Je größer BR, desto mehr Respekt am Tisch

    • Haiku
      Haiku
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 216
      Spielte gerade auf zwei Tischen (0.15/0.30) und bekam auf beiden AQo gleichzeitig. Hatte auf dem einen Tisch einige Pötte kassiert, während ich auf dem anderen minus gemacht hatte.
      Die Reaktionen meiner Mitspieler waren an den Tischen völlig unterschiedlich. Auf dem ersten Tisch foldeten alle, bis auf den größten Fisch, der mich schön runtercallte. Auf dem anderen Tisch (mit meinem loser-image) stiegen fast alle trotz meines raise in die Hand ein, die ich dann nach ungünstigem flop und action der Gegner folden mußte.
      Zufall oder habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht, daß mit steigender BR auch der Respekt der Gegner vor einem wächst und entsprechend auf raises reagiert wird?
  • 17 Antworten
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Move up to where they respect your raises! :D

      Ist wohl Zufall.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ist wahrscheinlich das gleiche wie mit der Zeit die vergeht bis jemand seine Aktion macht. Eigtl sollte es egal sein aber es gibt trotzdem Leute die davon beeinflusst werden.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      Kommt mir aber auch manchmal so vor, als würde die Stackgröße am Tisch das Verhalten mancher Gegner beeinflussen.
      Hab mir auch schon überlegt, immer mit nem krummen Betrag an den Tischen einzusteigen^^ Das sieht so danach aus, als wolle man den Rest seiner BR auf nem höheren Limit verzocken.
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      na ja, glaube dass hat damit wenig zu tun, hattest halt pech, dass auf dem einen tisch relativ viele gute starthände im umlauf waren und auf dem anderen gar keine

      wer kennt z.B. nicht die tage wo man AA raist und alle steigen aus, dann gibt's wieder tage an denen man raist und auf einmal cappen 5 leute mit und am ende wirste weggeluckt^^
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von wusah
      Kommt mir aber auch manchmal so vor, als würde die Stackgröße am Tisch das Verhalten mancher Gegner beeinflussen.
      Hab mir auch schon überlegt, immer mit nem krummen Betrag an den Tischen einzusteigen^^ Das sieht so danach aus, als wolle man den Rest seiner BR auf nem höheren Limit verzocken.
      Ich hab ma überlegt mich immer mit 50,01$ einzukaufen, dann ein paar vielleicht ich hätte gerade mein Geld von PS.de gekriegt und würde das jetzt auf einem viel zu hohen Limit verballern. :D
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      die erfahrung hab ich auch gemacht, allerdings sogar auf 5c/10c.....

      wenn man ein paar pötte gewonnen hat, folden sogar eigentlich als fische eingeschätze spieler auf contibets spätestens am turn, manchmal auch am river....
    • BuffyAnne84
      BuffyAnne84
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 108
      Ich hab auch oft das Gefühl, dass man mit einem größeren Stack irgendwie mehr "Eindruck" macht als mit Minimum-Stack.
      Natürlich kann man die meisten damit nicht beeindrucken, aber nicht so versierte Mitspieler haben schon mal leichter Respekt.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Wenn, dann werden die Gegner imo davon beeinflusst, ob man atm 'hot' or 'cold' ist und nicht davon, wieviel $ man am Tisch hat, wobei das ja auch indirekt davon beeinflusst wird.
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Wenn sich jemand neu an einen SH setzt und auf 0.5/1$ 100$ mitbringt, kann man sich meist schon mal die Hände reiben :-)
    • 1u21
      1u21
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 669
      Original von barthelli
      Wenn sich jemand neu an einen SH setzt und auf 0.5/1$ 100$ mitbringt, kann man sich meist schon mal die Hände reiben :-)
      Dem kann ich nur zustimmen. Spiele zwar nur an 0.25/0.5 Tischen FL, aber ich bleibe an Tischen sitzten, wenn einer mehr als 100 Big Blinds mitbringt. Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass in den meisten Fällen solche Spieler zwar nach der cahrt spielen, aber alles callen um vielleicht 2Pair oder Set zu treffen. Sind halt Fishe, aber solche, die man nicht so leicht aussaugt.
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Wie kann man denn mit mehr als 100 BBs einsteigen? Ich glaube da musst lange warten bis du dich freuen kannst :D .
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Ist mir auch schon aufgefallen, aber ich glaube, dass es weniger mit dem geld zusammen hängt, das man am tisch hat, als vielmehr die pötte die man gewonnen hat und wie man gespielt hat, sprich ob man sich nen tableimage aufgebaut hat.
    • Haiku
      Haiku
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 216
      Habe die letzten beiden Tage etwas experimentiert: Wenn es mir gelang das image eines "winning players" am Tisch aufzubauen, gelangen in der Folge auch riskante moves, z.B. blind steals eigentlich immer.
      An Tischen wo ich anfänglich verlor, bekam ich meist anschließend kein Bein mehr auf den Boden. Liegt aber sicher an mehreren Faktoren: Unangenehme/bessere Gegner, ev eigene negative Erwartung (folding winning hands).
      Als Konsequenz verlasse ich jetzt schneller mal einen Tisch an dem es nicht läuft- kA ob das die richtige Strategie ist?!
    • Sinner316
      Sinner316
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 735
      Wäre tatsächlich interessant mal auszuprobieren ob man erfolgreicher voran kommt, wenn man den Tisch verlässt, wenn man beispielsweise die ersten 2 - 3 Hände verloren hat.

      Aber ich selbst habe auch oft genug die Erfahrung gemacht, dass man nach einiger Zeit auch wieder zurück kommen kann. Ich glaube nicht dass man hier eine Art Gesetzmäßigkeit aufstellen kann
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      na ja, wenn du die ersten paar hände verlierst und relativ dick im minus bist und dadurch deine bluffs und moves nich mehr funktionieren, heisst das ja auf der anderen seite, dass deine valuebets mitgegangen werden, solltest also mehr value für deine made hands kriegen, ich hatte es auch grad, dass ich an einem tisch sehr schnell ~12BB verloren hab, ein paar Hände später war ich dann bei insgesammt +6BB, könnte sein, dass das daher kam, grad eben wurde ich z.B. von von einem gutshot ausbezahlt, der mit miesen pot odds bis zum river gecalled hat, da dann 3rd pair getroffen hat auf einem board, das nur eine karte zum str8 brauchte und trotzdem noch gecalled hat (obwohl ich flop, turn und river durchgebettet hab). könnte ja deswegen gewesen sein
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Hatte gestern jemanden mit über 100$ am Tisch auf FL/FR .05/.10 :D
      Ich freue mich generell,wenn so jemand am Tisch sitzt.
      Sagt net immer viel aus aber meist wollen sie nur beeindrucken,vor allem unerfahrene Spieler.

      Sagt meiner Meinung nach nix über die Spielstärke aus und je mehr sie am Tisch haben,desto mehr kannst du ihnen abknöpfen.

      Sollte gar net beeindrucken.
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      na ja, bei fl isses ja nich sooo entscheidend, wieviel man am tisch hat, sollten nur mehr wie 12BB sein, dann kannste eine hand durchcappen, hab mich gestern mal n bissl zum spass an nen 0.05/0.1 tisch gesetzt und da hat sich einer mit $1.800 drangesetzt^^ hab ihn dann gefragt ob er das alles verspielen will