ist meine line zu aggressiv?

  • 3 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Prinzipiell solltest du auf das Verhalten der Gegner Rücksicht nehmen. Solange die Gegner zu schnell folden, kann das aggressive Spiel sehr profitabel sein.

      Preflop: im allgemeinen gilt, aus je früherer Position ein Raise kommt, desto besser ist die Hand, die geraist wird. D. h. raist ein Gegner aus früher Position, hast du mit deinen schwächeren 3-bet Händen (88,99,QJs/os KJs/os A8s A9s) keinen Vorteil. Wenn der Gegner sich an deine Spielweise nicht anpassen kann, dann kannst du damit durchkommen, sonst aber verlierst du damit Geld. Gegen Raises aus mittlerer und später Position kannst du solche Hände 3-betten. Das wird in den Charts auch so gemacht. Du kannst sie dir ja mal ansehen. Auch sonst solltest du mal die Strategieartikel lesen, falls du sie noch nicht kennst.

      Flop: früher oder später werden die Gegner merken, dass deine Raises nicht besonders stark sind. Auf diesem Limit werden von vielen Spielern Tracker eingesetzt, aber auch so sollte den Spielern auffallen, dass du sehr oft am Flop raist. Du kannst nicht immer nur treffen, d. h. du musst aus der Sicht der Gegner auch oft einen Bluff haben. Sobald sie das rausfinden, wirst du mehr Widerstand bekommen.
    • TheGirl25
      TheGirl25
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 167
      -
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      ?