Nötigung?

    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hallo Forum,

      in schöner Regelmäßigkeit haben wir hier ja Anfragen aus dem juristischen Bereich und Threads über Nachbarschaftsstreit. Heut bring ich auch mal so einen ein.

      Gestern hab ich mit meinem Stiefvater (Gladbach-Fan) das Relegationsspiel gesehen und danach dann auf den Klassenerhalt auch noch ein paar Bier getrunken. Dabei lief Musik etwas lauter als Zimmerlautstärke und an diversen Stellen hat man dann auch mal recht laut mitgesungen. Das ging so bis 1 Uhr nachts, da schlug dann unser Nachbar von oben mit einer Rohrzange o.ä. gegen die Heizungsrohre um seinem Ärger Ausdruck zu verleihen. In den letzten Wochen kam es bereits öfter vor, dass so zwischen 21 und 23 Uhr auch mal etwas lautere Musik gespielt wurde und die Decken hier sind scheinbar extrem dünn/hellhörig.

      Jedenfalls hat der gute Herr Nachbar dann wohl die Beherrschung verloren, denn obwohl wir auf sein Klopfen hin die Musik runtergedreht haben stand er plötzlich vor der Wohnungstür, klingelte Sturm und trat mit viel Gewalt gegen die Tür. Als ich die Tür dann geöffnet hatte, packte er mich direkt am Kragen und stieß mich unvermittelt nach hinten in die Wohnung. Nach ein paar Sekunden und ein paar beruhigenden Worten ließ er dann von mir ab und ging wieder.

      Jetzt meine Fragen: Denkt ihr, das ist bereits Nötigung oder ein anderer Straftatbestand? Ich mein, erlaubt sein kanns ja eigentlich nicht und gefallen lassen möcht ich mir das auch nicht wirklich. Was denkt ihr außerdem zur "Beweislage"? Spuren/Verletzungen gibts keine, mein Stiefvater hat aber alles gesehen und könnts bezeugen, reicht das? Oder zählt unsere gemeinsame Aussage dann im Endeffekt nur wie eine?

      Die "laute Musik"-Thematik möcht ich hier eigentlich gar nicht besprechen, dass das so nicht weitergehen kann, das ist mir klar. Ich wohn halt nicht mehr hier und hab darauf entsprechend wenig Einfluss.
  • 49 Antworten
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.519
      Zu was hat er dich denn genötigt?
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.536
      Wenn dus drauf ankommen lassen möchtest, einfach anzeigen und schauen was dabei rauskommt...
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Mir fiel aktuell eben kein Tatbestand ein, daher hab ichs mal mit Nötigung versucht :) Er hat mich quasi durch die implizite Gewaltandrohung genötigt seinem Willen zu folgen und die Musik abzustellen... ?(
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Warum hast ihm nich einfach eine gelangt und ihm mal gezeigt, dass er nich einfac mit dir machen kann was er will?


      Zudem du nicht ganz unschuldig bist, weil du zu laut Musik hast scheinbar.


      Dreh das nächste Mal einfach die Musik nich so laut auf und gut ist. Seid ihr beide happy mit.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 14.301
      Original von FRFR
      Als ich die Tür dann geöffnet hatte, packte er mich direkt am Kragen und stieß mich unvermittelt nach hinten in die Wohnung. Nach ein paar Sekunden und ein paar beruhigenden Worten ließ er dann von mir ab und ging wieder.
      Dürfen tut er es nicht und daher kannst du ihn auch anzeigen. Aussage von dir und deinem Vater sollte wohl reichen. Aber ob es sich wirklich lohnt, wenn man weiterhin (dein Vater) da wohnen möchte weiß ich nicht...
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Unter dem Berücksichtigung der Tatsache, dass ihr in letzter Zeit wohl mehrmals Ruhestörung begangen habt würde ich einfach mal auf die alte Weisheit 'wer im Glaushaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen' verweisen. Genötigt hat er dich zu nichts und das er dich am Kragen gepackt und zurückgestossen hat.....naja, damit erreicht ihr mMn nicht viel. Das treten gegen die Tür und das Hämmern gegen die Heizungsrohre war in erster Linie einfach nur Lärm erzeugend (sollte euch aber bekannt vorkommen ;-)) oder ist die Türe defekt?

      Sprecht euch aus; es bringt nichts wenn man mit dem Nachbarn komplett im Argen liegt, da bringt euch dann 'Recht haben' nicht viel, wenn der Nachbar euch plötzlich das Leben zur Hölle macht.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Ich seh da beim besten Willen keine Straftat. Und das nicht nur, weil ich auf der Seite des Nachbarn bin.
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      über solchen nachbarn wie euch möcht ich nicht wohnen- richtig assoziales Verhalten was ihr da an den Tag legt- kommt ja obv noch öfters vor.

      Und nur weil er dich am Kragen gepackt hat wollt ihr IHN anzeigen ... lol :facepalm: .

      Wenn ich dein Nachbar gewesen wäre hätte ich gleich die Polizei gerufen ohne Vorwarnung mit der Vorgeschichte und so einem Verhalten von euch. justmy2cents
    • Straty
      Straty
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2009 Beiträge: 2.207
      Man man man... Er hat dir nciht mal eine geballert und du fragst in Internetforen danach wegen was du ihn anzeigen kannst?
      Wenn er dich anpackt langst du ihm entweder eine oder heulst hinterher nicht rum.
      Aber wegen nichts gleich anzeigen wollen... typisch deutsch.. Alle verweichlicht inzwischen
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.588
      Man kann ja schon durch das Treten an die Tür sagen, dass er dich zum Öffnen genötigt hat. Das Schubsen in die Wohnung könnte auch Nötigung sein. Ist mMn aber schon weit hergeholt.

      Was aber auch noch möglich wäre, ist Hausfriedensbruch, sofern er in die Wohnung gekommen ist oder dich eben in der Wohnung gegriffen hat.

      Bist du noch hingefallen und hast dir weh getan, vielleicht auch eine (versuchte) Körperverletzung.

      Zeig ihn einfach an und schau was passiert.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Hmja ich würde beim nächsten Mal halt direkt die Polizei rufen und die das dann klären lassen. Da du das nicht getan hast, macht es imo jetzt auch keinen Sinn meh und ich würde entweder mal mit ihm drüber reden, was aber sicher auch nicht leicht wird mit solchen Leuten oder es dabei beruhen lassen und wenn sowas nochmal vorkommt (würde ihn dann aber auch nicht unnötig provozieren), dann kannst du was unternehmen.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Du musst dann sowieso privat klagen, da die Anzeige sonst aufgrund mangelnden öffentlichen Interesses fallen gelassen wird. Hatte das auch schon durch, als ich eine Nachbarin aufgrund Beleidigung angezeigt habe. Aber die Anzeige selbst, hatte schon Wirkung gezeigt.
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Original von sommermeer
      über solchen nachbarn wie euch möcht ich nicht wohnen- richtig assoziales Verhalten was ihr da an den Tag legt- kommt ja obv noch öfters vor.

      Und nur weil er dich am Kragen gepackt hat wollt ihr IHN anzeigen ... lol :facepalm: .

      Wenn ich dein Nachbar gewesen wäre hätte ich gleich die Polizei gerufen ohne Vorwarnung mit der Vorgeschichte und so einem Verhalten von euch. justmy2cents
      Naja, den Rest des Hauses störts überhaupt nicht und es kommt ja auch nicht einmal pro Woche oder so vor. Mag trotzdem sein, dass du recht hast, hat aber nichts mit der Frage zu tun. Und btw: Mir wärs lieber er hätte die Polizei gerufen als mich tätlich angegriffen - bin beim Thema Gewalt aber auch sehr sensibel, paar schlimme Schlägereien erlebt.

      Ob sich das lohnt, die Frage stell ich mir natürlich auch. Haussegen gibts hier denk ich ohnehin nicht, also viel zu zerstören wär da nicht. Ich will ihm einfach nur Grenzen aufzeigen, das ist ja keine Art mit anderen Menschen umzugehen, selbst wenn hier jeden Tag Halli Galli wär...
    • RayBerlin
      RayBerlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2005 Beiträge: 150
      Ihr beide seid keine Kinder von Traurigkeit. Die Ruhestörung eurerseits ist sicherlich nicht in Ordnung. Da solltest Du mal anfangen.
      ABER...wenn jemand an meine Tür hämmert, tritt und dann nach Öffnung mich angreift und in MEINE Wohnung drängt ist das ne Tätlichkeit und Hausfriedensbruch.
      Ich würde aber in Ruhe darüber reden, ansonsten hast Du nen nimmerendenen Nachbarschaftsstreit.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von FRFR
      Original von sommermeer
      über solchen nachbarn wie euch möcht ich nicht wohnen- richtig assoziales Verhalten was ihr da an den Tag legt- kommt ja obv noch öfters vor.

      Und nur weil er dich am Kragen gepackt hat wollt ihr IHN anzeigen ... lol :facepalm: .

      Wenn ich dein Nachbar gewesen wäre hätte ich gleich die Polizei gerufen ohne Vorwarnung mit der Vorgeschichte und so einem Verhalten von euch. justmy2cents
      Naja, den Rest des Hauses störts überhaupt nicht und es kommt ja auch nicht einmal pro Woche oder so vor. Mag trotzdem sein, dass du recht hast, hat aber nichts mit der Frage zu tun. Und btw: Mir wärs lieber er hätte die Polizei gerufen als mich tätlich angegriffen - bin beim Thema Gewalt aber auch sehr sensibel, paar schlimme Schlägereien erlebt.

      Ob sich das lohnt, die Frage stell ich mir natürlich auch. Haussegen gibts hier denk ich ohnehin nicht, also viel zu zerstören wär da nicht. Ich will ihm einfach nur Grenzen aufzeigen, das ist ja keine Art mit anderen Menschen umzugehen, selbst wenn hier jeden Tag Halli Galli wär...
      Permanente bzw. regelmäßige Ruhestörung ist auch keine Art mit Menschen umzugehen...
      Aber ich würde dir auch dazu raten, einfach mal ein ruhiges Gespräch mit ihm zu führen. Ich würde mit ner Entschulding anfangen und dann äußern was dir an seinem Verhalten nicht gefallen hat.
      Wenn das nichts bringt, dann weise ihn darauf hin, er möchte bitte beim nächsten Mal gleich die Polizei rufen und brauch gar nicht erst runterkommen, weil ihm niemand öffnen wird.
    • Kornak
      Kornak
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 260
      Mal ein etwas extrem klingender Vorschlag: Wie wäre es denn es zu versuchen, einmal ganz vernünftig mit ihm zu reden, statt sich gleich Gedanken darüber zu machen, wie man ihn jetzt am besten verklagen kann. Vielleicht kann man das Problem ja so aus dem Weg räumen. Wenn es nicht funktioniert, kann man sich ja immer noch Gedanken machen.

      edit: Hatten ja zum Glück auch noch andere die Idee
    • puqi
      puqi
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 376
      Hab nur den Ausgangspost gelesen....

      In dem Moment wo er dich angreift, darfst du dich doch zur Wehr setzen. Ich hätt ihm eine geballert... dein Stiefvater war doch auch noch da.. oO Wieso lasst ihr euch das gefallen?! oO Selbst vor Gericht seid ihr 2 vs 1 .. ;)
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Kornak
      Mal ein etwas extrem klingender Vorschlag: Wie wäre es denn es zu versuchen, einmal ganz vernünftig mit ihm zu reden, statt sich gleich Gedanken darüber zu machen, wie man ihn jetzt am besten verklagen kann. Vielleicht kann man das Problem ja so aus dem Weg räumen. Wenn es nicht funktioniert, kann man sich ja immer noch Gedanken machen.

      edit: Hatten ja zum Glück auch noch andere die Idee
      Joa, diese radikale Gedanken sind weit gestreut.....scheinbar....... :coolface:
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von Th0m4sBC
      Original von Kornak
      Mal ein etwas extrem klingender Vorschlag: Wie wäre es denn es zu versuchen, einmal ganz vernünftig mit ihm zu reden, statt sich gleich Gedanken darüber zu machen, wie man ihn jetzt am besten verklagen kann. Vielleicht kann man das Problem ja so aus dem Weg räumen. Wenn es nicht funktioniert, kann man sich ja immer noch Gedanken machen.

      edit: Hatten ja zum Glück auch noch andere die Idee
      Joa, diese radikale Gedanken sind weit gestreut.....scheinbar....... :coolface:
      OP:

      Lad ihn doch einfach mal zu nem Bier ein und entschuldigt euch und gelobt Besserung. Dann spielt ihr noch zu 3. ne Runde Skat und gut is das.

      Du machst dann nich mehr so laut Musik, er holzt nich mehr mit irgendwas rum und alle sind happy.