stats analyse _ NLH 6max bss

    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      Hallo,

      da mir der Thread von Mahlzahn ganz gut gefallen hat, poste ich auch mal einfach bischen was hier und hoffe ich bekomm n bischen feed back. um das ganze etwas weniger ergebnis orientiert zu gestalten, und so sachen wie omfg du 3bettest so viel oop da kannst du ja garnichts gewinnen, werd ich bischen was schwärzen =) - falls interesse besteht wirds natürlich später bekannt gegeben.
      was interessant wäre wenn ihr schreibt, wie ihr versuchen würdet mich zu "exploiten".

      mfg & hoffend auf anregende kritiken jonas






  • 18 Antworten
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Meiner Meinung nach ist da nichts, was man als systematisch falsch bezeichnen könnte, ohne Dein Spiel zu kennen. Alle Stats passen halbwegs zusammen, und das preflop Spiel scheint eine hohe Ähnlichkeit zu meinem zu haben.

      Wenn Du natürlich nicht gut genug sein solltest, um z.B. diese 18.5% von UTG zu spielen, dann wäre das natürlich vorerst ein Leak. Aber das musst Du halt selbst wissen. Jemand der seinen Gegnern überlegen ist, kann das definitiv profitabel spielen. Wobei mich bei aller Preflop Aktivität schon wundert, dass Dein Flop Cbet Wert so gering ist. Könntest Du das vielleicht erläutern? Also spielst Du dann viel check/call? Und v.a. wie kannst Du 48% der Hände gewinnen, wenn Du nur 54% Cbets machst? Spielst Du gegen so passive Leute oder machst Du da kontinuierlich Hero Check/Calldowns mit underpair etc.?

      Kommt halt auch drauf an, wie weak die Leute sind. Auf .50/1 ist es mMn definitiv zu gering, auf 2/4+ bei entsprechenden Gegnern kann es seine Berechtigung haben, weniger Contibets zu machen. Coldcallen die Leute nicht preflop extrem viel gegen Dich, wenn Du so wenige Cbets machst oop? Was ist das überhaupt für ein Limit?

      Ansonsten sind es wie gesagt alles Stats, die durchaus gut sind, wenn es für Dich funktioniert. Wenn man gegen meine Steals oop 13% 3bettet, muss man jedenfalls ne 5bet Bluffing Range haben, damit das funktioniert, aber da Du nur 49% gegen 4bets foldest, scheint das ja vorhanden zu sein.

      Es würde mich auch mal interessieren, was Du für Resultate einfährst mit 36% Raise 1st vom SB, also mal nach den einzelnen Händen gefiltert oder so. Als jemand, der lange Heads-Up gespielt hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass das so eine gute Idee ist, wenn der BB versteht, was man mit Position anstellen kann. Aber wenn das für Dich funktioniert, okay.
    • PaulDusel
      PaulDusel
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.159
      Finde deine positional stats irgendwie extrem flat. Ist das was mir als erstes auffällt.
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      Original von Merlinius
      machst Du da kontinuierlich Hero Check/Calldowns mit underpair etc.?
      naja grade co vs bu halt. da cbet ich wenig, check calle viel mit A high & mid/underpairs, oder 2 overs & mach nen oop float, weil die ganzen regs alle 75% + Bet in pos haben.

      desweiteren cbette ich zu 80% keine Jxx boardsmit air und gebe viele boards gegen leute <50% f2cbet , wenn ich nicht 2x barreln möchte direkt auf.

      Original von Merlinius
      Wenn Du natürlich nicht gut genug sein solltest, um z.B. diese 18.5% von UTG zu spielen, dann wäre das natürlich vorerst ein Leak
      wird mit 8.5 bbev/100 gespielt.

      Original von Merlinius
      36% Raise 1st vom SB
      hmmm.... weiss nicht ob das jetzt richtig gefiltert ist... ich muss auch sagen dass mir die 36% recht viel vorkommen.
      ich muss aber sagen dass ich das sb openen einfach sehr abhängig davon mache wer im bb sitzt. gegen shorties shove ich any2 weil die komplett falsche calling ranges da haben und beim rest mach ichs halt grössten teils vom fbb2steal und vorallem auch dem ww$f abhängig. wenn die leute da ip gerne um den pot kämpfen dann geb ich den lieber direkt pf ab. aber scheint so als ob ich da wirklich was zu ändern hätte, danke schonmal

      hier n graph mit pos = sb & sb ats = true



    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      Original von PaulDusel
      Finde deine positional stats irgendwie extrem flat. Ist das was mir als erstes auffällt.
      i can not fold suited ;( its looking 2 cute.... hm weiss nicht joa
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Sicherlich fallen einem zuerst die Position-Stats auf. Warum spielst du im Small Blind mehr Hände wie vom Cutoff aus?

      Oder umgekehrt: Wenn du die so dicke +EV spielst, wie können dann Spots am Cutoff (zweitbeste Position am Tisch) nicht +Ev sein?

      Dort müsstest du doch so oder so verhältnismäßig mehr Hände spielen?


      Gleiches gilt für die 3-bets: Sehr aktiv in den Blinds, dafür CO deutlich geringer. Auch wenns OOP läuft, IP würde es noch besser funktionieren.


      Dafür ist dein ft3-bet-Wert sehr gering mit gerade mal 47%. Trappst du häufig? Callst du viele 3-bets OOP? Wie erfolgreich spielst du denn in diesen ganzen 3-b-Spots?
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      hay MiiWiin danke für deine Antwort, ich hab rgade mal alles rausgesucht und hoffe ich hab hier erstmal bischen was mit dem wir weiter analysieren können =)

      Oder umgekehrt: Wenn du die so dicke +EV spielst, wie können dann Spots am Cutoff (zweitbeste Position am Tisch) nicht +Ev sein?


      hö, aber das behaupte ich doch garnicht ;o, hab ja schon n screen gepostet, falls ich den richtigen genommen hab von meinen sb steals.


      Gleiches gilt für die 3-bets: Sehr aktiv in den Blinds, dafür CO deutlich geringer. Auch wenns OOP läuft, IP würde es noch besser funktionieren.


      did 3 bet = true / ip


      did 3 bet = true / oop


      nein ich trappe so gut wie garnicht, und gegen 3bets oop calle ich auch fast garnicht, da spiele ich fast immer 4bet oder fold. in meiner calling range auf 3 bets befinden sich sich scs, suited broadways & pairs.

      faced 3 bet = true
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von jonnykr
      hier n graph mit pos = sb & sb ats = true



      Ja, wie gesagt, aussagekräftiger wäre es, wenn Du nach den einzelnen Händen (oder nach Handkategorien) im Reports Tab filterst und da einfach selbst schaust, was läuft und was nicht. Der Graph enthält jetzt natürlich auch alle sehr guten Hände, bei denen klar ist, dass die +EV sind, und übermäßiges Glück bzw. Pech bei den Händen würde die gesamte Stastik verfälschen. Außerdem kannst Du im Reports Tab auch direkt übersichtlich "Won w/o Blinds" betrachten.

      Mit der Position bei den 3bets stimme ich MiiWiin grundsätzlich zu. Aber das würde ich mir auch einfach mal anschauen in der Statistik. Dabei muss man aber natürlich auch die Opportunitätskosten sehen, wenn Du mit Händen wie JT, QJ, 22-55 und so 3betten solltest - d.h. die 3bet sollte ja nicht nur mehr als-1BB bzw. -1SB einfahren, sondern nach Möglichkeit auch den EV eines Calls übertreffen. Aber natürlich darf man nicht den Fehler machen, sich ausschließlich auf den EV der einzelnen Hände zu fokussieren, sondern da steckt ja auch das Gesamtkonzept hinter. Die 3bets mit J6s erhöhen ja auch den EV von QQ+. Aber ich finde es trotzdem interessant zu sehen, mit welchen Handgruppen ich welche Resultate beim Callen bzw. 3betten habe.

      Aaber: Noch zum Thema "warum mehr 3bets oop als ip". Das kann durchaus so seine Richtigkeit haben. Dein persönlicher Spielstil (und der Deiner Gegner) kann ja durchaus dazu führen, dass Du bei manchen Händen durchs Coldcallen vom Button oft mehr Gewinn machst als durchs 3betten, während Du vom BB besser mit einer 3bet zurecht kommst. Also was ich halt sagen will: Pauschale Aussagen kann man nicht treffen zu solchen Stats. Wie ich schon im ersten Post gesagt habe, wenn alle Parameter in Deinem Spiel stimmen, über die wir hier keine Informationen haben, könnten die Stats weitgehend optimal sein. Wenn aber nicht, dann könnten da einige Leaks sein, die wir aber nicht wirklich erkennen können.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jonnykr
      did 3 bet = true / ip


      did 3 bet = true / oop

      Die Anzahl der Spots verwirren mich etwas.

      Du bettest zwar OOp deutlich mehr wie IP, jedoch kannst du das ja nur aus den Blinds heraus.

      IP 3-bettest du aus drei Position.

      Daher sollte die Anzahl der Spots letztlich ungefähr gleich sein, aber wieso hast du OOP in deinen Graphen die 3-fache Anzahl?

      Sicher dass das so korrekt ist?


      Wenn es korrekt ist zeigt sich natürlich dass du pro 3-bet IP einen höheren Gewinn einfährst.

      Du scheinst dich in diesen Spots wohlzufühlen, dann spräche ja nichts dagegen die Anzahl der 3-bets auch IP zu erhöhen.
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      hey MiiWii,

      für die graphen hab ich einfach die filter auf did 3 bet = true gestellt und dann einmal sb & bb für oop und die anderen 4 posis für ip genommen.

      ich würde ehrlich gesagt sogar weniger 3 betten - warum? wenns so profitabel ist?

      die sache ist die: ich spiele im entraction netzwerk und jeder halbwegs anständige reg hat dort nen ats von 45 - 65 + 3 bet werte ~8%

      ich weiss nicht wie ich anders gegen die rießige button open range spielen soll ausser da einfach kontinuiertlich drauf zu hämmern. was so gesehen im vakuum ja auch gut ist und auch recht gut funktioniert, nur hab ich irendiwe das gefühl, dass ich in so lvl wars dann nicht wirklich gut bin. wenn sie anfangen mehr zu 4betten und ich dann auch mal lighter 5b shove, wozu ich A3,A4,A5sss nehme oder auch mal 98 & t9s, dann bekomm ich zu 100% den call und villain hat immernoch seine std brokerange also JJ+ AK, deswegen hab ich mir schon mehr mals überlegt ob das was ich da tue überhaupt sinn macht oder ob ich nur das gefühl habe dass die gegner adepten und es subjektive wahrnehmung war, villain aber einfach nur 2-3 mal in folge ne gute hand hatte.

      könnte das mit der anzahld er 3b spots evtl daran liegen, dass ich öfters auch mal 3 oder 4 handed spiele, wo ich dann einfach nicht so viele spots ip habe?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jonnykr


      für die graphen hab ich einfach die filter auf did 3 bet = true gestellt und dann einmal sb & bb für oop und die anderen 4 posis für ip genommen.

      könnte das mit der anzahld er 3b spots evtl daran liegen, dass ich öfters auch mal 3 oder 4 handed spiele, wo ich dann einfach nicht so viele spots ip habe?
      Das mit 3- 4-handed Game ist natürlich eine Erklärung.

      Aber noch eine weitere: Viele 3-bet Pots im Bb spielst du ja in Position, nämlich dann, wenn du den SB 3-bettest. Kommt ja nun häufiger vor, im Grunde wären das auch 3-b Pots IP.

      Kann also alles in allem durchaus hinkommen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jonnykr


      ich würde ehrlich gesagt sogar weniger 3 betten - warum? wenns so profitabel ist?


      ich weiss nicht wie ich anders gegen die rießige button open range spielen soll ausser da einfach kontinuiertlich drauf zu hämmern. was so gesehen im vakuum ja auch gut ist und auch recht gut funktioniert, nur hab ich irendiwe das gefühl, dass ich in so lvl wars dann nicht wirklich gut bin. wenn sie anfangen mehr zu 4betten und ich dann auch mal lighter 5b shove, wozu ich A3,A4,A5sss nehme oder auch mal 98 & t9s, dann bekomm ich zu 100% den call und villain hat immernoch seine std brokerange also JJ+ AK, deswegen hab ich mir schon mehr mals überlegt ob das was ich da tue überhaupt sinn macht oder ob ich nur das gefühl habe dass die gegner adepten und es subjektive wahrnehmung war, villain aber einfach nur 2-3 mal in folge ne gute hand hatte.
      Unterm Strich sind die Spots ja erfolgreich!

      Denke dass es dann nicht das große Problem ist!?

      Letztlich hast du (meistens) nur drei Möglichkeiten wenn du deinen Blind defenden musst. Wenn du foldest, ist der Ev gleich Null. Wenn du callst, ist der Ev sehr schwer abzuschätzen (könntest du ja mal vergleichen wie du spielst wenn du passiv defendest). Wird aber wohl nicht sehr dicke +EV sein, da du neben einer nicht sonderlich tollen Handstärke (was du dann ja doch 3-betten würdest) den Positionsnachteil hast.

      Bleibt also nur noch die "edge", die ist natürlich OOP gegen eine sehr weite Range auch nicht leicht umzusetzen.

      Kann man die 3-bet dann als +EV einstufen, warum nicht.

      Klar gibts irgendwo eine Grenze, wenn du zu viel 3-bettest wird sicherlich häufig zurückgespielt werden. Aber du musst es ja auch nicht erhöhen, vielleicht einfach einen Tick verlagern und OOP mal den EV-neutralen Fold vorziehen, während du in am CO einen kleinen Tick drauf legst.


      Aber so lange du in diesen Spots gut runnst ist das sicherlich nicht das große Problem wo man ansetzen muss. ;)
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      das klingt was wie nen "Lob" MiiWii, aber ich würd mein spiel gern verändern & mehr rausholen & ich hab z.b. auch in 3bettet pots IP immernoch leaks, in meinem gameplan kommen z.b. keinerlei flop-bluff raises vor weil ich die nicht balancen kann, sowas z.b. würd ich gern implementieren, gerade weil ich viel gegen leute spiele die ähnliche stats wie ich spielen (entraction ist einfach super aggro).
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jonnykr
      das klingt was wie nen "Lob" MiiWii, aber ich würd mein spiel gern verändern & mehr rausholen & ich hab z.b. auch in 3bettet pots IP immernoch leaks, in meinem gameplan kommen z.b. keinerlei flop-bluff raises vor weil ich die nicht balancen kann, sowas z.b. würd ich gern implementieren, gerade weil ich viel gegen leute spiele die ähnliche stats wie ich spielen (entraction ist einfach super aggro).
      Um das Play in 3-bettet Pots kannst du dich ja kümmern, in erster Linie durch Hand-Analysen bspw.

      Letztlich hast du ein paar Stats gepostet und die hohen 3-bet-Werte sind aufgefallen. Da du aber diese Spots longerm durchaus +EV spielen, warum gerade da ansetzen?

      Du solltest doch eigentlich die Spots finden wo es halt nicht gut läuft...und das dann konsequenterweise ändern!?
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      hm joa, nur weiss ich nicht so genau welche das sind
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jonnykr
      hm joa, nur weiss ich nicht so genau welche das sind
      Dann nutze am besten die HB-Foren und lasse die ganzen knappen Dinger mal unter die Lupe nehmen.

      Ansonsten kannst du den HM doch mal durchforsten nach gewissen Spots.

      Wie läuft denn dein Spiel mit PPs, SCs, SAs, Braodways etc.

      Wenn da irgendwo eine dicke rote Zahl erscheint hat man ja schon mal einen weiteren Ansatzpunkt.
    • jonnykr
      jonnykr
      Black
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 1.355
      danke dir... werd mir wohl die tage mal ne weile zeitnehmen und danach schauen
    • MindGrind
      MindGrind
      Black
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.108
      Original von jonnykr

      hier n graph mit pos = sb & sb ats = true



      Ich glaub der ist nicht richtig gefiltert. Mach mal bei Main Filters Position= SB, Preflop Action Facing Player= Unopened und dann bei more Filters Pfr= True.

      Das was du als Filter gewählt hast, bedeutet glaube ich, dass du im SB sitzt und gestealed wirst. Oder ging es dir genau um das?
    • kaazooh
      kaazooh
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2008 Beiträge: 883
      wts bisschen zu groß in kombination mit den aggression werten/diesem relativ hohem fold2riverbet(spiele ähnlichen style, ab und zu lieber hände aufgeben statt zu 3barreln^^)