wie lernt man zu folden ?

    • Blackdragon667
      Blackdragon667
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2011 Beiträge: 53
      in dem man viel verliert lol... :rolleyes:
      mein problem ist, das ich selten weiß wann ich geschlagen bin wenn ich eine gute hand habe :rolleyes:
      zb:
      doppelpaar gegen Drilling.
      Drilling gegen Full House.
      Flush gegen höreres Flush.
      das sind exteme beispiele aber es passiert mir oft :(
      ich glaube meinen gegner oft nicht wenn die dann all in gehen,manche Bluffen ja auch. doch meistens nicht.
      kann man das lernen ? zu folden. oder ist das einfach nur ein gefühl das man nur die zweite beste hand hat .
      wie ist es bei euch ? ?(
      LG
  • 11 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Gegner auf eine Range setzen. Abwägen. 'Korrekte' Entscheidung treffen.
    • cAmPiZZ0R
      cAmPiZZ0R
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 914
      bin mir relativ sicher, dass gerade die beispiele die du hier aufführst nicht dein problem sind. flush over flush etc... das sind extreme beispiele und die passieren (wenn nicht grad im down) auch nicht ständig.

      ich schätze, dass du wie viele anfänger das problem hast Toppair / Overpair - Hände zu overplayen. D.h. du baust viel zu große Pötte auf z.B. auf trockenen Flops (wo keine draws etc liegen) und kriegst dann meist nur Action von Sets oder TwoPair etc... Gerade mit Händen wo du dich nicht mehr verbessern kannst solltest du nicht komplett durchdrehen. Natürlich soll man für value/protection setzen, aber bei Gegenwehr auch schneller mal loslassen. Genau sollte man Trips mit schlechten Kickern nicht overplayen. Auch hier ist small-ball-Poker oftmals die beste Lösung (den Pot nicht unnötig groß machen). Ansonsten auch unverhältnismäßige Calls wie 2x Pot All-In mit marginalen Händen sein lassen. Es wird bessere Spots gegen diese Nasen geben ;-)
    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Erfahrung sammeln und eines beherzigen: lieber einmal mehr gefoldet als ständig bezahlt. Gerade auf den kleineren limits wird man eher selten ausgespielt und rennt öfter in bessere Hände.
      Das gilt insbesondere bei TPTK und overpair Händen. Set over set, FH over FH und flush over flush sind bei 100BB einfach fast immer setups.
    • HeadsUp88
      HeadsUp88
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 1.301
      fixed limit spielen, da muss man nicht so viel folden...
    • plumssack
      plumssack
      Gold
      Dabei seit: 17.05.2009 Beiträge: 668
      Falls das alles nicht klappt. Versuche mal knappe Entscheidungen aus dem Weg zu gehen, die guten Händen kommen keine Frage.

      Sicherlich gibt es Spots in denen du knapper Favoriet bist und die beste Hand foldest. Lasse dich nicht von dein Gegnern beeindrucken, dann wandert das Geld zu dir.
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Würd sagen, das ist eine Mindset und Disziplin-Sache. Wenn du ihm nachhinein bei ner Analyse realisierst, dass die Calls dämlich waren, solltest du das auch während dem Spielen können.
    • Blackdragon667
      Blackdragon667
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2011 Beiträge: 53
      danke für die antworten :f_thumbsup:

      ich werde eure empfehlung bedenken und versuchen knappe Entscheidungen aus den weg zu gehen, teilweise ist es sehr schwer weil man meint das man die beste hand hält :(
      aber der spruch gefällt mir "lieber einmal mehr gefoldet als ständig bezahlt"

      was bedeutet eigentlich Mindset ? anderes wort für Disziplin ?

      Es stimmt auch das ich oft zu große Pötte aufbaue , ich würde mein spiel als tight Aggressiv beurteilen . wenn ich dann mal mitspiele dann auch aggressiv.

      ich werde daran arbeiten und mehr darauf achten warum mein gegner auf einmal all in geht . :f_eek:
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Mindset steht viel eher für deine Denkweise / geistige Herangehensweise.
    • Stohs
      Stohs
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2010 Beiträge: 283
      Komisch jeder User hier bezeichnet sich als Tight Agressiv Spieler ,aber ständig melden sich nur Leute mit Problemen die im Grunde zu aggressiv spielen und von Tight Meilenweit enfernt spielen.
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      tight wenig hände spielen und die dann aggressiv overplayen... macht doch sinn. :D
    • andreas1964
      andreas1964
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 659
      Original von backspin55
      tight wenig hände spielen und die dann aggressiv overplayen... macht doch sinn. :D
      Wenn man, wie ich, mal gedacht hat das wäre eine Strategie dann schon. :f_biggrin: