auf MSS switchen

    • Paradox0n
      Paradox0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2008 Beiträge: 285
      hi, ich spiele mittlerweile seit gut 2 Jahren Poker, vornehmlich bss bis nl 50 und turniere, und insgesamt bin ich dadurch auch in Ordnung im Plus.. aber alles ausgezahlt..
      ich bin momentan ziemlich gelangweilt von Poker, mir macht nichts mehr Spaß, weder Turniere noch BSS, ich glaube mir würde es ganz gut tun mal was neues zu lernen.. auf mixed games und omaha habe ich nicht so lust..
      würde also mss oder FL bleiben..

      über FL habe ich halt soviel schlechtes gelesen, kaum noch schlagbar, rake zu hoch, man ist an stars oder ftp gebunden..


      deshalb vll MSS nur, ist das ein Rückschritt? also lohnt sich MSS nur wenn man Poker lernen will und um sich eine kleinere br aufzubauen..
      ich frage mich halt wie eingeschränkt die Strategie in ihren Möglichkeiten ist..
  • 9 Antworten
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      sorry, aber wenn dir MTTs und 100BB Poker schon zum Hals raushängen, dann solltest du lieber quitten als 50BB Poker zu lernen. srsly.
    • Paradox0n
      Paradox0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2008 Beiträge: 285
      naja geht halt einfach darum mal was neues auszuprobieren ;)
      bin mehr so der grinder der gerne mal auch 200 k hände im monat spielt obwohl ich nur 6 - 12 table spiele..
      mir macht poker schon spaß, ich will nur mal was neues
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      mss ist doch nur bss für die dummen
      es fallen schwere turn und river entscheidungen weg, aber sonst bleibt das game, abgesehen von einzenen preflop anpassungen, bleibt es das genau gleiche spiel?
    • Paradox0n
      Paradox0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2008 Beiträge: 285
      hmm ust das wirklich so oder sehen das nur viele BSSler so die von den midstackern genervt sind?^^ das wurde ja auch schon zu der sss gesagt und trotzdem gab es rießige unterschied zwischen verschiedenen ssslern was das skill niveau anging ;)
    • JBCMaster
      JBCMaster
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 4.348
      Ist ein anderes 3bet/4bet spiel, wo die meisten BSSler Regs hintendran sind. Ansonsten halt standart gegen Fische und lässt sich easier als BSS grinden.
    • Merfinder
      Merfinder
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2011 Beiträge: 149
      Original von JBCMaster
      Ist ein anderes 3bet/4bet spiel, wo die meisten BSSler Regs hintendran sind. Ansonsten halt standart gegen Fische und lässt sich easier als BSS grinden.
      würdest du denn eher mss oder bss empfehlen , für jemanden der jetzt schon die ersten erfahrungen gesammelt hat (30k hands MSS) ,aber deutlich mehr über poker lernen möchte.
      Ich hab das Gefühl ,dass ich bei dem wenigen MSS-content mir zwar prinzipiell durch das eigene Erarbeiten von Spielzügen und Gedankengängen ne größere Edge erarbeiten könnte , dies aber als Anfänger schlichtweg nicht kann , weil ich erst die Basics (Stichpunkt Crushing NL50 von hasenbraten z.B.) verinnerlichen und nachvollziehen muss.
      Dass sich die MSS besser grinden lässt , liegt ja auf der Hand (, weil man weniger Entscheidungen hat und die die man hat , sind meistens nicht sehr schwer) , aber als Anfänger will ich ja nicht grinden sondern erst mal so viel wie möglich lernen und dass dann beim 4-tabling bewusst anwenden.
      Ich würde jedenfalls nächste woche nachm mündlichen Abi auf BSS wechseln und gleich weiterpauken :)

      mfg
    • JBCMaster
      JBCMaster
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 4.348
      Original von Merfinder
      Original von JBCMaster
      Ist ein anderes 3bet/4bet spiel, wo die meisten BSSler Regs hintendran sind. Ansonsten halt standart gegen Fische und lässt sich easier als BSS grinden.
      würdest du denn eher mss oder bss empfehlen , für jemanden der jetzt schon die ersten erfahrungen gesammelt hat (30k hands MSS) ,aber deutlich mehr über poker lernen möchte.
      Ich hab das Gefühl ,dass ich bei dem wenigen MSS-content mir zwar prinzipiell durch das eigene Erarbeiten von Spielzügen und Gedankengängen ne größere Edge erarbeiten könnte , dies aber als Anfänger schlichtweg nicht kann , weil ich erst die Basics (Stichpunkt Crushing NL50 von hasenbraten z.B.) verinnerlichen und nachvollziehen muss.
      Dass sich die MSS besser grinden lässt , liegt ja auf der Hand (, weil man weniger Entscheidungen hat und die die man hat , sind meistens nicht sehr schwer) , aber als Anfänger will ich ja nicht grinden sondern erst mal so viel wie möglich lernen und dass dann beim 4-tabling bewusst anwenden.
      Ich würde jedenfalls nächste woche nachm mündlichen Abi auf BSS wechseln und gleich weiterpauken :)

      mfg
      Also ich spiel eigentlich beides, wobei bei der MSS schaffe ich einfach mehr Tables, kann 8h nonstop am Tag durchspielen und dementsprechend auch meine hourly winrate höher ist. BSS spiele ich nur zu Lernzwecken, vllt. wechsel ich mal, wenn die hourly bei der BSS die von der MSS überwiegen wird. Wobei bei der MSS kommst du auch ohne Postflopwissen nicht aus, deshalb ist es nicht verkehrt BSS spielen zu können. Und ja was den Content hier angeht, musst du eigentlich das meiste selbt erarbeiten, falls du über NL100+ hinauswillst.
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Hey,

      ich habe den Thread mal ins passende Forum geschoben.

      Viele Grüße

      Muchacho3
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      hier wird ähnliches diskutiert

      NEUSTART ABER WOMIT ?

      Wechsel von FL zu NL?

      Wobei bei der MSS kommst du auch ohne Postflopwissen nicht aus, deshalb ist es nicht verkehrt BSS spielen zu können.


      das trifft es, ansonsten mal das gold greyboy video zur einführung gucken, da werden vorteile erläutert ;)

      €: ich glaub das war es http://de.pokerstrategy.com/video/12011/