Content abseits von ps.de?

    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      Hallo

      ich spiele seit kurzem NL25 SH auf Stars. Vorher habe ich FL SH gespielt.

      Bei Stars bin ich leider nicht getracked. Daher kann ich die Strategieartikel ab Silber nicht lesen und auch die Handbewertungsforen bleiben mir versperrt.

      Bis jetzt bilde ich mich mit "The Poker Blueprint" und den Bronze ps.de Videos weiter. Ausserdem schaue ich ganz gerne ins Handbewertungsforum für NLSH10 rein, das fördert mein Spiel ebenfalls.

      - Aber wie kann ich mein Spiel noch weiter verbessern (ohne Stars zu verlassen um getracked zu spielen...)?
      - Welche Trainingsseite mit Videos sind empfehlenswert? (bin auch bereit pro Monat bis 30$ auszugeben)
      - Kann man 2+2 als Handbewertungsforum benutzen resp. sind die kompetent?
      - Bücher?
  • 11 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      das 2+2 HBF ist leider mit Vorsicht zu genießen, weil da jeder reinschreiben kann und du selten weißt was von der Qualität des Spielers zu halten ist, auch kommt oft nur sowas wie "bet Turn" ohne jede Erläuterung...

      Bücher gibt es sonst noch "Harrington on online Cash games", was alles abdeckt, vielleicht aber nen Tick zu einfach sein könnte, aber denke ich dennoch gut ist.
      Und "Small Stakes NL Holdem" was auch ein ganz gutes Buch für diese stakes ist.

      Videoseiten (deuces cracked, leggopoker, bluefire) sind quasi alle gut und haben sehr viel Material. Bei den meisten kann man sich ne Probemitgliedschaft für lau organisieren und dann muss man eben viel saugen in der Zeit ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Bei Harrington on Online Cash Games musste aber drauf achten, dass es auch das 6max Buch ist - das andere (das hat so nen ähnlichen Titel) ist echt schlecht.

      The Poker Blueprint ist ganz gut und ich habe mir jetzt nochmal ganz in Ruhe Analytical NL Holdem durchgelesen und ich denke im Nachhinein (obwohl ich es brutal kritisiert habe beim ersten durcharbeiten) ist das ein ziemlich starkes Buch - aber schwierig zu verstehen aufgrund vieler verschiedener Faktoren.

      Ich persönlich favorisier von den Videoseiten Bluefirepoker, aber mit den anderen machst du auch nichts falsch.
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      okey danke für die infos. hab mich nun mal bei Bluefirepoker angemeldet. Welche Videoserien sind denn für den Anfang empfehlenswert?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Alles. ;) Schau mal in die Microlimitserie von Samoleus rein.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Ghostmaster
      Alles. ;) Schau mal in die Microlimitserie von Samoleus rein.

      Hi Ghostmaster,


      gibt es dort speziell was für's exploiting/pouncing? Mir fehlt dort so eine Art VideoGuide a la DC.

      In einem anderen Thread (von MyLady17) sprachst Du von einem Clou der "Protege"-Reihe.


      Ich bin jetzt mal mit Part1 und 2 auf NL50 eingestiegen. Ich finde Samoleus' Art auch sehr nice, jedoch habe ich jetzt nicht unbedingt entdecken können, wo dort der "Clou" ist.

      Bin ich betriebsblind oder sind die anderen Teile "erleuchtender"?


      Wäre für weitere Infos dankbar!

      THX
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Fang bei den NL10 Videos an.
      Sein Stil ist wenig über mathematische Argumente, sondern intuitive Argumente geprägt (es ist nicht ganz optimal, aber grade bis NL1k defintiv ausreichend) und da er auch ohne Stats spielt (durch ihn habs ich mir auch abgewöhnt - hab einige Coachings gehabt) sind Entscheidungen in vielen Fällen viel präziser, da mehrstufig durchdacht und nicht:"Ach 40% Fold to Cbet, spiel ich C/F".
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Ghostmaster
      Fang bei den NL10 Videos an.
      Sein Stil ist wenig über mathematische Argumente, sondern intuitive Argumente geprägt (es ist nicht ganz optimal, aber grade bis NL1k defintiv ausreichend) und da er auch ohne Stats spielt (durch ihn habs ich mir auch abgewöhnt - hab einige Coachings gehabt) sind Entscheidungen in vielen Fällen viel präziser, da mehrstufig durchdacht und nicht:"Ach 40% Fold to Cbet, spiel ich C/F".
      Sorry wegen Offtopic, aber erklär mal bitte wie du da vorgehst, vor allem wegen den mathematischen Leaks (z. B. Gegner foldet 80%+ auf 3-bets). Wie kategorisierst du Gegner usw.

      Ich will mein HUD nämlich auch mal ausmachen in den nächsten paar k Händen, weil ich der Überzeugung bin, dass ich mich da in zu viele Spots levele, aufgrund der Stats, vor allem, wenn Villain viel Barrelt und ich bspw. light downcalle und doch in Nuts schaue. Aber wayne, kannst du das bitte mal erklären, was du genau anders machst ohne HUD, bei der Gegneranalyse?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mir aufschreiben, wenn der Gegner irgendwas macht was auffällig ist. Seltsame Betsizes verwendet, Timing Tells, konkrete Showdown etc. und daraus leite ich Schlussfolgerungen über die Spielphilosophie des Gegners ab.
    • Rainy2010
      Rainy2010
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2010 Beiträge: 738
      Die Videos von Bluffcatcher.de sind auch nicht verkehrt und die sind auf deutsch.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Flix ist ne Nit ;p (nicht ernst nehmen ich kenn ihn schon lange). Hab die Videos selber noch nicht angeschaut, aber Flix ist ein guter - kann auch gut erklären.
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      ich habe bei Bluefirepoker mit der Reihe von Alan Jackson "Alan's Amateur to Pro" begonnen und das was ich bisher gesehen habe, kann ich nur wärmstens empfehlen.

      In dieser Videoreihe versucht Jackson seinen Schüler Lee (welcher übrigens eine sehr interessante und imo motivierende Hintergrundgeschichte hat) auf den Weg zum Pro zu begleiten und unterstützen.

      Was ich sehr interessant finde, ist auch immer die Sichtweise von Lee auf verschiedene Konzepte, die er bei Jackson erlernt hat. Lee erläutert oft wie sich seine Sichtweise seither verändert hat. Das hilft ungemein die Konzepte zu verstehen, mir zumindest. Oftmal wissen gute Spieler nämlich gar nicht mehr wie angehende gute Pokerspieler denken und empfinden vieles als selbstverständlich.

      Ausserdem ist die Reihe verhältnismässig aktuell.

      thumbs up!

      nur so als kleiner Tipp :)