PLO8-Strategien für späte Turnierphase

    • Karthager216
      Karthager216
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2009 Beiträge: 84
      Wie geht Ihr in der späten Turnierphase vor?

      Da man nicht einfach gute Hände pushen kann, steh ich häufiger vor folgender Situation:

      Mit einem 10 BB Stack erhöhe ich eine "mittelgute" Hand (Bsp. A2xx). Entweder der Raise geht durch und man stiehlt die Blinds oder ein Spieler callt oder ein Spieler raist.


      a) Ist es überhaupt sinnvoll mit dieser Hand zu versuchen zu stehlen oder sollte man auf sehr sehr gute Hände warten, was mMn sehr viele Spieler machen, was das stehlen der Blinds durchaus attraktiv macht?

      b) Wenn man ein Reraise erhält, müsste man All-In callen und läuft häufig gegen eine bessere Hand, die einen wenn man wirklich A2xx hält relativ einfach dominieren kann. Ist es besser dann mit 7-8BB noch zu folden und weiterzuspielen oder einfach die Chips in die Mitte und hoffen?

      c) Ein Spieler callt, Continuation all in (fast) Any flop?
  • 3 Antworten
    • pmoneyx1
      pmoneyx1
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 4.787
      a) Musst halt den Table bissle beobachten obs leute gibt wo du FE hast.
      Stehlen ist ohne Ante halt nicht so profitable wie in anderen varianten.
      Dennoch wenn du siehst, hinter dir sind noch 1-2 leute die ziemlich weak sind
      kannst auch mit mittelstarken händen mal stehlen gehen.

      Aus mp oder early würd ichs nicht machen, wenn du nicht bereit bist
      reinzustellen, weil du kaum bis gar keine FE hast.

      b) Kommt drauf an ob deine hand double suited ist oder du gute connector hast
      So hände wie A27J non suited kann man early mit 10bb auch mal folden.

      Habe jetzt 2 Jahre nicht gespielt und weiß nicht wie sich alles entwickelt hat,
      aber früher konntes du in plo8 gerade in turnieren einfach schön nity spielen
      und dich mit nuts auszahlen lassen.

      c) Sagen wir wieder A27J würde eher versuchen bei weaken spielern auf schlechten flops wie 993 versuchen mit cbet pot klar zu machen. und bei maniacs einfach first in check oder behind checken, weil die gerade mit genug chips oft noch den turn sehen wollen.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.817
      Du musst hier zwei grundsätzlich verschiedene Situationen unterscheiden, entweder du bist schon am Final table oder nicht. Wieso ist das so wichtig, wenn die Chips reingehen Preflop sind die Equitys oft nahe beieinander. Genau das willst du jedoch nicht haben wenn du am FT bist und den anderen nicht coverst. Wenn du hingegen noch nicht am FT bist spielt das keine grosse Rolle und du kannst im zweifelsfall auch gambeln.

      Ich betrachte jetzt mal nur die Situation bei der du noch nicht am FT bist und 10 BB hast. Wenn der Steal durchgeht gewinnst du 1,5 BB. Wenn nicht und du wirst gepushed hast du im Durchschnitt mit solchen Händen etwa 45% Equity, dh. du bekommst 45% von 10+10+1,5 = 21,5 wieder was 9,675 BB entspricht und du somit 0,325 BB verlierst. Was sofort klar anschaulich ist ist das der Steal nur sehr selten durchgehen muss um das play profitabel zu machen.
      Das bedeutet das solche Hände mit geringer Anzahl von BB immer ein klarer Raise sind sofern Payoutstructur und Ladderprinzip noch keine Rolle spielen.

      Den Fall das jemand called lass ich mal ausser betracht da hier die profitabilität einfach sehr stark davon abhängt wie gut der Spieler ist gegen den man spielt und wie gut man selbst ist, in der Regel wird man aber eine Situation mit leicht positivem EV haben da die Gegner nicht gut sind und auch keine extrem starken Hände haben wenn sie nur callen.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Seh ich ähnlich wie Orca, hab aber bislang noch keine großen Erfolge in den MTTs gehabt ;)