Experiment Downswing - lieber nicht ausprobieren

    • WoodyTallahassee
      WoodyTallahassee
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 53
      Varianz hin oder her !

      Ich spiele NL5 Rush

      Ich hatte letztens einen Upswing (ich habe normal gespielt - bis auf einmal KK gegen AK habe ich meine Hände bei denen ich richtig gespielt habe gewonnen - viele Contibets durchgebracht - nicht gerivert - lief einfach super) der ca. 1700 Hände hielt +32 $ - danach wars vorbei - als ich dann in den nächsten 2000 Händen 20$ verloren und hab ich aufgehört. Alles an einem Tag.

      Heute ging es mal in die andere Richtung und ich habe gehofft, dass es irgendwann endet - aber bei über 3000 Händen -40$ - hattte ich keine Lust mehr - ich war nicht Tilt und gar nichts. Es lief einfach nichts zusammen. Mit meinen 20 AA + KK hatte ich ganze + 0,4 $ - mit den QQ ist es dann Minus !

      woody
  • 1 Antwort
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo WoodyTallahassee,

      deine Überschrift sagt schon eine ganze Menge. Klar würden wir uns am liebsten um die Phasen herummogeln, in denen uns die Karten im Stich lassen. Nur geht das nicht.

      Das beste ist, solche Phasen als Bestandteil des Spiels zu akzeptieren. Der gute Pokerspieler behält in den Höhenflügen und den Abstürzen klaren Kopf.

      Wir können den Fall der Karten nicht beeinflussen. Aber wir können in jeder Lage des Spiels versuchen, gute und richtige Entscheidungen zu treffen. Das muss unser Ziel sein.

      Gruß

      wespetrev