Sportstudenten (Köln?) hier ?

    • dough
      dough
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 520
      hi,

      ich wollte mal so in die Rund efragen ob hier jemand Sport studiert, vorzugsweise in Köln oder auch in München? Da ich mir selbiges überlege wollte ich mal n paar Informationen einholen.
      Wenn es wirklich jmd. gibt dre das macht soll er doch mal so kurz berichten wie es ist, was man so macht usw.
  • 15 Antworten
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Stane1985 glaube..


      Achja die braungebrannten Spowis - die mit ihrem Muscle-Shirts und durchtrainierten Armen .. :heart:
      Nur leider ham'se selten was im Kopf..

      Spowis sind die KFZ-Mechaniker unter den Studenten. ;C
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      Original von alaris


      Spowis sind die KFZ-Mechaniker unter den Studenten. ;C
      lol & agree :D
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      irgend was gegen kfz-meschanicker auszusetzten?
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Alle Geisteswissenschaftler hören sich gerne selber redenund Naturwissenschaftler sind durchweg Nerds. Alles komplett? Nicht gerade der beste Weg um seine Überlegenheit darzustellen ;) Der Umstand, dass der Anteil der Plinsen in den Sportwissenschaften höher liegt, ist nicht abzustreiten, dafür aber umso ironischer.

      Zum Studium selbst: Da ich noch im Diplomstudiengang feststecke, kann ich dir durch die Umstellung auf B/M nichts Genaues über die Strukturveränderungen sagen. Im Grundstudium wartet eine breite Palette an theoretischen und vorallem praktischen Kursen auf dich. In der Praxis müssen 2 Mannschaftssportarten, eine Rückschlagsportart sowie 3 von 4 Individualsportarten (Schwimmen, Turnen, LA und Gymnastik/Tanz :D ). Die letzte Gruppe wird von Exoten wie Fechten, Segeln, Schiessen, Judo, Bahnrad/MTB etc. gebildet.
      Im Theorieteil trifft man auf: Funktionelle Anatomie, Physiologie, Traumatologie, Sportpädagogik/psychologie/geschichte/philosophie, Statistik, Biomechanik, Trainings&Bewegungslehre und eine Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten. Im Anschluss finden aufbauende Seminare statt.

      Persönlicher Eindruck: Der Aufbau des Studiums ist durch die relativ freie Kursbelegung ziemlich Flexibel. Was man aus dem Studium macht hängt ja immer vom Studenten ab, bei SpoWi vielleicht sogar noch ein Stück mehr. Man wird in den Kursen selten durch Punktesysteme kontrolliert, der Grad der Mitarbeit/Ausarbeitung ist also (fast) frei wählbar ;) Es besteht auch häufig die Möglichkeit als Proband an Versuchs/Messreihen teilzunehmen. Eignet sich ganz gut um in die verschiedenen Institute (Biomech., Doping etc) reinzuschnuppern und sich eventuell ein Praktium zu sichern.
      Köln als Stadt ist nicht zu verachten, die Lage der Spoho mMn optimal.

      Vielleicht kannst du deine Fragen auch etwas gezielter stellen.

      ps: Bin nicht der einzige Sportstudent im Forum ;)
    • dough
      dough
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 520
      erstmal danke husker.

      hab mir halt mal die homepage von köln mal angeschaut und nicht direkt gefunden, wie man sich denn ab dem WS 07/08 bei der DSHS bewirbt. kannst mir da weiterhelfen?
      ausserdem, wie sieht es mit der eignungsprüfung aus, hab sie noch nicht gemacht. wann hast du sie denn gemacht?
      wie sieht es bezüglich der abinoten aus, wird viel wert darauf gelegt und wie wird die eignungsprüfung gewichtet?
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Bei der Eignungsprüfung gibt's nur bestanden oder nicht. Spezifische Leistungen werden wohl höchstens inoffiziell gewertet wenn's eng wird. Wenn du bestehst geht's normal mit NC weiter. Hier gibt's eigentlich alle Formulare. Je nach Studiengang läuft die Anmeldung auch über die ZVS. Aufnahmeprüfung habe ich Sep. 04 gemacht.
    • dough
      dough
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 520
      und seit wann studierst du?
      denn die schreiben da, dass es DRINGEND empfohlen wird, dass man die eign. prüfung schon 1 jahr vorher macht.
      die seite kenn ich ja schon, dadurch, dass man sich aber ab dem WS 07/08 bei der DSHS anmelden muss und nicht mehr bei der zvs hab ich kein formular gefunden.
      und wie läuft das ab? man bewirbt sich doch erst, oder? und dann macht man die eign.prüfung, oder andersrum?
      und wie läuft das mit dem abischnitt, was braucht man denn da so ungefähr, ich hoff mal die anforderungen sind net so hoch!!
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Also ich studiere seit WS 05, also auch ein Jahr nach der Prüfung. Zur Note kann ich keine genaue Auskunft geben. Nur soviel, habe mich aus der Schweiz beworben, mein Zeugnis wurde dank bürokratischem Schwachsinn auf 3.0 gesetzt was dann bei der Erstbewerbung (SS 05) natürlich nicht gereicht hat. Bin dann zum Bund gegangen und hab natürlich nach 3,5 Monaten ein Schreiben bekommen, dass ich doch angenommen werde :rolleyes: Fazit: Ich denke mal <2.5 reicht und erledige es Frühzeitig ;) Wenn ich mich recht erinnere, musste man zur Anmeldung schon das Zertifikat der bestandenen Aufnahmeprüfung mitsenden. In den Formularen steht auf jeden Fall, was alles benötigt wird.
      Ansonsten gibts noch nette Leute bei der Studienberatung oder im Sekretariat die dafür bezahlt werden organisatorische Fragen zu beantworten ;)
    • Clementine
      Clementine
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 261
      Bezüglich der Aufnahmeprüfung in Köln:

      Denk bitte nicht, "ja ich bin schon ein guter Sportler und durchtrainiert" etc. die Prüfung sei ein Kinderspiel.

      Die Prüfung ist nicht ohne!
      Du musst in allen Disziplinen die Mindestanforderungen erfüllen. In einer Diszplin darfst Du durchfallen. Beispiele:

      - 100m in 13,5 sec.
      - Hochsprung 1.50 m
      - Kugel 8 m
      - Schwimmen ist auch ordentlich.
      - Langlauf, Badminton etc...
      - Dazu noch so Spezialdisziplinen wie Turnen. Am Reck nen schönen Aufschwung /Sprungkippe und einmal um die Stange rum :-)

      Es ist alles machbar, allerdings scheitern unheimlich viele daran, dass Sie einfach zwei von den ganzen Sportarten nicht so drauf haben... Du musst vorher trainieren ! Gab mal nen Bericht im Fernsehen vor nicht allzulanger Zeit über die Aufnahmeprüfung dort, google mal.

      Falls Du es schaffen solltest: Zieh bloß nicht in das Studentenwohnheim (aka "Spermabunker") an der Spo (so die offizielle Abkürzung in Köln). Da haben schon viele Ihr Studium im "Doping" (Kneipe im Studentenwohnheim) vermasselt :-)

      Wenn Du diese "Grundregeln" :D beachtest kannst Du dort ne Menge fun haben. Ne ordentliche Beachvolleyballanlage, Schwimmbad usw. Studium selber ist locker machbar.
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Haha, die Reportage war klasse.
      Ich würde, um sowohl Aufnahmeprüfung und auch das Studium zu packen, diese Disziplinen ca. ein 3/4 Jahr trainieren.

      Gerade bei Weitwurf und Schwimmen haben sich da große Lücken aufgetan.
    • dough
      dough
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 520
      die aufnahmeprüfung selber sollte kein problem sein.
      leichtathletik ist easy.turnrn passt scho.schwimmen reichts auch.und mannschafts- sowie rückschlagsportarten sind gar kein thema.
      mach mir eher sorgen um meinen abidurchschnitt. :(
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Weitwurf
      Setzen, 6! ;) Die Knackpunkte bei den Aufnahmeprüfungen sind eindeutig: Kugelstossen (nicht die Weite sondern Technik) und Technikabnahme Schwimmen. Der Rest wird sowas von locker kontrolliert, dass einem teilweise schlecht werden könnte. Es gilt nur mal wieder, dass die Summe grösser ist als ihre Einzelteile ;) Ich würde empfehlen das ganze Program mal an einem Tag durchzuspielen.

      Was die Wohnung angeht: Hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich wohne im Turm und finde es optimal. 2 Minuten zur Spoho, geile Aussicht auf Köln, Katzensprung zum Stadtwald/Leichtathletikstadion, Beachanlage, Hallenbad, Freibad und Fussballstadion. Wenn du allerdings jemand bist der dem Ikea-Nest-Bau fröhnt, musst du dir was anderes suchen.

      @Clementine
      Was du aufschreibst sind die Daten des Studiums, nicht der Aufnahmeprüfung.
      Prüfungsanforderungen

      Das Doping wurde ja nun endlich generalüberholt und ist keine Spelunke mehr. Vielleicht sind da jetzt auch mal Menschen anzutreffen.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Original von alaris
      Achja die braungebrannten Spowis - die mit ihrem Muscle-Shirts und durchtrainierten Armen .. :heart:
      Nur leider ham'se selten was im Kopf..
      Ich glaub es hackt :D :D

      Im ernst: Studiere jetzt seid Oktober und meine Gefühle sind gemischt. Bis her zwar viele gute Dozenten gehabt aber ein paar sind einfach nur schlecht! Außerdem sind ein paar theoretische Sachen echt zum kotzen!

      Aber alles nicht soo einfach wie es alle sagen (z.B. alaris :P )
    • ampel456
      ampel456
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 659
      Original von Husker
      Köln als Stadt ist nicht zu verachten, die Lage der Spoho mMn optimal.
      also ich finde die lage der spoho nicht sehr optimal..
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Gut, dann haben wir ja jetzt 2 völlig unbegründete, sich widersprechende, Meinungen.