SH Problem: QQ - UTG vs. 3Bet MP Nit

    • Woidprophet
      Woidprophet
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 1.029
      Hi,

      ich möchte hier mal eine generelle Diskussion starten, bzw. Meinungen einfangen zu einer Problematik auf die ich letzens wieder gestoßen bin ...

      Wir sind UTG und halten QQ ... wir openraisen. MP sitzt ein eher Nittiger Spieler (zB. 16/11 mit einem bisherigen 3Bet Wert von ca. 3% und keiner History in Konfrontation mit 4 Bets) und dieser 3Bettet uns jetzt. Alle anderen Folden. Wir waren bisher nicht sonderlich auffällig am Tisch.

      Wie spielen wir in dieser Situation am besten weiter? Wir haben die Möglichkeit zu Coldcallen, allerdings OOP, was nicht gerade ideal ist, wir können Folden, was irgendwie weak ist mti QQ, oder wir spielen 4 Bet / Broke, allerdings sehe ich uns da oft gegen AK+ QQ+ laufen, wenn nicht nur KK / AA (sollte er Shippen). 4 Bet / Fold geht ja gar nicht. Wie spielen wir also in dieser speziellen Situation am besten weiter?

      Der Fold und die 4 Bet / Broke Variante schaffen sowieso Preflop klarheit ... sollten wir callen und es kommt ein Axx oder Kxx Flop sind wir wohl mit C/F raus. Was aber machen wir auf einem Board, das realtiv Dry ist und wir halten ein Overpair? Check / Callen? Finde ich nicht sonderlich gut, denn auf jedes A oder K können wir nicht gut weiterspielen. Check / Raisen? Wäre denkbar, aber dann hätten wir ja gleich Preflop die Variante 4Bet / Broke wäheln können, nur so bekommen wir evtl noch Value von TT/JJ, sollten diese auch ein Overpair halten ...

      Ich hoffe ich konnte generell ein wenig vermitteln auf welche Problematik ich hinaus will ... in solchen Situationen bin ich mir immer etwas unsicher, wie ich am besten spiele. Wie handhabt ihr solche Situationen? Auf eine Ergebnissreiche Diskussion ;) Go ...
  • 10 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      es ist kein fehler gegen eine nit in dem spot QQ oder AK einfach zu folden. wenn er insgesamt 3% 3bettet, wird er mp vs utg wahrscheinlich noch tighter sein. daher sehe ich ihn hier niemals 3b/f spielen und ganz ohne fe ist es -ev sein geld mit 40% reinzustellen (QQ, AK vs QQ+, AK) und sollte er hier nur KK+ halten, wird die sache überdeutlich.

      den call oop finde ich nicht gut, da du mit QQ oft von KK+ gestackt wirst und von AK kaum value bekommst (hat er nur KK+ in der range kann man über einen setvaluecall nachdenken und ab 120bb würde ich ihn fast immer machen) mit AK wirste auch oft von KK+ gestackt (wobei hier natürlich viel geblockt wird, aber auf Kxx hat er immernoch 4 kombos KK+) und bekommst von QQ keinen value mehr.
    • Woidprophet
      Woidprophet
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 1.029
      Angenommen wir callen auf Setvalue, und es kommt ein Flop wie 239r - würdest du dann check / fold spielen? Oder einmal peelen? Die gefahr ist eben das wir uns bei lowcard Boards so und so reinleveln und am Ende Tortzdem um den Stack spielen ... dann könnten wirs eben direkt Pre reinstellen auch. Somit konsequenterweise Setvalue call wenn es die Stackgrößen zulassen und auf alle non Q Boards aufgeben (wenn wir nicht zufällig einen OESD oder NFD floppen ...)?
    • osmium
      osmium
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.213
      wenn du auf Setvalue callen willst dann no set = no bet.
      Kommt natürlich nen bisel auch auf die Stacks an. Für 100bb ist es selten richtig eine 3bet OOP auf setValue zu callen.
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      den setvaluecall würde ich bei normalen stacks nur machen, wenn ich mir sehr sicher bin, dass villain hier fast immer KK+ hat (sonst reichen die implieds nicht) und dann macht peelen auf lowcardboards auch keinen sinn. allerdings ist das ein sehr spezieller read und ich würde eher von QQ+, AK als defaultrange ausgehen und einfach mucken.
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Original von Woidprophet
      Somit konsequenterweise Setvalue Call wenn es die Stackgrößen zulassen und auf allen non Q Boards aufgeben (wenn wir nicht zufällig einen OESD oder NFD floppen ...)?
      Wenn wir einen Nutflushdraw mit zB QQcd floppen, müsste ja der Flop irgendwie AK5ccc sein.
      Ich denke ein Problem dabei ist, dass seine Range grundsätzlich gut performt auf einem solchen Flop, angenommen er hält wirklich nur AK+/KK+ oder AK+/QQ+ ist er ca 2:1 Favorit.
      Wenn seine Range TT+/AK+ ist, wären wir zwar ca 3/2 Favorit, er wird mMn allerdings nicht mehr oft Geld investieren nach dem Flop wenn er TT,JJ,QQ hält.

      Der OESD wäre da schon einiges mehr Wert, allerdings vermutlich nur dann wenn der Flop JT9r kommt. Bei KJT performt seine Range wieder sehr gut.

      Also ich denke man kann schon auf Setvalue callen, bei passenden Stacks. Allerdings bloss dann, wenn man postflop QQ als reines Overpair folden kann.
    • Nyrey
      Nyrey
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 887
      Original von Woidprophet
      wir können Folden, was irgendwie weak ist mit QQ
      kannst du mir mal erklären was du mit weak meinst?

      Wenn ich "weakness" richtig verstehe, ist es kein Grund bzw. ein schlechter etwas nur zu machen um "nicht zu weak" zu spielen.

      weak = Ich folde eine Hand die zum starken Teil meiner Range gehört, weil ich die Situation, wegen fehlenden Informationen nicht genau beurteilen kann. Dadurch umgehe ich eine Situation die +EV oder -EV sein kann, aber mangels Information kann ich keine genaue Aussage treffen.

      Durch das weake Spiel machst du dich in diesen Spots einfach exploitbar, was allerdings scheiss egal ist solang dich dein Gegner nicht exploited.

      In dem Fall hier wird dich die Nit einfach nicht exploiten (loose 3betten) und wenn Villain doch anfängt looser zu 3betten solltest du das selbst merken, dann werden QQ natürlich nicht mehr gefolded.


      Ich geb auf NL25/50 den meisten Gegner sehr viel Credit auf Raises und spiel ziemlich "weak". Allerdings ist mir bewusst in welchen Spots ich weak bin und wenn Villain anfängt mich zu exploiten kann ich darauf adapten.


      Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ich mag einfach den Begriff "weak" nicht besonders :s_mad:
    • Woidprophet
      Woidprophet
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 1.029
      Original von Nyrey
      weak = Ich folde eine Hand die zum starken Teil meiner Range gehört, weil ich die Situation, wegen fehlenden Informationen nicht genau beurteilen kann. Dadurch umgehe ich eine Situation die +EV oder -EV sein kann, aber mangels Information kann ich keine genaue Aussage treffen.
      Das triffts schon ganz gut!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich calle solche Spots, weil die meisten extrem tighten Spieler Postflop Schwierigkeiten haben und

      1. nicht mehr folden mit ihren starken Händen

      2. AK (und das ist der Knackpunkt) nicht aggressiv genug spielen, um ihre wirklich starken Hände auszubalancieren

      => d.h. wenn der Flop z.b. Txx ist und die obligatorische Cbet kommt, dann spiele ich mit QQ C/C mit der Intention an den River zu kommen (und dort vielelicht eine dünne Vbet gegen Ace high zu machen oder vielleicht Ace high nochmal bluffen zu lassen oder vielleicht C/F zu spielen). D.h. die meisten Spieler würden im Traum mit AK nicht am Turn doublebarreln und decken am Turn ihre Handstärke auf.
    • Woidprophet
      Woidprophet
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 1.029
      Ok, du spielst also Check / Call auf geigneten Flops. Wenn wir am Turn immer noch das Overpair halten, und werden erneut mit einer größeren Bet Konfrontiert gibst du aber auf?
    • KuchenFee
      KuchenFee
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2009 Beiträge: 878
      wenn er so tight ist je tighter jemand spielt, umso ehrlicher ist sein turnplay.
      erst recht im 3bet pott.
      ohne betsize read ist ein fold auf eine 2nd barrel wohl, weil du dich damit eh comitten würdest, womit c/f a river ja sinnlos ist.
      wenn er aber sehr klein bettet, und du weißt das er nicht s tricky ist (kann man zb vom c/r wert abschätzen), dann wäre das uu ein guter spot um das set zu reppen mit ne shove
      mag auf flushdrawboard nochmal anders aussehen, aber wie gesagt ohne read hat ne 2nd barrel von ner nit im 3bet pott 1 pair immer beat