angemessene Vergütung für Interviewer?

    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Ich muss für die Uni ne Befragung durchführen, es handelt sich um insgesamt knapp 50 Fragebögen, deren Beantwortung jeweils ca. 15 Minuten dauert.

      Da ich keine Lust habe damit selbst durch die Stadt zu rennen und irgendwelche fremden Leute zu belästigen, werde ich mir wohl jemanden suchen, der das gegen Bezahlung für mich macht.

      Was wäre hier eine angemessene Vergütung? Aufgabe besteht darin, eben nach ner Quotierung unterschiedlich alte Menschen auszuwählen, ihnen n kurzen Text vorzulesen und danach einige Fragen zu benatworten. Meistens wird die Einstellung der Befragten auf einer Skala von 1-7 abgefragt.
  • 15 Antworten
    • SchmockDawg
      SchmockDawg
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2010 Beiträge: 978
      frag mal hier an

      info@meinungsplatz.de

      das is sone seite die für firmen internetumfragen macht und diese dann mit nem kleinen Betrag vergütet. vielleicht nehmen die ja auch aufträge wie den von dir an.

      (internetauftritt ist http://www.meinungsplatz.de und wie gesagt eig für bezhalte umfragenteilnehmer)
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Danke für den Link. Es ist aber bei unserer Befragung notwendig, dass Menschen aus der Umgebung befragt werden, deshalb kommt eine Onlineumfrage wohl nicht in Frage.

      Werde wohl mal in den entsprechenden sozialen Netzwerken anfragen.
    • nikorw
      nikorw
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 6.975
      Solangs nur 50 sind...
      Mach doch halbe halbe mit nem Kumpel und geb dem dafür mal an nem Abend 2-3 Bier aus. Ich denke das ist ganz witzig sowas selber zu amchen, da lernt man sicherlich ein paar witzige, kaputte, verrückte Menschen kennen =D
    • Schlagloch
      Schlagloch
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2009 Beiträge: 1.475
      Original von nikorw
      Solangs nur 50 sind...
      Mach doch halbe halbe mit nem Kumpel und geb dem dafür mal an nem Abend 2-3 Bier aus. Ich denke das ist ganz witzig sowas selber zu amchen, da lernt man sicherlich ein paar witzige, kaputte, verrückte Menschen kennen =D
      Rautiert. Und zwar hart.
    • 18andabused
      18andabused
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 5.005
      gib ihn / ihr nen hunni , 2€/ Befragung -> 8€/h
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von ThESoNiC
      einfach selbst ausfüllen
      das widerspricht meinen moralvorstellungen bzgl. wissenschaft :P

      leider widerstrebt es auch meinen prinzipien, den deppen zu machen, der in der stadt fremde leute anquatscht, da mir das selbst immer derbe auf die eier geht. :(

      Original von 18andabused
      gib ihn / ihr nen hunni , 2€/ Befragung -> 8€/h
      thx, so in der größenordnung hab ich mir das auch vorgestellt, mal sehen ob sich jemand meldet.
    • Golodion
      Golodion
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 261
      Ich vermute mal, dass das Befragen selbst durchaus auch Sinn der Aufabe ist. Wenn du das nicht machen willst, frage ich mich, welche Vorstellung von Wissenschaft du überhaupt hast.

      Zu den Reaktionen auf Live-Umfragen: Mir geht das auch auf den Keks, wenn ich in der Innenstadt angelabert werden. Irgendwann ist mir mal aufgefallen, warum mich das stört und vor allem, warum ich immer "nein" sage: Die Leute laufen mit einer so sichtbaren Demotivation rum und sind oft auch so unfreundlich oder ungebildet, dass Antworten nicht in Frage kommt. Da fragt sich, ob du trotz Hilfe von anderen überhaupt an sinnvolle Antworten kommst.

      Mein Tipp: Wenn du wissenschaftlich und menschlich weiter kommen willst, stürz dich voller Tatendrang und guter Laune selbst in die Sache!

      Jedenfalls GL,
      Golodion
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Spam gelöscht.
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Original von Golodion
      Ich vermute mal, dass das Befragen selbst durchaus auch Sinn der Aufabe ist. Wenn du das nicht machen willst, frage ich mich, welche Vorstellung von Wissenschaft du überhaupt hast.

      Zu den Reaktionen auf Live-Umfragen: Mir geht das auch auf den Keks, wenn ich in der Innenstadt angelabert werden. Irgendwann ist mir mal aufgefallen, warum mich das stört und vor allem, warum ich immer "nein" sage: Die Leute laufen mit einer so sichtbaren Demotivation rum und sind oft auch so unfreundlich oder ungebildet, dass Antworten nicht in Frage kommt. Da fragt sich, ob du trotz Hilfe von anderen überhaupt an sinnvolle Antworten kommst.

      Mein Tipp: Wenn du wissenschaftlich und menschlich weiter kommen willst, stürz dich voller Tatendrang und guter Laune selbst in die Sache!

      Jedenfalls GL,
      Golodion
      ##
    • dee36
      dee36
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 6.034
      Original von Funkmaster
      das widerspricht meinen moralvorstellungen bzgl. wissenschaft :P
      .

      jo, lieber an ne unterbezahlte hilfskraft abgeben. da haste die durchführung voll im griff und kannst die richtigkeit selbiger höchst wissenschaftlich beurteilen.

      :s_thumbsup:

      ma ernst: wenn du es nicht selbst machst, kannstes auch gleich selbst ausfüllen.


      golo/nikor: ##################
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Original von dee36
      Original von Funkmaster
      das widerspricht meinen moralvorstellungen bzgl. wissenschaft :P
      .

      jo, lieber an ne unterbezahlte hilfskraft abgeben. da haste die durchführung voll im griff und kannst die richtigkeit selbiger höchst wissenschaftlich beurteilen.

      :s_thumbsup:

      ma ernst: wenn du es nicht selbst machst, kannstes auch gleich selbst ausfüllen.


      golo/nikor: ##################
      Fällt mir aktuell auch net viel mehr ein als genau diesen Beitrag hart zu rautieren... Beantwortet Deine Frage zwar nur halbwegs, hat aber einfach ganz viel Wahrheit!
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      es ist schon ziemlich abenteuerlich, wie ihr euch hier einfach irgendetwas zusammenreimt ohne auch nur die geringste ahnung von dem sachverhalt und meiner herangehensweise zu haben.

      ich bin es ja gewohnt das hier prozentual nur im einstelligen bereich antworten kommen, die mit der eigentlichen frage zusammenhängen, aber diese dämlichen spekualtionen hier toppen das einfach noch einmal.

      ich frage nach ner angemessenen vergütung weil ich gerade jemand suche, der in dem bereich schon etwas erfahrung hat (habe gerade auch agenturen angeschrieben die solche umfragen hier in der umgebung machen und interviewer beschäftigen) und dann wird mir vorgeworfen die sache an unterbezahlte hilfskräfte abzugeben. oh man!

      ich habe auch vor, mir anzugucken, ob das ganze dann nach wissenschaftlichen standards durchgeführt wird und gehe davon aus, dass das jemand der damit erfahrung hat sogar eher hinbekommt als ich der so etwas noch nie gemacht hat.

      der hauptgrund warum ich das ganze nicht selbst mache ist, dass die befragung nächste woche fertig sein muss und ich es bis dahin einfach nicht schaffe, mich zwei tage in die stadt zu stellen und leute anzuquatschen.

      aber spekuliert nur weiter und stellt irgendwelche theorien auf ohne bescheid zu wissen, sehr amüsant.

      @dee36 wenn du von unterbezahlt in dem zusammenhang sprichts, kannst du mir ja bestimmt sagen, welchen stundenlohn ein interviewer erwartet, der so etwas professionell macht, damit wäre mir schon geholfen.
    • ThESoNiC
      ThESoNiC
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 5.650
      Original von FRFR
      Original von dee36
      Original von Funkmaster
      das widerspricht meinen moralvorstellungen bzgl. wissenschaft :P
      .

      jo, lieber an ne unterbezahlte hilfskraft abgeben. da haste die durchführung voll im griff und kannst die richtigkeit selbiger höchst wissenschaftlich beurteilen.

      :s_thumbsup:

      ma ernst: wenn du es nicht selbst machst, kannstes auch gleich selbst ausfüllen.


      golo/nikor: ##################
      Fällt mir aktuell auch net viel mehr ein als genau diesen Beitrag hart zu rautieren... Beantwortet Deine Frage zwar nur halbwegs, hat aber einfach ganz viel Wahrheit!
      das wird hart rautiert, aber mein "einfach selbst ausfüllen" als spam gelöscht. :/
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von ThESoNiC
      Original von FRFR
      Original von dee36
      Original von Funkmaster
      das widerspricht meinen moralvorstellungen bzgl. wissenschaft :P
      .

      jo, lieber an ne unterbezahlte hilfskraft abgeben. da haste die durchführung voll im griff und kannst die richtigkeit selbiger höchst wissenschaftlich beurteilen.

      :s_thumbsup:

      ma ernst: wenn du es nicht selbst machst, kannstes auch gleich selbst ausfüllen.


      golo/nikor: ##################
      Fällt mir aktuell auch net viel mehr ein als genau diesen Beitrag hart zu rautieren... Beantwortet Deine Frage zwar nur halbwegs, hat aber einfach ganz viel Wahrheit!
      das wird hart rautiert, aber mein "einfach selbst ausfüllen" als spam gelöscht. :/
      hab ich btw auch nicht verstanden, da fand ich deinen tipp noch eher zur frage passend :D
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Was spricht dagegen, die Fragebögen einfach in der Mensa auszuteilen? Wurd bei uns immer so gemacht, alle zwei Wochen war einer. Irgendwann gehts einem natürlich aufn Sack, aber in der Mittagspause hat man ja sonst nix zu tun... ;)