3Betten polarisiert oder nicht ?

  • 22 Antworten
    • MacDaddy187
      MacDaddy187
      Silber
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 492
      Wenn du weißt was polarisiert/depolarisiert 3betten bedeutet und gegen welchen Gegner
      bzw gegen welche Callingrange du spielst, dann kommst du zu einer Lösung^^
    • snakschmecker
      snakschmecker
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2009 Beiträge: 145
      leider nicht erkläre plz
      polarisiert = Nut+Air

      Was soll mir das Sagen mit der calling Range ?
    • MacDaddy187
      MacDaddy187
      Silber
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 492
      Was würde es dir Profit bringen mit Air Fische zu 3betten, wenn sie eh alles callen?

      Im Gegensatz zu Fischen können Tags, Nits,... auch mal folden. Ergo kannst du auch
      aus deinen Bluffhänden, welche zu schlecht zum callen sind, durchaus Profit mit 3bets rausholen.

      Also ich 3bette eher depolarisiert gegen Fische, durchaus auch aus allen Posis.
      (zb Fish utg , ich co/bu)

      und polarisiert gegen alle Gegner welche auch mal ihre marginalen openraising Hände folden.
    • snakschmecker
      snakschmecker
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2009 Beiträge: 145
      Ok klar gegen Fische verzichte ich auf Bluff Raises. Und kann deutlich mehr Hände sogar vor Value 3Betten.

      Aber unter depolarisiert verstehe ich ein Range die sowohl Monster, Mittelstarke und aber auch Bluff Hände enthält.

      Oder wird einfach schon das fehlen der Bluff Range als depolarisiert bezeichnet ?
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von snakschmecker
      Ok klar gegen Fische verzichte ich auf Bluff Raises. Und kann deutlich mehr Hände sogar vor Value 3Betten.

      Aber unter depolarisiert verstehe ich ein Range die sowohl Monster, Mittelstarke und aber auch Bluff Hände enthält.

      Oder wird einfach schon das fehlen der Bluff Range als depolarisiert bezeichnet ?


      polarisiert= Bluff+Nutz
      depolarized=Nur starke Hände


      bei deiner letzen range würde ich von


      homogener Range sprechen!
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      polarisiert= Bluff+Nutz


      Bluff = komplette Air? Oder A2o etc...?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von snakschmecker
      Habe jetzt schon mehrfach gelesen man sollte gegen Fische polarisiert 3betten und gegen Regulars depolariesiert..

      Hab auch das Gegenteilige schon gelesen!

      Was ist Richtig ? Und vor allem WARUM ?
      Wo hast du das gelesen? Irgendwo hier im Forum?

      Grundsätzlich kann man es so nicht sagen.

      Depolarisierte 3-bets sind ja auch schwer zusammen zu fassen. Gerade gegen Fische kann aber eine 3-bet mit KQ oder AJ eher "for Value" sein als gegen einen Regular.

      Im Gegensatz dazu solltest du aber auf pure Bluffs gegen Fische verzichten.


      Wenn man da schon einen Grundsatz haben will:

      Gegen Regs depolarisiert, gegen Fische lighter for Value, dafür auf Bluffs verzichten.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von BudSpencer8
      polarisiert= Bluff+Nutz


      Bluff = komplette Air? Oder A2o etc...?

      nein, jetzt mal nicht so detailverliebt.


      hier Bluff= nicht 4value


      Kann Blockerkombo sein Axs oder aber auch SCs.


      GG Rocks würde ich nur auf Blocker setzen im Bluffteil


      gg Fische nur depolarisiert

      gg TAG gesunde Mischung aus Blockern und SCs
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von BudSpencer8
      polarisiert= Bluff+Nutz


      Bluff = komplette Air? Oder A2o etc...?
      Complete Air solltest du selten (bis niemals) 3-betten.

      Die Hand soll entweder einen Card Removal Effect vorweisen (z.B. A2o), im Falles eines Calls eine möglich Playability haben (68s) oder wenn möglich beides (A3s).

      Sowas wie 83o solltest du nicht 3-betten, denn es gibt genügend Fälle wo dein Gegner callt und mit 83o wirst du dauerhaft noch mehr verlieren in 3-bettet Pots wie mit suited Connectors oder Ax.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von MiiWiin

      Gegen Regs depolarisiert, gegen Fische lighter for Value, dafür auf Bluffs verzichten.

      gg REGS depolarisiert?


      Ich dachte hier könne man eher mal einen SC light 3betten, für den Fall eines Calls vom REG (der dies eher depolarisiert macht KQ,KJs, AQ ect)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von chrsbckr75
      Original von MiiWiin

      Gegen Regs depolarisiert, gegen Fische lighter for Value, dafür auf Bluffs verzichten.

      gg REGS depolarisiert?


      Ich dachte hier könne man eher mal einen SC light 3betten, für den Fall eines Calls vom REG (der dies eher depolarisiert macht KQ,KJs, AQ ect)
      Was hat das denn mit einem SC zu tun?`Weiß nicht genau worauf du hinaus willst? =)

      Grundsätzlich ist ein polarisiertes 3-betten halt recht durchschaubar, vor allem weil die eigentliche Value-Range grundsätzlich sehr klein ist (viel mehr als JJ+/AK kann man kaum ruhigen Gewissen als "klare Value-3-bet" bezeichnen, selbst AK ist ja schon ein Grenzfall).

      Wenn du also polarisiert 3-bettest, hält sich die gesamte Range in Grenzen. Gegen Fische etc. kannst du da wunderbar spielen, da du eben auf Bluffs verzichten kannst und einfach das 3-bettest was "for Value" durchgeht...gegen Calling Stations natürlich auch schwächere Hände wie wie AJ bsp.

      Ansonsten ist depolarisiert eigentlich der "Standard", da du eben Hände wie KQ/AJ nicht jedes Mal coldcallen kannst sondern durch deine 3-bets einen höheren EV einfährst.

      Das Ziel sollte dann ja sein, Postflop weniger Fehler zu machen wie dein Gegenspieler. "Reg" ist dabei natürlich ein gefährliches Wort, es kommt schon immer auf die Art des Spielers an.

      Dennoch passt da halt 67s nicht rein, das ist halt ein pure Bluff. Solltest du gegen Calling Station ohne Foldequity natürlich eher nicht 3-betten.
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Original von MiiWiin
      Das Ziel sollte dann ja sein, Postflop weniger Fehler zu machen wie dein Gegenspieler. "Reg" ist dabei natürlich ein gefährliches Wort, es kommt schon immer auf die Art des Spielers an..
      Fisch aber auch. Gegen n 50/2 fisch is halt ne lighte 3-bet schlecht, gegen 60/30 allerdings schon. Es kommt hier (wie immer) auf die preflopraising range des Gegners, und dessen call-Verhalten auf ne 3-Bet an.

      Gegen Regs isses halt meist so, das sie dann Preflop KQ/AJ/AT/99 folden können, was man ja nicht immer möchte gerade mit AQ+, QQ+, von daher ist n flatcall mit solchen Händen gegen SOLCHE Regs anfangs profitabler, da sie quasi nie pre callen und evtl mal SC etc in n Bluff verwandeln und 4-betten.

      Wie MiiWiin ja sagt, es gibt eben auch Regs die "nicht auf sich herumtrampeln" lassen wollen und dann anfangen zu adjusten, in dem sie mit mehr BW-Hands+medium-small pairs callen. Dagegen spielt sich eben ne polarisierte range immer besser, da du mit SC ganz ok gegen die BWs da stehst und die Initative hast. Man stelle sich jetzt allerdings vor man 3-betted QTs gegen ne calling range von JT+, QT+ und 88+, dann ziehst du eben am River meist den kürzeren.

      €: post 666 - The number of the beast
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Chromatic
      Original von MiiWiin
      Das Ziel sollte dann ja sein, Postflop weniger Fehler zu machen wie dein Gegenspieler. "Reg" ist dabei natürlich ein gefährliches Wort, es kommt schon immer auf die Art des Spielers an..
      Fisch aber auch. Gegen n 50/2 fisch is halt ne lighte 3-bet schlecht, gegen 60/30 allerdings schon.
      Genau das meinte ich ja mit "es kommt auch immer auf den Gegner an".

      Bei 50/2 gehst du ja nun davon aus dass er super light openraist.

      Letztlich muss ich wohl sagen die Diskussion kann man so einfach nicht führen und einfach "Fisch" oder "Reg" sagen, dafür gibt es zu viele unterschiedliche Typen in den Bereichen.

      Sofern ein Fisch 50/2, 60/30, 30/10 oder 100/0 spielen kann und man Regs zwischen Nits bis LAGs aufzuteilen vermag, wäre es eigentlich schon fahrlässig hier grobe Tips zu geben was und wie man gegen "Fische" und "Regs" ""im allgemeinen"" 3-bettet.

      Da müsste man dann schon mehr Unterscheidungen treffen.
    • qwert
      qwert
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.223
      Original von MiiWiin
      Original von chrsbckr75
      Original von MiiWiin

      Gegen Regs depolarisiert, gegen Fische lighter for Value, dafür auf Bluffs verzichten.

      gg REGS depolarisiert?


      Ich dachte hier könne man eher mal einen SC light 3betten, für den Fall eines Calls vom REG (der dies eher depolarisiert macht KQ,KJs, AQ ect)
      Was hat das denn mit einem SC zu tun?`Weiß nicht genau worauf du hinaus willst? =)

      Grundsätzlich ist ein polarisiertes 3-betten halt recht durchschaubar, vor allem weil die eigentliche Value-Range grundsätzlich sehr klein ist (viel mehr als JJ+/AK kann man kaum ruhigen Gewissen als "klare Value-3-bet" bezeichnen, selbst AK ist ja schon ein Grenzfall).

      Wenn du also polarisiert 3-bettest, hält sich die gesamte Range in Grenzen. Gegen Fische etc. kannst du da wunderbar spielen, da du eben auf Bluffs verzichten kannst und einfach das 3-bettest was "for Value" durchgeht...gegen Calling Stations natürlich auch schwächere Hände wie wie AJ bsp.

      Ansonsten ist depolarisiert eigentlich der "Standard", da du eben Hände wie KQ/AJ nicht jedes Mal coldcallen kannst sondern durch deine 3-bets einen höheren EV einfährst.

      Das Ziel sollte dann ja sein, Postflop weniger Fehler zu machen wie dein Gegenspieler. "Reg" ist dabei natürlich ein gefährliches Wort, es kommt schon immer auf die Art des Spielers an.

      Dennoch passt da halt 67s nicht rein, das ist halt ein pure Bluff. Solltest du gegen Calling Station ohne Foldequity natürlich eher nicht 3-betten.

      Das ist soweit imo nicht ganz richtig.

      Eine Value-3bet hast du mit einer hand die mehr Equity hat als die opening range des Gegners (Jedenfalls aus spieltheoretischer Sicht).

      Wenn jetzt villain aber alle schlechteren Hände foldet, macht's natürlich keinen Sinn AJ&co zu 3betten.

      Außerdem kann man prinzipiell sagen, dass es sinnvoll ist, oop depolarisiert zu 3betten (Da v.a. auch regs IP looser callen und man somit auf jeden fall mit KQ, AJ&co ne value 3bet(auch gegen die calling range) hat). Hingegen callen die wenigstens Regs oop mit schlechteren Händen, jedenfalls wenn wir nicht deep sind.

      Somit ergibt sich die wunderschöne Möglichkeit extrem polarisiert zu 3betten, damit meine ich jetzt z.b. auch Hände wie 83o. Denn wenn du es schaffst einen +EV spot mit Händen zu kreieren, die eigentlich keinen Value haben, sollte das easy deine Winrate erhöhen.

      Just my 2 cents
    • fyhob
      fyhob
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 457
      Wenn Villain ne fold to 3bet von 70+ hat kann man eigentlich any 2 profitabel 3Betten, solange man sich dann Postflop in bescheuerte Multistreetbluffs reinleveled. :s_biggrin:

      Das Problem ist das selbst der härteste Multitabler nach 3 oder 4 3Bets in Serie adapted und der Profit aus den ersten gelungenen Bluffs entsprechend schnell wieder verspielt ist, es sei denn man lucked mit Postflop hits. D.h. es macht keinen Sinn das wirklich permanent mit Any 2 zu machen, von daher ist es schon sinnvoller sich für die Bluffs eine Hand zu suchen, die entweder einen CRE oder aber die Chance auf vernünftige Postflop playability hat.

      Ansonsten hätte ich nochmal eine Begriffsfrage. Versteht ihr unter einer depolarisierten Range eine Range die keine Bluffs beinhaltet oder eine Range, die nicht polarisiert ist im Sinne, dass sich Nuts und Bluffs als auch BE bzw. sehr dünne Valuehände in der Range befinden?
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von fyhob
      Wenn Villain ne fold to 3bet von 70+ hat kann man eigentlich any 2 profitabel 3Betten, solange man sich dann Postflop in bescheuerte Multistreetbluffs reinleveled. :s_biggrin:

      Das Problem ist das selbst der härteste Multitabler nach 3 oder 4 3Bets in Serie adapted und der Profit aus den ersten gelungenen Bluffs entsprechend schnell wieder verspielt ist, es sei denn man lucked mit Postflop hits. D.h. es macht keinen Sinn das wirklich permanent mit Any 2 zu machen, von daher ist es schon sinnvoller sich für die Bluffs eine Hand zu suchen, die entweder einen CRE oder aber die Chance auf vernünftige Postflop playability hat.

      Ansonsten hätte ich nochmal eine Begriffsfrage. Versteht ihr unter einer depolarisierten Range eine Range die keine Bluffs beinhaltet oder eine Range, die nicht polarisiert ist im Sinne, dass sich Nuts und Bluffs als auch BE bzw. sehr dünne Valuehände in der Range befinden?

      polarisiert= Nutz + Air (ohne mittelstark)
      depolarisiert (preflop)= Top down Prinzip


      also 6% 3bet polarisiert= 3% TopRange+ 3% ausgewählte Bluff Hände
      und 6% depol. = 6% TopHände
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      Hi!

      Kann man das ganze nicht auf die Frage konzentrieren:

      Wie oft foldet Villain auf meine 3-Bet?

      Foldet er oft mische ich zu meinen sehr starken Händen noch ein paar Semi-Bluffs (SCs etc.) - > Polarisiert.

      Foldet er sogut wie nie erweitere ich meine Valuerange -> Depolarisiert.

      Kann man das so stehenlassen??
    • qwert
      qwert
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.223
      Original von BudSpencer8
      Hi!

      Kann man das ganze nicht auf die Frage konzentrieren:

      Wie oft foldet Villain auf meine 3-Bet?

      Foldet er oft mische ich zu meinen sehr starken Händen noch ein paar Semi-Bluffs (SCs etc.) - > Polarisiert.

      Foldet er sogut wie nie erweitere ich meine Valuerange -> Depolarisiert.

      Kann man das so stehenlassen??

      :s_thumbsup:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von BudSpencer8
      Hi!

      Kann man das ganze nicht auf die Frage konzentrieren:

      Wie oft foldet Villain auf meine 3-Bet?

      Foldet er oft mische ich zu meinen sehr starken Händen noch ein paar Semi-Bluffs (SCs etc.) - > Polarisiert.

      Foldet er sogut wie nie erweitere ich meine Valuerange -> Depolarisiert.

      Kann man das so stehenlassen??
      Wenn du halt davon ausgehst kaum Foldequity zu erzielen und deswegen deine "Valuerange zu erweitern", ist es ja eine Value-3-bet und somit durchaus polarisiert.
    • 1
    • 2