Frage zur Varianz

    • elWacki
      elWacki
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2009 Beiträge: 704
      Ich habe mal über längere Zeit so ca 400 Hände am Tag gespielt,da ich nun mehr Zeit habe werden es so etwa 1000 am Tag. Seitdem ich mehr Hände spiele ist mir jedoch aufgefallen das zwar auch Bad Beats dabei sind oder Sachen die jeglicher Wahrscheinlichkeit entsprechen ich jedoch auf Dauer wenn ich nicht gerade in nem Downswing bin ich öfter im positiven Bereich für diesen Tag aufhöre. Meine Frage ist nun ob man generell sagen kann das umso mehr Hände man spielt umso Varianzärmer ist es? Weil irgendwie muss ja auch umso mehr Hände man spielt öfter das passieren was die Wahrscheinlichkeit vorgibt. Habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht oder bilde ich mir da nur ein? :D
  • 2 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Das bildest du dir nicht ein. Die Varianz misst die Abweichung vom Erwartungswert. Das ist nicht gleichbedeutend mit der Abweichung von Null. Da bei positiver Gewinnrate dein Erwartungswert linear mit der Anzahl der Hände ansteigt, steigt auch der Abstand zur Nullinie. Mit steigender Zahl der Hände fällt die Wahrscheinlichkeit, am Ende negativ zu sein. Du wirst trotzdem nicht seltener unterhalb deines Erwartungswerts sein. Unterhalb des EVs ist aber öfter oberhalb von Null.
    • elWacki
      elWacki
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2009 Beiträge: 704
      Hmm ok das leuchtet mir jetzt ein..danke für die informative Antwort =)