Coldcall mit Monstern in Positon gg UTG-Raise (von TAG) NL100

    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Mahlzeit, soll keine Handbewertung, nur ein Beispiel sein, also ich wage gerade meine ersten Shots auf NL100 und nachdem ich gestern einen Stack gelassen habe, weil ich meinen obv NL50 Stil spielte und damit auf die Schnauze fiel, habe ich heute etwas adapted, mehr auf Gegner geachtet und viele Fehler vermieden und angefangen Regs auszuspielen.

      Folgende Hand (hab sie Postflop etwas missplayed, weil ich noch ziemlich aufgeregt bin, wenn ich NL100 eine gute Hand bekomme :D , aber sie soll nur veranschauligen):

      No-Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      BB ($42.50)
      UTG ($102.25)
      Hero (MP) ($209.55)
      CO ($102.75)
      Button ($99.85)
      SB ($125.50)

      Preflop: Hero is MP with K, K
      UTG bets $3, Hero calls $3, 4 folds

      Flop: ($7.50) J, 4, 7 (2 players)
      UTG bets $6, Hero calls $6

      Turn: ($19.50) J (2 players)
      UTG checks, Hero bets $10, UTG calls $10

      River: ($39.50) 8 (2 players)
      UTG checks, Hero bets $13, 1 fold

      Total pot: $39.50

      Also ich coldcalle:

      1. Weil Villain ein TAG ist und eine sehr tighte UTG Range hat, gegen die ich aber vorn liege
      2. Meine 3 bet in seinen Augen nie ein bluff sein wird, wenn er mich als Reg erkannt hat
      3. Squeezeinduce, es hat ein Irrer am Tisch gesessen, der war zwar Reg, denke ich, aber hat ziemlich dumme Playes pre rausgehauen
      4. Deception, er wird mich hier meist auf Pockets/starke A high Hände/Broadways setzten

      Balancen brauch man die Sache im Grunde gar nicht, wenn man hier gegen den Villain eh immer coldcallt und nie 3 bettet, weil ich eine 3 bet, gegen diesen speziellen Gegner hier immer für unangebracht halte. Ich 3 bette in diesem Spot mit KK eher, wenn ich ein spewy Image habe und er nur wenige Tische spielt.

      Sehe ich das iwie falsch?

      Also ich habe sowieso meine Probleme mit UTG-Raises und bin hier meistens am coldcallen, wegen Implieds usw. Bisher hatte ich allerdings meist ne Postflop Edge gegen die meisten Villains, die ich mir auf NL100 erst wieder erarbeiten muss. Was wieder für ne 3 bet spricht.

      Also wie ich die Hand gespielt habe soll hier nicht zur Debatte stehen, sondern nur ein Beispiel darstellen.

      Ich möchte im Grunde nur wissen, ob dieser coldcall hier max EV ist, was ich für Fehler machen kann, oder damit an sich mache und wie man am besten gegen tighte UTG Raises mit seinen Monstern vorgeht, preflop. Ich kann mir nähmlich denken, dass er seinen dominierten Hände auf eine 3 bet foldet, vielleicht sogar JJ/QQ. Oder ist es besser die Sache zu balancen und nur gelgentlich, oder vielleicht sogar gar nicht zu machen?
  • 4 Antworten
    • uriel2k3
      uriel2k3
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 4.790
      Blos mal ein paar Denkanstöße:

      - warum glaubst du das es Sinn macht hier IP nie zu 3betten?

      - überleg dir mal die Situation, dass du CO-BB sitzt und UTG raise + MP coldcall, was squeezed du in dem Spot?

      - was machst du mit KK vs BU/CO squeeze und UTG fold, was machst du mit TT-QQ, AQ+?
    • Bascht
      Bascht
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 395
      hey phil,

      also ich würde einfach nicht annehmen, dass jmd. [JJ-QQ] 6max auf ne 3bet foldet. Von daher ne klare 3bet for value preflop.
      Die Punkte Squeezeinduce (wenn du weißt das hinter dir ein aktiver kollege sitzt) und deception sprechen allerdings dafür KK auch mal zu coldcallen.

      gruß
      bascht
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von uriel2k3
      Blos mal ein paar Denkanstöße:

      - warum glaubst du das es Sinn macht hier IP nie zu 3betten?

      Deshalb der Thread, weil ich mir da nicht sicher bin

      - überleg dir mal die Situation, dass du CO-BB sitzt und UTG raise + MP coldcall, was squeezed du in dem Spot?

      Würde hier polariesiert Squeezen mit einer sehr tighten Valuerange und ein paar bluffs (Suitet one gapper, Suitet Aces usw., aber ganz selten), ich bekomme hier sowieso sehr viel Credit auf meinen Squeeze und hier kommt denn wohl mein Image in Frage und wie Villain darauf adapted.

      - was machst du mit KK vs BU/CO squeeze und UTG fold, was machst du mit TT-QQ, AQ+?

      Würde gegen einen depolarisierten Squeezer deine gesamte Range, die du mir hier gibts shoven, gegen einen polarisierten nur callen um seine bluffs drin zu behalten, hier ist nur wichtig wie light er squeezed. Wenn ich mir über sein Squeezeverhalten in Sachen Polarisierung nicht sicher bin, dann shove ichs einfach, weil Villain meine Range hier nie so stark einschätzen wird wie sie ist und ich hier oft calls von schlechteren Händen bekomme
      Aber danke für die Denkanstöße. Wenn es die Dynamik am Tisch erlaubt, dann würde ich hier die Monster definitiv 3betten. @ Bascht, denke ich auch, bin mir aber nicht ganz sicher, deshalb der Thread, Leute mit NL100 Erfahrung können mir hier sicher weiterhelfen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du musst dir halt über die Nachteile des Calls bewusst sein:

      1. du gibst allen anderen Spielern hinter dir eine attraktive Position mit in die Hand einzusteigen und reduzierst die Wahrscheinlichkeit Postflop die beste Hand zu halten

      2. du erzeugst eine marginale Situation, die du profitabel spielen musst, um einen Call besser zu machen als eine 3-Bet

      3. Du musst darüber bescheid wissen wie dein Coldcall Preflop wahrgenommen wird und wie diese Range Postflop bei bestimmten Aktionen wahrgenommen wird

      => z.b. ist der Coldcall hier recht sinnlos, wenn du hier mit QJs oder T9s Preflop nicht callst. Was willstn du da mit KK balancen, wenn sowieso am Tisch alle unkown sind - dann willst ich mit KK dem UTG Raiser, doch lieber die Frage stellen, ob er wirklich weiterspielen will.

      Vorteile gibts halt auch einige:

      Wenn dein Spiel hier wirklich viele Calls mit spekulativen Händen enthält, dann depolarisierst du deine Callingrange stark und wenn du weisst wie du es Postflop auf bestimmten Boards handhabst, dann kannst du hier viel EV rausholen, weil dir niemand KK für den Coldcall gibt.
      Du musst halt drauf achten, dass deine Gegner sehen, wenn du KK coldcallst und dies in ihren Augen, dann nicht mehr in deiner 3-Bet Range sein kann.

      Grade am Anfang einer Session möchte ich ein aggressives und starke 3-Bet Image aufbauen und sehe daher wenig Sinn dahinter hier deceptive zu sein. Hättest du QQ oder JJ oder AK, dann wäre das eine ganz andere Geschichte und dann würden mir rein aus spieltechnischer Sicht viele viele Gründe einfallen hier nur zu callen.