Limp/3-bet preflop

    • ALMZ
      ALMZ
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2005 Beiträge: 252
      Guten Morgen allerseits!
      Mich beschäftigt momentan eine Frage zu dem im Topic genannten Move, den ich auf meinem limit (2/4) in letzter zeit häufig beobachte. Gegner limpen Premium Hände wie AA, KK etc. erst um dann einen Raise zu 3-betten.

      Ich persönlich sehe das als schlechten Move an, da ich so vielen schlechteren händen die möglichkeit gebe für wenig geld in die hand zu kommen und möglicherweise two pair oder trips zu treffen, die womöglich gegen einen preflop raise schon gefoldet hätten (insbesondere die blinds). außerdem verschenke ich doch value wenn keiner mich preflop raist, sodass ich meine 3-bet nicht anbringen kann.
      Andererseits ist die wahrscheinlichkeit doch recht hoch, dass nach erfolgter 3-bet viele andere limper nochmal cold callen, was mir geld in den pot bringt.

      wie seht ihr das?
  • 4 Antworten
    • Fluxx
      Fluxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2005 Beiträge: 386
      Also was man darüber liest und von coaches hört ist klar: nein.

      Ich habe aber trotzdem schon mal drüber nachgedacht, obs nicht doch Sinn macht, das Risiko einzugehen, mehr Hände am Flop zu haben. Denn insbesondere wenn ich in UTG oder MP first in mit meinen AA raise passiert es sehr oft (~50%) dass alle folden, so dass ich letztlich $1.50 Blinds geklaut habe. Hurra.

      Vielleicht probier ichs einfach mal aus zu limp-raisen wenn ich mit ner Premiumhand first in bin.
      Nachteil wäre natürlich auch ein kleiner Pot am Flop falls der limpraise scheitert... ?(
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      Seh ich auch immer öfter, scheint in Mode zu kommen. Dass man damit preflop schon jede Menge Edge aufgibt sollte klar sein und da man auch kaum sicher sein kann, dass definitiv jmd hinter einem raised totaler Schwachsinn.
      Umso größer ist dann immer bei mir die Freude, wenn ich son Limper mal wieder ordentlich gebusted habe, obwohl ich preflop dominiert war und garnicht in der Hand wär, wenn er geraised hätte.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Hinzu kommt, dass das viele Leute auch mit kleinen pockets oder bluffs, wenn man selber preflop sehr haeufig geraised hat.
      Das kommt aber sehr auf die Gegnerreads an. Nen limpraise wuerd ich nie machen, aber nen limp/call mit AA schon, aber NUR (und das ist in den letzten 60k haenden erst zweimal vorgekommen :) ) das mein Gegner zwei Bedingungen erfuellt:
      a) er wird zu 80% preflop folden
      b) er wird mit praktisch egal was bis zum river gehen und eine staerkere Hand als overpair DEUTLICH sichtbar spielen wird


      Und das man mit allen Karten, ausser AA, KK und AK vielleicht noch froh sein kann, einfach 'nur' die blinds abzugreifen brauche ich ja hoffentlich nicht mehr zu erwaehnen ;)


      bai bai,
      georg
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      also mit AK bin ich schon zufrieden, wenn ich keinen flop sehe. Bei QQ ärgere ich mich schon etwas mehr