Erste eigene Wohnung, Tipps?

    • Flossel
      Flossel
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2010 Beiträge: 478
      Hallo,

      ich werde in naher Zukunft von zu Hause ausziehen und brauche ein paar Tipps für meine erste eigene Wohnung.

      Ich war mir gestern eine Kellerwohnung anschauen. War zuerst sehr skeptisch, aber hier mal so die Daten:
      - 1 Raum
      - insgesammt ca 32qm
      - Wohnzimmer ca 4,50m x 4,20m
      - Abgetrennte Küche mit Sitzmöglichkeit (bereits eingerichtet)
      - Bad mit Dusche, gut geschnitten
      - Wohnzimmer hat ein großes Fenster. Die Vermieterin meinte, das dort ab 13.00 Uhr gut Licht reinkommt.
      - Laminat in Wohnzimmer und Küche, Bad hat Fliesen
      - Vor dem Wohnzimmer ist ein kleines Gartenstück, dass ich benutzen darf.
      - Große Hecke schützt mich vor unerwünschten Blicken.
      - Insgesamt 3 Mieter im Haus:
      1. Keller: Ich?
      2. EG: Vermieterin, sehr nette alte Dame (Mann verstorben)
      3. OG: Unknown Target (jüngerer Mann)

      Die Frau war sehr nett und legt großen Wert auf eine Gemeinschaft, da ihr Mann verstorben ist. Ihr Sohn kommt wohl nur ab und an, da er in Berlin studiert. Ich find das soweit gut, da man oft seine Nachbarn kaum kennt. Dadurch fällt es mir aber auch schwerer iwie Remmi Demmi in der Wohnung an zu stellen, dh. Partys und laut Musik hören. Stört mich aber beides nicht wirklich.

      Die Wohnung kostet 360€ Warm (10km ausserhalb von Berlin). Was für so eine schöne Wohnung bei uns ein guter Preis ist wie ich finde.

      Die Gegend ist sehr ruhig gelegen und zu Fuß bin ich in ca. 15 Minuten auf Arbeit und in ca. 20 Minuten bei der Bahn. Die Wohnung liegt zwischen 2 Bahnhöfen wodurch also eine perfekte Anbindung nach Berlin und auch zur Berufsschule habe. Auch gut ist, dass die Frau keine faxxen macht, dass ich noch in der Ausbildung bin (Bei Wohngenossenschaften gibt es dort häufig Probleme).

      Einziges Manko so wie ich finde ist die Deckenhöhe. Ich bin 2m Groß und die Decke geht bei 2.20m los. Ausserdem ist es eine Holzdecke, aber die ist nicht arg Dunkel. Ich weiß nicht ob der Raum eingerichtet zu erdrückend rüberkommt.

      Mir macht im Moment nur die Deckenhöhe zu schaffen, ansonsten find ich die Wohnung toll, da sie im Sommer natürlich sehr kühl ist und ich die im Winter auch easy Warm bekomme.

      Habt ihr schon mal in einer Kellerwohnung gewohnt und Meinungen?
      Ich selbst hab mal vor paar Jahren ne zeitlang im Sommer bei uns im Keller geschlafen, weil mein Zimmer unterm Dach gut 40°C hatte..

      Noch ein wichtiger Punkt für mich sind Möbel. Ich möchte in der Wohnung einen Neustart machen und am liebsten nichts mitnehmen. Suche deswegen gute Möbel fürs Wohnzimmer, die insgesamt nicht mehr wie 1k€ kosten sollten.


      Was ich brauche:

      - Schreibtisch (habe mir überlegt einen Glasschreibtisch bei IKEA zu holen) für Berufsschulzeug, und meinem Laptop.
      - Schlafcouch: Sollte schon gut aussehen und 3 Menschen sollten da bequem Platz drauf haben.
      - Sideboard: Für meine Klamotten
      - Wohnwand?: Ich weiß nicht, ob sowas zu mächtig in dem Raum rüberkommt. Ansonsten halt was flaches für nen TV bis so 40", Playsi und paar Verstaumöglichkeiten.

      Bilder:




  • 24 Antworten
    • xlabix
      xlabix
      Black
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 1.905
      kommt drauf an, wie oft du kochst: aber ich würde auf jeden fall darauf achten, dass die küche einen abzug hat. zur not geht auch ein fenster.
    • dapapst
      dapapst
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 325
      Lass die Wände weiß ( oder so wie sie sind) Ist mega ätzend zu streichen, wenn man ausziehen will.
    • Flossel
      Flossel
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2010 Beiträge: 478
      Original von xlabix
      kommt drauf an, wie oft du kochst: aber ich würde auf jeden fall darauf achten, dass die küche einen abzug hat. zur not geht auch ein fenster.
      Ja Küche hat nen Abzug, aber kein Fenster. Aber ist halt auch vom Wohnzimmer abgetrennt, könnte also zusätzlich die Luft von der Küche ausm Bad rauslassen + Abzug.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Du solltest dir auch vor Augen führen, was eine alte Dame, die großen Wert auf Gemeinschaft legt, bedeutet. Das ist keine WG-Gemeinschaft, die abends mal gemeinsam ins Kino geht, mit der man regelmäßig über seine Dates sprechen würde und mit der man feiern geht.
      Das ist gut möglich eher eine "sag mir bitte Bescheid, wenn du etwas später heimkommst, sonst mach ich mir Sorgen", eine "stell mir doch mal deine süße Freundin da vor" und eine mit sonstigen Erlebnissen gespickte Anti-Einsamkeitsgemeinschaft für sie. Das solltest du zumindest als möglich in Betracht ziehen.
      Ist natürlich nicht weiter schlimm, frag dich aber mal, ob dich das stören würde, wenn es denn einträfe.

      Ansonsten halt ich Schlafcouch grundsätzlich für nen ziemlichen Fail. Außer sie ist nur für Gäste. Man verbringt halt gut 1/3 seines Lebens im Bett. Da sollte man seinem Rücken eine vernünftige Schlafunterlage gönnen, finde ich.
    • Dilas
      Dilas
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2008 Beiträge: 1.124
      Kellerwohnung:

      Vorteile:
      Im Sommer kühl
      im Winter meist günstig zu heizen

      Nachteile:
      häufiger Feuchtigkeit von Aussen (Mauerwerk)
      dunkel
      kein Ausblick
      Trittschallgeräusche
    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      kann mich tezet nur anschliesen, hab ca. halbes jahr auf ner schlafcouch verbracht, das ist echt die hölle. du wachst jeden morgen wie geredert auf. ein bett mit einer halbwegs guten matratze sollte es schon sein. aber zusätzliche sitzgelegenheiten für gäste sollten halt auch net fehlen.

      mach am besten mal ein bild

      €:ok bilder sind da :D
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      bei deiner Körpergröße würde mir der Raum nicht zusagen, man fühlt sich einfach zu eingeengt. Wenn du mal in nem Altbau mit 3m hohen Decken gewohnt hast, sind dir auch die 2,5m Standarddecken fast schon zu niedrig^^.

      Was oft unterschätzt wird ist das Licht, also Tageslicht, was ganz wichtig ist. Ich würde mir, wenn du die Wohnung sonst nehmen willst erbeten entweder einen ganzen Tag dort verbringen zu dürfen, inkl. Nacht (Isomatte und Schlafsack) - geht nicht immer, wäre aber nuts wenn es ginge, weil du dann nen viel besseren Eindruck hast.
      Aber wenigstens halt zu verschiedenen Tageszeiten dir mal angucken wie das Zimmer bei Tageslicht aussieht.
      Denn sollte fast kein Licht in den Raum kommen, so ist das ein sehr dickes Minus, was in Verbindung mit der Deckenhöhe für mich schon ein no go wäre.

      Edit: sehe gerade die Bilder, scheint dann zum Glück doch kein Kellerloch zu sein, also vergiss die Bedenken. Ist sowieso glaube ich eher Souterrain als Keller.


      Ein richtiger fail ist btw. der geplante Schreibtisch. Niemals Glas nehmen, mag schick aussehen im Schaufenster, ist aber in der Praxis ständig verschmiert, alleine schon durch Fingerabdrücke, kalt, und geht im Zweifel bei intensvier Nutzung schneller kaputt als einem lieb ist - ich würde auf jeden Fall Holz nehmen. Sehr einfach ist sich sich im Baumarkt ne Holzplatte auf die gewünschte Größe zuschneiden zu lassen und dann Tischbeine bei z.B. Ikea kaufen und drunterschrauben. Enorm stabil, schick und günstig.
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      Original von Flossel
      ...

      Was ich brauche:

      - Schreibtisch (habe mir überlegt einen Glasschreibtisch bei IKEA zu holen) für Berufsschulzeug, und meinem Laptop.

      glasplatte geht irgendwie gar nicht.
      ich hatte ein paar jahre eine und war eigentlich vom ersten tag an unzufrieden. staubt gefühlt schneller zu, im winter fing ich an zu frieren wenn die unterarme den halben tag auf dem kalten glas liegen und im sommer bilden sich kleine teiche an den stellen an den die haut aufliegt.
      ich würde heute immer zu holz raten.
    • Flossel
      Flossel
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2010 Beiträge: 478
      Original von Tezet
      Du solltest dir auch vor Augen führen, was eine alte Dame, die großen Wert auf Gemeinschaft legt, bedeutet. Das ist keine WG-Gemeinschaft, die abends mal gemeinsam ins Kino geht, mit der man regelmäßig über seine Dates sprechen würde und mit der man feiern geht.
      Das ist gut möglich eher eine "sag mir bitte Bescheid, wenn du etwas später heimkommst, sonst mach ich mir Sorgen", eine "stell mir doch mal deine süße Freundin da vor" und eine mit sonstigen Erlebnissen gespickte Anti-Einsamkeitsgemeinschaft für sie. Das solltest du zumindest als möglich in Betracht ziehen.
      Ist natürlich nicht weiter schlimm, frag dich aber mal, ob dich das stören würde, wenn es denn einträfe.

      Ansonsten halt ich Schlafcouch grundsätzlich für nen ziemlichen Fail. Außer sie ist nur für Gäste. Man verbringt halt gut 1/3 seines Lebens im Bett. Da sollte man seinem Rücken eine vernünftige Schlafunterlage gönnen, finde ich.
      Ich weiß nicht ob das ein Problem für mich wäre. Die Dame scheint mir sehr nett und so paar Gespräche mit ihr zu führen wäre schon cool denke ich. Einzige was mich vielleicht stören würde, wäre wenn ich für sie im Garten mithelfen soll, weil ich halt jetzt nen Garten am Haus habe und sowas nur ungern mache. Wenn ich nur das kleine Gartenstück vorm Fenster pflegen sollte wäre mir das egal, weil ich es ja auch benutze.

      Allgemein wäre ich aber eh 9h am Tag auf Arbeit und bin wohl auch so recht häufig unterwegs mit Freunden.

      Ja stimmt hast schon recht, bei ner "normalen" Wohnung kümmern sich die Nachbarn einen Dreck um einen, was eigentlich ganz gut so ist. Allerdings ist die Wohnung gut vom Rest des Hauses abgetrennt. Sie hat halt ihre Wohnung in der Mitte, einer oben und eine Unten. Denke das es halt wie ein normales Mietshaus ist, wo man ja auch einen gemeinsamen Hausflur hat, aber jeder seine Haustür. Glaube deswegen mal nicht dran, dass sie so crazy drauf ist, aber ich kann natürlich auch daneben liegen.


      Original von luvmeluvme
      kann mich tezet nur anschliesen, hab ca. halbes jahr auf ner schlafcouch verbracht, das ist echt die hölle. du wachst jeden morgen wie geredert auf. ein bett mit einer halbwegs guten matratze sollte es schon sein. aber zusätzliche sitzgelegenheiten für gäste sollten halt auch net fehlen.

      mach am besten mal ein bild

      €:ok bilder sind da :D
      Hmm, ich schlafe seit Jahren nur noch auf ner Schlafcouch und mir passt das. Ich mag keine weichen Matratzen, und schlafe hier jede Nacht wie ein Engel :f_love:


      @ Schreibtisch: Der Schreibtisch wäre ja mit ner milchige Oberfläche, find das eigentlich schick. Aber das mit der Kälte könnte ein Problem sein. Ich schau mich da noch mal um. Will halt was einfaches: Platte und 4 Beine, aber meistens findet man halt immer diese Multifunktionalen Schreibtische mit X Fächern und etc.
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      ...
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Keller ist für mich ein No-Go.. erstens arschdunkel (vor allem im Winter) und zweitens auch arschkalt (Wärme steigt nach oben und du heizt für die oben mit).
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.615
      Und schau mal ob neben dem Haus nen Bach oder Teich ist wenn mal nen Größerer schauer kommt dann haste schön das Wasser in der Bude stehen bei Überschwemmung
    • zosch
      zosch
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 724
      Würde auch mal die dritte Partei befragen bezüglich der alten Frau, der kann dir bestimmt am Besten was zu sagen. Vielleicht lässt die alte Frau ja mit sich sprechen und du darfst vllt die Decke weiß streichen, macht bestimmt einiges "wett".

      Würde auch vom Glastisch abraten, ist total schlecht für die Armmuskulatur. Würde ne einfache Platte bei Ikea kaufen und nen paar Beine drunter klatschen, sowas hier: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50178798 + http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60105301

      Als Schrank für Klamotten hab ich einfach das billigste Aufbewahrungsholzregal genommen und hab das über eine ganze Wand im Schlafzimmer aufgebaut und 6 so Verschiebedinger an ne Leiste davor gehangen. Hat kaum was gekostet und sieht gut aus + optimale Nutzung des Raums.

      Gruß Max
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Also wegen der Deckenhöhe brauchste dir denke ich keine Sorgen machen,

      meine Patentante hat auch ne niedrige Decke(also im Vergleich zu meiner Körpergröße) und da kommt man eigentlich trotzdem noch gut klar - wichtig ist halt, dass nich alles 20 cm tiefer ist(z.B. Herd oder so)...

      Wie "Keller" ist denn die Wohnung, ich kenn z.B. mehrere Häuser auf Grundstücken mit Gefälle, dort ist dann meist mind. eine Seite nur halb im Boden versunken - sowas machts ja dann "einfacher".

      Bezüglich der Vermieterin und Gemeinschaft - das kommt halt sehr drauf an, wie sie sich das vorstellt, ich denke im Sommer ab und zu für Kaffee und Kuchen nach oben zu kommen stellt dich vor kein Problem(oder auch Einkäufe mitzuerledigen, etc).

      Wenn du Angst hast im Garten zu helfen: Es schmeckt einfach wesentlich besser und du wirst vermutlich was abbekommen und solange wie es keine Kartoffeln gibt, ist die Arbeit auch im Rahmen:)

      Schreibtisch ist natürlich immer Geschmackssache, ich mag lieber Holzschreibtische, weil sie massiver sind und es nicht so schlimm ist, wenn man mal was "draufknallt".

      Schlafcouch kannste einfach mal bei IKEA schaun :P
    • splitter233
      splitter233
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 10.677
      bin auch knapp 2m groß und die deckenhöhe ist ein absolutes no go^^ also 3m höhe sollten es mindestens sein.

      bad und küche sollten auf jeden fall ein fenster haben!

      eg und keller würd ich auch nie ziehen ->"spanner" und beim einbruch biste der erste :D
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.615
      Original von splitter233
      bin auch knapp 2m groß und die deckenhöhe ist ein absolutes no go^^ also 3m höhe sollten es mindestens sein.

      bad und küche sollten auf jeden fall ein fenster haben!

      eg und keller würd ich auch nie ziehen ->"spanner" und beim einbruch biste der erste :D
      Also ich Wohne auch im EG habe verschließbare Fenster und Rolläden sollte passen ^^
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Wenn man sich die Fenster anschaut, dann ist es ja kein richtiger Keller. Mit dem Garten muss man schauen was im Mietvertrag steht und dann eventuell abändern. Vielleicht hat sie ja auch einen Gärtner der alles macht. Vielleicht auch, wenn du es dir vorstellen kannst, den Garten machen und dafür dann weniger Miete bezahlen? Pro Woche 1 Stunden und dann 50€ weniger Miete?

      Und Notfalls kannst du auch nach spätestens 3Monaten wieder ausziehen. Soviele Sachen sind es bei einem Umzug in eine 1Zimmer Wohnung ja auch nicht.
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Original von zosch
      Würde auch vom Glastisch abraten, ist total schlecht für die Armmuskulatur.
      Wie kann denn ein Glastisch schlecht für die Muskaltur sein? Kannst du das mal etwas näher Beschreiben, bitte.

      Ich würde nie wieder wwas anderes in mein Büro stellen als ein Glastisch.

      Ferner solltes du darauf achten wie die Heizkostenabrechnung aufgebaut ist, da du als "Kellerkind" Abgesehen vond er Decke nur Aussenwände hast, muss die Heizkostenabrechnung das berücksichtigen.
      Wenn nur über einen Wärmemengenzähler in deiner Einheit der Verbrauch erfasst wird, dann muss man 30-50 % auf den Gesamtverbrauch vermittelen.

      Wenn sie aber alles auf deine Einheit anrechnet, dann wird es ungünstig für dich.

      Und wenn sie über dir heizen, dann ist der Wärmeübergang vernachlässigbar, aber wie gesagt Boden und Erdteilberührende Wände sind schlecht und nur über eine vernünftige Heizkostenabrechnung kompensierbar.
    • 1
    • 2