Equity realisieren OOP

    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.421
      Hi,

      hab hier noch ne Frage zum "Equity realisieren" Konzept.
      Im Artikel PLO for Beginners ist das Kapitel recht kurz und im Prinzip aus dem PLO Book von slowhabit abgeschrieben. Das PLO Book hab ich hier auch, sagt aber das selbe wie der Artikel.
      IP ist klar, dass man oft behind checken will um nicht c/r'ed zu werden.
      Was ich nicht verstehe, warum kann ich OOP nicht mit den korrekten Odds auf meinen draw callen? Bei Hit kann ich dann je nach Gegner donken oder c/r bzw c/c.
      Im PLO Book wird etwas ausführlicher auf OOP eingegangen, im Artikel nur in einem Nebensatz (evtl. weil der Autor das ganze auch nicht so recht verstanden hat?).
      Beispiel:
      Board ist 4 :spade: 5 :club: 9 :diamond: T :diamond: , Hero hält 6 :spade: 7 :club: A :spade: 2 :heart: .
      Im Buch steht: "So although you have great equity in the pot and are likely getting the correct odds to call, you still have to fold because you are out of position and the hand doesn't end there; you still have to play the river. Against decent opponents who don't give free showdowns or check back when a draw hits, it is very difficult to play the river profitably out of position and you are going to make mistakes. If you fold when you should call, or call when you should fold, it will cost you money."

      Wenn wir die odds am turn einschätzen fließt ja eine eventuelle river Entscheidung schon in die Kalkulation mit ein. Warum sollten wir dann, entscheiden wir uns am Turn die korrekten Odds zu bekommen, plötzlich am River Fehler machen?
      Free showdowns kümmern uns in dem Fall auch weniger da wir gegen bet turn bet river mit nichts außer der straight callen werden. Wir haben ohne hit kein bisschen SD value, warum sollte es dann ein Problem sein keine free showdowns zu bekommen? Das ist eben nicht NLHE wo wir mit A high evtl. sogar noch vorne sind.
      Ferner ist der letzte Satz im Zitat imo recht sinnlos. Wenn wir missen folden wir 100% und werden nicht callen wenn wir folden sollten.
      Das angegebene Beispiel ist etwas tricky weil die 8 kein cleanes out ist, angenommen das Board ist aber
      2 :diamond: 4 :spade: 5 :club: 9 :diamond: dann haben wir 6 cleane und 2 meist cleane outs wo wir am River eigentlich auch nicht besonders viel falsch machen können.

      Ist es wirklich so, dass man mit diesen draws OOP am besten einfach c/f? Inwiefern spielt dies HU eine Rolle?
  • 5 Antworten
    • borti
      borti
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 369
      Also ich finde, dass in beiden Varianten der Hand der River bei hit oft schwer zu spielen ist.
      Hittest du die Nuts bleibt immer noch die Frage c/r oder donk. Beides ist irgendwie doof. Bei c/r kann er einen freeSd nehmen und auf die Donk folden. Also hast du schonmal wenig implied odds. (kann natürlich je nach Gegner variieren).
      Hittest du die non nut Straight ist der river auch blöd zu spielen. Wenn wir donken, was machen wir dann auf einen Raise. Wenn wir checken, können wir da wirklich c/r oder einfach nur c/c. Meist zahlt man da eher bessere Hände aus und gewinnt nicht mehr von schlechteren Händen. Also hast du relativ hohe reverse implied odds.

      Kommt natürlich auch alles auf den Gegner an. es gibt bestimmt Gegner gegen die man hier sehr hohe implieds hat ;) .
    • Nygis
      Nygis
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 488
      Geh doch einfach die Möglichkeiten durch:

      Check/Call, du hast nur 3 Outs zu den absoluten Nuts und 3 zum unteren Ende der Straße, er kann nie so wenig setzen dass du profitabel callen kannst und selbst wenn du dann triffst musst du am Ende donken und so schlecht kann dein Gegner gar nicht sein dass er das dann callt wenn er nicht ähnliches auf der Hand hat.
      Und selbst wenn du die Nuts triffst und dein Gegner ein Set hatte wird er wahrscheinlich nicht so doof sein und dich zum C/R einladen wenn er dich auf nen Draw gesetzt hat.

      2x Donken, du repräsentierst selbst eine starke Hand und setzt 2x in der Hoffnung dass dein Gegner selbst nur einen mittelmässigen Draw hat und hoffst dass er in a) verfehlt oder b) dich besser einschätzt und spätestens am River foldet, kann je nach Reaf/Handstärke der Gegner natürlich kräftig in die Hose gehen.

      C/F wäre mein Zug, bei C/C würde ich schauen was kommt un bei einer absoluten Blank vielleicht einen Steal versuchen oder einfach aufgeben.


      Nochmal zum Call, wie willst du den hier profitabel machen, nehmen wir an der Pot ist 10$ groß, du checkst und V setzt die 10, du callst und es kommt auf dem River die 3, wenn du jetzt Potsize donkst wird dein Gegner dich wahrscheinlich nicht ausbezahlen, wenn doch hast du 50$ gewonnen, selbst wenn wir die 8 als absolutes Out dazurechnen hast du nur 6 davon und Odds von ungefähr 1:8 am Turn, du kannst aber von einem "normalen" Spieler(der nicht auf die Idee kommt deine Nuts zu reraisen) im Höchstfall 5:1 kriegen.
      V müsste also wenn er setzt 4$ oder weniger setzen(und natürlich den River auch noch voll ausbezahlen) um den Call profitabel zu machen, wie oft das vorkommen wird kannst dir ja selbst ausmalen.
      Dazu kommt dass du hier nie C/R wirst spielen können welches Aussicht auf einen Call hat, dein Gegner wird vielleicht selbst einen Draw haben und ihn verpassen, du wirst aber seinen Bluff nicht callen können mit reiner Luft und dein Gegner kann dein C/R eigentlich nie callen da er meist selbst nur marginale Hände haben wird, deine Implied Odds sind also arg beschränkt in dieser Hand.


      .
    • coke178
      coke178
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 3.100
      du kriegst mit der hand doch einfach nie die korrekten odds?
      oder bettet villain kleiner als halben pot?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      Original von coke178
      du kriegst mit der hand doch einfach nie die korrekten odds?
      oder bettet villain kleiner als halben pot?
      lol ja habe ich mich auch die ganze zeit gefragt... welche rvillain gibt dir denn für den grützen draw odds?
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      du hast 3 Nut outs und bist ooP, da kannt du so gut wie nie profitabel calllen

      einfach c/f ist hier fast immer richtig, die Hand ist trash am turn