[SNG] Ein paar Einsteiger-Fragen

    • zinne26
      zinne26
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 834
      Hallo zusammen!

      Ich hätte da mal die ein oder andere Frage und wäre über sinnvolle Antworten bzw. Bewertung meiner Spielweise dankbar - ich möchte jetzt einfach nicht mit einer falschen oder nicht wirklich guten Spielweise weiter machen nur weil ich nach ein paar SNGs im Plus bin.

      Ich spiele zur Zeit Micro-Limit-SNGs, meist nicht die Turbos

      Spiele ich zu tight?
      Am Anfang eines SNGs ist mein Spiel extrem tight, in früherer Position folde ich alles unter QQ.
      Ich will einfach verhindern, dass ich da in Monster rein laufe oder wie auch schon öfter passiert die schwachen Spieler mit den unmöglichsten Händen die Nuts floppen oder einfach bis zum River callen und so ziemlich jeden möglichen Draw treffen.
      Dazu diese Mist Position wo ich z.b. bei AJ und nem A49 rainbow Flop ständig davon ausgehe, dass mich da AK oder AQ gecalled hat obwohl die Granate dann nur sein T9 anspielt, aber das gleich Potsized.
      Meine Vermutung ist einfach, dass ich in dieser Phase des Tuniers zu viele Chips liegen lassen und einfach zu schnell folde.

      Auch in später Position spiele ich AJs max wenn ich First-In komme, wenn vorher mit 4BB geraist wird gehe ich immer von extrem starken Händen aus, weil so würde ich es machen, aber auch das ist auf dem Limit ja eigentlich nie der Fall.
      Auch da lasse ich mMn zu viel liegen, aber irgendwie fehlt mir da das Selbstvertrauen um ordentlich Druck aufzubauen und bis jetzt lief es so eigentlich auch recht gut um ITM zu kommen.

      Nach dem Flop bette ich mMn auch noch zu wenig, da fehlt mir noch die Erfahrung welche Hand mich callen würde, welche Hände gehen raus etc. Ich checke zwar fast nie behind, außer der Pot ist es nicht wert und/oder ich sitze auf nem guten Draw, aber ich reraise auch extrem selten, außer natürlich mit den Nuts.
      Allgemein alles was Richtung Bluff oder Potcontroll geht lasse ich meist sein.

      Was mich richtig stört ist mein Turn-Play: Für mich kommen da fast nur Value-Bets in Frage, außer der Gegner hat eindeutig gezeigt, dass er einen Draw hat und dieser verpasst wurde.
      Im besonderen weiß ich selten was ich setzen soll, gerade in den frühen Phasen habe ich Angst den Pot schon vor dem River so aufzublähen, dass ich danach nur noch die Möglichkeit habe All-in zu gehen, was ich am Anfang sicher nicht will.

      Das waren jetzt so ein paar Sachen an denen man gut erkennt dass ich ein Einsteiger bin und dass selbst die Poker-Sprache noch etwas wacklig ist, aber ich wäre für ein paar Tipps recht dankbar, weil ich wie gesagt, nicht falsch weiter spielen möchte nur weil es mal ein paar mal funktioniert hat, sollte ich mal in die Verlegenheit kommen aufzusteigen wäre dann die BR sowieso futsch ;-)

      Also danke schonmal!!!
  • 8 Antworten
    • Nosaint
      Nosaint
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 152
      Zu) Spiele ich zu tight?

      Nein. Es macht wenig Sinn bei <30/60 die Blinds zu attackieren. Bleib bitte bei deiner jetzigen Line: raise-call AI.

      Zu dem Rest ... da fehlt es noch an Vielem, was man sich schrittweise mit Arbeit und Erfahrung von ein paar hunderttausend Händen erarbeiten muß.

      Nutze den Content von PS.de und nicht nur den für SNG :-)

      GL
    • zinne26
      zinne26
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 834
      Dann muss ich wohl lesen und einfach weiter machen und üben ;-)

      Leider ist es zeitlich bei mir nicht so viel drin und somit dauerts noch etwas bis ich mal in die Richtung ausreichender Games für eine Analyse komme, mehr als 4 Tische traue ich mir jetzt auch noch nicht zu.

      Aber im Prinzip muss ich einfach mal Danke an PS sagen!
      Ich bin zwar schon länger angemeldet aber erst seit kürzerer Zeit hab ich hier richtig angefangen zu lesen und die SNGs für mich entdeckt und was ich in der Zeit hier gelernt habe und was mein Verständnis für Poker angeht ist schon mal nicht schlecht, wobei ihr euch nicht vorstellen könnt wie schlecht ich vorher war und selbst wenn ich noch nicht ansatzweise ein guter Spieler bin war das schon ein riesen Schritt :D
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Bei der Analyse von einzelnen Händen wirst du ja durch das Handbewertungsforum unterstützt...du musst dir nur auch Hilfe suchen. Für den Rest wäre eine U2U-Gruppe sicher nicht schlecht.
    • zinne26
      zinne26
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 834
      Original von Th0m4sBC
      Bei der Analyse von einzelnen Händen wirst du ja durch das Handbewertungsforum unterstützt...
      Also wenn ich was falsch mache merke ich das oft selbst, aber halt erst nachdem ich das gemacht habe, also ich meine damit richtig üble radikale Fehler nachdem ich normalerweise meinen Kopf mit voller Gewalt auf den Tisch hauen sollte ;-)

      Über Hände wo ich ganz klar vorne war und dann die unmöglichsten calls bekomme die ein guter Spieler nie machen würde und dann verliere, brauche ich kaum zu reden, das passiert mir aber auch nur wenn ich wirklich schon extrem Short bin, damit kann ich leben.

      Erstmal die radikalen Fehler abstellen, am besten schreib ich mir das irgendwie auf, so wie ich mir ganz am Anfang ein Post-It an den Rechner gemacht hab wo stand "TPTK ist nicht so gut wie du denkst" :D
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Nur weil du vorne warst, heisst das ja noch lange incht, dass du die Hand hättest reinstellen sollen. Es ist halt einfach nicht korrekt mit 15BB A3o aus UTG+2 AI zu stellen auch du gegen den Gegner welcher mit Q3o im SB einen Call findet ganz klar vorne liegst...ich denke du verstehst worauf ich hinaus will ;)
    • zinne26
      zinne26
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 834
      Original von Th0m4sBC
      Nur weil du vorne warst, heisst das ja noch lange incht, dass du die Hand hättest reinstellen sollen. Es ist halt einfach nicht korrekt mit 15BB A3o aus UTG+2 AI zu stellen auch du gegen den Gegner welcher mit Q3o im SB einen Call findet ganz klar vorne liegst...ich denke du verstehst worauf ich hinaus will ;)
      Ich weiß was du meinst, aber so nen Kram mach ich sowieso nicht. ;-)

      Aber ich werde das in jedem Fall nutzen wenn ich denke dass es nötig ist!
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Original von zinne26
      Original von Th0m4sBC
      Nur weil du vorne warst, heisst das ja noch lange incht, dass du die Hand hättest reinstellen sollen. Es ist halt einfach nicht korrekt mit 15BB A3o aus UTG+2 AI zu stellen auch du gegen den Gegner welcher mit Q3o im SB einen Call findet ganz klar vorne liegst...ich denke du verstehst worauf ich hinaus will ;)
      Ich weiß was du meinst, aber so nen Kram mach ich sowieso nicht. ;-)

      Aber ich werde das in jedem Fall nutzen wenn ich denke dass es nötig ist!
      Das Problem ist einfach, dass sich dein Spiel "verselbstständigt", und du deshalb bei Händen wo du unsicher warst ingame auch mal erfahrene Spieler draufschauen lassen solltest, selbst wenn dir selbst danach "alles klar" erscheint :)
    • zinne26
      zinne26
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 834
      Original von Jakoebchen
      Original von zinne26
      Original von Th0m4sBC
      Nur weil du vorne warst, heisst das ja noch lange incht, dass du die Hand hättest reinstellen sollen. Es ist halt einfach nicht korrekt mit 15BB A3o aus UTG+2 AI zu stellen auch du gegen den Gegner welcher mit Q3o im SB einen Call findet ganz klar vorne liegst...ich denke du verstehst worauf ich hinaus will ;)
      Ich weiß was du meinst, aber so nen Kram mach ich sowieso nicht. ;-)

      Aber ich werde das in jedem Fall nutzen wenn ich denke dass es nötig ist!
      Das Problem ist einfach, dass sich dein Spiel "verselbstständigt", und du deshalb bei Händen wo du unsicher warst ingame auch mal erfahrene Spieler draufschauen lassen solltest, selbst wenn dir selbst danach "alles klar" erscheint :)
      Wegen diesem "verselbständigen" habe ich ja den Thread eröffnet ;-)
      Aber danke euch schonmal für die Antworten ich werde viel lesen und posten ;-)

      Und jetzt lasse ich mich mal weiter bei FT verarschen, wahnsinn wenn man vielleicht 10% seiner Hände mit AA KK und QQ gewinnt... ich von AKs brauch ich gar nicht mehr zu reden... :(
      Aber so ist das halt mal...