NL10 wtf?

    • Peteyb
      Peteyb
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2010 Beiträge: 428
      Ganz einfache Frage:

      Wo ist der Unterschied zwischen NL5 und NL10 ? Ich spiele Nl5 ziemlich solid über 50 K Hände wechsel auf NL10 und verlier innerhalb von 100 Händen 5 Stacks und muss wieder ein Limit runter. Was könnt ihr mir für den Aufstieg raten ?

      mfG

      Petey

      edit: Ich spiele schon bloß einen Tisch und habe schon 3 mal versucht aufzusteigen.
  • 31 Antworten
    • Karlimancan
      Karlimancan
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 705
      Original von Peteyb
      Ganz einfache Frage:

      Wo ist der Unterschied zwischen NL5 und NL10 ? Ich spiele Nl5 ziemlich solid über 50 K Hände wechsel auf NL10 und verlier innerhalb von 100 Händen 5 Stacks und muss wieder ein Limit runter. Was könnt ihr mir für den Aufstieg raten ?

      Wie wärs mit BRM? achja und ne samplesize ist das halt auch nicht... ;)
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Moneyscared dürfte ein Punkt sein. Dann haben Limits erstmal meist ne andere Dynamik. ZB hatte ich immer dein Eindruck, auf NL25 wird viel mehr ge3betet, als auf NL10, die Blinds ganz anders verteidigt. KA, ob das wirklich so ist. NL50 ist wieder anders. Aber ich meine auch NL10 wäre angenehmer zu spielen gewesen als NL5. ;)
    • Peteyb
      Peteyb
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2010 Beiträge: 428
      ? Ich spiel doch nach BRM sonst würde ich doch nicht wieder ein limit runter gehen nach 5 Stacks verlust ? Das Problem ist, dass mir das bisher bei jedem einzelnen Aufstieg passiert ist.

      Ich werds einfach nochmal versuchen.
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Hi Peteyb,
      mit wievielen Stacks steigst du denn auf ? Wenn es nach deinen etwas negativen Erfahrungen immer noch nur 25 seien sollten, wird es wirklich Moneyscared sein.

      100 Hände 5 Stacks down ? Kann vor kommen ist aber eigentlich schon naja ;)
      Hast du die Hände mal mit andern Usern angeschaut oder ins HBF gestellt ?

      Ich würde an deiner Stelle mit etwa 35 Stacks aufsteigen und dann 4 Tische spielen.
      25 Stacks Money Scared + 1 Tisch der dich evtl langweilt und dich zu schlechtem Spiel verleitet.

      Mfg
    • Suffolk666
      Suffolk666
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2010 Beiträge: 544
      mir gehts anders, ich komm von dem verfluchten Limit nichr runter :D kurz vorm Aufstieg holt NL10 mich mit nem mega dicken downswing wieder runter :D ( 2x schon) t.t
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Setzt einfach die Aufstiegsschwelle hoch und dann habt ihr noch die Möglichkeit ab der alten einen Tisch des neuen Limits hinzuzunehmen. Man erkennt Unterschiede nebenbei und gewöhnt sich an die neuen Setzgrößen.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      5 Stacks sind nicht die Welt sowas kommt ab und zu vor. Wenn es bei jedem Aufstieg vorkommt dann würde ich mir mal die Hände in denen du Geld verlierst genau anschaun. Ev. bist du auch scared und valuebettest nicht oder stellst dein Spiel generell zu hart um wegen dem neuen Limit.

      Stell Hände ins Handbewertungsforum. Irgendwo muss der Fehler ja liegen und wenn es keinen gibt ist es Varianz.
    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Ist auch abhängig vom Raum.
      Ich kann mich an Zeiten erinnern, wo auf Boss Media NL10 wesentlich softer war als NL2 derzeit auf FT.
      Lauter loos passive Spieler, aber da ist es auch härter geworden, wie fast überall.
      NL10 auf FT ist schon recht solide.
      Viele Regs, die aber natürlich nicht wirklich gut sind. :D
    • beapoker
      beapoker
      Global
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 892
      Ist bei mir genau das gleiche und definitiv keine Kopfsache.

      Scared Money bin ich auch nicht.
      Bin auf meinen ersten Gehversuchen auf NL10 auf 20k hands 32 Stacks unter EV gerunnt und bei meinem letzten Versuch in einer Session (3k Hands) 10 Stacks gedropt, 8 unter EV.

      Bei mir läufts auf dem Limit einfach nicht.
    • Brainspotting
      Brainspotting
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 789
      Du bist Gold und spielst NL5/10.
      Ich denke du grindest halt einfach nur und verbesserst dein spiel nicht.
    • laurasstern8
      laurasstern8
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.047
      Was für ein BRM nutzt du denn ?

      Wenn du 20-25 max BuyIns des jeweiligen Limits nutzt, wieso steigst du dann nach 5 verlorenen Stacks wieder ab ? 5 Stacks zu verlieren wird dir immer mal passieren, auf 100Hände ist zwar bissi sehr schnell, aber super aussergewöhnlich find ich das jetzt nicht.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich würde mit 30 Stacks des nachfolgenden Limits aufsteigen und relativ schnell (2 Stacks Verlust) wieder nach unten gehen und die Roll fürs andere Limit ergrinden.

      Was viele Spieler häufig falsch machen ist zuviel Respekt vor dem höheren Limit zu haben. NL25 ist nicht viel stärker als NL10, sondern nur marginal - die Regs machen ein paar weniger Fehler und die schlechten Spieler sind immer noch schlecht. Was ich häufig in Coachings erlebe ist, dass die Leute auf ihrem vorherigen Limit problemlos Spielzüge gemacht haben vor denen sie auf dem neuen Limit einfach scared sind - sie lassen klare +EV Spielzüge zugunsten der Varianzreduzierung aus und genau das ist ihr Fehler.

      Manchmal muss man aber auch schlichtweg akzeptieren, dass man vielleicht auch einfach gar nicht so gut ist wie man glaubt und auf dem neuen Limit nicht DER Gewinner ist, sondern nur einer von vielen BE-Spielern und dementsprechend auf dem Limit auch kein Fuß fassen kann. Hier helfen intensive Beschäftigung mit dem eigenen Spiel und dem Spiel der anderen Regs - man wird sehr schnell feststellen was denn das eigentliche Problem in welchen Situationen ist.
    • feinrippslip
      feinrippslip
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2010 Beiträge: 13
      Wenn man die Basics drauf hat, gesundes BRM betreibt, sollte NL10 oder auch NL25 gut spielbar sein. Es gibt immer noch genügend schlechte Spieler auf den Limits, die gerne ihren Stack mit schlechten Bluffs etc..... shoven. In den Micros mit 3 Callingstations am Tisch finde ich es sogar viel schwerer gutes Poker zu spielen.

      Mein Tipp: Respekt ablegen und sein A-Game aufziehen wie im Limit drunter auch.

      Ich komm mit NL 25 gut klar und bin noch lange kein guter Reg.

      Poste mal deine Hände in denen du die 5 Staks down bist.
    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Gold zu erreichen ist nicht so schwierig.
      Erst habe ich MTTSNG gegrindet und dann habe ich zu Übungszwecken NL10 und NL25 Rush gegrindet.
      Ich beschäftige mich sehr viel mit dem Spiel, nicht nur grinden.
      MTT liefen aber besser, Rush NL25 habe ich leider noch nicht geschlagen. :rolleyes:
    • sTaTermi
      sTaTermi
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 1.011
      hey,
      also ich kann mich den erfahrungen von OP nur anschließen, nl10 auf pokerstars is rigged, definitiv ^^

      habs mit der BSS schon paar mal versucht aufzusteigen, leider immer mit falschen BRM. hat halt nie geklappt.

      dann hab ich ne zeit MSS gespielt. mit korrektem BRM 2 mal versucht aufzusteigen, jedesmal voll auf die fresse bekommen (zum vergleich, hatte auf nl5 über ca. 42k hände ~70$ gewinn, auf nl10 über ca. 42k hände ~70$ verlust)

      kA worans liegt ~
    • Rastabona
      Rastabona
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2011 Beiträge: 2.842
      Original von 2phil4u
      Gold zu erreichen ist nicht so schwierig.
      Erst habe ich MTTSNG gegrindet und dann habe ich zu Übungszwecken NL10 und NL25 Rush gegrindet.
      Ich beschäftige mich sehr viel mit dem Spiel, nicht nur grinden.
      MTT liefen aber besser, Rush NL25 habe ich leider noch nicht geschlagen. :rolleyes:

      Er spielt aber NL5...
    • Peteyb
      Peteyb
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2010 Beiträge: 428
      Gold bin ich diesen Monat nur, weil ich über den 300 dollar bonus n 20 dollar Ringgame ticket bekommen habe und damit in ~400 Händen auf 125 dollar hoch bin und dementsprechend Rake erspielt habe. :f_cool:

      Dennoch stimmt es wohl, dass ich mich mehr mit der Theorie beschäftigen und weniger spielen sollte.

      mfg

      Petey
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Hi Petey!

      Natürlich ist NL10 nicht ganz so fischig wie NL2, allein dadurch, das du auf NL2 kaum Regs finden wirst, weil die halt bei Qualität recht schnell aufsteigen.

      Meine Frage wäre?

      1. Wieviel Tische spielst du? Multitabling wird nämlich schwerer wenn du die Limits aufsteigst, weil die Leute langsam anfangen beim Spielen nachzudenken, was bei Stars zb ab NL10 schon der Fall ist. Ausserdem ermüdest du sehr viel schneller.

      Meine Erfahrung ist: Man kann viele Tische nur über einen kurzen Zeitraum gut spielen oder wenig Tische über einen längeren. Du hast die Wahl.


      2. Wie ist deine Winrate bisher in BB/h? Wenn du weniger als 2 bei den Micros pro Stunde hast, dann hast du definitiv große Leaks. Die wirken sich bei NL10 schon stärker aus.
    • TooBadToWin
      TooBadToWin
      Global
      Dabei seit: 28.12.2008 Beiträge: 3.623
      Mir persönlich sind 30 Stacks zu wenig, was aber daran liegt, dass ich quasi scared bin und dann 3 Suckouts + 1 Stack verspielt + der daraus reslutierende Tilt das Ganze einfach zu teuer machen.

      Muss mal schauen, wann ich den Schritt auf NL10 mache, aber atm will ich mir erst mal ne Samplesize ergrinden und lieber nur 4$ anstatt 10$ verlieren bei miesen plays :P
    • 1
    • 2