Equilab Bug?!

    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      das EquiLab macht mMn Fehler bei der Händematrix, wenn man sich selbst keine konkrete hand gibt:

      angenommen, ich habe KK, Villain hat eine Range von AA, KK und das Board kommt

      A :club: K :heart: Q :spade:


      Wenn ich bei Villain nun KK+ eingebe, bei mir KcKs, dann gibt er in der Matrix für KK 0 Kombinationsmöglichkeiten an.

      Wenn ich mir aber nur allgemein KK gebe, dann gibt er Villain jedoch 3 Kombinationsmöglichkeiten für KK an, obwohl es ja egal ist, welches KK ich habe, er kann nie selbst auch KK halten.


      Bei der Berechnung der EQ aber kein Problem, ich wollte nur gerade Kombos zählen^^
  • 1 Antwort
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.702
      Hi HamburgmeinePerle,

      yupp, da hast Du Recht. Leider ist dieses Problem nicht ganz trivial zu lösen. Es kann zu sehr komplizierten, multiplen und auch zirkulären Verquickungen kommen, die man nicht auf Anhieb "fassen" kann. Wenn man da schon rangeht, dann imo richtig. Ich werde mal schauen, ob ich das irgndwie in den Griff bekommen kann.

      Zur Info: Für dem Card-Removal-Effekt, der im Equilab angezeigt wird, werden alle bekannten einzelnen Karten herangezogen, d. h. alle Flop-, Turn-, River-, Deadkarten und die diskret in den Playereingabefeldern angegebenen Karten.

      Wie Du schon richtig erkannt hast, spielt das für die Evaluierung keine Rolle. Hier wird intern sichergestellt, dass keine Kollisionen auftreten bzw. diese werden dann aussortiert.

      Gruß, nopi