Umfragen im Forum: Datenspeicherung?

    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Hi,

      was mich schon immer mal interessiert hat:

      Wenn man hier im Forum bei einer Umfrage teilnimmt und sein Kreuzchen setzt, wird das dann so in der Datenbank abgespeichert, dass Ihr genau zuordnen könnt, wer was angekreuzt hat? Auch noch nach Monaten und Jahren?

      Wird es vielleicht sogar intern in einem Profil zusammengeführt, so dass genau aufgelistet wird "Mitglied x spielt NL 2/4, findet Bratpfanne geiler als Vayaa, hat schon >100k gewonnen, war für einen Rücktritt von Guttenberg, rollt das Toilettenpapier ...", halt alles, was man jemals irgendwo angekreuzt hat?

      Das habe ich mich schon damals gefragt, als ihr diese offizielle Umfrageserie durchgeführt habt, wo man quasi über sein gesamtes Pokerleben befragt wurde.

      Tut mir leid, wenn die Antwort darauf trivial ist, aber ich kenn mich mit solcher Forensoftware nicht aus.
  • 27 Antworten
    • Minhstar
      Minhstar
      Global
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 7.161
      jo, würde mich auch mal interessieren.
      ich hoffe mal stark daran, dass ihr so ne art profil nicht macht anhand der umfragen.



      edit 4 tha rescue: nein, ich bin nicht homo. habe mich nur verklickt und wollte bratpfannes arsch voten.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Gnihhihi ich klick immer nur das an was ich für die witzigste Antwort halte. Viel Spass mit den Daten, ich gönn sie euch.
    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Hey,

      derartige Profile gibt es nicht und stellen wir auch nicht zusammen.

      Die Umfrageoption, die wir im Forum haben, ist ein reines Entertainmen Angebot.

      Wenn ihr jetzt den Hintern von X besser findet, dann wird sich X sicher über eure Stimme freuen. Aber wer was gevotet hat, ist uns nicht bekannt.

      Viele Grüße
      Hannes
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Danke für Deine Antwort.

      Nur nochmal zur Klarstellung: Heißt das, auch wenn ein Mitarbeiter mit Datenbankzugriff dies in Zukunft einmal wollte, könnte er nachträglich nicht mehr das Abstimmungsverhalten eines Nutzers bei vergangenen Umfragen ermitteln? Oder sind diese Informationen lediglich (bislang ungenutzt) irgendwo in der Datenbank vergraben?
    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Es muss natürlich gespeichert werden, wer teilgenommen hat (sonst könntest du x mal abstimmen) und was abgestimmt wurde (um ein Resultat anzeigen lassen zu können).

      Ein Abfrageformular, was anzeigt wer was abgestimmt hat, gibt es aber wie gesagt nicht.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Merlinius
      Danke für Deine Antwort.

      Nur nochmal zur Klarstellung: Heißt das, auch wenn ein Mitarbeiter mit Datenbankzugriff dies in Zukunft einmal wollte, könnte er nachträglich nicht mehr das Abstimmungsverhalten eines Nutzers bei vergangenen Umfragen ermitteln? Oder sind diese Informationen lediglich (bislang ungenutzt) irgendwo in der Datenbank vergraben?
      die sind in der datenbank vergraben/gespeichert
      theoretisch könnte jemand mit datenbankzugriff und kenntnissen der datenbankstruktur eine liste wer wann was gevotet hat erstellen
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von HannesZ
      Es muss natürlich gespeichert werden, wer teilgenommen hat (sonst könntest du x mal abstimmen) und was abgestimmt wurde (um ein Resultat anzeigen lassen zu können).
      Nein, muss eigentlich nicht. Man könnte in der Datenbank für den Benutzer lediglich vermerken, dass er teilgenommen hat, und dann im Datenbankeintrag der Umfrage, jeweils dem entsprechenden Eintrag eine Stimme hinzufügen. Dann wäre gesichert, dass ein Nutzer nicht mehrmals abstimmen kann, und eine Zuordnung der Stimmen zu den Nutzern wäre nicht möglich.

      Na ja, gut dass ich nochmal explizit nachgefragt habe. Im Hinblick auf diese Information war die erste Antwort ja doch gezielt irreführend meiner Meinung nach, da ich extra zwei Fragen gestellt hatte, eine zur Zuordenbarkeit generell und eine zur gegenwärtigen Praxis.

      Ich bin sicher kein Gegen-Alles Hippie, aber v.a. bei der rechtlichen Lage ist es nicht ganz irrelevant, ob jemand Böswilliges, der irgendwann im Laufe der Zukunft mal Zugriff auf die Datenbank bekommen könnte (beabsichtigt oder vielleicht sogar durch einen Hack), solche Profile erstellen könnte. Jedes langjährige Mitglied weiß, welche Vielfalt und Sensibilität manche der Umfragen haben, denen man im Laufe der Zeit hier begegnet, und dann stelle man sich mal vor, dass jemand jede einzelne von denen zusammenführen kann. Ich habe stets drauf geachtet, nichts Dummes anzukreuzen, aber ich glaube kaum, dass sich eine Vielzahl der Mitglieder überhaupt Gedanken darüber macht.
    • rhanarion
      rhanarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2011 Beiträge: 901
      Was du da sagst ist btw exakt was HannesZ gesagt hat. "Wer teilgenommen hat" und "was abgestimmt wurde" heisst nicht "wer was gestimmt hat".

      Keine Ahnung wies intern hier läuft, wollte nur sagen, dass beide Antworten von ps.de deiner Auffassung vom "korrekten" Verhalten nicht widersprechen.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von rhanarion
      Was du da sagst ist btw exakt was HannesZ gesagt hat. "Wer teilgenommen hat" und "was abgestimmt wurde" heisst nicht "wer was gestimmt hat".

      Keine Ahnung wies intern hier läuft, wollte nur sagen, dass beide Antworten von ps.de deiner Auffassung vom "korrekten" Verhalten nicht widersprechen.
      Ja, aber der Satz

      Ein Abfrageformular, was anzeigt wer was abgestimmt hat, gibt es aber wie gesagt nicht.
      impliziert für mich (wenn auch verschleiert), dass es eben doch in der Datenbank gespeichert ist, auch wenn es derzeit kein Abfrageformular gibt. Sonst hätte man ja auch einfach sagen können "Es wird gespeichert, wer an welcher Umfrage teilgenommen hat. Aber was der Einzelne abgestimmt hat, lässt sich selbst mit Datenbankzugriff nicht rekonstruieren." Stattdessen liest es sich aber für mich wie eine Politikerantwort, welche durch geschickte Wortwahl eine falsche Tatsache vorspielen will, ohne explizit zu lügen. Tut mir leid, falls ich die Aussagen falsch interpretiere und das Abstimmungsverhalten tatsächlich nicht rekonstruierbar sein sollte, aber in dem Fall war die Wortwahl wirklich sehr ungeschickt - und ich mag es nicht besonders, für dumm verkauft zu werden.

      Hinzu kommt noch brontonases Antwort, der die Funktionsweise solcher Forensoftware zu kennen scheint. (?)
    • rhanarion
      rhanarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2011 Beiträge: 901
      Es gibt sehr viele Forensoftwaren auf der Welt, ganz davon abgesehen, dass die Ps.de Foren eine Eigenentwicklung sein könnten. Möglich ist es definitiv ohne, dass man es nachvollziehen könnte. Von daher kann brontonase keinerlei Plan haben wie es hier intern ist. Davon abgesehen ist die Antwort wirklich etwas doppeldeutig, bin gespannt was da noch kommt ;)
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von rhanarion
      Von daher kann brontonase keinerlei Plan haben wie es hier intern ist.
      sollte das woltlab burning board sein, zumindest war es das vor kurzem noch
      stand auch unten immer drunter

      €dit
      Hilfe zum Erstellen eines Forums gesucht!
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.196
      Wies beim wbb aussieht weiß ich nicht, aber es gibt definitiv Forensoftware, bei der das theoretisch möglich ist. Ich hatte mal kurzzeitig n wbb laufen und bin mir sicher, dass es keine formularbasierte Abfragemöglichkeit gibt, was ja auch Hannes schon gesagt hat. Man könnte es theoretisch in der Datenbank so speichern, dass es nicht (oder nur sehr schwer) nachvollziehbar ist. Ob das das wbb so macht - wie gesagt, keine Ahnung.

      Allerdings gibt es ne ganze Menge an Daten, die man theoretisch nutzen könnte. Wie wärs beispielsweise damit, zu schauen, wie groß der Anteil der Posts eines Users in pokerbezogenen Bereichen oder im Rest des Forums ist? Man könnte auch Profile erstellen, wer wann unterwegs ist, und und und. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das passiert, aber vielleicht haben wir ps.de jetzt ja auf ne Idee gebracht... ;)
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey,

      wie bereits erwähnt haben wir keine Möglichkeiten, solche Daten abzufragen - inwiefern sie gespeichert werden kann ich leider auch nicht sagen, aber nach 10 Jahren in denen ich mit wbb2 arbeite habe ich noch keine Möglichkeit gesehen, das zu tun.

      Grüße,

      Hadi
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      Original von Hadi
      Hey,

      wie bereits erwähnt haben wir keine Möglichkeiten, solche Daten abzufragen - inwiefern sie gespeichert werden kann ich leider auch nicht sagen, aber nach 10 Jahren in denen ich mit wbb2 arbeite habe ich noch keine Möglichkeit gesehen, das zu tun.

      Grüße,

      Hadi
      Die Daten sind aber vorhanden.

      was anderes: Die Personalien sind ja selbstverständlich extra geschützt und nicht in der Woltlab-Datenbank? =)
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.196
      Original von acegipoker
      Original von Hadi
      Hey,

      wie bereits erwähnt haben wir keine Möglichkeiten, solche Daten abzufragen - inwiefern sie gespeichert werden kann ich leider auch nicht sagen, aber nach 10 Jahren in denen ich mit wbb2 arbeite habe ich noch keine Möglichkeit gesehen, das zu tun.

      Grüße,

      Hadi
      Die Daten sind aber vorhanden.

      was anderes: Die Personalien sind ja selbstverständlich extra geschützt und nicht in der Woltlab-Datenbank? =)
      Weißt du das sicher? Denn wie gesagt, man könnte es so schreiben, dass das nicht zugeordnet werden kann. Wenn man nicht ne Funktion hat, öffentliche Umfragen zu ermöglichen (wo dann jeder das Voteverhalten einsehen kann, gibts zum Beispiel beim vB-Board) gibts auch keinen Grund, dieses Prinzip zu nutzen. Fänd ich schon interessant, wies das Board nun macht, allein aus Performancesicht wäre es Unsinn, für jeden Vote zu speichern, von wem er kam.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      wenn man die antwort auf ne frage nich kennt, könnt man ja auch mal jemanden ranholen, der bescheid weiß, statt einfach zu sagen, dass mans nich weiß und es dabei zu belassen. mal so als denkanstoß an hadi^^

      muss merlinius zustimmen, dass die antworten der admins hier sehr ausweichend und verschleiernd wirken.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von rootsanarchy
      wenn man die antwort auf ne frage nich kennt, könnt man ja auch mal jemanden ranholen, der bescheid weiß, statt einfach zu sagen, dass mans nich weiß und es dabei zu belassen. mal so als denkanstoß an hadi^^
      Genau.

      Ich meine, selbst bei bester Absicht von Seiten der Betreiber, kann da halt leicht etwas in die falschen Hände gelangen. Ich hoffe auch, dass die persönlichen Daten wie Name, Adresse etc. irgendwo außerhalb der Forumsdaten gespeichert sind.

      Einige werden vielleicht den Fall verfolgt haben, als letztens durch einen Hacker die gesamte Datenbank der größten Bitcoin-Börse im Internet gelandet ist. Und es muss ja kein Hacker sein, sondern vielleicht ein frustrierter Mitarbeiter irgendwann in zwei, drei Jahren.

      Wenn tatsächlich mal die Datenbank von ps.de im Internet landen sollte, wäre das wohl der absolute Super GAU und ich hoffe, dass gewisse Vorkehrungen getroffen werden, um das zu verhindern.

      @Hadi: Bleibt es bei dem Statement oder kannst/wirst Du noch eine endgültige Antwort auf die Ausgangsfrage ermitteln? Also zur Erinnerung:

      Werden die einzelnen Stimmen bei Forumsumfragen in der Datenbank benutzerbezogen gespeichert, so dass jemand mit vollem Datenbankzugriff und den notwendigen IT-Kenntnissen rekonstruieren könnte, wer was in welchen Umfragen angekreuzt hat?
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Manchmal verstehe ich diese Datenspeicherungsangst nicht. Warum sollte es jemand interessieren welchen Arsch man besser findet und selbst wenn who cares? Verkaufen oder sinnvoll verwenden kann man diese Daten, in den meisten Fällen,sowieso nicht. Vor allem ist die Teilnahme an den Umfragen freiwillig, niemand wird dazu gezwungen daran teilzunehmen. Das ist schließlich nicht wie bei Google oder FB.
      Vor allem ist das ganze eben doch recht selektiv. Die meisten, wenn nicht alle, Pokerräume haben in ihren AGB stehen, das sie mit Hilfe ihrer Software euren Computer untersuchen dürfen, URL protokollieren usw.
      Da macht man sich ernsthaft sorgen darüber, das jemand herausfinden könnte was man bei Fun-Umfragen angegeben hat?
      In größeren Maßstäben kann ich das nachvollziehen, aber manchmal fehlt wirklich die Relation.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Srsly, PS hat monate gebraucht, einen Youtube Button ins Forum zu bauen und ihr habt angst, dass sie solche umfangreichen Auswertungen machen :f_confused:
    • 1
    • 2