Warum gerade Alkohol ?

    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Ich hab mich schon oft gefragt warum sich gerade Alkohol in der Westlichen Welt als legale Volksdroge etabliert hat.Ich selbst habe mich vor Jahren entschieden überhaupt keinen Alkohol zu trinken weil es mir zu hart ist. Alkohol macht aggressiv, führt zu Kontrollverlust bis hin zu Blackouts und schadet die inneren Organe bei Dauerkonsum wie wohl kaum eine andere Droge. Ich verstehs halt wirklich nicht.Der Focus berichtete vor ein paar Jahren von einer Wissenschaftlichen Studie in denen Drogen nach ihrer Gefährlichkeit eingeordnet wurden. Alkohol belegte hier Platz 5 noch vor Speed/XTC, LSD, etc. Ich habe lange als Event Manager gearbeitet und ALLE Schlägereien, Pöbeleien etc die ich in der Zeit erlebt habe waren auf Alkohol zurückzuführen. In Russland sterben Jährlich 700.000 Menschen an Alkohol, jeder 2te männliche Russe stirbt an Folgen von Alkoholmissbrauch. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines russischen Mannes war 2007 59 Jahre. In Deutschland sind es laut Welt Online 74000 Alkoholtote pro Jahr.
      Das man Alkohol jetzt schwer verbieten kann ist mir klar aber mir ist schleierhaft wie er sich in so vielen Ländern etablieren konnte.
  • 147 Antworten
    • XeroHTLP
      XeroHTLP
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2009 Beiträge: 2.963
      Kultur
    • Blackbird23
      Blackbird23
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 694



      genau deswegen
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Historie du Flachzange :tongue:

      seit mehreren tausend jahren wird wein hergestellt
    • kaysa11111
      kaysa11111
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 1.308
      hab mal gehört das die legalisierung des alkoholkonsum auf die kirche zurückzuführen ist....iwann haben iwelche mönche etc. bier und so zeugs gebraut,sich immer besoffen,scheiße gebaut bis der papst das checkte...der sagte dann schleift mir das gesöf her, i schau mal ob das wirklich so teufelszeugs ist jedoch verschwand der alkohol auf der reise aus dem bier...scheinbar falsche lagerung...der papst hats gesoffen:u gemeint: das zeugs is total wiederlich macht aber nich blam-blam und somit wurde es fälschlischerweise erlaubt...
      naja is nur so halbwissen,nicht zu ernst nehmen :D
    • Essah1
      Essah1
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 3.055
      OP lies "Über das Trinken" von Peter Richter. Dann weißt du Bescheid.
    • KalleTorsten
      KalleTorsten
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 1.857
      Original von Blackbird23[...]genau deswegen
      Richtig.

      Alkohol ist ein sexueller Selektionsvorteil. Wer Alkohol trinkt hat weniger Hemmung, also mehr Sex. Dadurch pflanzen sich Menschen die Alkohol trinken auch mehr fort und irgendwann gab es fast nur noch Menschen die Alkohol trinken ;)
    • jim089
      jim089
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 4.311
      Alkohol war auch mal ein Zeichen von Wohlstand. Daher evtl. auch.
    • Medio
      Medio
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 940
      Weil Tütenwein einfach eine Lebenseinstellung ist!
    • Thilo87
      Thilo87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 901
      ich denke es ist einfach die am leichtesten herzustellende droge. eine birne verfaulen lassen ist nicht schwer. cannabis ist schwieriger, weil das nicht überall wächst und man sich samen aus dem ausland holen muss. und opium wächst überall, aber war ja auch jahrhunderte lang eine weit verbreitete volksdroge... bis es verboten wurde.
    • patriicz
      patriicz
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2009 Beiträge: 289
      Original von KalleTorsten
      Original von Blackbird23[...]genau deswegen
      Richtig.

      Alkohol ist ein sexueller Selektionsvorteil. Wer Alkohol trinkt hat weniger Hemmung, also mehr Sex. Dadurch pflanzen sich Menschen die Alkohol trinken auch mehr fort und irgendwann gab es fast nur noch Menschen die Alkohol trinken ;)
      Na und was ist mir XTC und Kokain?


      Weil die schlipsträger uns zu sagen haben was wir dürfen und nicht wir bauern haben zu gehorchen und die ziehen tonen koks und lachen uns aus.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Thilo87
      ich denke es ist einfach die am leichtesten herzustellende droge. eine birne verfaulen lassen ist nicht schwer. cannabis ist schwieriger, weil das nicht überall wächst und man sich samen aus dem ausland holen muss. und opium wächst überall, aber war ja auch jahrhunderte lang eine weit verbreitete volksdroge... bis es verboten wurde.
      und die erste Droge(Pilze mal ausgenommen)...

      ...förderlich war auf jedenfall die Kirche im Mittelalter, da Mönche sich mit Starkbier durch die Fastenzeit gebracht haben :-)
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Also sind die Christen schuld ?
    • beachbum29
      beachbum29
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2010 Beiträge: 626
      Die Fälle, auf die du dich hier beziehst, seien es die Todesfälle oder die Schlägereien sind Extrembeispiele von übermäßigen Alkoholgenuss (im Letzteren kombiniert mit einem schlechten Charakter), im Großen und Ganzen ist Alkohol eine “gute” Volksdroge, denn auch mit einem schlimmen Kater kann man noch als normales Mitglied der Gesellschaft fungieren, was mit einem derben Speed oder E oder LSD Runterkommen nicht unbedingt der Fall ist. Alkohol bringt Leute zusammen (an denselben Tisch, dieselbe Bar, etc.) und hilft schüchternen Jungs Sex zu haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Drogen hat man auch nicht unbedingt den Drang immer mehr davon zu konsumieren (es sei denn natürlich, man hat Alkoholiker Gene in sich).

      Alk macht gesprächig und lässt sich leicht dosieren, hinzu kommt, dass er von vielen auch wegen des Geschmacks genossen wird (was bei Cannabis auch der Fall ist, aber noch niemand eine Pille wegen des angenehmen Geschmacks geschluckt, es sei denn, die werden heutzutage mit Geschmacksverstärker hergestellt, daran, wie es sich anfühlen muss, sich Pulver die Nase durch Richtung Gehirn zu ziehen, will ich gar nicht denken. )Und ja, Geschichte spielt eben auch eine Rolle. Die Tradition, mit seinen Arbeitskollegen und Geschäftspartnern, etc. in der Taverne einen zu heben, geht bestimmt so lange zurück, wie es Arbeit und Geschäfte gibt.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Hab auch mal gelesen daß in Europa im Mittelalter die Hygiene so mies war daß es gut war, sich über den Tag ein bißchen Desinfektionsmittel zuzuführen. Jedenfalls wars besser Bier zu trinken als das zur Verfügung stehende Wasser.

      Das ist angeblich auch der Grund warum viele Asiaten weniger Alk vertragen. Bei denen war die Hygiene besser und somit Resistenz gegen Alkohol kein Selektionsvorteil.
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Original von GoldenHands
      Also sind die Christen schuld ?
      Im Islam ist Alkohol verboten(?).
      Also, obv.
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Unglaublich, wozu Wikipedia alles was weiß:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Alkohol#Kulturgeschichte_des_Alkohols
    • Firkraag
      Firkraag
      Global
      Dabei seit: 04.07.2008 Beiträge: 195
      Original von jim089
      Alkohol war auch mal ein Zeichen von Wohlstand. Daher evtl. auch.
      Ich würde das genaue Gegenteil behaupten. Alkohol war für absolut jeden erreichbar, selbst der ärmste Bauer im Mittelalter kam da ran und es war hygienischer als gewöhnliches Wasser.

      Letztendlich waren es halt die Kulturen in denen Alkohol die Standarddroge war die sich hauptsächlich für den aktuellen Kulturkreis verantwortlich zeigen. Der Tabak hat seinen Ursprung in Amerika und ist vib dort ebenfalls zur weltweit anerkannten Droge geworden.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von beachbum29
      Die Fälle, auf die du dich hier beziehst, seien es die Todesfälle oder die Schlägereien sind Extrembeispiele von übermäßigen Alkoholgenuss (im Letzteren kombiniert mit einem schlechten Charakter), im Großen und Ganzen ist Alkohol eine “gute” Volksdroge, denn auch mit einem schlimmen Kater kann man noch als normales Mitglied der Gesellschaft fungieren, was mit einem derben Speed oder E oder LSD Runterkommen nicht unbedingt der Fall ist. Alkohol bringt Leute zusammen (an denselben Tisch, dieselbe Bar, etc.) und hilft schüchternen Jungs Sex zu haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Drogen hat man auch nicht unbedingt den Drang immer mehr davon zu konsumieren (es sei denn natürlich, man hat Alkoholiker Gene in sich).

      Alk macht gesprächig und lässt sich leicht dosieren, hinzu kommt, dass er von vielen auch wegen des Geschmacks genossen wird (was bei Cannabis auch der Fall ist, aber noch niemand eine Pille wegen des angenehmen Geschmacks geschluckt, es sei denn, die werden heutzutage mit Geschmacksverstärker hergestellt, daran, wie es sich anfühlen muss, sich Pulver die Nase durch Richtung Gehirn zu ziehen, will ich gar nicht denken. )Und ja, Geschichte spielt eben auch eine Rolle. Die Tradition, mit seinen Arbeitskollegen und Geschäftspartnern, etc. in der Taverne einen zu heben, geht bestimmt so lange zurück, wie es Arbeit und Geschäfte gibt.
      Eben nicht ! Alkohol ist Hardcore ! Wir sind nur so sehr dran gewöhnt das wir es nicht wahrnemen weil es einfach dazugehört. Bei welchen anderen Drogen hast du denn sonst noch das "Filmriss" Phänomen ? da kannste dir noch so viele Teile und Trips fressen, gras rauchen oder Sppeed und Koks ballern, du wirst immer noch wissen was Du am vortag gemacht hast sei es auch noch so abstrakt. enthemmend wirken fast alle Drogen, das ist kein Argument. Alkohol bringt Leute zusammen ?? Ob ich jetzt in die Kneipe, in den Coffeshop, die Shisha bar, Opiumbar etc gehe ist doch Latte.. als ob Alkohol die einzige gesellige Droge wär.. Das es Kultur und Tradition hat in der westlichen Welt will ich bestimmt nicht bestreiten, aber warum ? Als ich noch Events gemacht habe habe ich ne Menge Geld mit alkohol verdient. Aber als nicht alkohol trinkender Mensch sieht man die Sache aus einem anderen Blickwinkel ! Wer ist ein schlechterer Mensch : Der Kneipenwirt der jeden abend die Dorfalkoholiker abfüllt die sich langsam zu Tode saufen oder der Strassendealer der Grass an die HippieStudenten verkauft ???
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      http://www.youtube.com/watch?v=hoK6NztH3eQ

      Sehr interessante, lange Reportage, vor allem über Cannabis. Es werden aber oft vergleiche mit Alkohol hergestellt und es geht auch teilweise um die Prohibition und wie "random" damals Entscheidungen getroffen wurden, ohne jegliche wissenschaftliche Basis zu den Drogen. Ich fands sehr interessant.

      edit: es gibt 11 Parts also auf jedenfall alle angucken. :P