Körperverletzung, OMG is Villain a dumbfuck!

    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Folgendes ist passiert: Kumepl war bei ieiner Veranstaltung. Die Typen dort kannte er mehr oder weniger. Gab Freibier und Schnaps.

      Auf jeden Fall wurde bei Villain(V,so nennen wir mal den Täter hier) in sein tja ach so teures Bier iein Mist reingeschüttet(keine Ahnung was und von wem) Kumpel hat darüber ein wenig gelacht.

      Naja auf jeden Fall ist V durchgedreht hat sich an meinen Kumpel rangeschlichen von hinten und ihm eine Kippe im Ohr ausgedrück. Also richtig im gehörgang.

      Hat starke Schmerzen über Tage gehabt und alles war verkohlt, Arzt meinte auch das es nicht gut aussah und schon ganz schön heftig war.

      Problem ist was tun? Keine Selbstjustizvorschläge, da würde mir auch selber einiges einfallen :rolleyes:

      Problem bei einer Anzeige: es gibt einen würdigen Zeugen nur der will nicht aussagen, weil er gut mit V befreundet ist ...

      Was würde meinem Kumpel zustehen? Hat er ne Chance vor Gericht auf Schmerzensgeld?Wenn ja wie viel?

      Wenn es nach mir ginge würde ich die Polizei außen vor lassen. Denn außer ein bisschen Schmerzensgeld wird es ja auch nicht bringen ...

      Whats his line?
  • 74 Antworten
    • xWoodayx
      xWoodayx
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 12.779
      edit by EbiWiTt : xWoodayx, bitte unterlasse solche Beiträge die in keinster Weise sinnvoll zum Thema beitragen.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.321
      edit by EbiWiTt : Knudsen, auch dieser Beitrage trägt nicht zum Thema bei! Bitte unterlasse es in Zukunft.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Danke für eure konstruktiven Vorschläge. Wenn ich sowas vorhätte würd ich das sicherlich nicht in einem großen deutschen Forum voller Eikes ankündigen :rolleyes:

      @ Mods bitte schonmal anfangen mit Spam löschen ;)
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.873
      Prinzipiell Anzeige erstatten und Schmerzensgeld durch Anwalt fordern und bereit sein vor Gericht zu ziehen.
      Bei solchen Asis kenne ich keine Gnade.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Duo41
      Prinzipiell Anzeige erstatten und Schmerzensgeld durch Anwalt fordern und bereit sein vor Gericht zu ziehen.
      Bei solchen Asis kenne ich keine Gnade.
      Ja aber ohne Zeugen? Muss er ihm nicht die Tat beweißen? Oder muss V seine Unschuld beweißen?
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.904
      Du willst die Chance auf Schmerzensgeld eingeschätzt haben, aber die Polizei außen vor lassen?
      Aber beim lesen kam mir so oder so schon die Idee, dass das ne Party einer Hauptschulklasse gewesen sein muss.

      nvm....gute Besserung an V
    • kackvogel84
      kackvogel84
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 156
      dürfte sich gem §224 gefährliche KV strafbar gemacht haben (mit gefährlichem werkzeug).
      falls dein kollege bleibende schäden am ohr behält kommt noch §226 schwere KV dazu!

      um zeugen braucht ihr euch erstmal nicht zu kümmern...

      ich hätte den typen obv direkt vor ort auseinandergenommen :D
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.947
      Original von HaenschenKlein
      Du willst die Chance auf Schmerzensgeld eingeschätzt haben, aber die Polizei außen vor lassen?
      Aber beim lesen kam mir so oder so schon die Idee, dass das ne Party einer Hauptschulklasse gewesen sein muss.

      nvm....gute Besserung an V
      finde es klingt eher nach einer Verbindungsparty
    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.067
      ein bisschen schmerzensgeld? schmerzensgeld + bleibende schäden (evtl schön bescheissen beim hörtest :rolleyes: ) geht schnell in den 4-5stelligen bereich.
    • Roxi1983
      Roxi1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 885
      Original von fiveseven
      Folgendes ist passiert: Kumepl war bei ieiner Veranstaltung. Die Typen dort kannte er mehr oder weniger. Gab Freibier und Schnaps.

      Auf jeden Fall wurde bei Villain(V,so nennen wir mal den Täter hier) in sein tja ach so teures Bier iein Mist reingeschüttet(keine Ahnung was und von wem) Kumpel hat darüber ein wenig gelacht.

      Naja auf jeden Fall ist V durchgedreht hat sich an meinen Kumpel rangeschlichen von hinten und ihm eine Kippe im Ohr ausgedrück. Also richtig im gehörgang.

      Hat starke Schmerzen über Tage gehabt und alles war verkohlt, Arzt meinte auch das es nicht gut aussah und schon ganz schön heftig war.

      Problem ist was tun? Keine Selbstjustizvorschläge, da würde mir auch selber einiges einfallen :rolleyes:

      Problem bei einer Anzeige: es gibt einen würdigen Zeugen nur der will nicht aussagen, weil er gut mit V befreundet ist ...

      Was würde meinem Kumpel zustehen? Hat er ne Chance vor Gericht auf Schmerzensgeld?Wenn ja wie viel?

      Wenn es nach mir ginge würde ich die Polizei außen vor lassen. Denn außer ein bisschen Schmerzensgeld wird es ja auch nicht bringen ...

      Whats his line?
      der kumpel muss als zeuge vor gericht aussagen (wenn er nicht verwandt mit dem V ist) und er muss auch richtig aussagen (u.a. anstrengungen sich zu erinnern etc.; wahrheit; nichts weg lassen). ansonsten droht ihm, dass er sich selbst strafbar macht. vereidigung beantragen, wenn er scheiße labbert und lügt, ist dabei ein gutes druckmittel.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von kackvogel84
      dürfte sich gem §224 gefährliche KV strafbar gemacht haben (mit gefährlichem werkzeug).
      falls dein kollege bleibende schäden am ohr behält kommt noch §226 schwere KV dazu!

      um zeugen braucht ihr euch erstmal nicht zu kümmern...

      ich hätte den typen obv direkt vor ort auseinandergenommen :D
      Ich war nicht dabei ... Kumpel ist da bissel weich! Außerdem war V auch 2 Köpfe größer als mein Kumpel ... ne war keine HS Party.

      @Hänschenklein:
      War eine Dankeschönveranstaltung weil beide bei einer Katastrophe mitgeholfen haben als freiwillige helfer .. :rolleyes:

      WENN ES NACH MIR GINGE HABE ICH ÜBRIGENS GESAGT!!! Er will ja Polizei oder auch nciht, unschlüssig halt.

      Ich häng mich da auch nicht rein, sondern informie mich nur für ihn ein wenig mit
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Roxi1983
      Original von fiveseven
      Folgendes ist passiert: Kumepl war bei ieiner Veranstaltung. Die Typen dort kannte er mehr oder weniger. Gab Freibier und Schnaps.

      Auf jeden Fall wurde bei Villain(V,so nennen wir mal den Täter hier) in sein tja ach so teures Bier iein Mist reingeschüttet(keine Ahnung was und von wem) Kumpel hat darüber ein wenig gelacht.

      Naja auf jeden Fall ist V durchgedreht hat sich an meinen Kumpel rangeschlichen von hinten und ihm eine Kippe im Ohr ausgedrück. Also richtig im gehörgang.

      Hat starke Schmerzen über Tage gehabt und alles war verkohlt, Arzt meinte auch das es nicht gut aussah und schon ganz schön heftig war.

      Problem ist was tun? Keine Selbstjustizvorschläge, da würde mir auch selber einiges einfallen :rolleyes:

      Problem bei einer Anzeige: es gibt einen würdigen Zeugen nur der will nicht aussagen, weil er gut mit V befreundet ist ...

      Was würde meinem Kumpel zustehen? Hat er ne Chance vor Gericht auf Schmerzensgeld?Wenn ja wie viel?

      Wenn es nach mir ginge würde ich die Polizei außen vor lassen. Denn außer ein bisschen Schmerzensgeld wird es ja auch nicht bringen ...

      Whats his line?
      der kumpel muss als zeuge vor gericht aussagen (wenn er nicht verwandt mit dem V ist) und er muss auch richtig aussagen (u.a. anstrengungen sich zu erinnern etc.; wahrheit; nichts weg lassen). ansonsten droht ihm, dass er sich selbst strafbar macht. vereidigung beantragen, wenn er scheiße labbert und lügt, ist dabei ein gutes druckmittel.
      Danke, also hat er eine Aussagepflicht? Schonmal gut zu wissen!
    • Roxi1983
      Roxi1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 885
      Original von fiveseven
      Original von Roxi1983
      Original von fiveseven
      Folgendes ist passiert: Kumepl war bei ieiner Veranstaltung. Die Typen dort kannte er mehr oder weniger. Gab Freibier und Schnaps.

      Auf jeden Fall wurde bei Villain(V,so nennen wir mal den Täter hier) in sein tja ach so teures Bier iein Mist reingeschüttet(keine Ahnung was und von wem) Kumpel hat darüber ein wenig gelacht.

      Naja auf jeden Fall ist V durchgedreht hat sich an meinen Kumpel rangeschlichen von hinten und ihm eine Kippe im Ohr ausgedrück. Also richtig im gehörgang.

      Hat starke Schmerzen über Tage gehabt und alles war verkohlt, Arzt meinte auch das es nicht gut aussah und schon ganz schön heftig war.

      Problem ist was tun? Keine Selbstjustizvorschläge, da würde mir auch selber einiges einfallen :rolleyes:

      Problem bei einer Anzeige: es gibt einen würdigen Zeugen nur der will nicht aussagen, weil er gut mit V befreundet ist ...

      Was würde meinem Kumpel zustehen? Hat er ne Chance vor Gericht auf Schmerzensgeld?Wenn ja wie viel?

      Wenn es nach mir ginge würde ich die Polizei außen vor lassen. Denn außer ein bisschen Schmerzensgeld wird es ja auch nicht bringen ...

      Whats his line?
      der kumpel muss als zeuge vor gericht aussagen (wenn er nicht verwandt mit dem V ist) und er muss auch richtig aussagen (u.a. anstrengungen sich zu erinnern etc.; wahrheit; nichts weg lassen). ansonsten droht ihm, dass er sich selbst strafbar macht. vereidigung beantragen, wenn er scheiße labbert und lügt, ist dabei ein gutes druckmittel.
      Danke, also hat er eine Aussagepflicht? Schonmal gut zu wissen!
      sehe so kein verweigerungsrecht. http://www.verwaltung.bayern.de/Broschueren-bestellen-.196-1067740.1715061/index.htm


      in der broschüre ist das ganz gut erklärt
    • LaremieJones
      LaremieJones
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2011 Beiträge: 36
      Es ist für mich etwas unverständlich dass das Krankenhaus keine Anzeige erstattet hat. Bei Körperverletzung sind sie meines Wissens nach verpflichtet Anzeige zu erstatten. ?(
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.727
      War dein Kumpel alleine da?

      Ich würde voll abgehen und ersma kollegen suchen und dem penner ordentlich eins in die fresse hauen...

      oder direkt Polizei anrufen, dicke Anzeige^^
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von FiftyBlume
      War dein Kumpel alleine da?

      Ich würde voll abgehen und ersma kollegen suchen und dem penner ordentlich eins in die fresse hauen...

      oder direkt Polizei anrufen, dicke Anzeige^^
      Genau das hab ich dem auch gesagt,er:" Naja der ist doch viel stärker"

      :facepalm:

      Da sucht man sich was,was man dem auf die 12 kloppt. Ich war leider an dem Tag woanders .. .ich hätt mich niemals zurückhalten können.

      Solche hinterücksaktionen unbegründet ... da sehe ich nur noch rot!
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.527
      Ein paar Kids auf einer Party machen besoffen Unfug. Einer hat danach eine Magenverstimmung und der andere Ohr-Aua. GENAU das tut jeden Richter und Staatsanwalt total interessieren, die warten ihre ganze Karriere genau auf sooooo einen tollen Fall. Aussage gegen Aussage und beiden gehoert ein paar Nackenschlaege verpasst. Bei "was in den drink" mischen sterben uebrigens jedes Jahr ein paar Dutzend junge Leute, man weiss halt nicht was passiert.
      Ohr ist natuerlich auch nicht gut, aber selber Schuld. Der "Belastungszeuge" war ja zum Glueck total nuechtern, was die anderen nuechternen Partygaeste bestaetigen koennen.
      Er kann ja zivil klagen, die >1k Gerichtvorschuss + Anwalt legt er halt aus, einfach mal schauen ob es funktioniert...
      Schmerzengeld 4-5 stellig, right. Da muss schon 1 Arm und ein Bein ab sein. In Deutschland gibt es Vieles, aber kein gescheites Schmerzensgeld in einem Zivilprocess.

      GL,
      CMB
    • NudeAndHappy
      NudeAndHappy
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2011 Beiträge: 262
      Original von CMB
      Ein paar Kids auf einer Party machen besoffen Unfug. Einer hat danach eine Magenverstimmung und der andere Ohr-Aua. GENAU das tut jeden Richter und Staatsanwalt total interessieren, die warten ihre ganze Karriere genau auf sooooo einen tollen Fall. Aussage gegen Aussage und beiden gehoert ein paar Nackenschlaege verpasst. Bei "was in den drink" mischen sterben uebrigens jedes Jahr ein paar Dutzend junge Leute, man weiss halt nicht was passiert.
      Ohr ist natuerlich auch nicht gut, aber selber Schuld. Der "Belastungszeuge" war ja zum Glueck total nuechtern, was die anderen nuechternen Partygaeste bestaetigen koennen.
      Er kann ja zivil klagen, die >1k Gerichtvorschuss + Anwalt legt er halt aus, einfach mal schauen ob es funktioniert...
      Schmerzengeld 4-5 stellig, right. Da muss schon 1 Arm und ein Bein ab sein. In Deutschland gibt es Vieles, aber kein gescheites Schmerzensgeld in einem Zivilprocess.

      GL,
      CMB
      ein bisschen hart gesagt, weil mit dem ohr is schon heftig,
      aber letztendlich hatter wohl recht :/
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von NudeAndHappy
      Original von CMB
      Ein paar Kids auf einer Party machen besoffen Unfug. Einer hat danach eine Magenverstimmung und der andere Ohr-Aua. GENAU das tut jeden Richter und Staatsanwalt total interessieren, die warten ihre ganze Karriere genau auf sooooo einen tollen Fall. Aussage gegen Aussage und beiden gehoert ein paar Nackenschlaege verpasst. Bei "was in den drink" mischen sterben uebrigens jedes Jahr ein paar Dutzend junge Leute, man weiss halt nicht was passiert.
      Ohr ist natuerlich auch nicht gut, aber selber Schuld. Der "Belastungszeuge" war ja zum Glueck total nuechtern, was die anderen nuechternen Partygaeste bestaetigen koennen.
      Er kann ja zivil klagen, die >1k Gerichtvorschuss + Anwalt legt er halt aus, einfach mal schauen ob es funktioniert...
      Schmerzengeld 4-5 stellig, right. Da muss schon 1 Arm und ein Bein ab sein. In Deutschland gibt es Vieles, aber kein gescheites Schmerzensgeld in einem Zivilprocess.

      GL,
      CMB
      ein bisschen hart gesagt, weil mit dem ohr is schon heftig,
      aber letztendlich hatter wohl recht :/
      Seh ich ein ... also Selbstjustiz ftw?? Klingt für mich so ... Oder davonkommen lassen und einfach so tun als wäre nie was passiert?

      Wo kommen wir denn da hin?