BRM Auf- und Abstieg?

    • pmatze
      pmatze
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.002
      Ich mein, ich weiß ja das es eine sehr individuelle Sache ist, aber ich hab mal eine Frage, die ich mir damals nie gestellt habe, bis mich ein anderer Spieler darauf aufmerksam gemacht hat. Und zwar wann steigt man denn eigentlich wieder hab, ich hab das immer so gehalten, das ich bei 30/35BI des niedrigeren Limits wieder abgestiegen bin, bei 30/35BI des höheren rauf oder macht man das anders? Ich hab mir das für meinen neuen (und vll. letzten Versuch mit Poker) jetzt so überlegt:



      Macht das mehr Sinn als meine alte Vorgehensweise oder soll man noch radikaler absteigen wenn man nicht mehr 30 des zu spielenden BI hat? Stell mir das eigentlich Ziemlich stressig vor wegen einem/r Sieg/Niederlage auf und ab zusteigen.

      Eigentlich macht für mich meine Alte vorgehensweiße am meisten Sinn, allerdings denke ich die neue ist vll. bisschen sicherer nicht ganz abzustürzen und innerhalb weniger Tage seine halbe Roll zu verspielen, dafür bremsts auch den Aufstieg.

      Wie haltet ihr das? Was macht warum am meisten Sinn (für euch)?
  • 7 Antworten
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Hm, yo das mit dem Absteigen ist auch für mich ein wenig rätselhaft :f_biggrin:
      Ich handhabe das atm aber auch so. Also wenn ich keine 30BIs mehr für das momentan spielende Limit habe dann steige ich ab.
      Hab jetzt schon 2,3 mal bei mindestens EINEM BI mehr(also 31BIs) geshottet und weiß nicht so recht ob mir das gefällt. Denn ein Game ist schnell verloren und somit bin ich wieder abgestiegen.
      Und das ist nicht wirklich motivierend imo.

      Deshalb dachte ich mir ich werde erst wieder aufsteigen wenn ich nen kleinen Puffer an BIs habe, also so ca 35+ BIs, denn dann muss ich lt. den mir selber auferstellten Regeln nicht sofort wieder absteigen.
      Ich denke so ist es zumindest mir persönlich um einiges lieber.
      Habe es zuerst auch ander gemacht, also so lange das jetzige Level gespielt, bis ich nur mehr 30BIs für niedrigere habe.
      Aber nen kleiner Down hat doch ganz ordentlich an meiner BR geknabbert und es war recht mühsam all die verlorenen BIs wieder auf dem niedrigeren BI reinzuholen.


      Aber ich wäre auch sehr happy zu erfahren wie das andere so machen!?
      Denn auf den grünen Zweig bin ich noch nicht wirklich gekommen.


      :f_cool:
    • mp89
      mp89
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 907
      ich machs atm so:

      ich fang ein neues limit an, wenn ich verliere spiele ich wieder das drunter bis ich das geld wieder drin hab. wenn ich gewinne, gehts weiter..

      kp ob das sinn macht, aber so kann man recht früh shoten..
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      @OP
      Deine Darstellung von Auf- und Abstieg macht für mich keinen Sinn.
      Warum sollte man bei einem 5BI swing wieder auf die 15er absteigen? Mit halbierter Br würde das ja noch Sinn machen aber so siehts aus, als ob du Angst vor dem nächsten Limit hast, was oft gleichbedeutend mit schlechtem Spiel und einer stark erhöhten Wahrscheinlichkeit für ein 5BI swing.
    • pmatze
      pmatze
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.002
      Original von Blaumav
      @OP
      Deine Darstellung von Auf- und Abstieg macht für mich keinen Sinn.
      Warum sollte man bei einem 5BI swing wieder auf die 15er absteigen? Mit halbierter Br würde das ja noch Sinn machen aber so siehts aus, als ob du Angst vor dem nächsten Limit hast, was oft gleichbedeutend mit schlechtem Spiel und einer stark erhöhten Wahrscheinlichkeit für ein 5BI swing.
      Wie gesagt, ich habe das früher nie so gemacht, da es für mich auch eher keinen Sinn gemacht hat, aber dann hat mich ein Reg darauf aufmerksam gemacht und ich habe das nochmal überdacht und hier zur Diskussion vorgestellt.
      Wie würdest du es denn halten? Um meine Werte zu nehmen, sagen wir du steigst mit 2400 auf die 60er auf, steigst du erst wieder ab wenn du bei 1050 angelangt bist?
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Ich find deinen Plan sehr gut!
      Erst abzusteigen wenn man bei 30BI fürs niedrigere Level ist halte ich für verdammt aggro.
      Bei dem varainzreichen Game das wir spielen finde ich persönlich dass dein BRM solide ist.
      Man möge nicht vergessen das sogar schon 30BI BRM für einige viel zu aggro ist.

      :f_cool:
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Original von pmatze
      Original von Blaumav
      @OP
      Deine Darstellung von Auf- und Abstieg macht für mich keinen Sinn.
      Warum sollte man bei einem 5BI swing wieder auf die 15er absteigen? Mit halbierter Br würde das ja noch Sinn machen aber so siehts aus, als ob du Angst vor dem nächsten Limit hast, was oft gleichbedeutend mit schlechtem Spiel und einer stark erhöhten Wahrscheinlichkeit für ein 5BI swing.
      Wie gesagt, ich habe das früher nie so gemacht, da es für mich auch eher keinen Sinn gemacht hat, aber dann hat mich ein Reg darauf aufmerksam gemacht und ich habe das nochmal überdacht und hier zur Diskussion vorgestellt.
      Wie würdest du es denn halten? Um meine Werte zu nehmen, sagen wir du steigst mit 2400 auf die 60er auf, steigst du erst wieder ab wenn du bei 1050 angelangt bist?
      Jeder ist ein anderer Typ Mensch. Die einen spielen gern mit agressivem brm und andere sind brm nits. Der Unterschied liegt ganz klar in der psychologischen Belastung. Größeres brm für ein Limit ist gleichbedeutend mit einer geringeren psycholischen Belastung und kann seinen Fokus auf das eigene Spiel setzen. Es gibt nur wenige, die ein aggressives brm durchgehalten haben und viele von denen sind an deren brm kaputtgegangen und haben sich dann 2-3 Limits weiter unten wiedergefunden. Aber das ist nur eine Seite.

      Die andere Seite und das habe ich mittlerweile gelernt: "It´s all about samplesize." Auch Leute, die mit agressivem brm 1 oder 2 Limits absteigen mussten sind über die samplesize dahin gekommen, wo sie hinwollten. Genauso wie Leute mit solidem brm.

      Du könntest vom Sinn her auch mir $700 auf die 30er aufsteigen und bei $150 Verlust auf die 15er absteigen. Macht im Endeffekt kaum einen Unterschied, wenn wir mal swings von bis 15BIs in Betracht ziehen. Nach oben würde ich dann vielleicht bei $1,8k auf die 60er und bei 1,5k wieder absteigen. Das ist aber nur meine Meinung, zur der Art von brm.

      Insgesamt denke ich, ist jedes BRM bis zu einem bestimmten Grad im Gleichgewicht mit anderen BRMs und die Zeit zum erreichen des eigenen Ziellimits im Durchschnitt ähnlich. Ausläufer sind reine Standartabweichung.
    • c0pykill
      c0pykill
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2009 Beiträge: 483
      super post blaumav, seh ich auch so

      zu beachten ist nur dass beim aggressiven brm mehrere limits unter deinem jetzigen limit vorhanden sein müssen da man schnell mal absteigen muss.
      (praktisch halt nur auf den micros der fall und da kann man geldtechnisch ohne große probleme nachcashen)

      mit aggressivem brm steigt man auch schneller auf als mit konservativem brm, wer trotz limit auf- oder abstieg weiterhin sein a-game spielt kann somit seinen EV verbessern (vorausgesetzt man schlägt theoretisch das limit)