[NL BSS SH] Mahlzahn's Leakfinder Thread - Statcheck, Videoanalyse, User2User-Coaching etc.

    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Hallo zusammen,

      Ich möchte diesen Thread Nutzen um Feedback zu meinem Spiel von euch zu bekommen, da ich seit geraumer Zeit mehr als mau runne, nicht vom Fleck komme und es mehr als nötig zu sein scheint mal mein Spiel grundlegend zu überprüfen und zu verbessern. Zudem würde ich gerne mit euch lernen, mich und euch verbessern und das Ganze hier dokumentieren. Mahlzahn's Leakfinder Thread halt :) Das ganze umfasst mehrere Dimensionen:

      1. Statscheck
      2. Videoanalyse
      3. U2U Coachings
      4. Handanalysen

      Wie ihr seht, dient der Thread also als eine Art Rundumschlag um mein Spiel zu verbesssern und ich freu mich über jede Form von Input.

      1. Statscheck

      Ich würde mich zunächst freuen, wenn ihr mal über meine Stats der letzten Wochen gucken könntet.

      Hier die Stats: (solltet ihr weitere haben wollen, einfach Bescheid geben)





      Sample is natürlich nicht gerade riesig, aber ich habe ne ganze Weile recht wenig gespielt und mein Spiel vor allem in den letzten Wochen auf Basis von neuem Content überarbeitet und angepasst. Soll halt um meinen aktuellen Style gehen und nicht um alte Kamellen ;) Ein paar Sachen sind mir bereits aufgefallen, aber ich lass das erstmal unkommentiert damit ihr euch unvoreingenommen selbst ein Bild machen könnt.

      Vielen Dank schonmal im Voraus :)

      2. Videoanalyse

      Ich werde die Tage mehrere Videos posten und würde mich freuen, wenn ihr mal reinschaut und Feedback da lasst.

      Hier das erste Vid:

      https://rapidshare.com/files/2277364062/Leakfinder_Teil_1.mp4

      Hier das zweite Vid:

      https://rapidshare.com/files/2697090721/Leakfinder_Teil_2.mp4

      Hier das dritte Vid:

      https://rapidshare.com/files/1808177872/Leakfinder_Teil_3.mp4


      3. User2User-Coachings

      Vorerst haben wir ne volle Gruppe!

      Ich würde gerne mit 2, maximal 3 drei weiteren Leuten eine kleine effektive Lerngemeinschaft gründen. Falls ihr also auch NL50 oder NL100 Shorthanded spielt, lernwillig und zeitlich flexibel sowie hochmotiviert seid, dann meldet euch hier im Thread oder bei mir im Skype: r_a_z_a_m

      Grundlegendes: ich denke es wäre cool, wenn man mindestens 2 mal die Woche Zeit findet um zu coachen oder gecoached zu werden. Zudem fänd ichs cool, wenn die Mitglieder pro Woche z.B. jeweils 3-5 Hände miteinander austauschen und diskutieren (abseits der Coachings). Kein rumgegammel oder halbgares, Improvement: jetzt! ;)

      4. Handanalysen

      Ich werde hier bzw. im Handbewertungsforum (dann mit Link hier im Thread) Hände posten und würde mich über Meinungen und ereignisreiche Diskussionen freuen. Mit den ersten Händen warte ich aber erstmal bis ich n bißchen was zu den Stats gehört habe, aber langfristig soll das hier auch Platz finden.

      Zu mir: Mein Name ist Florian, ich bin 27 Jahre alt und habe International Political Economy of Development in Birminigham, UK studiert. Ich spiele seit 5 Jahren Onlinepoker und habe in dieser Zeit schon vieles ausprobiert und gespielt. Mein Hauptaugenmerk lag jedoch immer auf NL Hold em und Turnieren/Sngs, wobei ich zwischendurch immer mal SH Cash und auch die SSS zum Boni clearen gezockt habe. Wirklich ernsthaft spiele ich seit knapp 3 Jahren und habe meine Roll vorwiegend durch Sngs zwischen 11- 30$ Buy in aufgebaut. Nebenbei habe ich aber schon immer viel MTTs gespielt und konnte dort auch bisher meine größten Erfolge vorweisen. Mein erfolgreichstes Jahr war dabei 2009, als ich mich ausschließlich auf MTTs konzentriert habe und insgesamt fünfstellige Winnings erzielen konnte. Zudem habe ich einige Zeit recht erfolgreich NL100 gezockt.

      Allerdings musste ich fast die komplette BR für mein Studium in England auscashen und rebuilde seit ner weile auf NL50, jedoch mit eher durchwachsenen Ergebnissen. Und deshalb gibts diesen Thread ;-)
  • 34 Antworten
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      was mir auffällt ist der viel zu hohe 2nd barrel wert, die recht hohen 3bet werte aus den blinds, UTG = MP stats, und w$wsf aus den blinds (was möglicherweise was mit den 3bet stats zu tun hat.)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Das is ja schonmal einiges...

      Das mit dem 2nd Barrel-Wert stimmt. Vor allem hab ich gerade nachgeschaut und festgestellt, dass davon nur knapp 38% successfull sind. Keine Winning Strategy :rolleyes: Hab gleich mal n paar Hände rausgesucht und im HBF geposted: 2nd Barrel - 3 Beispiele - Was macht ihr?

      Was kann man denn so als Richtwert für Turnbets annehmen?
      Werd mich aber mit dem Thema auf jeden nochmal befassen müssen.

      Den Zusammenhang zwischen hohem 3bet in den Blinds und w$wsf in den Blinds erschließt sich mir auch. Da würden mich ebenfalls Richtwerte interessieren. Muss aber auf jeden nochmal an der 3bet Range basteln ;)

      Btw. erstes Video ist draußen und geposted...noch nich ideal aber ein Anfang.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Hat sich gerade so ziemlich die komplette Silber und Gold Strategiesektion als pdf gesaugt inklusive aller erweiterten Materialien etc. Hat sich doch so einiges angestaut im Laufe der Jahre...wobei die Strategiesektion ein einziges Gemüse ist. Benutzerfreundlich sieht anders aus. Aber anyway...

      Contentoffensive 4 teh win =)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Schorscheee hat da schon einiges auf den Punkt gebracht.

      => 3-bets

      Da 3-bettest du OOP deutlich mehr wie in Position. Gerade am CO/BU kannst du ruhig mal looser 3-betten, in den Blinds darfst du zwar auch nicht so viel aufgeben, aber dein Schnitt liegt am CO/BU (den beiden besten Positionen) bei 4,5%, in den Blinds bei über 8%.

      Was 3-bettest du denn so alles in den Blinds?

      Und was 3-bettest du im Cutoff? Ist das alles sehr nutlastig, bluffst du da nie/selten? Oder trappst du häufig mit guten Händen?

      => Squeeze

      Erstaunlicherweise ist der Squeeze-Wert am Button jedoch der höchste! Warum das? Gerade am Button könntest du ja passable Hände callen um einen MW-Pot zu erreichen.

      Squeezed du da hauptsächlich als pure Bluff? Warum bluffst du am Button häufiger gegen zwei, solfern ein Gegner im Pot ist bist du aber aus den Blinds aggressiver!?

      Erschließt sich mir nicht ganz. Wie ist denn dein Value/Bluff-Anteil deiner BU-Squeeze-Range?

      => Cbet-Wert

      Mit 75% recht hoch, der Success liet im normalen Bereich. Ist grenzwertig, kann gegen die richtigen Gegner aber in Ordnung sein.

      => 2nd Barrel

      Ist schon recht hoch mit knapp 60%. Hast du auch einen 2nd Barrel Success-Wert? Gegen die meisten Gegner mag es zu viel des Guten sein.

      => UTG/MP

      Du kannst aus MP schon etwas looser raisen wie aus UTG. Am 6max-Tisch macht das schon einiges aus. Machst du zwischen diesen beiden Positionen gar keine Unterschiede und raist die gleiche Range? Sieht zumindest danach aus.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mahlzahn
      Hat sich gerade so ziemlich die komplette Silber und Gold Strategiesektion als pdf gesaugt inklusive aller erweiterten Materialien etc. Hat sich doch so einiges angestaut im Laufe der Jahre...wobei die Strategiesektion ein einziges Gemüse ist. Benutzerfreundlich sieht anders aus. Aber anyway...

      Contentoffensive 4 teh win =)
      Das wird in mittelfristiger Zukunft überarbeitet und wird dann auch überschaulicher sein. ;)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Erstmal vielen Dank für das ausführliche Feedback MiiWiin :)

      3bets
      Die niedrigeren 3bet Werte im CO und BU erkläre ich mir in erster Linie dadurch, dass ich so ziemlich alles was ordentlich Postflopequity hat eher flatte als 3bette um gegen Villain's komplette OPR-Range HU IP postflop zu spielen und mich nicht gegen Top of his Range zu isolieren und Postflopvalue aufzugeben. Ich flatte z.B. häufig AQ, AJ, KQs, mittelstarke SC's wie T9s, JTs usw.
      3betten tu ich eher Nutlastig bzw. Bluffs wie Arag, kleine Pocktes oder echtes Gemüse. Je nach Gegnertyp versteht sich.

      Im Blind 3bette ich anscheinend wirklich zu viel. 11,8% im BB und 8,3% im SB is vielleicht doch etwas zu aggro. Da nehm ich halt die Hände die ich im CO/BU noch flatte größtenteils mit in die 3bet-Range, da es sich Postflop OOP nicht prall spielt. AJ, KQ usw. z.B.

      Der 3bet Success Wert liegt Overall, im BB und SB bei 53%. Im BU bei 50%.
      Allerdings sind die W$wsf Werte im SB und BB nicht prall, was wohl wie Schorschee schon meinte an den zu hohen 3bet Werte liegen dürfte.

      Wie sieht denn deiner Meinung nach eine Default 3betting Range im BB/SB, BU/CO aus? Also, wenn wir z.B. von nem Average TAG als Gegner ausgehen. Bzw. was könnnte man als gesunden Richtwert nehmen?

      Squeeze
      Ich squeeze im BU am meisten mit Nuthands oder als pure Bluff, meistens mit Ax, die sich MW nicht gut weitserspielen lassen. SC's und kleine Pocktes, also Hände mit guter MW-Playability flatte ich.
      Btw. sind die Werte in SB und BU beinahe gleich, nur der BB fällt leicht ab, was sicherlich an der Sample liegt. Denn squeezen tu ich recht intuitiv und situationsabhängig, je nach Gegner, Image etc. Ich sollte mir da aber wohl nochmal genauere Gedanken zu amchen. Bin für jeden Tip offen ;)

      Cbet und 2nd Barrel

      Der 2nd Barrel Successs liegt lediglich bei 38%. Da hab ich also anscheinend ein klares Leak, das gestopft werden muss. Wenn der Cbet Wert leicht zu hoch ist, der Turnbet Wert zu hoch ist und der Success von alledem nicht reicht, dann verbrenne ich anscheinend Geld :O Werd da mal genauer drauf achten und mir das ebenfalls nochmal genauer anschauen.

      UTG=MP

      Bei 16,3% zu 16,9 sieht es ganz danach aus...Meine UTG Range sieht etwa aus: 22+, ATs+, A5s-A2s, KJs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+ das sind 16,4%. Je nach Tisch lass ich Sachen wie KJ und QJs sowie die ganz gleinen SC's weg. An tighten Tischen nehm ich noch mittlere suited Gapped Connectors wie T8s oder 97s mit rein.

      Meine MP Range ist da schon sehr ähnlich und nah dran. Eine mögliche MP Range könnte ja so aussehen: 22+, A9s+, A5s-A2s, KTs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+, QJo Das sind knapp 18%.

      Meinungen dazu?
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Das zweite Video ist im Ausgangspost verlinkt. Das dritte folgt noch heute Nacht. Alle drei dokumentieren meine vorerst letzten Sessions auf NL50, da ich seit Jahren zum ersten Mal wieder NL25 spielen muss ;( Die letzten Tage waren mit knapp 400€ down doch etwas bitter und jetzt muss ich konsequenterweise absteigen, da es für NL50 einfach BR-mäßig zu dünn wird.

      Hier mal mein Graph seit 01.04.



      Läuft...

      Hier noch ein paar HHs:

      88 IP - 2nd barrel ok?

      Calldown mit TPMK OOP

      TPTK gegen komische Line

      2nd Barrel - 3 Beispiele - Was macht ihr?

      Highlight HH:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.50(BB) Replayer
      SB ($24.43)
      BB ($50)
      UTG ($167)
      Hero ($98.50)
      CO ($60.20)
      BTN ($25)

      Dealt to Hero T:diamond: J:diamond:

      UTG raises to $1.50, Hero calls $1.50, fold, fold, fold, fold

      FLOP ($3.75) J:spade: T:spade: 8:club:

      UTG bets $2, Hero raises to $7.31, UTG calls $5.31

      TURN ($18.37) J:spade: T:spade: 8:club: J:club:

      UTG checks, Hero bets $11, UTG calls $11

      RIVER ($40.37) J:spade: T:spade: 8:club: J:club: A:diamond:

      UTG bets $26.50, Hero raises to $78.69 (AI), UTG calls $52.19

      Bei dem Rivershove bin ich mir im Nachhinein nicht sicher ob der wirklich gut ist...Denke er called da oft mit TT,88, nem naked J oder ganz selten KQ. Behind bin ich nur gegen AJ, AA. Werds nochmal im HBF posten, denke ich.
    • RaisyDaisyyy
      RaisyDaisyyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 1.184
      servus, find ich ne gute idee von dir!

      hab das erst video nur kurz angeschaut
      bin grad am anfang vom 2.
      zu deinen stats:
      spiele kein SH, von daher schätz ich die ranges vllt falsch ein, aber 4,3 4betrange bei 19,1 PFR ist schon sehr loose imo; das sind 22,5% raise 3bet (cold4bet mal außen vor) und is halt immerhin nur NL50.
      wiehoch ist dein Rcbet wert? denke du bist zu aggro F&T und gibst am R öfters auf?
      denke man kann durchaus looser stealen in late, aber ist schon recht ok.

      zu ein paar händen vom 2.video:
      warum completest du QJ im SB ggn den fish? würde hier isolieren, da er auch eher gerne am F direkt aufgibt.
      AT (~9mins) 3bet im SB vs BU cbettest du 952, warum? er foldet nur 37% auf Fcbets wenn ich das richtig seh und wird hier ip wohl selten etwas aufgeben.
      denke du kannst ggn fische auch polarisierter betten, also weniger ohne hit und groß mit tp+
      du callst ne3bet mit AT ip (~15mins) gibst dann am F auf, weil er er tight 3bettet... warum callst du dann preflop?^^
      bei 21 mins AQ denke auch nicht, dass du hier 3mal callen kannst, da AT wohl nicht 3mal barrelt... aber wie gesagt kenn mich SH nicht ganz so aus :>

      sorry aber muss ins bett, hoff das hat bissle geholfen; denke du solltest deine aggression etwas runterschrauben. wenn du bei vielen regs sowieso nen aggro image hast, kannste das gut ausnutzen ;)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Danke fürs Feedback!

      Ich denke in jedem Fall, dass ich meine Aggression etwas reduizieren und vor allem kontrollierter an den richtigen Spots anwenden muss. Ich move zuviel rum, (semi-)bluffe zu viel und wähle die Spots dazu nicht ideal wies aussieht.

      Die angesprochenen Hände im Vid sind mir auch beim ansehen aufgefallen. Gerade bei AT dachte ich mir WTF. AQ is ugly aber am River wohl ein Fold...Werds aber nochmal im HBF posten. Insgesamt fiel mir selbst auf, dass ich in Vids viel länger brauche mich zu entscheiden, fehlende Handlungsschnelligkeit quasi, und ich häufig einfach zu unkonzentriert bzw. auch zu inkonsequent bin. Ich sage das Richtige, checke die Stats und mach dann das Gegenteil :rolleyes:

      Insgesamt hat mir das Projekt Leakfinding jetzt schon sehr geholfen, denn ich habe zu lange mein spiel einfach nicht mehr wirklich hinterfragt und es haben sich doch zahlreiche Schwachstellen eingeschlichen, die ich so nicht erwartet hatte. Das ist im ersten Moment natürlich erstmal bitter, aber zugleich auch Antrieb endlich was zu tun und wieder den Weg in die Erfolgsspur zu finden.

      Neben dem theoretischen, spielerischen Problemen habe ich aber auch wohl einige Mindsetleaks (Konzentration, Ungeduld, falsche Motivation) die ich ebenfalls angehen will.

      Würde mich weiterhin über viel Feedback (zu Stats, vids, Händen, was ihr wollt) und vor allem auch ein paar Leute fürs U2U-Coaching freuen, denn bisher ist die Rückmeldung ja in vielen Bereichen etwas mau...(das gilt aber wohl allgemein für die Stratgieforen; das BBV und andere Forenteile sind für die meisten wohl doch interessanter...)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mahlzahn
      Wie sieht denn deiner Meinung nach eine Default 3betting Range im BB/SB, BU/CO aus? Also, wenn wir z.B. von nem Average TAG als Gegner ausgehen. Bzw. was könnnte man als gesunden Richtwert nehmen?

      Der Wert in den Blinds sollte halt nicht deutlich über den am CO/BU liegen. ;)

      Mit Werten muss man vorsichtig sein, du kannst longterm 6% 3-betten, ebventuell auch 10 und mehr wenn du die geeigneten Spots findest und sie Postflop auslköffeln kannst, sofern du vermehrt Calls bekommst.

      Da beides Vor- und Nachteile hat (3-bets BU oder Blinds), könnten die Werte ruhig nahe beieinander liegen, eventuell mit kleiner Tendenz zum Button.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mahlzahn
      UTG=MP

      Bei 16,3% zu 16,9 sieht es ganz danach aus...Meine UTG Range sieht etwa aus: 22+, ATs+, A5s-A2s, KJs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+ das sind 16,4%. Je nach Tisch lass ich Sachen wie KJ und QJs sowie die ganz gleinen SC's weg. An tighten Tischen nehm ich noch mittlere suited Gapped Connectors wie T8s oder 97s mit rein.

      Meine MP Range ist da schon sehr ähnlich und nah dran. Eine mögliche MP Range könnte ja so aussehen: 22+, A9s+, A5s-A2s, KTs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+, QJo Das sind knapp 18%.

      Meinungen dazu?
      Das ist halt alles im Rahmen. Jeder hat da seine Grenzhände, über Händie wie KJ, suited Connectors/Aces/Gappers und gar über ATo kann man da spekulieren.

      Aber es wäre jedes Mal besser sie aus MP zu raisen anstatt aus UTG.

      Verstehe nicht ganz warum du A2s aus UTG raist, aber eine Hand wie A8s nicht mal aus MP.

      Klar hat A2s den Mini-Vorteil dass er die Straight floppen kann, aber als "draw" bleibt auch nur ein Gutshot übrig. Ist die Frage obs dieser kleine Vorteil wert ist, denn wenn einige loose Gegner nun mal any Ace spielen, stehe ich doch lieber mit A8 im Pot wie mit A2.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Original von MiiWiin
      Original von Mahlzahn
      UTG=MP

      Bei 16,3% zu 16,9 sieht es ganz danach aus...Meine UTG Range sieht etwa aus: 22+, ATs+, A5s-A2s, KJs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+ das sind 16,4%. Je nach Tisch lass ich Sachen wie KJ und QJs sowie die ganz gleinen SC's weg. An tighten Tischen nehm ich noch mittlere suited Gapped Connectors wie T8s oder 97s mit rein.

      Meine MP Range ist da schon sehr ähnlich und nah dran. Eine mögliche MP Range könnte ja so aussehen: 22+, A9s+, A5s-A2s, KTs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, ATo+, KJo+, QJo Das sind knapp 18%.

      Meinungen dazu?
      Das ist halt alles im Rahmen. Jeder hat da seine Grenzhände, über Händie wie KJ, suited Connectors/Aces/Gappers und gar über ATo kann man da spekulieren.

      Aber es wäre jedes Mal besser sie aus MP zu raisen anstatt aus UTG.

      Verstehe nicht ganz warum du A2s aus UTG raist, aber eine Hand wie A8s nicht mal aus MP.

      Klar hat A2s den Mini-Vorteil dass er die Straight floppen kann, aber als "draw" bleibt auch nur ein Gutshot übrig. Ist die Frage obs dieser kleine Vorteil wert ist, denn wenn einige loose Gegner nun mal any Ace spielen, stehe ich doch lieber mit A8 im Pot wie mit A2.
      A2-A5s hab ich in der Range, da sie a) Flushs und Straights machen und b) meine UTG Range balancen, da sie sonst zu nutlastig und tight wird. Bin ja auch auf die Sample in UTG wie MP im Plus, also sind da nicht so gie größten Baustellen, wobei ich mir da nochmal Gedanken machen werde.

      Vielleicht einfach UTG die niedrigen SC's oder A2-A5s aus der Range schmeißen und in MP A8s+ dazunehmen, oder so. Muss ich mal gucken....

      Die größere Baustelle sind wohl die 3bet Ranges. Da muss ich mir echt nochmal klar werden, was ich in welcher Posi wie spiele und mich an deinem Tip orientieren. Mehr IP 3betten und in den Blinds uptighten, so dass sich die Werte annähren. Außerdem Spots sorgfältiger wählen.

      Kannst du vielleicht nochmal was zu den SB OPR sagen? Da hab ich knapp 44%, basierend auf ner These aus nem Deucescracked-Video (The thin red line), dass man im Prinzip gegen tighte BB (F2steal von mehr als 70%) quasi any2 profitabel stealen kann, so lange sie nicht adapten. Daher attackier ich den BB first in recht loose, fahre damit aber nicht prall, da ich im SB mehr Geld verliere als im BB und das kann nicht sein eigentlich...Vielleicht cbette ich da auch eifach zu oft wenn sie callen. Na ja, also was hältst du von dem loosen SB open Wert?

      Und nochmal danke fürs Feedback :)
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      Original von Mahlzahn
      Das zweite Video ist im Ausgangspost verlinkt. Das dritte folgt noch heute Nacht. Alle drei dokumentieren meine vorerst letzten Sessions auf NL50, da ich seit Jahren zum ersten Mal wieder NL25 spielen muss ;( Die letzten Tage waren mit knapp 400€ down doch etwas bitter und jetzt muss ich konsequenterweise absteigen, da es für NL50 einfach BR-mäßig zu dünn wird.

      Hier mal mein Graph seit 01.04.



      Läuft...

      Hier noch ein paar HHs:

      88 IP - 2nd barrel ok?

      Calldown mit TPMK OOP

      TPTK gegen komische Line

      2nd Barrel - 3 Beispiele - Was macht ihr?

      Highlight HH:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.50(BB) Replayer
      SB ($24.43)
      BB ($50)
      UTG ($167)
      Hero ($98.50)
      CO ($60.20)
      BTN ($25)

      Dealt to Hero T:diamond: J:diamond:

      UTG raises to $1.50, Hero calls $1.50, fold, fold, fold, fold

      FLOP ($3.75) J:spade: T:spade: 8:club:

      UTG bets $2, Hero raises to $7.31, UTG calls $5.31

      TURN ($18.37) J:spade: T:spade: 8:club: J:club:

      UTG checks, Hero bets $11, UTG calls $11

      RIVER ($40.37) J:spade: T:spade: 8:club: J:club: A:diamond:

      UTG bets $26.50, Hero raises to $78.69 (AI), UTG calls $52.19

      Bei dem Rivershove bin ich mir im Nachhinein nicht sicher ob der wirklich gut ist...Denke er called da oft mit TT,88, nem naked J oder ganz selten KQ. Behind bin ich nur gegen AJ, AA und JJ. Werds nochmal im HBF posten, denke ich.
      Wie kannst du gegen jj behind sein ? Wenn du einen j und auf dem Board 2 jacks liegen ?
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Ooops, brainfart. hast natürlich recht und ich habs editiert.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mahlzahn
      Kannst du vielleicht nochmal was zu den SB OPR sagen? Da hab ich knapp 44%, basierend auf ner These aus nem Deucescracked-Video (The thin red line), dass man im Prinzip gegen tighte BB (F2steal von mehr als 70%) quasi any2 profitabel stealen kann, so lange sie nicht adapten. Daher attackier ich den BB first in recht loose, fahre damit aber nicht prall, da ich im SB mehr Geld verliere als im BB und das kann nicht sein eigentlich...Vielleicht cbette ich da auch eifach zu oft wenn sie callen. Na ja, also was hältst du von dem loosen SB open Wert?
      Finde ich etwas zu loose.

      Du darfst ja dabei nicht vergessen, dass der Fold-toSB-Wert für alle Situationen gilt. Sprich gegen UTG oder MP Raises wird er da im BB keine große Action machen, aber wenn der SB attackiert, wird schon mal eher zurück gespielt.

      Muss man aber gar nicht rumraten, du kannst doch den Filter einstellen auf "Openraise im SB" und dann schauen was aus genau diesen Spots rauskommt.

      Hängt häufig ja auch noch eine Postflop-Geschichte dran.

      Und dann schau wie der Graph oder die Winnings aussehen, dann reden wir weiter. ;)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Also der SB Steal Success liegt bei 66,8%. Wenn ich aber auf Unopened und mich im SB Filter find ich folgende Stats vor:

      PFR 44%, W$WSF 56,1%, WTS 27,5%, W$SD 36%, CBet 72% mit wenig Success (36%), Turnbet 56% mit 48% Success. Overall -32,6bb/100.

      Hab schlimmeres erwartet...Der W%SD is natülich mies. Allerdings gehen die first in Steals häufiger durch als ich dachte. Die losses machen knapp etwas mehr als ein 1/4 meiner gesamten SB losses aus. Wobei da ja auch die folds drin sind...

      Nur Openraise SB bin ich up.
      Bei "SB Steal defended true" bin ich down. Und bei "In SB Steal reraised" auch.

      Anscheinend sind also nicht so wirklich die loosen first in opens das Problem der großen losses im SB sondern meine SB defends...was ja dann wieder zu meinen hohen 3bet werten in den Blinds führt...

      Any thoughts/comments? Danke im voraus.
    • JohnLeeH
      JohnLeeH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2009 Beiträge: 1.599
      ich hab das gefühl dein BTN wert ist noch zu tight bzw. richtiger ausgedrückt: du nutzt noch zu selten den vorteil IP marginalere hände zu spielen. da spiel ich lieber weniger hände UTG/MP first in (wer exploitet das schon auf nl50?) und werd looser am BTN/CO.

      ich hab z.b. um die 40-45% am BTN und das ist auch die position mit meinem meisten gewinn.

      am SB steal ich auch sehr loose gegen tighte spieler im BB bis sie sich wehren. wenn sie callen spiel ich halt meine equity - wenn ich die nicht habe c/f. ist halt wichtig nicht jedne orbit den SB zu stealen weil irgendwann jeder mal etwas adjustet
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mahlzahn
      Anscheinend sind also nicht so wirklich die loosen first in opens das Problem der großen losses im SB sondern meine SB defends...was ja dann wieder zu meinen hohen 3bet werten in den Blinds führt...

      Any thoughts/comments? Danke im voraus.
      Letztlich ist es ja meistens so dass du eher Pötte gewinnst wenn du die Initiative hast.

      Sofern du also im SB first-in stealst, kann das durchaus gut gehen. Die Defends hauen halt rein, sofern du mit deinen 3-bets gut fährst kann es profitabel sein, aber zu viele passive Calls gegen Steals oder aber zu viele 3-bets (und die daraus resultierenden vermehrten Calls deiner Gegner) können dann zu -EV Spots führen.

      Was genau soll der Wert ""In SB Steal reraised"" bedeuten? Meint er damit alle Spots in denen du im SB ge-3-bettet hast?

      Wäre halt gut zu wissen wie diese ganzen Spots enden wenn du im SB loose 3-bettest, vor allem der Unterschied zwischen Gesamtgewinn und dem Gewinn solltest du einen Call auf deine 3-bet erhalten und den Spot Postflop ausspielen.

      Und dann vielleicht nochmal QQ+/AK rausnehmen.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Also, wenn ich auf SB und BB "Did 3bet true" Filter, dann bin ich mit etwas mehr als einen NL50 Stack im Plus. Nehme ich QQ+/AK raus, bin ich quasi BE (minimal up).

      Wie filter ich denn im HM die Spots in denen meine 3bet gecalled und ich oop weiterspielen musste? Krieg das irgendwie nicht gebügelt. Any advice is highly appreciated :)


      Btw. habe die Videos neu hochgeladen. Jetzt bei Rapidshare zum Download, da Sharehoster im Rahmen der kino.to Nummer gesacked wurde.

      Des Weiteren steht die U2U-Gruppe und wir kommen langsam ans Laufen. Zudem habe ich 3h Coaching bei MyOnlyStar gebucht und plane die Theorieblöcke von KTU auch noch zu machen. Zu guter letzt poste ich seit Ewigkeiten wieder HH und bewerte selber welche, lese gerade "The PokerMindset" und gucke ein Video am Tag. Verbringe momentan knapp 80% mit Content und 20$ mit spielen...das wird sich aber bald wieder Richtung 60/40 annähren. So zumindest der Plan.

      Ich hatte wirklich vergessen wie gallig man auf dieses Spiel sein kann. Habe seit Jahren mal wieder die Motivation wie in den ersten Tagen als ich anfing :)
    • 1
    • 2