NL10 Statsbewertung um Stagnation entgegenzuwirken

    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Hallo,

      mittlerweile habe ich die ersten etwa 50.000 Hände auf NL 10 FR gespielt.
      Zunächst ging es steil bergauf, wobei mir klar war, dass dies auf jeden Fall nicht so weiter gehen konnte.

      Jetzt ist es zunehmend so, dass der Graph sich nur noch auf und abbewegt, im Großen und Ganzen auf dem gleichen Niveau bleibt.

      Jetzt ist meine Frage, ob sich aus meinen Statistiken irgendein Problem ablesen lässt, dass es von mir zu beheben gilt.

      Graph:




      Stats:









      Ich würde mich freuen, wenn jemand die Zeit findet, sich kurz damit auseinanderzusetzen und mir helfen kann.

      Vielen Dank!
  • 23 Antworten
    • daumi
      daumi
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 4.612
      Fullring?
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Entschuldigung, das habe ich vergessen. Ja, FR. Ich werde es oben editieren.
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      ich spiele sh aber aufgefallen ist mir
      cbet flop - cbet turn ist ein riesiges gap, ich würde dich halt mit any2 am flop floaten
      3bet wert am bu kann auch locker 1-2% höher sein als die vom sb und bb
      ausm sb stealst du mit 50% viel zu viel, warum openraist du da mehr als am bu?
      dafür könntest du am co noch etwas mehr openraisen
    • Witz84
      Witz84
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.146
      Im Prinzip her ganz solide. Was mir dennoch auffällt:

      - Flop Cbet: 82% Das ist zu hoch, wobei du immer noch 45% Sucess hast, was wiederum gut ist für die häufigen Cbets. Wirst du früher oder später aber Probleme mit manchen Gegnern bekommen, besonders weil du am Turn dann nur 38% Cbet hast -> potenzielles Floatopfer

      - etwas mehr 3betten könnte man wohl, mal ein paar Bluff 3bets IP vs Tags würd ich einbauen

      - kannst vom CO/BU auch noch deutlich mehr Hände openraisen

      - ansonsten sind 50k Hände auch noch niecht die Welt

      Viel Erfolg noch!

      edit: war einer schneller ;)
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Ich danke euch für die schnellen und auch hilfreichen Einschätzungen.

      Problem 1: "potenzielles Floatopfer"

      Das ist mir bereits auch schon aufgefallen. Ich fühle mich einfach sehr unwohl, wenn ich ohne Position nur mittelstarke Hände habe und dann dem Gegner oftmals eine starke Hand glaube.

      Wie lässt sich das nun beheben?
      Turn Cbet oder Turn Check-Raise gegen eventuellen Float? Mischung aus beidem?

      Wie kann man sich im HUD des HEM die Tendenz des Gegner anzeigen lassen, zu floaten?


      Problem 2: mehr 3bets

      Hier erkenne ich, dass Wirklichkeit und Empfinden mitunter weiter auseinander liegen können, als man denkt. Meinem Gefühl nach, buff3bette ich in Position schon ziemlich viel, aber die Stats sagen wohl etwas anderes.



      Ich werde versuchen, eure Anmerkungen zu beherzigen.


      Danke nochmals!
    • daumi
      daumi
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 4.612
      kannst ja mal deine NonSD Kurve in den Graphen miteinfügen
      denke auch das der CBet wert zu hoch ist. 75 würde mir da besser gefallen
      ansonsten sieht das doch gut aus :D
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Mir fällt es oftmals schwer, Flops zu erkennen, auf denen das Weglassen einer cbet angebrachter ist.

      Irgendjemand Tipps dazu?
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Hi MiniPoeker.

      Also ich glaube das doch ein paar Sachen mehr zu finden sind.

      Erstmal sieht natürlich nicht so schlecht aus, das deine C-Bet in 45% der Fälle klappt.
      Dummerweise, C-Bettest du in 82% der Fälle ! Spätestens jetzt sollte die auffallen das es dann eben garnicht mehr so toll ist.

      Nun greift das eine in das andere, ist auch wunderbar an deinen Stats zu erkennen.
      Du wirst wahrscheinlich sehr oft gefloatet und hast wahrscheinlich noch große Unsicherheiten am Turn.

      Schauen wir mal wie du eine Aggressionen verteilst.
      Flop Agg 43,5% Turn Agg 25,5% River Agg 28,1%.
      Eigentlich sollte diese Treppe abwärts gehen. Am River hast du normalerweise auch weniger Aggressionen als am Turn.

      Du solltest evtl. erstmal gnadenlos weniger C-Betten. 70% Flop 50% Turn würde ich anpeilen um vorallem auch deine Glaubwürdigkeit bei den Gegnern zu gewährleisten.
      Es scheint mir immo einfach so, dass du am River ankommst und nicht mehr wirklich weißt was zu tun ist.

      Dafür spricht deine River Agg und auch ganz deutlich dein W$SD.

      Klingt erstmal nach super harter Kritik ist es aber nicht ;)
      Ich denke mir einfach, das Loch zwischen Flop C-Bet und Turn C-Bet + 45% Erfolg am Flop dich jede Menge Geld kostet.

      Deine Blinds könntest du auch wenig mehr verteidigen.
      Genauso sieht es bei 3Bet call aus ;)

      Aber schmeiß jetzt nicht dein komplettes Spiel um,
      baue neues ein aber bitte peu à peu.
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Hallo Achalesas,

      vielen Dank für Deine umfangreiche Meinung.

      Ich verstehe Deinen Punkt nicht, der den Zusammenhang zwischen River Agg und W$SD anspricht. Könntest Du mir das kurz erklären?

      Thema 3bet call: Ich tue mich schwer gegen eine 3bet ohne Position weiterzuspielen. Wie hältst Du das?

      Thema Blinds: Blindverteidigung eher durch 3bet oder call (als BB gegen SB)?
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Original von MiniPoeker
      Hallo Achalesas,

      vielen Dank für Deine umfangreiche Meinung.

      Ich verstehe Deinen Punkt nicht, der den Zusammenhang zwischen River Agg und W$SD anspricht. Könntest Du mir das kurz erklären?

      Thema 3bet call: Ich tue mich schwer gegen eine 3bet ohne Position weiterzuspielen. Wie hältst Du das?

      Thema Blinds: Blindverteidigung eher durch 3bet oder call (als BB gegen SB)?
      Hi MiniPoeker.
      Ich gebe dir einfach mal die Essenz aus meinem Beitrag. Dein jetziges Spiel fürt einfach unkntrollierbare Situationen herbei. Ich denke nicht mal ein guter Spieler kann da noch mit einem Plus raus gehen. Dein W$SD ist normalerweise eher schwer an deine Stats zu knüpfen. Aber in diesem Fall, gehe ich einfach von den Zusammenhängen aus, dass ich das annehmen darf.

      Im Augenblick landest du einfach unglaublich oft am Turn oder spätestens am River und kannst nichts mehr machen. Das ganze hast du aber durch deine bisherige Spielweise selbst herbei geführt. Wie gesagt da greift das eine in das andere.

      Zu den 3Bets, du musst jetzt nicht mit macht mehr 3betten. OOP ist sicherlich nicht schön, aber du kannst doch die Keule Gegner spezifisch hin und wieder mal auspacken.

      Blindverteidigung : Sieht jeder anders. Du kannst gegen Gegner mit 80 Fold to 3Bet natürlich wunderbar 3betten, solange die Gegner sich nicht wehren.

      Passiv defenden : Du hast Karten mit einer guten Playability also kannst du sie gut weiter spielen. Du solltest dann aber nicht immer nur drauf hoffen direkt auf dem Flop zu treffen, das kann auch nicht der richtige Weg sein. Das Thema musst du aber auch stark von den Gegnern abhängig machen. Mir fehlt dort häufig auch noch die Erfahrung um immer die beste Entscheidung zu treffen. Allerdings geht sowas eben nicht von heute auf morgen.

      Wie gesagt verändere dein Spiel, aber mach das langsam.
      Wenn du heute an den Tischen dein Style um 180 Grad drehst wird das schief gehen.

      Mfg
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Kannst Du das darauf herunterbrechen, dass der W$SD zu klein oder zu groß ist.

      Im Moment sehe ich nicht den direkten Zusammenhang zwischen diesem Wert und anderen.

      Heißt es evtl., dass ich zu tight zum Showdown gehn, weil der Wert ja ziemlich hoch (stimmt das?) ist und so meine Gewinne ohne Showdown eher schlecht sind?
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Dein Went to Showdown ist mit 23,6 eigentlich noch in ordnung.
      Für deine Non-Showdown Winnings müßtest du in deinem Graphen extra noch einschalten und den Graphen neu Posten.

      WTSD und W$SD sind zwei unterschiedliche Sachen.
      Went to Showdown verrät dir wie oft du mit deiner Hand zum Showdown gehst.


      W$SD = Wieviel % deiner Hände du bei einem Showdown auch wirklich gewinnst.

      W$SD 51% ist da natürlich zu niedrig. 55% sollten es schon sein besser ein wenig mehr.

      Aso und ich breche das natürlich nicht nur auf diesen Wert runter. Ich denke nur das er in Zusammenhang mit den anderen Werten ein wirkliches Anzeichen ist was da schief läuft.

      Ich kann mich aber auch irren ;) Das sollte dir klar sein.
      Du kannst und solltest auch noch auf zB. Ghostmaster warten was er dir rät.
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Jetzt wird es klarer.
      Mir war auch klar, dass ein Unterschied zwischen W$SD und WTSD besteht. ;)
      Ich dachte immer, dass mein WTSD zu niedrig ist und ich deswegen relativ erfolgreich am Showdown bin. Deswegen dachte ich, dass mein W$SD recht hoch ist.
      Das habe ich ein wenig missverständlich formuliert.

      Ich füge noch den Graphen ein:

    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du spielst einen typischen Anfängerstil - weak/tight durch die Bank. (konstant fallende SD Winnings, kostente SD Winnings und eine marginale Winrate)

      Womit du anfangen solltest wäre folgendes:

      1. Anfangen das HB Forum zu nutzen - dein Name ist mir überhaupt nicht geläufig im HB Forum und ich bewerte fast jede Hand im NL10 FR Board

      2. Nachdenken ist erlaubt. Alles was du hier lernst solltest du als Denkanstoß ab jetzt nutzen und nicht als reine Wahrheit. Wenn ich dir z.b. sage: Board XYZ ist ein gutes Board zum cbetten, dann denk drüber nach und starte optimalerweise eine Diskussion mit deinen Argumenten.

      3. Du erwähnst ja selber irgendwo, dass du eigentlich gar keine Ahnung hast welche Boards man cbetten kann und so weiter und so fort: Schau dir Crushing NL50 und Let's play shorthanded an - dann solltest du eine erste Idee davon bekommen WARUM Spielzüge unter welchen Bedingungen und Annahmen funktionieren und profitabel sind.

      4. Bevor du jetzt panisch die Tips mit dem Blindspiel verfolgst. Der Button sollte dein Fokus sein in nächster Zeit - es ist zigmal einfacher IP Postfloppoker zu lernen als damit OOP (aus den Blinds anzufangen). Bevor du also auf die Idee kommst marginale 3-Bets und Calls aus den Blinds zu machen -> machs lieber zuerst im Button.

      5. Mich würde dein Turn Cbet Succes % Wert noch interessieren, da deine Samplesize schon relativ groß ist.
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      1.) Das HB-Forum nutze ich, wenn eventuell auch nicht so häufig, wie es vllt sein sollte. ;)

      2.und 3.) Da habe ich mich vielleicht etwas unter Wert verkauft. Ich weiß schon, dass etwa A- oder K-Flops meistens gut sind, um sie zu cbetten, verbundene, gleichfarbige Boards eher nicht. Ich sage nur von mir selber, dass ich keine detaillierten Kenntnisse habe bzw. nicht die, dich ich selber von mir erwarte.

      4. Ok, daran werde ich arbeiten.

      5. Mein Turn CBet Success % liegt bei 36%.


      Auch Dir vielen Dank für Deine Meinung. Ich werde in Zukunft das HB-Forum häufige nutzen und habe heute auch schon ein paar Hände eingestellt.
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      Original von Achalesas
      W$SD 51% ist da natürlich zu niedrig. 55% sollten es schon sein besser ein wenig mehr.
      das stimmt so nicht ganz. ein sehr hoher W$SD ist ein indiz für schlechtes valuebet- und bluffcatchverhalten. solche werte >55 kommen eigtl nur zustande, wenn man nicht dünn genug vbettet oder zu oft den winner foldet. gibt auch sehr gute winningplayer, die dort einen wert <50 haben (wäre auf den micros, die ja eher valuelastig sind natürlich kein guter style)
    • Achalesas
      Achalesas
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 1.354
      Original von Benzodiazepin
      Original von Achalesas
      W$SD 51% ist da natürlich zu niedrig. 55% sollten es schon sein besser ein wenig mehr.
      das stimmt so nicht ganz. ein sehr hoher W$SD ist ein indiz für schlechtes valuebet- und bluffcatchverhalten. solche werte >55 kommen eigtl nur zustande, wenn man nicht dünn genug vbettet oder zu oft den winner foldet. gibt auch sehr gute winningplayer, die dort einen wert <50 haben (wäre auf den micros, die ja eher valuelastig sind natürlich kein guter style)


      Danke für deine Antwort Benzodiazepin. Ich muss sogar zugeben, dass ich das nicht wußte ;)
    • Nudged
      Nudged
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 300
      Jo, spiele auch mit 50<W$SD und 50>W$WSF :s_grin:

      @Minipoeker

      Überleg dir mit welchen Händen du am Flop eine Cbet callst und welche Karte am Turn dich zum folden bringt. Spiel da einfach paar Szenarien durch am besten mit einem U2U und nutze das Wissen um Villains Range besser zu beurteilen. Wichtig ist hier auch die Coldcalling Range deiner Gegner um deine Cbets effektiver zu machen.
    • MiniPoeker
      MiniPoeker
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2011 Beiträge: 522
      Hallo Nudged,

      danke für Deine Meinung. Ich werde mich in nächster Zeit mit dem Thema cbets auf Flop und Turn näher beschäftigen.
    • 1
    • 2