Suche die Erklärung für folgendes All-in

    • Saichol
      Saichol
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 938
      Guten TAg,


      und zwar würde mich der genauere Hitergrund hinter folgendem Satz interessieren:

      Wann immer du setzt oder erhöhst und der Betrag mehr als die Hälfte deines verbleibenden Stacks ausmachen würde, gehst du direkt all-in.


      Wie kommt es dazu, dass man dann direkt all-in pusht?

      Gibt es da eine mathematische Berechnung zu oder einen Artikel?

      mfg
  • 4 Antworten
    • Buddhanator
      Buddhanator
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2011 Beiträge: 182
      na das heisst eig nur, das wenn du mehr als die hälfte deines stacks reinstellst, du damit davon ausgehst auch ein all in mitzugehen, oder auf einer späteren straße all in gehen wirst.
    • Saichol
      Saichol
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 938
      ?( ?( welche spätere Straße
    • xNorev
      xNorev
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 447
      Ich denke es bedeutet einfach nur folgendes:

      Stell dir vor du bist am Turn. Der Pot beträgt 3 $ und du hast noch 3.50 $ als Stack, dein Gegner um die 5 $.

      Deine Hand ist AcKc und das Board ist 2cKsTh9h.
      Du warst bisher immer der Aggressor, also der der erhöht hat und dein Gegner hat immer schön gecallt.
      Nun bei so einem Board ist doch klar, dass du bis zum Schluss all dein Geld im Pot haben willst. Du gehst davon aus, dass dein Gegner irgend einen König, irgend eine Zehn oder ein mittleres Pocketpair hat oder vllt sogar einen Draw zur Straight/Flush.

      Zwei Szenarios:

      1. Du setzt die hälfte des Pots:
      Der Pot wächst auf auf 7 $ an und du hast noch 1.25 $, dein Gegner 3.25 $.
      Wenn du nun auf dem River allin gehst und dein Gegner getroffen hast, bist du sowieso dead und er callt dich. Wenn er nichts getroffen hat, callt er dich nicht und du bekommst 1.25 $ weniger.
      In den meisten Fällen gewinnst du also 7 $ oder verlierst in manchen einen Pot von 9.50$, wobei du letztendlich nicht mehr folden kannst weil du dich voll und ganz committed hast.

      Da kannst du also leicht einen -EV bekommen, nur weil du falsch gesetzt hast.

      2. Du setzt all dein Geld in den Pot:
      Der Gegner wird in vielen Fällen callen, weil er davon ausgeht dich oft genug schlagen zu können. Er weiß ja nicht, dass du Toppair & Topkicker und einen Nuts-Flushdraw hast. Der Pot wächst auf 9.50 $ an.
      Du bist bisher Favorit und wirst nur in wenigen Fällen wirklich verlieren. Du gewinnst also in den meisten Fällen 9.50 $ und verlierst in wenigen 9.50 $.
      Ah und in manchen wirst du auch einfach so den Pot bekommen, weil er am Turn folded, also bekommst du 3 $.

      Hier hast du also immer einen +EV.


      Also wenn man davon ausgeht, dass du erhöhen willst und nicht aussteigen willst, aber der Pot dann größer ist als dein Stack selbst, ist es immer besser direkt allin zu gehn, weil du danach comittet wärst, ins -EV geraten könntest und außerdem mehr Fold Equity gegen den Gegner hast, was ihn dazu bewegen könnte seinen Draw wegzulegen, der womöglich ankommen könnte.
    • Saichol
      Saichol
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 938
      Danke für die ausführliche Antwort!!