Tagebuch oder Der Kampf gegen den Gambler in mir

    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Tagebuch erster Eintrag

      Der erste Eintrag soll sich der Fragestellung nach dem Zweck und dem Beweggrund für das Tagebuch selbst widmen. Sicherlich hat die Pokerwelt nicht auf den einemilliondreihundertvierundfünzigtausendsiebenhunderteltfen Selbstdarstellungs-Blog gewartet, das spielt aber erstmal keine Rolle.
      Das Tagebuch dient erstmal mir selbst. Ich möchte es nutzen um mich selber und mein Spiel stärker zu reflektieren. Dabei möchte ich verschiedene Eindrücke und Erlebnisse festhalten, welche sich nicht nur auf das Cashgame selbst beziehen sondern auch auf Emotionen, Impressionen, Gedankengänge und Themen die mich rund ums Pokern bewegen.
      Durch die spätere Reflektion erhoffe ich mir weitere Erkenntnisse zur Verbesserung meines Spiels. Es wäre somit auch nicht tragisch wenn ich selbst der einzige Leser des Tagebuchs bliebe; sofern sich darüberhinaus andere User zu Gedankenaustausch, Kritik, Anregungen animiert fühlen ist das umso besser.

      Ich hab verschiedene Ideen werde mich vermutlich aber auch stark spontan bezüglich das weiteren Aufbaus und Inhalts leiten lassen. Schwerpunkt und Hauptausrichtung soll auf jeden Fall die BSS sein.
      Der Zweck ist hiermit erstmal abgehandelt und die weiteren Ausführungen widmen sich dem Beweggrund/Auslöser für dieses Tagebuch.


      Es ist Sonntag der 22. Mai 2011. Vor rund einem Monat (kurz vor dem Black Friday) habe ich meinen Account bei FTP eröffnet und 125 USD (ca.75Euro) eingezahlt. Heute, gute 55k Rush-Hände später sitze ich vor dem 5 fachen Cash-In, habe 29xx StrategyPoints und erreiche morgen aller Wahrscheinlichkeit erstmalig den Platinstatus. Wow, wenn sich das nicht nach dem Winning-Player anhört. - Wie man sich die Welt doch schön reden kann, denn alles andere ist der Fall.
      Ein Tilt hatte soeben rund das 7 fache Cash-In gefressen und so bitter das war habe ich mich anschliessend doch kritischer als je mit meinem Spiel befasst.
      Auch dank Software (teste seit 2 Wochen die Trial vom PT mit guten Erfahrungen; faiererweise muss ich sagen dass ich den HM noch testen werde)
      habe ich hier vieles analysieren können.

      Die Ergebnisse:
      Mein Graph springt wild hin und her. Auf 55k ist da auch nix mit Varianz zu argumentieren. Auch Rush (was ja wesentlich volatiler ist) müsste hier Tendenzen zeigen. Ich sehe mir diverse Sessions nochmal an und finde in jeder Dutzende Anfängerfehler. Die Varianz ist hier nicht schuld, es liegt an meinem Spiel, ich gamble und nix anderes.
      Aber woher kommt das Geld? Die Antwort ist auch leicht gefunden. Ich nehme mal das Cash-In, addiere die Rakebacks und Boni dazu und stelle fest, dass dann vom Pokern selbst nur noch ein für 55k Hände lächerlicher Betrag dazu kommt.
      An dieser Stelle ein Lob an des Rakeback-System bei FTP, welches einem, wenn man zwar nicht gut spielt aber viel, zumindest das Überleben sichert;P

      Und nu?? Welche Schlüsse ziehe ich daraus? Warum jetzt das Tagebuch?
      Die wesentlche Erkenntnis ist für mich, dass der Schlüssel für ein erfolgreiches Spiel für mich persönlich kurzfristig in der Verbesserung meines Mindsets liegt. Es geht weniger um fehlendes Wissen (was natürlich auch ausgebaut wird) sondern mehr um Schwächen im eigenen Denken. Ich stell rein, wohl wissend dass ich wahrscheinlich hinten liege, in der Hoffnung diesmal könnte ja der unwahrscheinlichere Fall eintreten!! Aber warum mach ich sowas... ???
      Halbwegs freundlich formuliert könnte ich sagen aus Geldgier, etwas negativer gesagt aus Dummheit und neutral sagen wir mal aus Gambellaune (s. Überschrift).

      Das Tagebuch soll mich also auch son bischen zwingen den Mist den ich spiele hinzuschreiben, damit ich es irgendwann endlich lerne;)
      Würd gern noch einiges schreiben, will mir aber noch paar Themen aufheben und den Rahmen fürn ersten Eintrag nicht sprengen. Abschliessend vielleicht noch wie es kurzfristig weiter geht. Erstmal 3 Tage Cashgame-Verbot bzw. -pause inkl. Vermeidung des Platinstatus. Wollte auch immer schonmal ins Thema Turniere einsteigen und werd die Tage nutzen um mir noch andere Sites anzugucken und evtl. paar Freerolls zu spielen.
      PS noch was durchstöbern, evtl. hier noch nen Beitrag schreiben und bischen Abstand gewinnen. Weiteres folgt...
  • 36 Antworten
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Donnerstag 26.05.2011
      Cashgame-Pause eingehalten; und das ist auch gut so. Hab mich wie vorgenommen den Turnieren gewidmet. In dem Vorhaben alles was irgendwie nach Freeroll aussieht zu spielen, musste ich leider feststellen, dass es gar nicht so viele Freerolls gibt (wenn man nicht grade seinen Acc eröffnet und/oder sein First Deposit gemacht hat).
      Da ich in den letzten Wochen auch einige Coachings (an der Stelle auch ein dickes Lob die meisten waren richtig gut) hier auf PS besucht habe, hab ich auch Accounts bei Titan, Party und Stars, Hierzu kurze Eindrücke:

      Titan:
      Roulette, Blackjack, Sounds und Buttons überall - fehlt nur der Flipper;P
      Aus Freerollsicht enttäuschend, glaub hab da am Ende gar nix gespielt.
      Pokersoftware aber ganz passabel; Einzahlung aber ausgeschlossen.
      Evtl. mal am Wochenende gucken ab dann mehr angeboten wird; ansonsten bleibt der Acc eben nur für die Coachings.

      Party:
      Für Freerolls die beste Seite, täglich mehrere 50$ und 250$ Freerolls für jeden und Freerolls in denen man Tickets für weitere Turniere gewinnen kann.
      Nachteil ist die Software; kam mir sehr langsam vor, und hatte kleinere Bugs.
      Einige Turniere haben auch einfach nicht stattgefunden und standen plötzlich nicht mehr im Plan (Info trotz Anmeldung kam leider nicht).
      Nervige Verbindungstrennung wenn man ne Weile nix anklickt.

      Stars:
      Software und Aufbau sind ganz gut; aufgefallen sind mir viele PlayMoneyTurniere, Freerolls leider auch nur wenig, gibt paar für Points aber davon hab ich keine. "Hubble´s NL Holdem Freeroll" kann man spielen, allerdings nur Tickets gewinnen und erstmal kein Geld. Anmeldung leider nur ab 1Std vor Turnierstart möglich, und ne halbe Stunde vorher ist dann auch schon voll. Einzahlung ne, trotzdem nochmal nen Blick wert

      Nachtrag 30.05.
      Unter der Rubrik "Region" gibts noch paar nette (zumindest wenn man keine BR hat) Freerolls. Der zweite Blick hebt das Gesamturteil also etwas an.

      FTP:
      Zurück zur Homesite. Hier gibts auch einige Freerolls, hab einige Tickets und Points. Ausserdem einzige Site wo Geld drauf ist und MTT´s mit kleinem BuyIn möglich sind.

      Was nun gespielt?
      Freerolls auf Party und FTP, MTT´s auf FTP mit 1$-11$ BuyIn, Rush-Turniere FTP (1$ + 4$), ne Handvoll SNG´s

      Ergebnisse:
      Würde hier gern nen Graphen posten, find aber bei PT keine Exportfunktion.
      Evtl. geht auch nicht wegen Trial, muss ich später nochmal schauen (und falls es geht dann nachreichen). Daher vorerst mal etwas trocken die nackten Zahlen:

      gespielte Turniere: 64
      ITM:11 (17,2%)
      Final Tables 7 (10,9%)
      gezahlte BuyIns: 172,10$
      Summe Preisgelder: 253,24$ + 2 Tickets
      höchstes Preisgeld: 62,37$ (5ter Platz von 512 bei 4$-Rush-Turnier)

      Sonstige Eindrücke:
      - mehrere Turniere gleichzetig spielen (2-5) ist für mich schon anstrengend, vor allem über Stunden
      - Turniere können grossen Spass machen haben aber auch Tiltfallen (einmal 11 und einmal 7 Plätze vor ITM gebusted)
      - Turniere haben Phasen die eine Anpassung des Spiels erfordern, Ante spielt in den späten Phasen keine unbedeutende Rolle
      - Tricky Moves in der Bubbelphase sind den meisten Spielern nicht gut bekommen;P - sollte ich unterlassen
      - Freeroll hin oder her, wenn es um die Bubble und Final Tables geht bin ich trotzdem ziemlich nervös; bischen Nervenkitzel für den Gambler

      Fazit:
      MTT-Exkurs hat sich gelohnt! Hat Spass gemacht, wichtige Erfahrungen gesammelt und sogar noch paar $ für die BR. Mit meinem Spiel bin ich für die erste MTT-Session zufrieden. Ganz solide auch wenn natürlich auch immer Glück benötigt wird. Insgesamt aber wenig Probleme auch mal ne gute Hand zu folden und vor allen keine Kamikaze-Aktionen. Werde die MTT´s zukünftig neben dem Cashgame auch immer mal einstreuen.
      3 "besonderen" Turnieren wird noch ein eigener Beitrag gewidmet, bevor dann endlich die BSS Einzug in dieses Tagebuch finden soll.
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Vorwort:
      Ich möchte einige Erlebnisse und Gedanken für mich selbst festhalten. Es werden sicher wieder "miese" Zeiten kommen und dann werde ich vielleicht gerne nochmal zurückblicken und diesen Eintrag lesen. Hierzu habe ich 3 Turniere ausgewählt die mir im Rückblick in besonderer Erinnerung geblieben sind.

      Das erste Turnier:
      Das erste Turnier hab ich auf Party gespielt, ein Freeroll. Einen besonderen Grund hierfür gab es nicht, hab halt 3 Minuten vor Start eingeloggt und es waren noch Plätze frei. Also schnell angemeldet und dann gings auch schon los.
      Die erste Hand lief etwa so: MP gibts nen Limper, ein weiterer Spieler limpt hinterher, dann ein Min-Raise und nen Coldcaller...
      Zweite Hand lief ähnlich und ich hab mir gedacht: Mein Gott, klar kleines Freeroll aber dass es hier so fischig ist hätte ich nun doch nicht gedacht.
      So fischig wars aber dann gar nicht und ich muss zu meiner Schande gestehen, erst in der 3ten Hand gemerkt zu habe, dass ich mich für ein Limit-Freeroll angemeldet hatte. Tja..öhh..Limit hatte ich noch nie gespielt.
      Ich weiss noch, dass ich erstmal überlegt habe wie ich denn nun spielen sollte.

      Eine Sache war wesentlich einfacher als beim NL. Betsizing :)
      Über die Size brauchte ich mir erstmal keine Gedanken zu machen, also entweder Bet oder eben nicht. Was heisst das für mein Spiel? Nunja, Leute Prepflop bzw. auf den weiteren Streets zum folden zu bringen war recht aussichtslos. Ich musste primär die Stärke der Hand bzw. deren Entwicklungspotential einschätzen. Keine bahnbrechenden Erkenntnisse aber mit diesen Grundüberlegungen hab ich das Turnier dann gespielt. Noch ein Blick in die Lobby; 10.500 Teilnehmer, 300 Plätze sind ITM. An viele Details kann ich mich nach inzwischen 60 weiteren Turnieren leider nicht mehr erinnern. Insgesamt lief es aber recht gut und ich hab mich am Ende "durchgeluckt" bis auf Rang 292 und einen wahnsinnigen Gewinn von 0,07$ erhalten:)
      (Durch 2 weitere Gewinne im Cent-Bereich hab ich inzwischen satte 0,33$ auf Party; reicht noch nicht fürn Cashtable aber vielleicht kommt ja nochmal was dazu):


      Heads-Up Das Pokerduell Round 1 (FTP)
      Dieses Turnier habe ich gestern gespielt und ausgewählt weil es das Turnier war in dem es ab besten lief. Andrang war auch gar nicht so gross und insgesamt gab es nur 910 Teilnehmer. Zu gewinnen gabs aber auch kein Preisgeld sondern für die Top18 ein Ticket für Round 2. Heads-Up wurde auch gar nicht gespielt (wie man vermuten könnte) sondern klassich Fullring.
      Es lief von Anfang an gut, die Chips wurden schnell mehr und ich kann mich an keine Hand erinnern in der ich mal nennenswert Chips verloren habe.
      Da es so gut lief hab ich auch erst relativ spät das erste Mal in die Lobby geguckt.
      (Hab in späteren Turnierphasen immer die Lobby auf; und achte da auf 3 Dinge. 1. Wie viele Leute sind noch dabei. 2. Wo liegt der Average-Stack und wie sieht meiner im Vergleich dazu aus. 3. Wie viele Chps hat der letzte Platz ITM. Diese Informationen entscheiden dann mit darüber wie aggressiv/ risikoreich ich spielen will/muss).
      Es waren nur noch rund 150 Leute dabei und ich lag recht gut in den Top40. Entsprechend "vorsichtg" hab ich gespielt und es lief recht problemlos bis zu den letzten 5 Tables. Jetzt wurde das gesamte Turnier recht tight. Klar, niemand der es bis hier geschafft hatte wollte jetzt noch loose rausfliegen. Aber irgendwie habe einige dann doch die Nerven verloren sag ich mal. Zumindest haben diese nach diversen Folds mit doch eher unterdurchschnittlichen Händen (und m.E. auch unnötig) All-In gestellt. Mir war es aber recht und ich war kurze Zeit später ohne grössere Aktion an den letzten 3 Tables.
      Jetzt wurde ich (trotz Freeroll) richtig nervös und hätte an den letzten 3 Tables der WSOP wohl kaum nervöser sein können. Die anderen 2 verbliebenen Tables hab ich aufgemacht um das Spiel dort mit zu beobachten; vor allem was machen die Low-Stacks. Busten die? Können die verdoppeln? Wird Time getankt etc.
      Ich hab hier nur noch taktisch gespielt immer mit Blick auf die Lobby bzw. die anderen Tables. Die Phase kam mir endlos vor; irgendwann waren aber inkl. mir nur noch 19 dabei! Einer musste noch weg und das wollte auf keinen Fall ich sein.
      (Ab hier wurden die Tische dann übrigens parallel gespielt, vorher nicht).
      Ich lag auf Rang 15, also 4 Low-Stacks hintermir und wollte aussitzen in der Hoffnung dass einer der 4 irgendwann busted. Es gab 5 All-Ins, immer hat der Low gewonnen und niemand ging vom Tisch. Für mich wurde es immer enger und dann nochmal richtig brenzlich...

      Die letzte Hand:
      Ich sitze im SB, hab 15 Bigblinds an Chips und halte KK. An den anderen Tischen hatte ich bereits gesehen, dass leider kein Low-Stack in eine Hand eingestiegen war. Als ich an die Reihe komme gibts nur einen Limper und den BB hinter mir. Sowohl Limper als auch BB haben mehr Chips als ich und mir ist klar dass ich rausfliege wenn das jetzt schief geht. Andererseits ist mir das Round 2 Ticket wohl sicher wenn ich die Hand nach Hause bringe. Guter Rat ist teuer - Gewissensfrage; rein oder KK preflop folden.
      (Normal hätte ich hier nie gefoldet; aber hier bestand zwischen Platz 1 und 18 kein Unterschied. Wieviel Chips am Ende ist egal, nur nicht als 19ter raus).

      Ich habe nicht gefolded! Allerdings auch nicht gepushed (in Gedanken hab ich immer nen Snapcall mit Aces gesehen;P) Ich hab 4BB geraised.
      Ich hatte mir ausgerechnet, dass bei einem Push vom BB oder Limper ein Fold noch möglich wäre; würde dann auf Rang 17 abrutschen und hätte mit 2 Leuten hinter mir noch halbwegs gute Chancen zu überleben.
      (Ich hab mir später noch öfter die Frage gestellt ob ich wirklich gefoldet hätte - ich weiss es nicht, glaube aber es wäre vertretbar gewesen).
      Endlose Sekunden später haben dann aber sowohl BB als auch Limper artig gefoldet und das Ding war für mich gegessen. Kurz darauf ist ein Low-Stack dann endlich gebusted und ich hab das ersehnt Ticket kassiert.

      Was bringt das Ticket? Keine Ahnung - Wann ist Runde 2? - Auch keine Ahnung Wie viele Runden gibts überhaupt? Was weiss ich^^ Kann man ein Round 2 Ticket evtl. auch einfach für 2,50$ kaufen? Kein Plan.
      Mir war alles egal und ich hab mich wie ein kleines Kind einfach nur gefreut.


      100$ German Freeroll (FTP)
      Habe ich auch gestern gespielt. (Da der Beitrag schon recht lang ist fasse ich mich hier etwas kürzer als geplant). 2.275 Teilnehmer gabs; Top 27 sind ITM.
      Hier lief gar nix; kaum Hände bekommen, immer unter dem Average und nah am Ausscheiden. Erst relativ spät wurde ich an einen "dankbare" Tisch gesetzt. Nur ein Deepstack, Rest auch low wie ich und dazu noch Passiv. Zumindest 5 Leute foldeten offenbar gerne, und falls nicht kam allenfalls ein Coldcall und "Hit-or-Fold-Play" am Flop in Frage. Hier konnte ich dann gut Chips einsacken.
      Danach dann wenig Spektakuläres und es ging bis an den Final Table (dem bei FTP ein eigenes Design gewidmet ist und eine gern gesehen Glückwunschbox geöffnet wird wenn man diesen erreciht).
      Etwas überraschend haben sich 2 grosse Stacks direkt miteinander angelegt und der erste ging vom Tisch bevor ich überhaupt eine Hand gepsielt hatte.
      Danach eine 2-Klassengesellschaft. 4 Low-Stacks, zu denen ich auch zählte und 4 Leute die sehr deep waren. Hier war nicht mehr viel zu machen. Einziger Plan war soweit möglich auf die Low-Stacks noch bischen Druck zu machen und diese vor mir rauszudrücken. Mit etwas Glück hat das auch noch hingehauen und ich ging als letzter Low-Stack mit Platz 5 aus dem Turnier.
      Preisgeld 6$, sei hier erwähnt ist aber unwichtig.

      Wichtig ist ein sehr schöner Abschluss der MTT-Exkursion und die Tatsache, dass es der Psyche und dem Poker-Ego wieder deutlich besser geht.
      Und son Final-Table beim German Freeroll macht sich doch gut im Lebenslauf:D
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Freitag 27. Mai 2011

      BSS:
      So..BSS ist angesagt. Nachdem die letzten Tage ja ausschliesslich im Zeichen der Turniere standen soll jetzt das Cashgame wieder aufgenommen werden (daher auch der richtungsweisende Titel "BSS Arbeitsthread :D ).
      Obgleich ich auch aus den Turnieren einiges mitnehmen konnte hat sich dadurch mein Cashgame wohl nicht verbessert. Wie gehts also weiter?

      Back to the roots - ich habe mir zunächst (noch)mal die BSS-Bronzeartikel auf die Agenda geschrieben. Hatte ich mir schonmal angeguckt aber auch nicht so richtig. Nebenbei gepokert,und naja Bronze, das weiss ich doch eh alles. Dachte ich damals zumindest. Die Handhistories sagen aber was anderes.
      Also nochmal durch und zwar aufmerksam - keine Musik, kein Pokern nebenbei sondern zuhören. Vor allem hinterfragen - ist mir wirklich alles klar? Mach ich das auch am Tisch so ? Wo sind Fehler in meinem Spiel. Kurzum Theorie durchackern, Coahings besuchen, Handbewertungsforen lesen.

      Limit:
      Eine weitere Frage ist zu klären. Welches Limit wird überhaupt gespielt ?
      Die letzten 15k Hände hab ich auf NL 100 gespielt, aber diese "Exkursion" ist beendet und es geht runter, so viel ist schonmal klar.
      Blick auf die BR könnte helfen die Frage zu klären. Nach dem Tilt waren noch 655,16$ drauf. Hinzu kommt ein Gewinn von 81,14$ aus den Turnieren (abzgl. 0,33$ die ja bei Party sind;p). Weiterhin ist heute Freitag, was nicht nur schön ist weil das Wochenende bevorsteht, sondern auch weil freitags bei FTP das wöchentliche Rakeback ausgezahlt wird. Zumindest in dieser Hinsicht hat sich das NL100 rumflippern gelohnt und es kommen nochmal 78,46$ an Rakeback dazu. Ergibt somit eine aktuelle BR von 814,43$.
      Wäre also eine sehr komfortable BR für NL25. Andererseits komme ich ja von "oben" und könnte auch ohne Verletzung des BRM noch NL50 spielen.
      (Bis 625$ = 25 Stacks für NL25 unterschritten werden).
      Derzeit tendiere ich zu NL50. Der Grund dafür sind die Blinds. Wieso die Blinds? Was haben die damit zu tun? Die Blinds haben auf fast allen Limits das gleiche Verhältnis, nämlich 1:2 also 2SB=1BB. Auf NL25 gilt das allerdings nicht. Hier ist der SB 0.10$ und der BB 0.25$. Das Verhältnisi ist also 1:2,5.
      Um hier optimal spielen zu können (nicht dass ich nah dran wäre aber zumindest sollte es das Ziel sein) müssten zumindest kleine Veränderungen am Spiel (z.B. Stealing und Spielen im SB) vorgenomen werden. Dies möchte ich erstmal vermeiden. Weiterhin ist das Rakeback auf NL50, welches mir in gewisser Weise ja das Überleben sichert, attraktiver. Vermutlich wird also erstmal NL50 gespielt.

      Hinweis zur BR:
      In die BR werden auch Rakebacks und Boni aufgenommen und entsprechend dokumentiert. Bei der Beurteilung ab ein Limit geschlagen wird oder nicht werden diese dann wiederum herausgerechnet.

      Schlusswort Turniere:
      So ganz konnte ich es noch nicht lassen und habe heute zumindest 3 Turniere wieder gespielt. Ganz kurz noch fürs Tagebuch.

      100$ German Freeroll (FTP):
      (Teilnehmer 2.300/ Top27 sind ITM)
      Leider den Final Table von gestern nicht verteidigen können;( Hab mich auch geärgert, weil ich in der letzten Hand die geplante Line am River geändert habe. Kann also nichtmal sagen mit Pech raus sondern leider zu Recht.
      Am Ende Platz 216.

      Round 1 Freeroll (FTP):
      (Teilnehmer 10.000/ Top250 Ticket für 1000$ Freeroll)
      Ausverkauft; also direkt Gas und durch. Als noch 250 übrig waren lag ich ca. auf Rang 80. Ordentliches Turnier, Ticket gesichert. Leider ist das 1000$ Freeroll am Sonntag um 21:40h. Muss Montag natürlich Arbeiten und werds wahrscheinlich gar nicht spielen können, bischen blöd:(

      German Summer Million Qualifier Speed (Party):
      (Teilnehmer 726 / Top10 Ticket für Summer Million Special)
      Zum Glück nicht so voll aber halt auch nur 10 Tickets. Insgesamt hat mir das Speed auch nicht sonderlich gefallen. Blinds steigen doch sehr schnell. Unter den letzten 20 war ich mal Chipleader mit 320k Chips. Blinds waren aber schon bei 60k, also gute 5BB als Chipleader, son Schwachsinn. Endphase also Gambling pur. Aber gamblen kann ich ja *grins* also flott das Ticket gesichert und gut.
      Das Summer Million Special ist am 03.06.; zumindest ein Freitag so dass ich dies zumindest spielen kann.


      Eh ich es am Ende noch vergessen; am Wochenende sollen auf jeden Fall wieder die ersten Cashhände gespielt werden!!
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Samstag 28. Mai 2011
      Heute steht Cashgame auf dem Programm, aber irgendwie will ich nicht so richtig. Ich fühle mich unsicher, aber warum? Liegt es noch am Tilt? Oder an der mehrtägigen Turnierexkursion? Ich hab mich gefragt was ich denn jetzt anders machen will im Cashgame, hm, alles nicht konkret genug.
      Daher gings erstmal nicht an den Table sondern nochmal in die Analyse.
      Heraus kam am Ende eine Liste auf der alle Schwachstellen standen, die ich bei mir gefunden hatte. Auf diese Punkte sowie einige allgemeine Grundsätze wollte ich verstärkt achten. Damit gings dann wirklich an den Tisch.

      Session 1 (NL50 Rush):
      Anfangs bin ich trotz allem gehemmt und spiele recht vorsichtig, um nicht zu sagen nittig. Nachdem aber dann 1-2 Hände eingefahren sind gehts etwas lockerer. Spiel kommt mir anstrengender vor als sonst, habe sogar ne Pause eingelegt zwischendurch (was ich sonst fast nie mache).
      Liste hat geholfen, einige Kleinigkeiten liefen wirklich besser. Allerdings auch mindestens 2 Fehler, die auf keinen Fall passieren dürfen *seufz*.
      Für die erste Session will ich aber nicht meckern, zumal mir die Varinaz heute nicht ganz abgeneigt war. Am Ende kamen 913 Hände zusammen und es ging 1,5 Stacks nach oben. Unterm Strich bleibt ein Stück gewonnene Sicherheit und die Gewissheit dass noch viel Arbeit für mich ansteht.


      Zum Schluss noch das Bildchen und die Zahlen:




      alte BR: 814,43$
      Sessionbilanz: 75,40$
      erspielter Teilbonus: 20,00$
      neue BR: 909,83$
      Hände: 913
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Sonntag 29. Mai 2011
      Unter diesem Motto (Überschrift) stand irgendwie der heutige Sonntag. Insofern muss ich auch gleich gestehen, dass es kein Cashgame gab heute.
      Zunächst war ich im NL BSS Goldcoaching mit den beiden Coaches "Go-for-member-of-the-month-Paxis" und "Push-Allin-for-value-Nikonyo". Community vs. Coaches! Leider auf Stars wo ich keine BR hab; daher nur zugucken. Lehrreich war es eher nicht (30 Leute auf der Waitinglist sagt wohl alles;p), dafür umso lustiger :D

      Gespielt hab dann mal wieder nur paar Fun-Turniere. Dabei hab ich auf Stars doch noch paar Freerolls gefunden; Filter "Region" gibts sog. "FourforFree (Germanics). Teilnehmer meist um die 8k; allerdings auch ab 1,5k ITM mit paar Cent.
      Wenn man keine BR hat, nicht eincashen will oder einem gewissen Mr. Ferguson nacheifern möchte wahrscheinlich der beste Weg um bei Stars Echtgeld zu gewinnen. Daran habe ich mich 4 mal versucht, dann das $1000 Weekly Freeroll auf FTP (für welches ich ja diese Woche ein Ticket gewonnen hatte) und 2 Turniere auf Party. Ergebnisse und Kommentare wie folgt:

      $1000 Weekly Freeroll (FTP):
      Startzeit 21:40; 16k Teilnehmer; 100$ für den Sieger - War also schon klar, dass ich dieses Turnier bzw. die Qualifier nicht mehr spielen werde, in jeder Hinsicht unattraktiv. Entsprechend war ich auch nicht sonderlich enttäuscht als bei rund 5k verbliebenen Spielern Schluss war; komme ich noch halbwegs zeitig ins Bett.

      German 50 Seat Frenzy Qualifier Speed (Party):
      Wer denkt sich solche Turniernamen aus ?? Naja, jedenfalls 720 Teilnehmer, zu gewinnen gabs 10 Tickets für ein 250k Qualifier, dessen BuyIn 15$ beträgt.
      Richtig haarige Sache mal wieder (wie bei Speed zu erwarten) . Mit Blick auf Lobby und Nachbartische hats dann so grade für Platz 10 noch gereicht (3BB übrig). Immerhin vom Ticketwert der beste Partyerfolg.
      Das 250k Qualifier ist dann am 04.06.2011.

      In einem weiteren Turnier, glaub 50$ Freeroll bin ich direkt untergegangen (soll aber auch nicht verschwiegen werden).

      FourforFree-Germanics (Pokerstars).
      Teilnehemr um 8k; ca. 1,5k ITM
      Wie schon gesagt, 4 Anläufe. Die ersten beiden endeten einige hundert Plätze vor the money; im dritten gings in die Top500 für 0,08$ und im letzten knapp in die Top100 für 0,25$.
      Das bedeutet: A new BR is born! - Nämlich bei Stars mit 0,33$.
      Na mal schauen ob ich da ala Mr. Ferguson ein Sideprojekt draus mache; vielleicht als Ersatz für Party, was mir immer weniger gefällt...
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Montag 30. Mai 2011
      Bei FTP war heute Wartungstag. Gewartet wurden die Made Hands und waren daher heute nicht im Spiel. Ich weiss nicht ob es an der Hitze lag, der allgemeineren Tatsache dass heute Montag ist oder an mir, es lief heute einfach nix zusammen.
      Insgesamt 3 mal im "FourforFree (Stars)" gebusted (was schon fast schwieriger ist als da ITM zu kommen). Letzter Hoffnungsschimmer was das "DasPokerstars.de Ass Freeroll" mit ca.4800 Teilnehmern in dem 90 Tickets für das Wochenfinale ($5000 Freeroll) vergeben wurden. In der letzten Hand treff ich mit Pocket-Kings auf dem Board (Khigh, rainbow) mein Set und werd mit runner runner Flush ausgesuckt - Platz 195.
      Irgendwie ein passender Abschluss zum heutigen Turniertag.

      Session 2 (NL 50 Rush):
      Aus Sorge mein Tagebuch könne doch noch in den MTT-Blog "abgeschoben" werden gab es aber auch wieder eine Cashsession. Hier lief es allerdings auch nicht besser; langes Rumgedümpel, gefühlte 99% gefolded und phasenweise viel zu passiv gespielt. Am Ende sind primär eine überspielte Hand und ein schlecht getimter Herocall für einen Abfall um fast 2 Stacks verantwortlich.



      alte BR: 909,83$
      Sessionbilanz: -92,20$
      neue BR: 817,63$
      Hands: 736 (1649)
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Dienstag 31. Mai 2011
      Mittlerweile ist zwar schon Mittwoch aber ich bin noch den Eintrag von gestern schudig. Zum ersten Mal hatte ich gestern nach einer Session einfach keinen Bock mehr was zu schreiben. Die Session lief relativ schnell ins Minus und kam dort über insgesamt 1509 Hände auch nie mehr raus. Dabei darf ich mich gar nicht mal über schlechte Karten beschweren, zumindest Starthände habe ich einige gute bekommen. Nur habe ich davon so gut wie keine nach Hause bekommen und es war einer dieser Tage wo man sich manchmal fragt ob das wirklich alles mit rechten Dingen zugeht. Suckouts ohne Ende. Und mit Suckouts meine ich keine Coinflips! Hab weiterhin mehrfach Pocket-Aces falten müssen und in den beiden Fällen wo ich sie nicht ablegen wollte, hätte ich auch mal besser gefaltet.
      Villain hatte offenbar einen Pakt mit dem River geschlossen und was ich auch hatte, von den grösseren Pötten habe ich (bis auf einen) keinen gewinnen können. Sets, Straights, selbst ein FullHouse, alles ging am River unter. Dennoch war das Mindset über weite Strecken stabil. Erst ganz am Ende, diesmal war es ein Coinflip, der aber auch verloren ging, kam dann noch eine getiltete Hand dazu.
      Anschliessend bestand kurzfristig die einzige Lösung darin die Session zu beenden.

      Es geht über 2 Stacks nach unten und auch der freigespielte Bonus kann den Rückschlag auf die BR nur geringfügig dämpfen. Ausserdem spinnt mein Pokertracker bzw. Postgres SQL und es gibt bislang noch keinen Graph zu der Session; die Zahlen sind aber unten beigefügt.

      Hab heute zum Glück frei aber bin mir noch unischer ob ich heute an die Tische gehen soll, mal schauen was der Tag und der neue Monat so bringen.

      alte BR: 817,63$
      Sessionbilanz: -114,15$
      freigespielter Bonus: 20,00$
      neue BR: 723,48$
      Hands: 1509 (3158)

      Nachtrag:
      Der PT läuft inzwischen wieder. Leider fehlen im Graph dennoch rund 300 der etwas besseren Hände und das im Graphen ausgewiesene Minus ist deutlich zu hoch. Insgesamt zeigt sich aber das bereits angesprochene Problem im SD-Bereich, während die Non-SD-Winnings, naja, sagen wir mal im passablen Bereich verlaufen sind.

    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Mittwoch 01. Juni 2011
      Bin gerade ziemlich niedergeschlagen, die dritte Session in Folge endet im Minus. Diesmal fast 3 Stacks, wodurch die kritische BR von 625$ unterschritten wird. Dies bedeutet Limitabstieg und das Ende für NL50. Nach einem Run von 125$ auf knappe 2k bin ich jetzt mindestens genau so schnell wieder runtergerauscht. Bitter!
      Obendrein ist damit auch die gesamte Samplesize (knapp 45k Hände) auf NL 50 Rush ins Minus gelaufen und ich muss mir wohl eingestehen auf Dauer keine Edge gegen dieses Limit zu haben. Ohne Rakeback und Boni wäre ich jetzt broke. Traurig aber wahr :(

      Bin derzeit auch ratlos - Zu loose gecallt? Zu viel Value verschenkt? Ist die Marge auf Rush generell zu gering? An einen reinen Downswing mag ich nicht so recht glauben, vielmehr sind die Fehler in meinem Spiel doch zu gravierend. Limit runter und da dann schauen? Echte Freude mag bei dem Gedanken nicht aufkommen. Aber was sonst? Cashgame aufgeben und mit der verbliebenen BR auf MTT´s switchen? Vielleicht wäre es auch das Beste den Rest auszucashen, so lange noch mehr da ist als ich eingezahlt habe? Schach soll auch ganz spannend sein, vor allem nicht so nervenaufreibend.
      Viele Fragen, wenig Antworten. Der Tiefpunkt ist erreicht und guter Rat teuer. Heute werde ich sicher keine Antworten mehr finden und gehe schlafen.

      Nachtrag:
      In meinem Ärger gestern hab ich sogar vergessen die Turniere und BR zu dokumentieren. Leider gibt es auf Stars das FourforFree anscheinend im Juni nicht mehr, meine einzige Einnahmequelle auf Stars ist dahin. Mangels Alternativen habe ich 2 mal das PokerStarsAss-Freeroll gespielt. Im ersten Versuch (4k+ Teilnehmer, 90 Tickets) war wie beim letzten Mal kurz vor der Zielgeraden Schluss - Platz 216.
      Zur Primetime (2ter Versuch) war es mit 5400 Teilnehmern noch voller, gab aber leider auch nur 90 Tickets. Noch mehr Spieler dabei, noch mehr Spieler hinter mir gelassen, noch ein Stück näher dran am Ticket und am Ende doch wieder nix - Platz 138.

      alte BR: 723,48$
      Sessionbilanz: -132,45$
      freigespielter Bonus: 20,00$
      neue BR: 611,03$
      Hands: 1277 (4435)

      Anmerkung zum fehlenden Graph:
      Leider bin ich zu schusselig bei PT den Graph für die Gesamtsession zusammenzubasteln. Es waren mehrere Sessions die ich gerne in einem Graph darstellen würde. Kriegs aber nicht hin. Mit dem Filter nach Tagen geht es auch nicht, da ich meistens über Mitternacht spiele und dann immer der Teil vor Mitternacht fehlt. Falls jemand da ne Idee hat wäre ein Kommentar nett (hab allerdings auch immer noch die Trial; evtl. sind Funktionen da auch eingeschränkt).
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Donnerstag 02. Juni 2011
      Feiertag und frei; ansonsten ist die Laune noch relativ gedrückt. An den Cashtable will ich heute erstmal nicht, was höchstwahrscheinlich in mehrfacher Hinsicht gut ist. Was also tun, wenn man schon den ganzen Tag frei hat. Ablenkung suchen und mal Rumstöbern was ausserhalb von Cashgame noch passiert. Hier ein paar Eindrücke:

      Pokerstrategy hat ein neues Statussystem eingeführt. Insgesamt werden vor allem die Gold- und Platinstati einfacher, vermutlicher aber auch die Wertschätzung geringer. Hätte Platin vielleicht noch letzten Monat zu den alten Bedingungen fertig machen soll, andererseits ist das aber auch Wurscht. Was gibts sonst? Paxis wird wieder nur Zweiter und ein mir unbekannter Member gewinnt für seinen Blog die Wahl zum Member des Monats. Also werfe ich mal einen Blick rein und lese im letzten Reisebericht des Autors wie er nach einem Joint für den Rest des Nachmittags eingeschlafen ist - faszinierend ;P Trotzdem ein sehr lebendiger und unterhaltsamer Blog, der vielleicht sogar zu Recht die Stimmen bekommen hat.

      Phil Ivey verklagt FTP und nimmt nicht an der WSOP teil. Wer hätte das gedacht und vor allem warum? Imagekampgane ala Robin Hood im Einsatz für den armen US-Spieler, dessen rechtliche sowie finanzielle Lage weiterhin ungeklärt ist oder doch eher die Einschätzug, dass eine Klage weitaus lukrativer erscheint als die Preisgelder der WSOP? Mr. Ivey ist eben ein Topplayer und als solcher muss man nun auch mal einen Move auspacken der ausserhalb jeglicher Range liegt. Bin sehr gespannt ob es hier zu einem Showdown kommt oder noch eine der Parteien vorzeitg ihr Blatt faltet.

      Pokerstars hat jetzt auch eine Schule - Intellipoker. Es wird mit 5$ für das Bestehen eines Quiz geworben, was bei meiner BR von 0,33$ natürlich ein äusserst verlockendes Angebot ist dem ich nachgehen muss. Schnell husche ich über die Startseite, die mir persönlich mal wieder zu bunt und kommerziell erscheint, und klick mich zum Quiz. 15 Fragen sind zu meistern ..klick.. klick... klick ..und...87%. - Ups. Ging wohl 2 mal daneben. Ach Mehrfachantworten waren auch möglich, achso. Die Kohle gabs zum Glück schon ab 60%(?) und wurde freundlicherweise auch sofort eingebucht. Neue Stars-BR: 5,33$ :D


      Auf der Suche nach meinem weiteren Weg hab ich dann 2 Turniere gespielt. Diesmal keine Freerolls sondern 2 mal ein 11+1$ Rush On Demand.
      Der erste Versuch (240 Teilnehmer) wurde schon fast in der zweiten Hand beendet als mein TwoPair gegen ein Set prallte und die Hälfte der Chips kostete. Trotzdem konnte ich mich nochmal zurückkämpfen. Richtig deep kam ich aber leider nie. Nach einem Minraise und coldcaller lagen inkl. Blinds zu viele Chips in der Mitte um TT zu falten und ich hab gepushed. Beide callen erwartungsgemäß und zeigen jeweils AKo. Cool, noch die beste Situation die vorkommen kann. Kein Overpair, beide zusammen nur 4 Outs, Straights und FD unwahrscheinlich. Bis zum Turn sah es noch gut aus, der River brachte jedoch ein As und lies einen Splitpot in zwei verschiedene Richtungen von mir weg wandern. Platz 62.


      Direkt danach neuer Versuch (232 Teilnehmer). Die Startphase lief diesmal besser und mit vielen kleineren Pötten konnte ich mich ganz gut hochhamstern. Bei ca. 60 Spielern kam es dann zu der wahrscheinlich wichtigsten Hand, in der ich mein Set in einem 3way-Pot gegen TwoPair und Nut-FD verteidigen konnte. Der Weg unter die letzten 27 (damit ITM) war gesichert. Wie so oft wurde das Spiel erstmal relativ tight, während die Zeit bzw. die Blinds die Low-Stacks in den Push-or-Fold-Modus zwingen. Also erstmal Aussitzen, bis ich unter den letzten 15 selber Pushen musste. Double-Up und eine weitere gewonnene Hand bringen mich wieder in Sicherheit. Platz 11 und 10 ziehen sich dann ne Weile bis es endlich an den Final Table geht. Der FT ist diesmal besonders interessant. Ich komme mit ca.35k Chips als 8ter rein, low bei 30k, leader 100k und zwei weitere um die 40k. Leider sitzen die beiden grössten Stacks 2 bzw. 3 Seats hinter mir, was mir erstmal weniger gut gefällt. Rechts von mir busted der erste und ich spiele anschliessend wesentlich aktiver und aggressiver als den den letzten Final Tables. Einige Steals und ein Push füttern den Chipstapel. Queens lächeln mich an, und improven auf einem perfekten Acehigh-Flop zum Set. Ich kick einen raus. Insgesamt hab ich am FT sogar 4 Leute selbst rausgekegelt was mich besonders freut. Unter die letzten vier gehe ich als Chipleader. Hier wird lange gespielt. Leider meine schlechteste Phase und ich verliere einige Chips bis ich endlich wieder einen raushaue. Unter den verbliebenen Dreien geht es hin und her, ich bin aber nie Lowstack. Diesmal bin ich nicht dabei als es reingeht, und die beiden machen es unter sich aus. Aus der Situatuin ergibt sich der Vorteil, dass ich im HU bin allerdings auch der Nachteil, nur 35% der Chips zu haben.
      Villain macht gut Druck und schnell gehts auf 20% runter. Mit dem Rücken zur Wand hol ich die Brechstange raus und erkämpfe den Chiplead. Villain hält aber dagegen und liegt erneut vorne. Aufgrund der gestiegenen Blinds stell ich für 7BB (im Nachhinein wahrscheinlich doch ne Stufe zu früh) TJ All-in. QK snapcallen und mit der Q am Flop ist es dann vorbei - Platz 2.
      Trotzdem finde ich, dass ich mich ohne HU-Erfahrung recht gut geschlagen habe und nicht weit vom Sieg entfernt war. Overall das beste Turnierergebnis seit Wiedereinstieg und mit 421,08$ das höchste Einzeplreisgeld. :D


      alte BR: 611,03$
      Turnierbilanz: 397,08$
      neue BR: 1.008,11$
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Freitag 3. Juni 2011
      So richtig weitergekommen bin ich mit meinen Plänen heute nicht und habe etwas orientierungslos mal wieder alles Mögliche gespielt. Am erfolglosesten waren heute die On Demand Rush Turniere, bei denen ich 4mal absolut nix gerissen und insgesamt 17,60$ an BuyIns versemmelt habe. Danach dann wieder ein paar Low-Turniere.

      Pokerstars:
      Nachdem 24Std vergangen waren durfte ich bei Stars wieder ein Quiz in der Schule machen. Diesmal gab es leider keine Geldgutschrift sondern nur ein Ticket für die sog. "IntelliPoker DE Skill League". Die Liga interessiert mich dabei weniger, aber die einzelnen Turniere schütten zumindest minimale (0,01$ - 2,25$) Preisgelder aus. Davon habe ich denn zwei gespielt.
      1. 736 Teilnehmer - Top107 ITM - belegter Platz 35 - Preisgeld 0,04$
      2. 869 Teilnehmer - Top126 ITM - belegter Platz 87 - Preisgeld 0,02$
      Ganz schön mühsam so ´ne BR aufzubauen, da die Turniere doch gut über 2Std gedauert haben. Insgesamt 0,06$ und die BR wächst auf 5,39$.

      Party:
      Hier hatte ich noch das Ticket für das "Summer Million Special". Leider verdonkt und sehr früh raus:( Es bleibt noch ein Turnier (glaube morgen) dann werden die Aktivitäten auf Party wohl erstmal pausiert.

      Session 5:
      Am Abend dann wieder zu FTP und eine weitere Cashsession eingelegt. Nach dem Turniererfolg gestern sieht die BR ja wieder etwas besser aus und ich habe ohne grossartig drüber nachzudenken wieder NL50 Rush gespielt. Die Session über 705 Hände war diesmal sehr actionreich mit etlichen AllIns. Ausnahmsweise habe ich diesmal auch einige davon gewonnen und es geht tatsächlich mal wieder nach oben; sogar um satte 3 Stacks. Kurz vor Mitternacht war dann Schluss, so dass es heute auch keine Probleme mit dem Graphen/ Filter gibt.
      Das Rakeback fällt diese Woche nach den vielen Turniereinlagen mit 5,35$ leider sehr dürftig aus.



      alte BR: 1.008,11$
      Turnierbilanz: -17,60$
      Cashbilanz: 169,25$
      freigespielter Bonus: 20,00$
      Rakeback: 5,35$
      neue BR: 1.185,11$
      Hands: 705 (5140)
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Sonntag 05. Juni 2011
      Gestern habe ich erstmalig den Platinstatus bei PS ereicht und mir hauptsächliche einige Vidoes angeguckt statt selber zu spielen. Unterhaltsam war es auf jeden Fall aber doch auch schwere Kost für mein Niveau. Und wenn die Handbwertungen dann die Hände im Detail analysieren, ich 7 Mal drüber nachdenken kann, evtl. noch den Equilator zur Hilfe nehme, komme ich nach 10 Minuten endlich zu der Erkenntnis: Wow, krasse Line! Wenn ich mir dann weiter überlege, dass diese Spieler sich solche Sachen größtenteils in 15-30 Sekunden überlegt haben während sie noch 8 andere Tische parallel gemultitabled haben kann ich nur sagen: Respekt!
      Wiederum stelle ich fast, dass ich froh sein kann wenn ich auf NL50 noch ne Weile Spass haben kann und überlebe.
      Da es die nächste(n ?) Woche berufliche etwas eingespannnter bin wird es evtl. etwas weniger Poker/Einträge geben bzw. diese auf Ergebnisdokumentation beschränkt. Am Wochenende gabs kein Cahsgame aber ne Handvoll Turniere...

      Party:
      Letztes Turnier stand an. Technikprobleme bei Party verhinderten aber das Einloggen/ Teilnehmen. Damit ist bei Party erstmal Schluss mit Pokern.

      Stars:
      Siedeprojekt mit 0$ hochzufreerollen wird weitergeführt. In 4 Versuchen kam aber diesmal leider nix dazu.
      1. 755 Teilnehmer - Top108 ITM - Platz 332
      2. 848 Teilnehmer - Top126 ITM - Platz 544
      3. 964 Teilnehmer - Top144 ITM - Platz 212
      4. 997 Teilnehmer - Top144 ITM - Platz 208

      FTP:
      Am Samstag das "Heads Up Poker Duell Round 2". Da es hier nur mit Ticket reinging waren nur 280 Leute dabei, von denen 18 ein Ticket fürs Finale bekamen. Ein Table hat gefehlt; Platz 26.

      Heute gab es dann das "$100.000 First Deposit Freeroll" mit genau 12.998 Teilnehmern. Hier ging es erfreulicherweise bis in die Top180 und für 90$ ITM.

      alte BR: 1.185,11$
      Turnierbilanz: 90,00$
      neue BR: 1.275,11$
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Samstag 11. Juni 2011
      Die Woche war leider noch stressiger als eh schon befürchtet; abends habe ich mich maximal 1-2 Stunden mit Content beschäftigt, bedauerlicherweise aber keine einzige Cashhand gespielt. Die BR verändert sich diese Woche nur durch das Rakeback auf 1.283,85$.

      Sideprojekt:
      Bei Stars hab ich immerhin an 4 Freerolls teilgenommen und wieder einige Cent eingesammelt. Ergebnisse wie folgt:
      1. Teilnehmer 724 - Platz 319
      2. Teilnehmer 1044 - Platz 151 - Preisgeld: 0,01$
      3. Teilnehemr 1010 - Platz 15 - Preisgeld: 0,07$
      4. Teilnehmer 895 - Platz 453
      Neue Stars-BR: 5,47$

      Jetzt ist aber endlich Wochenende und ich hoffe, dass ich einige Hände spielen kann.
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Dienstag 14. Juni 2011
      Nach dem Pfingtswochenende bin ich noch einen Eintrag schuldig. Insgesamt lief es aber wieder mal bescheiden. Erst technische Probleme bei FTP, dann pers. RL-Stress und im Cashgame gings auch wieder gut runter. Ein Wochenende das man von mir aus ersatzlos im Kalender hätte streichen können.

      Cashgame:
      Der PT spinnt mal wieder und da die Trial ins letzte Drittel geht wird es wohl bald den eh schon angekündigten Wechsel auf HM geben. Es geht 126,58$ auf 852 Hands bei NL50-Rush nach unten.

      BuyIn-MTT:
      3 Versuche in 4.40$ Multi-Rush-OnDemands blieben erfolglos und senken die BR um insgesamt 13,20$.

      Sideprojekt Stars:
      Wieder diverse Teilnahmen in den Intelli-Poker-Freerolls. Ergebnisse:
      1. Teilnehmer 681 - Platz 229
      2. Teilnehmer 858 - Platz 468
      3. Teilnehmer 797 - Platz 515
      4. Teilnehmer 890 - Platz 39 - Preisgeld 0,03$
      5. Teilnehmer 970 - Platz 404
      6. Teilnehmer 1104 - Platz 15 - Preisgeld: 0,06$
      Neue Stars-BR: 5,56$


      alte BR: 1.275,11
      Cashbilanz: -126,58$
      BuyIns: -13,20$
      neue BR: 1.135.33$
      Hands: 852 (5992)


      Allgemeine Überlegungen:
      Rush bleibt das Problemkind und es gelingt mir weiterhin nicht hier eine Edga aufzubauen bzw. Geld zu erwirtschaften. Da so langsam auch der Spaß auf der Strecke bleibt muss ernsthaft über Alternativen nachgedacht werden. An dieser Stelle zunächst mal die Auflistung einiger Alternativen, die es wert sind überdacht zu werden.

      1. Alternative Strategie für Rush
      Wenn ich mir die Spielweisen und Ranges bei Rush so ansehe, könnte ich mir vorstellen, dass die MSS (in leicht abgewandelter Form) erfolgsversprechender sein könnte als die BSS.

      2. Schluss mit Rush
      Generell "normale" Tische spielen statt Rush. Diese Alternative würde dann auch beinhalten mich mehr dem Multitabling zu widmen. Da mir hier Erfahrungen fehlen und die BR auch zu dünn ist ginge das nicht auf NL50. Das Limit NL25 mag ich (aus bereits früher angesprochenen Gründen) ja generell nicht besonders, so dass die ersten Versuche (4 Tische) auf NL10 beginnen könnten.

      3. Schwerpunkt MTT statt Cash
      Ohne die Freerolls habe ich ca. 100 MTT´s gespielt, was jetzt zugegeben keine wahnsinnig aussagekräftige Sapmlesize ist. Dennoch lassen bisher Netwin + ROI zumindest noch die Vermutung bestehen, dass hier eine Edge besteht. Zumindest die letzten Tage habe ich in dieser Richtung genutzt und mir zu MTT´s auch mal Content und sogar meine ersten Coachings reingezogen. Nachteil dieser Variante ist natürlich, dass der Rakeback/Boni stark zurück gehen werden, was in der Gesamtbetrachtung somit entsprechend berücksichtigt werden muss.

      Soweit erstmal in Kürze. Werde mir die nächste Zeit noch detailliertere Gedanken zu diesen Szenarien machen.
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Freitag 17. Juni 2011
      Verschwörung! FTP liest mein Tagebuch! Während ich im letzten Beitrag angekündigt habe, dass die Rushtage gezählt sind kontert FTP mit der Ankündigung der Rush-Week. Tja, was willste machen - die Woche kann ich mir wohl kaum entgehen lassen;P
      Bezüglich der 3 Alternativvarianten habe ich mich für Variante 4 entschieden und meine ersten Erfahrungen im PLO5 gesammelt. PLO macht Fun, erscheint mir aber erstmal ungewohnt kompliziert. Dennoch hat man auf PLO5 schon ne Edge wenn man nur jede 2te Hand foldet;P
      Der Schwerpunkt lag diese Woche aber wieder eindeutig in der Theorie. Hab mir relativ viele Videos (vor allem MTT), täglich 1-2 Coachings (SNG, MTT, BSS) sowie einige Strategieartikel (MTT, Omaha) reingezogen.

      Vor allem stelle ich aber fest, dass ich mir selbst nicht mehr den Druck mache von wegen "du musst...". Lasse mich mehr vom Fun leiten, was zwar erstmal ungünstig für die BR ist aber dafür gut für das Mindset und die Laune.
      An der BR verändert sich daher entsprechend wenig und es wird wohl noch dauern bis sich der Content auch mal in bare Münze umwandeln lässt.

      Sideprojekt:
      Auf Starts geht das Sideprojekt mit 0$ auf 100$ zu kommen weiter mit den folgenden Ergebnissen in der IntelliPoker-League:
      1. Teilnehmer 859 - Platz 760 (ouch, das mieseste Ergebnis bisher)
      2. Teilnehmer 1060 - Platz 214
      3. Teilnehmer 780 - Platz 98 - Preisgeld 0,02$
      4. Teilnehmer 954 - Platz 435
      5. Teilnehmer 784 - Platz 40 - Preisgeld 0,03§
      6. Teilnehmer 985 - Platz 234
      Neue Stars-BR: 5,61$

      FTP:
      alte BR: 1.135,33
      neue BR: 1.128,29
      (Paar Turniergebühren gezahlt; 4,89$ Rakeback, kleiner Gewinn im Omaha)


      Sonstiges:
      Im Coaching hat ein Coach mal die Teilnehmer gefragt ob sie Prefllop schonmal KK gefoldet hätten. "Lol", "Never", "Das geht immer rein" waren die Antworten und ich habe mich nicht getraut zuzugeben, diese durchaus schonmal Preflop gefoldet zu haben (Rush: UTG-OR; UTG+2 Raises; MP1 Pushed All-In und ich folde KK im SB), was wie sich nachher rausstellte auch ein guter Fold war.
      ABER: Kann man AA Preflop folden? In 100 Jahren nicht ?! Der Typ hier hats gemacht und ich frage mich immer noch ob es der schlechteste oder beste Fold aller Zeiten war ???

      http://www.youtube.com/watch?v=BHiEkikhDGU
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.097
      So, ich hab mir heute mal die Zeit genommen und mir deine bisherigen Beiträge durchgelesen, wollte ich schon seit geraumer Zeit machen, aber ich habs einfach nie hinbekommen ;)

      Du hast einen sehr schönen und ansprechenden Schreibstil, deswegen werd ich auf jeden Fall regelmäßig reinschauen.

      Einige Anmerkungen zu dem Gelesenen:

      1. Spar dir die Freerolls! In der Zeit kannst du Theorie machen, Cashgame grinden oder Micro-MTTs spielen, aber du setzt dich doch nicht ernsthaft 4h oder so hin um dann bei final2tables für 0.15$ zu busten. Ich würde an deiner Stelle dieses Stars-Sideprojekt fallen lassen und mich auf eine Sache konzentrieren.

      2. PLO NL5 gibt es nicht, es heißt PLO5. Würde ja sonst Potlimit Omaha Nolimit 5 heißen :P

      3. Rush ist eine gute Möglichkeit für jeden Spieler, um schnell viele Hände zu spielen. Eindeutiger Nachteil: History wird nicht bzw. erst nach sehr langer Zeit aufgebaut - somit keine/kaum Fortschritte in deinem Spiel. Wenn du nach Alternativen suchst, würde ich dir auf jeden Fall Non-Rushtische empfehlen, da lernst du dann auch viele entscheidende Dinge wie Gameflow etc.

      4. Asse folden. Im normalen Cashgame bzw. im Turnier würde ich AA nie (!) folden. Es gibt Situationen, in denen man AA folden sollte, wie z.B. in Satellites (das werd ich jetzt nicht näher erläutern, kann ich aber machen wenn es dich interessiert). An seiner Stelle hätte ich sie wohl pre einfach geshippt, da er ja wohl seinen Gewinn behalten kann, soweit ich das Showprinzip begriffen habe. Die anderen Spieler werden dich ohnehin so ziemlich genau auf {AA} setzen und somit folden und du nimmst das Deadmoney mit. Das ist aber natürlich eine Extremsituation, in die keiner von uns je reinkommen wird.


      Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Erfolg bei deinem Vorhaben, den Gambler auszuschalten :)
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Montag 20. Juni 2011
      Zunächst einmal freue ich mich sehr über den ersten Fremdbeitrag in meinem Tagebuch und danke "TheSenseman" für die aufmunternden Worte sowie die sachlichen Hinweise. Gerne nehme ich diese auf und werde sie auch kurz kommentieren, da viel Wahrheit drin steckt.

      @TheSenseman
      zu 1: Die Freerolls dauern tatsächlich oft gute 2-3 Stunden und sind wirtschaftlich gesehen absolute Zeitverschwendung. Das Siedeprojekt ist getragen von dem Gedanken aus 0$ eine BR aufzubauen. Weiterhin gefällt mir Stars als Site sehr gut und ich möchte Stars daher nicht aufgeben (100$ eincashen wäre aber sicher ne vernünftige Alternative). Die Freerolls werden im Sinne der IntelliPoker-League zu einer Liga bzw. einem monatlichen Gesamtranking zusammengeführt. Hierfür gibts dann am Ende des Monats wiederum Preisgelder. Allerdings ist das auch kein gutes Argument da ich (als Whitestar ohne Cashin) eh nur 10% des jeweiligen Preisgeldes bekommen würde. Daher muss ich mir sicher die Frage gefallen lassen warum zum Teufel ich da mitspiele? Wenn ich erhlich bin denke ich, dass ich es zum einen mache weil ich in den Freerolls auch mal Gamblen kann und zum zweiten weil es wohl gut fürs Ego wäre (Noobs hin oder her) einen halbwegs guten Platz in der Liga zu machen.
      Fazit: Ich werde die Liga im Juni (zumindest so lange die Platzierung noch halbwegs Hoffnung lässt) noch zu Ende spielen, anschliessend diese Zeit aber sinnvoller nutzen.

      zu2: Öh..ja, da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Werde das gleich mal raussuchen und editieren.

      zu3: Rush hat eigene Gesetze, wobei ich die History weniger als Problem sehe. Aber das entscheidende Argument hast du genannt - nämlich Gameflow! Für mich und meine Spielentwicklung wäre es sicherlich viel besser die Entwicklung des Boards zu sehen, wie werden welche Ranges gespielt. Die meisten Infos kann man sicher im Showdown sammeln, wobei ich diesen bei Rush natürlich meistens verpasse. Ich hatte ja auch schon vorher geschrieben, dass eine Alternative her muss. Die Rushweek wird das auch nicht ändern, allenfalls zeitlich eine Woche nach hinten schieben.

      zu4: Der Eintrag/ das Viedo war mehr als Fun gedacht. Nach deinem Eintrag habe ich mich aber tatsächlich an eine Situation erinnert (12 Player left; 10 bekommen ein Ticket) in der ich mit AA preflop lange getankt habe bevor ich doch reingepushed habe. Wäre die Stackverteilung ein klein wenig anders gewesen wäre der Preflop-Fold durchaus vertretbar gewesen. Cash allerdings never ein fold.


      Das Wochenende:
      Ich habe diesmal absichtlich wenig Cash gespielt, um mir nicht schon die Motivation für die Rushweek zu nehmen. Daher gabs es gar kein NL sondern nur ein paar hundert Hände auf PLO5/PLO10. Hierbei musste ich dann aber doch erstmal Lehrgeld zahlen sowie mehrere Suckouts hinnehmen, so dass ich am Ende mehrere Stacks verloren habe.
      Gestern habe ich dann noch den letzten Punkt auf meinem "Wunschzettel" abgearbeitet. Ich hatte vor einigen Wochen zum ersten Mal von Knockout-Turnieren gehört und wollte diese gerne einmal spielen. (Bei KO-Turnieren fliesst nicht der gesamte BuyIn in den Preispool, sondern ein kleiner Teil wird sozusagen als Kopfgeldprämie demjenigen gezahlt, der einen Spieler aus dem Turnier wirft). Daher habe ich gestern mein erstes KO-Turnier gespielt, welches zusätzlich noch als Multi-Entry gespielt wurde (d.h. man konnte sich bis zu 4 mal parallel einkaufen).

      8k$ Knockout Guarentee (Multi-Entry 10+1$)
      Für den Anfang habe ich mich für insgesamt 22$ nur 2 mal eingekauft. Es gab 1.304 Teilnehmer von denen 135 ITM kamen. Während der erste Entry ziemlich kämpfen musste und nie nennenswert über 25BB kam, war der zweite zeitweise mal gute 60BB deep. Im Nachhinein betrachtet habe ich aber einen Fehler gemacht. Ich bin zu früh vor der Bubble (ca. 50 Plätze) zu tight und passiv geworden. Die Phase bis zur Bubble hat viel länger gedauert als ich es vermutet hatte und ich bin gut runtergeblinded worden ohne aktiv mitzuspielen und Pötte mitzunehmen. Mit diese Taktik hab ich es zwar mit beiden Entrys knapp ITM geschafft aber mir leider auch selbst die Möglichkeit genommen weiter hoch zu kommen. Vielleicht auch etwas Pech, dass ich am Ende einmal in AA und einmal in KK pushe, aber hauptsächlich hatte ich mir schon selbst die Chance genommen mehr zu erreichen. Spass gemacht hat es aber in jedem Fall und ich werde sicher nochmal das ein oder andere KO-MTT einstreuen.
      Ergebnisorientiert betrachtet bleibt ein Platz in den Top130 für 13,56$, ein Platz in den Top120 für 14,60$ sowie 4$ Kopfgeldprämie (für leider nur 2 Knockouts).

      alte BR: 1.128,29$
      neue BR: 1.093,75$
      (kleiner Gewinn beim KO-MTT; etwas grösser Verlust im PLO5/PLO10)


      Sideprojekt-Stars:
      Hab die letzten 3 Tage wieder alle 6 Turniere gespielt mit folgenden Ergebnissen:
      1. Teilnehmer 772 - Platz 163
      2. Teilnehmer 905 - Platz 509
      3. Teilnehmer 805 - Platz 84 - Preisgekd 0,02$
      4. Teilnehmer 879 - Platz 264
      5. Teilnehmer 1016 - Platz 142 - Preisgeld 0,01$
      6. Teilnehmer 1087 - Platz 196
      Neue Stars-BR: 5,64$
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      Donnerstag 23. Juni 2011
      Die Rushweek läuft und es ging gleich so richtig bescheiden los. Tag 1 endet mit ca. 180$ Verlust, wodurch auch noch die psychologisch wichtige Marke von 1.000$ unterschritten wurde. Am Ende von Tag 1 stand daher schon die Frage im Raum das Projekt Rushweek vorzeitig zu beenden. Letztlich wurde die Frage verneint und es ging in die Analyse. Dabei habe ich festgestellt, dass die 3 teuersten Hände mich insgesamt 185$ gekostet haben. Das allein sagt erstmal aber nicht sonderlich viel aus, ausser dass man sich auch mit wenigen grossen Fehlern ne ganze Session ruinieren kann. Dennoch hatte ich nach längerer Zeit mal wieder das Gefühl etwas dazugelernt zu haben. Im Ergebnis habe ich meine Ranges zwar 100% beibehalten aber mehrere Lines (für bestimmte Situationen) verändert. Ob das ergebnistechnisch etwas bringen wird bleibt abzuwarten.

      Tag 2 und 3 lief dann ein wenig besser. Ich habe jeweils 2 Sessions gespielt und zumindest alle 4 Sessions mit marginalem bis kleinem Gewinn beendet. Insgesamt konnten die Verluste von Tag 1 aber nicht ganz aufgeholt werden und es bleibt noch immer ein Minus von -50,80$.

      Die Woche läuft nicht wie erhofft, aber irgendwie doch wie erwartet. Ich pendel am Break-Even bzw. eher darunter; zumindest kommen wieder halbwegs Rake und Points zusammen. Den Platinstatus werde ich aber wohl diesen Monat dennoch nicht mehr retten können. Die wichtige Marke von 1.000$ wurde zumindest zeitweise zurückerkämpft.



      alte BR: 1.093,75$
      Sessionbilanz: -50,80$
      neue BR: 1.042,95$
      Hands: 2.302 (8.294)


      Sideprojekt Stars:
      Ergebnisse der Intelli-Poker-League:
      1. Teilnehmer 870 - Platz 40 - Preisgeld 0,03$
      2. Teilnehmer 1040 - Platz 160
      3. Teilnehmer 797 - Platz 342
      4. Teilnehmer 968 - Platz 836
      5. Teilnehmer 812 - Platz 1 - Preisgeld 2,25$

      Heidewitzka!! Endlich mal ein FinalTable und das Ding auch gleich gecrushed :)
      Auch wenn die Beträge natürlich absolut lächerlich sind, emotinal doch ein riesiger Triumph über den ich mich wahnsinnig freue. Hab mich am FT auch gut geschlagen wie ich finde. Die MTT-Artikel und -coachings haben mir hier wirklich sehr geholfen. Glück gehört ebenfalls immer dazu, aber mit einem harten Herocall (34o) und einer traumhaft zugeschnappten Falle hab ich mir diesmal aktiv den Weg geebnet. Auch im HU hab ich mich trotz 2:5 Aussenseiter recht gut gefühlt. Eine bisherige MTT-HU-Erfahrung und diverse HU-Videos waren hier hilfreich. Zumindest hatte ich für die meisten Hände/Situationen einen guten Plan wie ich spielen wollte und hab es dann nach ca. 60 HU-Händen auch tatsächlich nach Hause gebracht. Feine Sache und "immenser" Schub für die Stars-BR.
      Mit dem Sieg geht es im Ligaranking (inzwischen ca. 5.500 Teilnehmer) erstmalig in die Top10 und ich habe mir den Luxus erlaubt das sechste Turnier auszulassen.

      Neue Stars-BR: 7,92$
    • more007
      more007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 659
      Schöner Blog, das ganze Geschreibsel ist ja sicher auch nicht +$ ;) , aber ich lese es ganz gerne. :s_thumbsup:
    • Orak
      Orak
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 73
      THX@more007; freue mich über deinen Eintrag.

      +$ bzw.+EV ist so ne Sache bei mir...siehe Geschreibsel...siehe Sideprojekt....siehe Non-Winning-Player NL50Rush - EV ist mehr so ExperienceValue und ich gewinne ständig an Erfahrung;)
      Vielleicht bin ich auch ne "Pokerhummel", zumindest habe ich kürzlich folgenden Spruch gelesen den ich ganz lustig fand:

      "Rein wissenschaftlich betrachtet ist es für eine Hummel bei ihrem massigen Körpergewicht und den winzig kleinen Flügeln unmöglich zu fliegen. Die Hummel weiss das aber nicht und fliegt einfach."
      (unbekannter Autor)
    • 1
    • 2