Wasserbett sinnvoll?

    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.873
      Moin zusammen,

      da ich ab dem 01.06. in ne neue Wohnung ziehe bin ich im Moment am überlegen mir ein Wasserbett zu kaufen.

      Hab jetzt hier schon einige Beiträge zum Thema Wasserbett gefunden, allerdings stellen sich mir noch ein paar Fragen, ausserdem hätte ich am liebsten ein paar Tripreports (laut der gefundenen Beiträge haben hier einige Leute ja ein Wasserbett, Hi Kavalor. ;) )

      Die erste und schon fast wichtigste Frage die sich mir stellt:

      Macht es überhaupt Sinn eins zu kaufen, wenn man "Bauchschläfer" ist? Also ich schlafe zu 90% auf dem Bauch, zu 9,9% auf der Seite und zu 0,1% auf dem Rücken (eigentlich nur wenn ich voll bin und es mir egal ist wie ich liege :D ).

      Was würdet ihr ausserdem empfehlen, was man unbedingt beachten muss? Irgendwelche besonderen Features, die man unbedingt brauch? Sollten es z.b. zwei Wasserkerne sein (bin zwar atm. single aber hab trotzdem mal den ein oder anderen "Besuch")? Wieviel Geld sollte man mindestens/maximal ausgeben?

      Werde mich, wenn ich Urlaub hab, mal in nem Wasserbettengeschäft umhören, würde bis dahin aber schon gerne ein paar Tips haben worauf man achten sollte.



      Cliffs:
      - Wasserbett als Bauchschläfer sinnvoll?
      - wichtige/notwendige Wasserbettfeatures?
      - empfehlenswerte Preisspanne?
      - Tripreports erwünscht
      - Spam unerwünscht
  • 60 Antworten
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.873
      Was ich noch ergänzen möchte:

      Hab im Moment ne ~800€ 7 Zonen Kaltschaummatratze + 200€ Rost und schlaf da ziemlich beschissen drauf!
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      wenn man aufm bauch schläft, solls wohl nicht so weich sein, denke wasserbett bringt da nix.

      außer penis oder brüste gibts ja nix, was in die matratze einsinken soll, denke es besteht eher die gefahr, dass man mim becken/unten bauch einsinkt und mit hohlkreuz schläft!
    • kistee
      kistee
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2010 Beiträge: 342
      Also ich habe seit letztem Jahr eins und es ist einfach total Nuts!

      Schlafe super gut, an das wackeln gewöhnt man sich relativ schnell die wärme etc ist mega geil für den rücken!

      Habe durch meinen Sport(Ringen Brazilian Jiu Jitsu und Thaiboxen/Boxen) relativ oft Schmerzen gehabt als Schwergewicht nach harten Einheiten, das Bett hat bisher alles in einer Nacht gerichtet!


      Allerdings kannst du nicht sonderlich gut darauf ballern, war für mich fast ein Grund keines zu kaufen..


      mfg
    • TheRealJoker
      TheRealJoker
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 281
      Wuerde hier keinesfalls sparen, das A & O ist einfach Probeliegen, ein kompetentes Geschaeft hat immer die Option Matratzen die Nacht ueber zu testen.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.873
      Danke für die Antworten. Das mit dem durchliegen und Hohlkreuz ist natürlich ein Argument, genau das könnte auch das Problem an meiner aktuellen Matratze sein weil die relativ weich ist.

      Das mit dem "ballern" ;) ist für mich auch ein Argument, das fucked (im wahrsten Sinne) wirklich ab.

      Sparen hatte ich auch nicht vor, ich denke wenn es eins werden sollte wird es auf jeden Fall eins mit zwei Wasserkernen, hab jetzt mehrfach gelesen, dass das grade bei zwei Personen im Bett wesentlich angenehmer ist.
    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Ich bin auch stolzer Besitzer eines Wasserbettes . Ich habe mich für die natürlichste Variante entschieden und mir ein absolut unberuhigtes Wasserbett genommen.

      Ich bin auch Bauchschläfer und kann dir dazu sagen:

      1. Auf dem Bauch schlafen ist kein Problem, warum Holkreuz, das Bett passt sich dem Körper ja an, egal wie du liegst.

      2. Manche haben mit Wasserbett und Bauchliegen ein Problem, da wird sich der Körper von selbst helfen. Ggf. schläfst du plötzlich auf dem Rücken, du wirst erstaunt sein wie gut das geht.

      Mit dem Zwischenmenschlichen würde ich mir auch keine allzugroße Sorgen machen, ist zwar anders, geht aber auch ;) .
    • loopdude
      loopdude
      Silber
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 327
      ich würde dir zu einer hohen beruhigung raten. ich hatte schon beides und kann sagen, dass beruhigt definitiv angenehmer ist.

      getrennte kammern ist auch besser. du willst ja schliesslich nicht ein leben lang single bleiben. und so ein wasserbett hat man ja schliesslich lange.

      ich kann dir nur zu raten. meine freundin sagt nach 5 jahren wasserbett immernoch oft wie nuts das ist. vor allem im winter.
    • Django1980
      Django1980
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.022
      bin auch Bauchschläfer und habe mir vor ca 4 Jahren ein sehr günstiges, über so nen ebay Hänlder (aber auf Empfehlung) zusammen mit meiner Freundin gekauft. Wir sind SEHR zufrieden damit und sogar schon völlig problemlos wieder damit umgezogen. Haben nur einen Kern und nie auch nur die kleinsten Probleme damit gehabt.

      Fazit: haben weniger bezahlt als für Matratzen mit Bett und ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich in meinem Leben (Hotel/Urlaube ausgenommen) nur noch in Wasserbetten schlafen werde ;)
    • andreas75
      andreas75
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2005 Beiträge: 162
      Also wir haben auch ein Wasserbett und ich kann mich den anderen nur anschließen - einfach nuts!

      Meine Frau ist auch Bauchschläfer und die findet es super (auch den Rest :) )

      Ich schlafe auch viel besser als vorher auf so einer scheiß teuren "super"-Matratze.

      Aber Probeliegen wegen der Beruhigung ist schon Pflicht, solltest dich auf jeden Fall gut beraten lassen.

      dann gn8!
    • Nestorkicker
      Nestorkicker
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 307
      Gibt es denn was in Sachen "Statik" zu beachten?

      So ein Wasserbett für zwei mit zwei getrennten Kammern wiegt doch bestimmt so einiges und kann man doch bestimmt nicht überall aufstellen.

      1. OG im Fertighaus?
    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Original von Nestorkicker
      Gibt es denn was in Sachen "Statik" zu beachten?

      So ein Wasserbett für zwei mit zwei getrennten Kammern wiegt doch bestimmt so einiges und kann man doch bestimmt nicht überall aufstellen.

      1. OG im Fertighaus?
      Doch, kannste überall aufstellen. Brauchst auch keinen Vermieter fragen oder ähnliches. Es sei denn du wohnst im Uraltbau dann müsste man evtl. möglicherweise vorsichtig sein. Dennoch es gibt keinerlei Berichte über Wasserbetten die durch die Decke krachen.

      Das Gewicht verteil sich auch auf eine große Fläche, da du unter der Matratze ein Podest stehen hast.

      Lediglich bei der Versicherung würde ich evtl. mal anfragen wegen evtl. möglicherweiser Wasserschäden, die meist jedoch im Sicherheitsbecken aufgefangen werden.

      Gruß
      Ebi
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Wer kann denn zu den Preisen etwas sagen?
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.873
      Danke weiterhin für die Antworten.

      Scheinbar überwiegt ja die positive Resonanz, hab nur von sehr wenigen Leuten gelesen, die ein Wasserbett gekauft und wieder zurückgegeben haben.
      Das mit den Preisen würde mich auch noch interessieren.
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      boa ich schlaf auch so kacke, nice thread !
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.698
      Was mich noch in dem Zusammenhang interessieren würde, wie schaut es mit den Stromkosten aus?
    • karamasow
      karamasow
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.501
      Original von loopdude
      ich würde dir zu einer hohen beruhigung raten. ich hatte schon beides und kann sagen, dass beruhigt definitiv angenehmer ist.

      getrennte kammern ist auch besser.
      #2
      edit: Der Konditioner ist wohl teurer als die Stromkosten.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.873
      Original von karamasow
      Original von loopdude
      ich würde dir zu einer hohen beruhigung raten. ich hatte schon beides und kann sagen, dass beruhigt definitiv angenehmer ist.

      getrennte kammern ist auch besser.
      #2
      edit: Der Konditioner ist wohl teurer als die Stromkosten.
      Grade kurz gegoogelt, das is irgendwas um das Wasser sauber zu halten? Wie teuer is sowas? Und wie oft brauch man den etc.? Monatliche Kosten wären am besten.
    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Original von cyber1337
      Original von karamasow
      Original von loopdude
      ich würde dir zu einer hohen beruhigung raten. ich hatte schon beides und kann sagen, dass beruhigt definitiv angenehmer ist.

      getrennte kammern ist auch besser.
      #2
      edit: Der Konditioner ist wohl teurer als die Stromkosten.
      Grade kurz gegoogelt, das is irgendwas um das Wasser sauber zu halten? Wie teuer is sowas? Und wie oft brauch man den etc.? Monatliche Kosten wären am besten.
      Richtig, den brauchste um das Wasser sauberzuhalten. Machste so 1-2mal pro Jahr rein. Kostet so ca. 30 - 40 Euro im Jahr.

      Zu den allgemeinen Kosten eines Wasserbettes:

      Ein komplettes gutes Wasserbett dürfte ungefähr bei ca. 1200 - 2000 Euro liegen, geht natürlich auch teurer. Es gibt natürlich auch billigere Angebote ab ca. 450€. Diese sind jedoch meistens absolutes minimun an Ausstattung. Alles günstige wird verbaut.

      Die Matratzen an sich sind i.d.R. überall gleich, jedoch das drumherum unterscheidet sich.

      Bestimmt schon gesehen, aber hier ist der Link zu Wiki.

      An monatlichen Kosten fallen lediglich die Heizkosten an, die sich aber im Rahmen halten sollten, kommt auf die Heizung und die Anzahl der Heizungen an.

      Ansonsten brauchste halt alles was ein normales Bett auch braucht.

      Als klaren Vorteil sehe ich die lange Nutzungsdauer. Darin solltest du ewig schlafen können.

      Bei der Pflege kommt etwas mehr Arbeit auf dich zu.

      -Der Wasserkern muss regelmäßig mit Vinylreiniger sauber gemacht werden
      - 2 mal im Jahr musst du Conditioner nachfüllen
      - hin und wieder mal muss das Bett entlüftet werden.

      Ach ja, natürlich muss das Bett auch einmal mit Wasser gefüllt werden, das sind dann schon ein paar Liter. Wenn gut gepflegt muss nur hin und wieder Wassser etwas nachgefüllt werden. Ansonsten bleibt es drin.
    • Doomknight
      Doomknight
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2007 Beiträge: 4.687
      hab ne bekanntschaft die n wasserbett hat und hab mich am anfang deswegen gefreut wie n kleines kind an weihnachten...

      mittlerweile treffen wir uns fast nur noch bei mir weil ma in dem scheiß ding einfach net gescheit ballern kann...außerdem lieg ich da als bauchschläfer auch mehr wach als dass ich schlafen würde...

      wollt mir vor jahren au schon eins kaufen, zum glück hab ichs net gemacht...

      edit: es einzige was nuts is, is die temperatur im winter...nachts betrunken und verfroren heimkommen und dann in n warmes bett is einfach unbeschreiblich gut
      edit: frag mich grad wie es die olle schafft, trotzdem eiskalte füße zu haben oO