DHL Verklagen ?

    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      hi, habe folgendes problem.
      der postbote hat vor einer woche ein paket was ich dringend erwarte bei meinem nachbarn abgegeben. dieser ist jetzt im urlaub und ich habe keine möglichkeit dran zu kommen. ich wohne in einem haus mit 40 mietparteien und die poststelle ist 40 m luftlinie entfernt, was es mir unverständlich macht wo die notwendigkeit besteht das paket beim nachbarn abzugeben. bei der lieferung handelt es sich um flyer und werbeprospekte die zeitnah verteilt werden müssten und sonst ihren wert verlieren. habe bei der post angerufen und die frau an der hotline zusammengeschissen was sie sich überhaupt denkt, sie meinte das ist nicht ihr problem weil das paket ja ausgeliefert wurde. ist das rechtens ? kann ich mir nicht vorstellen. ich habe die ware bestellt, dann muss ich sie auch entgegen nehmen und nicht irgendwelche leute die bei mir in der nähe wohnen.. was kann ich da machen? Verklagen ?
  • 76 Antworten
    • HuNtaYo
      HuNtaYo
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.560
      die frage ist eher warum dein nachbar ein paket für dich annimmt und dann in den urlaub geht?

      afaik darf dhl das paket beim nachbarn abgeben aber normalerweise dann mit zettel in deinen briefkasten wo drauf steht wer es hat

      e:

      davon abgesehen, wenn das paket so wichtig ist, warum hast du nicht dafür gesorgt, dass du daheim bist? oder warum nicht an eine packstation schicken lassen?
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von HuNtaYo
      die frage ist eher warum dein nachbar ein paket für dich annimmt und dann in den urlaub geht?
      weil in meinem haus nur vollidioten wohnen, aber das ist ne andere geschichte.
      wer haftet denn jetzt für meinen schaden ?
    • HuNtaYo
      HuNtaYo
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.560
      dhl nicht
    • hacklberry
      hacklberry
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 3.881
      Hmm bin mir nicht sicher ob das abgeben beim Nachbarn ohne Zustimmung/Vollmacht rechtens ist.
    • FabianKola
      FabianKola
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 621
      Wenn das so ein Vollhorst ist, hat er die Tür bestimmt nicht abgeschlossen, dann kommst du easy mit ner alten Kreditkarte rein, zur Beschaffung deines Eigentums ist das bestimmt erlaubt :P

      Würde mich aber auch interessieren, wie die rechtliche Lage in einem solchen Fall ist. Aus irgendner Privatrecht Vorlesung meine ich mich an irgendwas mit Boten etc zu erinnern, dass halt nicht jeder einfach Briefe o.ä. für mich annehmen darf.
    • hacklberry
      hacklberry
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 3.881
      Das OLG Düsseldorf hat 2007 mal diese Ersatzempfängerklausel als unwirksam erklärt. In 2008 wurde auch DHL von der Verbraucherzentrale aufgrund dieser Klausel abgemahnt. Google spuckt da einige Infos zu aus.

      Kein Plan ob DHL inzwischen die AGB geändert hat und wie die rechtens sind.

      Die Klausel gibts jedenfalls noch. Im gleichen Atemzug wird drauf verwiesen, dass der Empfänger im vorraus eine Untersagung bei DHL beantragen kann.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Hab jetzt mal schnell gegoogelt und diesen Link gefunden.

      Sieht wohl so aus als hätte die Post nicht das Recht dazu auch wenn es in den AGB steht.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Danke !!! Hab nach hackelberrys Hinweis auch noch diesen Link gefunden. Eigentlich klar das es nicht rechtens sein kann.
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      alle ansprüche die du hast richten sich gegen den verkäufer. solltest du es privat gekauft haben und der verkäufer ist ein gewerblicher händler bedeutet dies das der händler dafür verantwortlich ist das das paket bei dir ankommt. wenn das paket nicht bei dir ankommt kannst du natürlich auf ne neue lieferung bzw geld zurück bestehen (wie gesagt alles gegen den verkäufer, mit dhl hast du nichts am hut)
    • Odin86
      Odin86
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.252
      Naja nicht so schnell. So eindeutig ist das dann auch wiederum nicht. Das LG Köln stufte in einer späteren Entscheidung die Klauseln als wirksam ein und schloß sich der Meinung des OLG nicht an.
    • Odin86
      Odin86
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.252
      Original von derch3f
      alle ansprüche die du hast richten sich gegen den verkäufer. solltest du es privat gekauft haben und der verkäufer ist ein gewerblicher händler bedeutet dies das der händler dafür verantwortlich ist das das paket bei dir ankommt. wenn das paket nicht bei dir ankommt kannst du natürlich auf ne neue lieferung bzw geld zurück bestehen (wie gesagt alles gegen den verkäufer, mit dhl hast du nichts am hut)
      Nein das kannst du nicht. Er ist lediglich zur Erstattung des Kaufpreises verpflichtet. Der Händler wiederum kann Rückgriff auf den Paketversender nehmen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von derch3f
      alle ansprüche die du hast richten sich gegen den verkäufer. solltest du es privat gekauft haben und der verkäufer ist ein gewerblicher händler bedeutet dies das der händler dafür verantwortlich ist das das paket bei dir ankommt. wenn das paket nicht bei dir ankommt kannst du natürlich auf ne neue lieferung bzw geld zurück bestehen (wie gesagt alles gegen den verkäufer, mit dhl hast du nichts am hut)
      #2

      Dein Vertragspartner ist der Händler, die AGB von DHL interessiert dich nicht, da du DHL nicht beauftragt hast.
    • JoePistone
      JoePistone
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.219
      Der Gefahrübergang seitens des Verkäufers liegt hier aber, glaube ich, in dem moment wo er es einem kompetenten Spediteur gibt.

      Somit liegt die Verantwortung also bei der DHL ;)
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von JoePistone
      Der Gefahrübergang seitens des Verkäufers liegt hier aber, glaube ich, in dem moment wo er es einem kompetenten Spediteur gibt.

      Somit liegt die Verantwortung also bei der DHL ;)
      Ja gut, wie Tandor schon sagte ist das ja trotzdem nicht mein Problem weil der Versender ja Dhl mit der Zustellung beauftragt hat die nicht erfolgt ist.
      Die Frage ist ob das dem Versender als Grund reicht mir das Geld zurück zu erstatten weil das Paket ja ausgeliefert wurde. Wie soll ich z.B. beweisen dass ich das Paket nicht schon längst beim Nachbarn abgeholt habe und sie evtl nur bescheissen will ? Was ein Stress !
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Wenn du so super wichtige Pakete kriegst und deine Nachbarn alle Idioten sind, dann beantrage halt bei der DHL das sie deine Pakete nicht bei deinen Nachbarn abgeben sollen oder las es dir an die Packetstation schicken. Hast halt in diesem Fall Pech gehabt, aber geb dir doch einfach selber die Schuld anstatt sie bei anderen zu suchen.

      Tipps:
      --> UPS etc. liefern nur an Nachbarn mit schriftlicher Bestätigung, also wirds da wohl irgendnen Gesetz geben
      --> Dein Nachbar wird sicher bei jemanden nen Schlüssel hinterlegt haben --> einfach mal Fragen
      --> "der postbote hat vor einer woche ein paket was ich dringend erwarte bei meinem nachbarn abgegeben. dieser ist jetzt im urlaub" --> Klingt für mich so als wenn du ne Woche zeit gehabt hättest dir dein Paket zu besorgen.
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      Original von GoldenHands
      Original von JoePistone
      Der Gefahrübergang seitens des Verkäufers liegt hier aber, glaube ich, in dem moment wo er es einem kompetenten Spediteur gibt.

      Somit liegt die Verantwortung also bei der DHL ;)
      Ja gut, wie Tandor schon sagte ist das ja trotzdem nicht mein Problem weil der Versender ja Dhl mit der Zustellung beauftragt hat die nicht erfolgt ist.
      Die Frage ist ob das dem Versender als Grund reicht mir das Geld zurück zu erstatten weil das Paket ja ausgeliefert wurde. Wie soll ich z.B. beweisen dass ich das Paket nicht schon längst beim Nachbarn abgeholt habe und sie evtl nur bescheissen will ? Was ein Stress !
      der händler muss beweisen das du das paket erhalten hast und nicht anders herum ;)
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von Tunnelblicker
      Wenn du so super wichtige Pakete kriegst und deine Nachbarn alle Idioten sind, dann beantrage halt bei der DHL das sie deine Pakete nicht bei deinen Nachbarn abgeben sollen oder las es dir an die Packetstation schicken. Hast halt in diesem Fall Pech gehabt, aber geb dir doch einfach selber die Schuld anstatt sie bei anderen zu suchen.

      Tipps:
      --> UPS etc. liefern nur an Nachbarn mit schriftlicher Bestätigung, also wirds da wohl irgendnen Gesetz geben
      --> Dein Nachbar wird sicher bei jemanden nen Schlüssel hinterlegt haben --> einfach mal Fragen
      --> "der postbote hat vor einer woche ein paket was ich dringend erwarte bei meinem nachbarn abgegeben. dieser ist jetzt im urlaub" --> Klingt für mich so als wenn du ne Woche zeit gehabt hättest dir dein Paket zu besorgen.
      Selten so einen Schwachsinn gehört. der Nachbar ist seit ner Woche nicht zu erreichen und ich hab jetzt von nem anderen Nachbarn erfahren dass er in Urlaub ist. Ich wohne in einem anonymen Hochhaus schräg gegenüber von der Post. In ländlichen Gegenden wo die nächste Post kilometerweit entfernt ist imacht es vielleicht Sinn das Paket beim Nachbarn zu hinterlegen aber hier nicht. Ich soll mir selbst die Schuld geben ? Erklär mir das mal bitte ..
    • extrapartner
      extrapartner
      Gold
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 5.662
      Wichtige Sachen lässt man sich nur persönlich schicken, da kann die Post es nicht einfach 2 Türen weiter abgeben. Aber vorab waren es eben nur Flyer, da wars nicht so wichtig und billiger war auch besser... nächstes Mal vorher überlegen.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Es ist ganz normal das die DHL Pakete bei Nachbarn abgibt, wenn man selber nicht da ist. Das wußtest du sicher auch vorher schon. Wenn du gleichzeitig weißt das du nicht da bist, wenn das Paket ankommt und weißt das deine Nachbarn Vollidioten sind, dann hättest du halt vorher etwas dagegen tun können. Entweder über Paketstation oder über nen Antrag das sie deine Pakete nicht bei Nachbarn abgeben sollen. Folglich hast du hier selber Schuld. Natürlich hilft dir das jetzt wenig, aber jetzt am besten noch ne Klage vorm deutschen Gerichtshof einreichen und dann dafür sorgen das 80 Millionen Bürger immer zur Poststation rennen müssen, weil du 1+1 nicht zusammen rechnen konntest ist halt auch lächerlich.