Demokratie, Diktatur oder Scheindemokratie???

    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      Ich hab mal ein paar Grundsatzfragen die mich echt belasten....

      1. Also, wie kann es sein das man bei diesem ZensusschXXX mitmachen muss und all seine Daten abgeben muss?? Ist das demokratisch??

      2. Wie kann es sein das man den Holocaust nichtmal anzweifeln, geschweige denn leugnen darf?? Ich will es nicht, ich bin mir sicher das 6 mio Juden vernichtet wurden, verurteile das auch, aber wie kann es sein das man Geschichte nicht mal anzweifeln darf???

      3. Wieso ist das Grundgesetz so verankert das man es nicht anzweifeln darf?? Dauernd wird Leuten wie Pierre Vogel vorgeworfen er will die Scharia einführen und GG abschaffen. Und?? Selbst wenn?? Darf er seine politische Meinung nicht verbreiten??? Und was wäre wenn die Mehrheit die Scharia wirklich haben will??`Ist es dann nicht diktatorisch auf dem GG zu beharren???


      Ehrlich jetzt mal diese Fragen tilten mich grade so richtig an. Vor allem 1 und 3.
  • 10 Antworten
    • darkmanx1988
      darkmanx1988
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2009 Beiträge: 4.533
      sei einfach froh, dass du in einem entwickelten land wie deutschland lebst und nicht in einem, in dem das volk wirklich unterdrückt wird und keine meinung haben darf. glaub mir, davon gibts genug!
      wenn du mal in sogenannten dritte welt ländern warst, dann werden dir ganz andere fragen sorgen bereiten!
    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 642
      3. Wieso ist das Grundgesetz so verankert das man es nicht anzweifeln darf?? Dauernd wird Leuten wie Pierre Vogel vorgeworfen er will die Scharia einführen und GG abschaffen. Und?? Selbst wenn?? Darf er seine politische Meinung nicht verbreiten??? Und was wäre wenn die Mehrheit die Scharia wirklich haben will??`Ist es dann nicht diktatorisch auf dem GG zu beharren???


      Anzweifeln darfst du es schon, aber nicht danach streben, es abzuschaffen. Warum hast du ein Problem damit, dass diese unsere Demokratie als Absicherung vor Bemühungen um ihre Abschaffung, i. e. einem Rückfall in deutsches Gehabe vor 1945, eine Klausel enthält, die das GG als verbindlich und unhintergehbar deklariert?
    • PPlay
      PPlay
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2007 Beiträge: 1.002
      zu 2. wir haben halt keine volle Meinungsfreiheit. Manche Sachen darf man nicht sagen und da gibt es einiges was weniger schlimm ist als den Holocaust zu leugnen. Eine größere Meinungsfreiheit gibt es zum Beispiel in den USA.
    • SpaceCowboyIV
      SpaceCowboyIV
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2009 Beiträge: 54
      zu 1.
      Nunja ich sehe nicht was daran demokratiefeindlich sein soll. In einer Demokratie gibt es nunmal auch Pflichten und nicht nur Rechte (wie einige glauben...).
      Ob der Zensus 2011 aber sinnvoll ist oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt. Fakt ist aber, das Bundesverfassungsgericht hat die Klage gegen den Zensus soweit ich weiß nicht angenommen und somit sollte das wohl hinsichtlich unserem demokratischen Verständnis mehr oder weniger in Ordnung gehen.

      zu 3.
      Das liegt nunmal daran, dass sich das Grundgesetz irgendwie auch selbst schützen muss. Wenn die freiheitlich demokratische Grundordnung wie es so schön heißt gefährdet ist muss eben eingeschritten werden.
      Ehrlichgesagt finde ich das auch recht sinnvoll, denn angenommen der Großteil der Bevölkerung sagt ich möchte lieber Anarchie haben, dann hat eben der Großteil der Bevölkerung zwar eine Meinung aber keine Ahnung...
      Nicht nur deswegen haben wir in Deutschland auch keine perfekte Demokratie aber ich würde mal behaupten die meisten Sachen, die so sind wie sie sind, haben schon ihre Daseinsberechtigung, denn da haben sich schon einige Leute Gedanken darüber gemacht ;)

      Auch wenn nicht alles perfekt ist, trifft es das folgende Zitat doch ganz gut:
      Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.
    • Fistor
      Fistor
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.700
      lol demokratie
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Demokratie ist, wenn die Stimme von OP bei einer Wahl genauso viel zählt wie meine.

      Das tiltet mich zwar auch so richtig an und belastet mich echt, aber da muß man als Demokrat wohl drüberstehen. Die Chance ist eh recht hoch, daß er nicht zur Wahl geht....
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von SeidlerHartZ4
      Ich hab mal ein paar Grundsatzfragen die mich echt belasten....

      1. Also, wie kann es sein das man bei diesem ZensusschXXX mitmachen muss und all seine Daten abgeben muss?? Ist das demokratisch??

      2. Wie kann es sein das man den Holocaust nichtmal anzweifeln, geschweige denn leugnen darf?? Ich will es nicht, ich bin mir sicher das 6 mio Juden vernichtet wurden, verurteile das auch, aber wie kann es sein das man Geschichte nicht mal anzweifeln darf???

      3. Wieso ist das Grundgesetz so verankert das man es nicht anzweifeln darf?? Dauernd wird Leuten wie Pierre Vogel vorgeworfen er will die Scharia einführen und GG abschaffen. Und?? Selbst wenn?? Darf er seine politische Meinung nicht verbreiten??? Und was wäre wenn die Mehrheit die Scharia wirklich haben will??`Ist es dann nicht diktatorisch auf dem GG zu beharren???


      Ehrlich jetzt mal diese Fragen tilten mich grade so richtig an. Vor allem 1 und 3.
      Was ist, wenn die Mehrheit die Scharia wieder abschaffen will, aber durch die abschaffung des Grundgesetzes ein Zustand geschaffen wurde, der das nicht mehr möglich macht.
      Das GG ist der kleinste gemeinsame Nenner und ist auch gut so. Man kann über gewisse Artikel streiten, aber das GG als solches hatman einfach nicht anzutasten.
      Der Volkswille ist teilweise sehr stimmungsabhängig, das darf das Grundgesetz aber nicht.

      Was den Holocaust angeht, hab ich mal ähnlich gedacht, aber weißt du, mich interessiert es nicht und die Zahlen werden ja auch durchaus immer mal angepasst, wieviel das 100%ig waren, weiß man ja auch nicht, ausser, dass der Organisator des Holocaust selber, Eichmann, ja diese Zahl genannt hat.
      Ob das jetzt ne Million mehr oder weniger war, ist vollkommen whayne.

      Bei 1 stimme ich vollkommen zu.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      1. Ja, es ist demokratisch. Auf der Basis von Bevölkerungszahlen wird so einiges anderes berechnet und erhoben. Also braucht man auch den Zensus. Schön ist er nicht, aber es gibt keine bessere Lösung.

      2. Mal davon abgesehen, dass der Holocaust erwiesenermaßen stattgefunden hat: Wir sind in Deutschland bei diesem einem Thema nach wie vor übersensibilisiert. Mir wäre es auch lieber, dass jeder den Holocaust leugnen darf wenn sicher gestellt wäre, dass er danach öffentlich für seine Verblendung bloßgestellt wird. Wir haben die Hypothek des Zweiten Weltkriegs aber nun mal zu tragen und deshalb ist ein Einschnitt in die Meinungsfreiheit in diesem Spezialfall wohl vorläufig nicht abzuwenden.

      3. In den Dingen in denen das GG unveränderlich ist, stehen wir auf dem Höchststand menschlicher Erkenntnis. Es gibt für eine Gesellschaft und die Menschen die in ihr leben keine besseren bekannten Regeln. Zumal der weitüberwiegende Teil des GG nach wie vor mit einer 2/3 Mehrheit in Bundestag und Bundesrat veränderbar bleibt...
    • Roxi1983
      Roxi1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 885
      Original von Majubiese
      Original von Roxi1983
      wenn 99,98 % aller deutschen wollen, dass op oder pierre vogel getötet werden und der staat macht das nicht, ist das demokratisch? - nein

      :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:


      oh mein gott, bei der hälfte der beiträge kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.
      ich wollte op nur klar machen, dass demokratie nicht gleich grundrecht ist. meine aussage stimmt soweit, denn demoktratie heißt = herrschaft, die vom volk ausgeht.
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hallo Seidler,

      zu deinem ersten Punkt haben wir hier bereits einen recht großen Thread.

      Punkte 2 und 3 gehören ins Politikforum, nicht ins Small Talk! Hier mach ich an dieser Stelle daher dicht.

      Gruß,

      FRFR