Datenbank zerstört?

    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      hallo leute.

      folgendes problem.

      ich habe gestern ein großes paket hände importiert, ohne zu wissen, wieviel platz es anschließend einnehmen würde. als ich dann gesehen hab, dass die partition C: um satte 70GB schmäler geworden ist, wollte ich für den nächsten import aufräumen. aber anstatt mich mit komprimierung oder anderen optionen einschlägig auseinanderzusetzen habe ich dummerweise zunächst einafch nur versucht, den entsprechenden ordner unter Pogramme/PostgreSQL/8.4/data/base herauszuholen und auf die andere partition zu verschieben, um zu sehen, ob die datenbank dann dennoch geht.
      ich habe also den ordner "16762" markiert und ausgeschnitten und auf der partition d:/ eingefügt.
      natürlich sollte der kopierprozess 1 stunde dauern... also wollte ich den prozess abbrechen und nach anderen lösungswegen suchen. uuuuuuups. ich hatte den ordner ja ausgeschnittten und nicht kopiert....
      also hab ich versucht, alles rückgängig zu machen und dabei wohl einen dateiverlust erlitten. im anschluss an diese aktion ging nix mehr.

      ich habe die gelöschten dateien wiederhergestellt und in die richtigen verzeichnisse zurück kopiert und dennoch geht nichts mehr. HEM startet nicht mehr und gibt folgende fehlermeldung:



      klicke ich auf "OK", komme ich in den database control panel von postgreSQL. beim versuch, mich mit der datenbank zu verbinden, kommt folgende fehlermeldung:



      ich sehe keine rosigen aussichten für meine datenbank, aber vielleicht kann ja jemand helfen.

      vielen dank im voraus!
  • 1 Antwort