Restealing oop

    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      bin gerade etwas verwirrt, da ich in einem video gesehen hab, dass K3s eine bessere bluff3bet oop wäre als 78s, da highcardvalue, etc. ich habe es immer umgekehrt gesehen, da wir gerade oop mit mehr calls rechnen müssen und da finde ich 78s besser:
      + man hat meist cleane pair outs. eine typische 3betcallingrange hat immer einige Kx hands, die uns dominieren
      + man floppt mehr draws und hat mehr semibluffpotential, was die playability obv verbessert.
      + unsere hand ist besser decepted, da wir mit K3s auf Kxx von TT, JJ kaum value bekommen, da unsere percieved range Ax und Kx lastig ist.
      - man hat keinen cardremoval, der hier aber nicht so wichtig ist, wie zb bei bluff4bets
      - man hat keinen sd value (hat man mit K3s aber auch fast nie, da man oft gegen PPs oder Ax, bessere Kx unterwegs ist und nur sowas wie QJs beat hat)
      - auf 255r ist man gegen TT total crusht, während K3s noch 18% oder so hat.
      - man 8-high-flush verliert gegen 9-high-flush.

      wie sähe für euch eine default 10-12% range aus (bb vs bu zb)
  • 8 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Unterschied zwischen K3s und 78s ist marginal, da beide in die Kategorie Bottomrange gehören, wenn du sie 3-bettest OOP. Der Vorteil von K3s ist der Blockeffekt gegen KK und AK Kombos, den hat 78s nicht.

      Bevor du aber anfängst polarisiert zu 3-betten, solltest du dich erstmal fragen wie dein Gegner wahrscheinlich auf deine 3-Bet reagiert. Solange du da nämlich keine Informationen drüber hast, ist es im Prinzip egal ob du polarisiert oder depolarisiert 3-bettest, da du die Informaiton über sein Rückspielverhalten nur rausbekommen kannst, wenn du ihn 3-bettest und dazu zwingst eine Entscheidung zu treffen.

      Generell würde ich übrigens davon abraten OOP zuviel zu 3-betten, auf jeden halbwegs soliden Spieler ist es relativ schwierig OOP eine Edge ohne spezielle Reads aufzubauen.
      Letztendlich geht es darum OOP in 3-Bet Pots viel Preflop zu gewinnen UND/ODER viel Postflop zu gewinnen und zwar am besten ohne Showdown. D.h. du musst erkennen können auf welchen Boards vor allem die Handrange deines Gegners angreifbar ist und im nächsten Schritt machst du dir dann erst über deine eigene Handrange Gedanken und guckst was du mit deiner Hand gegen welchen Teil der gegnerischen Handrange überhaupt erreichen willst.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.791
      wieso möchtest du default 10-12% 3betten?
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      Original von SteveWarris
      wieso möchtest du default 10-12% 3betten?
      damit die leute die finger von meinen blinds lassen^^

      denke die leute adapten auf nl50 nicht gut dagegen und folden zuviel oder callen zuviel um dann zuviel auf cbets zu folden. wenn ich mit lighten 4bets rechnen muss, würde ich weniger 3betten, um das richtige verhältnis aus 3b/c:3b/f zu haben.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.791
      dann könnte man ja eigentlich noch mehr dann 3betten oder?
    • Nudged
      Nudged
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 300
      Seh es doch mal so mit K3s blockst du ein bischen und villain 4bet range bricht ein ud 87s kannst du angenehmer am Flop spielen. Nimmt sich beides nicht sehr viel wobei ich mich mit 87s beim blind defenden sicherer fühle.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      @Ghostmaster

      Gibst du auch Coachings?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von poker4midway
      @Ghostmaster

      Gibst du auch Coachings?
      Prinzipiell ja, aber im Moment bin ich im Praktikum und so schon 10h jeden Tag ausgebucht und komm so mit meinen Langzeitcoachings schon kaum nach; Handbewertungen und Strategie tun dann den Rest ;p

      Vielleicht in nem halben Jahr wieder.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von Ghostmaster
      Original von poker4midway
      @Ghostmaster

      Gibst du auch Coachings?
      Prinzipiell ja, aber im Moment bin ich im Praktikum und so schon 10h jeden Tag ausgebucht und komm so mit meinen Langzeitcoachings schon kaum nach; Handbewertungen und Strategie tun dann den Rest ;p

      Vielleicht in nem halben Jahr wieder.
      Alles klar wirst dann gebucht ;)