel mehr Fische wie es den Anschein hat? Oder ändert sich das in den späteren Limits vllt. noch?
      Ist es als Einsteiger momentan wirklich sinnvoller NL zu spielen?
  • 3 Antworten
    • Alexandra99
      Alexandra99
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 267
      Ich kann deinen Ausführungen nur zustimmen. Wenn ich FL 5/10 ct spiele, dann gehts richtig zäh. Bei NL 2/4 ct kommt immer mal wieder einer, der irgend einen Mist called und called und called und... ja und dann gibts bei diesen limits oft auch mal nen pot jenseits der 5 Dollar.
      Wichtig dabei ist allerdings absolute Selbstbeherrschung, denn ansonsten bist du derjenige, der die 5 Dollar reinlegt.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich spiele momentan FL FR .5/1. Da werden die Fische schon weniger. Aber auf .15/.3 oder .25/.5 wimmelt es nur so von Fischen. Musst halt ein bißchen Table-Selection betreiben und auch mal den Tisch wechseln, wenn du merkst, dass viele Sharks an dem Tisch sitzen.

      NL kann ich nicht beurteilen.

      Spiel einfach das, was dich mehr reizt.
      Ich persönlich möchte erstmal meine FL-Skills verbessern und mich auf höheren Limits (1/2 oder 2/4) etablieren. Dieses Ziel habe ich mir gesetzt. Bis ich das erreicht hab, wirds eh noch lange Zeit dauern. Wenn ichs irgedwann erreicht hab, suche ich mir evtl. eine neue Herausforderung. Vielleicht dann nochmal NL von vorne anfangen. Meine Freunde spielen nämlich auch alle NL und wollen mich immer zum Wechsel auf NL bewegen.
    • vize2002
      vize2002
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 263
      Also ich würd' dir mal raten: Spiel das, was dir mehr Spaß macht, mehr liegt.

      Denke aber nicht, dass man in FL kein Geld mehr machen kann. Und Fische gibts auch genug...