BB multiway defend standards

    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Was defendet ihr so wenns auf multiway rausläuft?

      Kleines Beispiel:


      Pre Flop: (1.5 SB) Hero is BB with 5 :heart: J :spade:
      UTG calls, MP calls, 1 fold, BTN calls, SB raises, Hero ...

      Annahmen: Gegner sind halt random 60/5 Fische und wir schließen fürs erste l/3bets und l/caps aus.


      Ich hab halt evtl schwierige Postflopentscheidungen. Andererseits bei nem Hit 55x Board werde ich genug Gegner/Fische haben, die mich ausbezahlen.

      Wkeit für Trips mit 5:

      3/50 * 2/49 * 1
      +
      3/50 * (1-2/49) * 2/48
      +
      (1-3/50) * 2/49 * 1/48

      = 0,5646%

      Demnach bräuchte ich nur dafür 176 zu 1. Allerdings kann ich ja noch ne Straight und 2pairs machen etc.

      Naja kp ob man da so viel Rechnen kann, was sind denn eure Standard calls?
      Bei 9 zu 1 any2?
  • 8 Antworten
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      ich spiele in solchen situationen hände mit guten implieds.

      J5o hat keine guten implieds!

      gute implieds haben connectors (76, 98,...) und pockets. ausserdem spiele ich bei so vielen gegnern any 2 suited.

      zu loose werden und 72o spielen bringt auch gegen loose fishies nix. charakterisiert es nicht gerade den loosen fish, dass er gegen ein raise J5o spielt!?...;)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Offsuited Trash wie das spiele ich vielleicht für 13:1 oder 15:1, aber nicht für 9:1. Mit so einer Hand musst du 2-Pair oder besser treffen. Alles andere hat nur negative implied Odds, gerade wegen der Kickerschwäche.
    • UlliH
      UlliH
      Platin
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 451
      laut Equilab hast du 16,7 %, sprich 5 : 1. Annahme zwei 50:10 Limper plus Isoraise. Last to act ist Call wohl Pflicht. Bei deinen "Ausschlussbedingungen" ergo auch.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Equity ist nicht alles. Zum einen hast du das Problem, dass du sie auch realisieren können musst. Das ist gegen viele Gegner und aus schlechter Position oft nicht der Fall, da du nicht mehr dazu kommst, die Turn und Riverkarte zu sehen. Die bilden einen erheblichen Teil deiner Equity. Es kommt daher nur darauf an, den Flop zu treffen. Die restlichen Karten müssen in der Betrachtung aussen vor bleiben. Das andere Problem sind die reverse implied Odds. Mit so einer Hand kannst du auf dem Flop ohne weiteres die zweitbeste Hand treffen und kommst vielleicht nur schlecht aus dem Pot.

      Als Hilfsmittel steht den Gold-Spielern auch der Playability Chart von Endos zur Verfügung. Die gilt zwar nur heads up, aber multiway verstärken sich die Effekte. Die Grundregel der Blindverteidigung ist, dass der Blind verteidigt werden kann, wenn man 75% der Durchschnittsequity hat (auch das gilt multiway nur eingeschränkt). Bei 5 Spielern ist die Durchschnittsequity 20%, 75% davon sind 15%. Die Equity muss vorher durch den Endos-Chart modifiziert werden. Damit kommt man für J5o auf nur noch 16,7% - 1,8% = 14,9% und fällt damit unter die benötigten 15%. Sind alles nur Faustregeln, aber dennoch sieht man auch von diesem Gesichtspunkt her, dass man J5o eher nicht mehr spielen sollte.
    • UlliH
      UlliH
      Platin
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 451
      Stimmt, equitiy ist nicht alles, aber man muss sich ja irgendiwe orientieren.
      Bei soner Trashhand sind die reverserd odds nicht so dramatisch. Nach deinem Flopcheck + der anschliesenden Gegner action, weiss man doch ziemlich genau wo man steht.
    • UlliH
      UlliH
      Platin
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 451
      Danke für den Link. den Endos chart kannte ich noch nicht.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die reversed Odds hat man, wenn man den J trifft. Den wird man betten und kann dann den schlechteren Kicker haben. Oder der PFA=SB bettet und dann hat man sofort ein Problem, wenn man J oder 5 getroffen hat (die 5 ist sicher nicht gut, aber wenn man callt, kann dahinter noch geraist werden).
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Vergiss aber bitte nicht dass wir bis auf den pre Raiser gegen passive Fische spielen, ich denke da können wir ziemlich gut herausfinden wo wir stehen.

      Und wie oft callen die Fische dann, wenn wir den J hitten mit Ace high oder irgendnem gehitteten pair runter?

      Sehe die rios nicht so hoch, da wir postflop gegen passive limpfische spielen auf dessen action wir gute folds finden können.