Liebe Community

Der Sonne wird uns in den nächsten paar Monate den ein oder anderen glücklichen Moment bescheren. Wenn sie jedoch untergeht, kann mir dann Poker des Nachts ebenfalls zu glücklichen Momenten verhelfen? Ich bin überzeugt davon und werde mein Glück noch einmal am Pokertisch fordern.

Es geht mir erstmal darum einen Plan für den Sommer zu erarbeiten. Nach meiner Einschätzung werde durchschnittlich 5 mal pro Woche 6 Stunden investieren. Diese Zahlen sind natürlich nicht in Stein gemeißelt. Finanziell bin ich nicht auf Einkünfte aus meinem Spiel angewiesen. Dennoch möchte ich gemäß Wirtschaftlichkeitsprinzip bei diesem gegebenen Aufwand möglichst viel Geld verdienen. Des weiteren ist es mir ein Anliegen einen Stil zu entwickeln den ich, auch wenn ich nicht mehr so viel Zeit habe, weiter pflegen und entwickeln kann.
Nicht zuletzt auf den kleinen Limits (NL5 bis NL20) habe ich Blut und Schweiß investiert. Mir wird jetzt mit dem zeitlichen Abstand so mancher Fehler den ich begangen hab erst richtig bewusst. Ich würde sehr gerne sehen, wenn diese Arbeit ein paar Früchte tragen würde.

Meine Pokergeschichte:
Im Sommer 2009 habe ich begonnen mich ein bisschen ernsthafter mit Poker zu befassen. Im Sommer 2010 war ich dann so weit NL 50 SH zu spielen. Im Februar 2011 habe ich es, nachdem ich in NL100 SH auf die Nase fiel, bleiben gelassen. Es folgen einige Eckdaten zu meiner „Karriere“:
NL20
80k Hände mit einer Winrate von 7,3 BB/100H
NL50
151k Hände mit einer Winrate von 4BB/100H
NL100
10k Hände mit einer Winrate von -22BB/100H

Technische Ausstattung:
Ich werde auf einem Notebook spielen
Windows 7
Intel Core 2 Duo 2 GHz
4 GB RAM
SSD 120 GB
Ich werde mir neben meiner Festplatte eine SSD kaufen und peile eine 120GB große Platte an. Kann mir vielleicht irgendjemand seine Erfahrungen bezüglich SSD's mitteilen? (speziell auf Pokersoftware bezogen) Vielleicht sogar ein Kaufempfehlung?
Ich besitze bereits einen 24“ Monitor mit einer Auflösung von 1980:1200.

Wie kann ein Plan für 3 Monate aussehen?

Welche Variante ist eurer Meinung für mich sinnvoll?
Zahlt sich ein Wechsel aus? Eventuell zu FR, Rush-Poker oder überhaupt zu einer ganz anderen Variante?

Auf welchem Limit steige ich ein?

Welche Vorteile bieten die verschiedenen Pokerseiten für mich?
Habe bereits auf Titan Poker und Pokerstars gespielt. Auf Pokerstars bekomme ich jedoch keine Strategypoints. Kann man sich wirklich nicht nachtracken lassen? Der First Deposit Bonus ist jedenfalls bei Stars und Titan weg.

Welche Theorie sollte ich mir zu Gemüte führen speziell zum Einstieg?
Videos, PS-Artikel, Bücher

Wie wickle ich die Zahlungen ab?

Lohnt ich ein Coaching?

Wie finde ich Lernpartner?

Welche Fehler habt ihr beim Neustart gemacht?

Da siehst du es liebe Community. Fragen über Fragen, die es zu beantworten gibt. Also bitte hilf mir mit Antworten, Kritik und Anregungen. Teile deine Erfahrung mit mir und bring mich auf fruchtbare Denkansätze, auf dass ich beim bevorstehenden Tango mit dem Glück nicht straucheln werde.

Danke schon mal.

PS:
Im Herbst habe ich begonnen Elektrotechnik zu studieren. Es ist hart und zeitintensiv, gefällt mir aber trotzdem sehr gut. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass mir mein Studium wichtiger ist als Poker und ich es nicht zulassen werde, dass mein Studium leidet.