Einzahlungswarnung @CakePoker [Network]

    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      In Anlehnung an meinen Warnthread bezüglich FullTilt Poker bei dem ich bitterer Weise Recht behalten sollte fordere ich euch nun auf vor Cake Poker zu warnen und den Raum aus dem Programm zu nehmen.

      Im folgenden zähle ich die Gründe auf

      1. Auszahlungen dauern so wie ich das höre z.T. 4 Wochen
      2. Der Raum nimmt immer noch US-Spieler auf, daraus resultiert eine Gefährudung durch die US-Behörden.

      Aus 1 folgere ich das die Lizenz möglicherweise in Gefahr sein könnte, ähnlich wie bei FT. Und 2 ist eine zusätzliche Gefährdung der Spielergelder, da Cake ja anscheined schon jetzt Probleme mit der Liquidität hat.

      Insgesamt finde ich einfach das ihr mal zu euren Grundprinzipien zurück kehren solltet und im Sinne eurer Kunden agieren solltet. Das sind nämlich in erster Linie wir und nicht die Pokerräume. Weniger ist manchmal einfach mehr, genauso wie ihr die Videosektion "aufräumt" solltet ihr halt auch mal eure Pokerplattformen beleuchten und euch überlegen ob diese eine ausreichende Qualität mitbringen, so dass Ihr diese wirklich guten Gewissens empfehlen könnt.

      Dazu zählt imho genauso das ihr einen ipoker Raum aufnehmt der noch unseriöser ist als TITAN Poker, nämlich Poker770.
  • 20 Antworten
    • MarcoH171
      MarcoH171
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 1.429
      Stimme deinen Aussagen zu 100% zu!
    • cAmPiZZ0R
      cAmPiZZ0R
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 914
      Original von MarcoH171
      Stimme deinen Aussagen zu 100% zu!
      #2

      faszinierend auch wie die ganzen "coolen" mods und ps.de fanatiker ruhig geworden sind, die bei ap/ub noch voller freude geschrieben haben "hättet ihr mal auf ps.de seiten gespielt".
    • JacktheCat
      JacktheCat
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 255
      Naja, ob du hier so öffentlich Pokerräume schlecht machen solltest...
      Ich wäre da vorsichtig mit meinen Behauptungen, aber das ist nur so ein Gedanke.

      Zumindest die letzten beiden Auszahlungen habe ich innerhalb einer Woche auf Netteller gehabt.
    • gigi86
      gigi86
      Black
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 1.066
      Langsame Auszahlungen könnten natürlich auch an schlechten Operations + Unternehmenspolitik liegen - das muss nicht zwangsläufig ein Liquiditätsengpass sein.

      Die US-Geschichte ist da schon eher ein Grund - aber wahrscheinlich nicht ausreichend um den Raum komplett von der Liste zu streichen.
      Problem ist, dass sich Cake nicht in die Zahlen schauen lassen wird.

      Generell gebe ich aber OP recht - weniger ist mehr. Wenn ein PS-Partner pleite geht, dann erschüttert das nicht nur das Vertrauen in die Prüfung von PS - es bricht schlicht und einfach auch ein Teil der Kunden weg, weil diese ihre BR verloren haben. Bei einem sicheren Raum würden diese Spieler weiter gute Umsätze machen.

      Bei einem Raum, wo es Gerüchte gibt, ist ein Werbestopp imo also sehr sinnvoll - eben weil der Zusatznutzen, den der x-te Raum für Kunden und PS bringt, sehr klein im Verhältnis zum potentiellen Schaden ist.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Original von JacktheCat
      Naja, ob du hier so öffentlich Pokerräume schlecht machen solltest...
      Ich wäre da vorsichtig mit meinen Behauptungen, aber das ist nur so ein Gedanke.

      Zumindest die letzten beiden Auszahlungen habe ich innerhalb einer Woche auf Netteller gehabt.
      Ich sagte ja ich höre weil das hier im Forum immer mal wieder geschrieben wird. Aber ich versteh auch nciht warum ich "vorsichtig " sein sollte. Als wenn mich ein in Deutschland illegaler Anbieter verklagen könnte :-)
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey Leute,

      eine definitive Aussage dazu werden wir wohl frühestens nach dem Wochenende treffen können. Ich verstehe die genannten Gründe und eure Befürchtungen, dennoch gibt es auch einige Gründe, die gegen eine solche Warnung sprechen. Ein Wichtiger ist: Wir wissen (noch) nicht, was Sache ist - und ich denke ihr versteht, welche ungewollten Auswirkungen eine solche Warnung möglicherweise haben könnte.

      Grüße,

      Hadi
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      wenn ich das mal so sagen darf: ich finde es gut das ihr anscheinend immerhin daran denkt eure Verhaltensweisen umzustellen. Das dies Zeit braucht ist denke ich zwangsläufig, man wirft ja nicht mal eben so einen Partner aus dem Programm. Kurz und knapp: Fehler darf man machen, man sollte nur aus Ihnen lernen.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von Parczensky
      wenn ich das mal so sagen darf: ich finde es gut das ihr anscheinend immerhin daran denkt eure Verhaltensweisen umzustellen. Das dies Zeit braucht ist denke ich zwangsläufig, man wirft ja nicht mal eben so einen Partner aus dem Programm. Kurz und knapp: Fehler darf man machen, man sollte nur aus Ihnen lernen.
      So einfach ist das leider nunmal nicht, denn man muss hier abwägen.

      Sollten wir alle Partner rausnehmen, die in den USA angeklagt sind?

      Sollten wir gar alle Partner rausnehmen, die in einem Land aktiv sind, wo sie keine Lizenz haben? (das wären dann btw fast alle)

      Man wird als Spieler (und auch als Affiliate wie wir) damit leben müssen, dass es im Pokerbereich grundsätzliche Unsicherheiten und Risiken gibt.

      Was du zudem auch Bedenken musst ist, dass die Mehrheit der aktiven Spieler bei Cake auch mit Cake zufrieden ist - sonst würden sie dort nicht spielen. Genau diese Leuten würde wir direkt schaden durch eine Beeindigung der Partnerschaft.

      Wir als PokerStrategy.com verstehen uns nicht als "Nanny" der Pokerspielernation. Wir liefern Fakten & Infos, entscheiden muss und sollte jeder Spieler für sich selbst.
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      ich glaube es geht gar nicht um das beenden der partnerschaft. aber eine objektivere einschätzung der verschiedenen partner.

      also z.B. wenn ihr ein Ampelsystem (Grün, Gelb, Rot) für die Zukunftssicherheit einer Seite schaffen könntet was dann auf der pokerseiten-übersichtsseite zu sehen wäre.

      Beispiel:

      Partypoker: Grün
      -Keine riskanten Geschäfte in US
      -Börsennotiert, Geschäftszahlen einsehbar
      -Hohe Chancen auf Lizenz in D und US nach Regulierung
      -Ein/Auszahlungen schnell und problemlos

      Cake: Gelb
      -Riskante Geschäfte in US
      -Ein/Auszahlungen gelegentlich verzögert

      FullTilt: Rot
      -Lizenzentzug
      -Möglicherweise bereits Insolvent

      Natürlich solltet ihr NIE eine Partnerschaft beenden, denn das würde ja den Spielern, die sich über euch getrackt haben einen massiven nachteil verschaffen.

      Und so ein Rating würde auch die Möglichkeit eröffnen, politisch Druck auszuüben auf die Partnerseiten:
      Beispiel Cake: Wenn ihr die Probleme mit Ein/Auszahlungen löst und uns (=PS.de) entsprechende Geschäftszahlen vorlegen könnt dann gibts wieder Grün


      Das ganze wäre dann analog zu den Ratingagenturen im Finanzsektor oder wie die Reisewarnungen des ausländischen Amts... da gibts sowas ja auch
    • eXcuilor
      eXcuilor
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 1.226
      Original von killerfurbel
      ich glaube es geht gar nicht um das beenden der partnerschaft. aber eine objektivere einschätzung der verschiedenen partner.

      also z.B. wenn ihr ein Ampelsystem (Grün, Gelb, Rot) für die Zukunftssicherheit einer Seite schaffen könntet was dann auf der pokerseiten-übersichtsseite zu sehen wäre.

      Beispiel:

      Partypoker: Grün
      -Keine riskanten Geschäfte in US
      -Börsennotiert, Geschäftszahlen einsehbar
      -Hohe Chancen auf Lizenz in D und US nach Regulierung
      -Ein/Auszahlungen schnell und problemlos

      Cake: Gelb
      -Riskante Geschäfte in US
      -Ein/Auszahlungen gelegentlich verzögert

      FullTilt: Rot
      -Lizenzentzug
      -Möglicherweise bereits Insolvent

      Natürlich solltet ihr NIE eine Partnerschaft beenden, denn das würde ja den Spielern, die sich über euch getrackt haben einen massiven nachteil verschaffen.

      Und so ein Rating würde auch die Möglichkeit eröffnen, politisch Druck auszuüben auf die Partnerseiten:
      Beispiel Cake: Wenn ihr die Probleme mit Ein/Auszahlungen löst und uns (=PS.de) entsprechende Geschäftszahlen vorlegen könnt dann gibts wieder Grün


      Das ganze wäre dann analog zu den Ratingagenturen im Finanzsektor oder wie die Reisewarnungen des ausländischen Amts... da gibts sowas ja auch
      #
    • Kraterspalter
      Kraterspalter
      Gold
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 4.788
      Original von killerfurbel
      ich glaube es geht gar nicht um das beenden der partnerschaft. aber eine objektivere einschätzung der verschiedenen partner.

      also z.B. wenn ihr ein Ampelsystem (Grün, Gelb, Rot) für die Zukunftssicherheit einer Seite schaffen könntet was dann auf der pokerseiten-übersichtsseite zu sehen wäre.

      Beispiel:

      Partypoker: Grün
      -Keine riskanten Geschäfte in US
      -Börsennotiert, Geschäftszahlen einsehbar
      -Hohe Chancen auf Lizenz in D und US nach Regulierung
      -Ein/Auszahlungen schnell und problemlos

      Cake: Gelb
      -Riskante Geschäfte in US
      -Ein/Auszahlungen gelegentlich verzögert

      FullTilt: Rot
      -Lizenzentzug
      -Möglicherweise bereits Insolvent

      Natürlich solltet ihr NIE eine Partnerschaft beenden, denn das würde ja den Spielern, die sich über euch getrackt haben einen massiven nachteil verschaffen.

      Und so ein Rating würde auch die Möglichkeit eröffnen, politisch Druck auszuüben auf die Partnerseiten:
      Beispiel Cake: Wenn ihr die Probleme mit Ein/Auszahlungen löst und uns (=PS.de) entsprechende Geschäftszahlen vorlegen könnt dann gibts wieder Grün


      Das ganze wäre dann analog zu den Ratingagenturen im Finanzsektor oder wie die Reisewarnungen des ausländischen Amts... da gibts sowas ja auch
      #2
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Achtung, private Meinung!

      Sorry, aber wie alt seid Ihr?

      Bevor ich auch nur in Erwägung ziehe irgendwo Geld einzuzahlen, informiere ich mich ganz genau über den Raum. Da komme ich dann z.B. im Falle Cake ganz schnell auf die von Euch genannten Punkte.

      Ich mein: Wir reden hier stellenweise von Beträgen die Ihr so hin- und herschiebt, die das Jahresgehalt so manchen "normalen" Bürgers überschreiten. Da kann man doch davon ausgehen, daß Ihr den Grips besitzt und vernünftig recherchiert.

      Ihr wisst doch auch immer ganz genau, bei welcher Bank es 0,00000001% mehr Zinsen auf Tagesgelder gibt, aber eins und eins zusammenzählen wollt Ihr nicht können?

      Im übrigen frage ich mich, was Euch so ein Ampelsystem bringen soll? Mehr Infos bekommt Ihr dadurch auch nicht. Und wenn Ihr Euch auf Basis der vorhandenen Fakten schon nicht entscheiden könnt Euer Geld entweder abzuziehen, oder gar nicht erst einzuzahlen, was soll Euch da so eine Ampel weiterhelfen?

      Wenn Ihr solch ein Angst wg. Cake habt, dann braucht es hier keine "Einzahlungswarnung", sondern Ihr solltet die Gier in Euch abschalten und einfach Euer Geld auscashen.
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      also ich würde vermuten, dass ps das aus vertraglichen gründen gar nicht kann.
      würde mich schwer wundern, wenn in den verträgen nicht klauseln enthalten wären, die in etwa besagen, dass der vertrag vom pokeranbieter fristlos gekündigt werden kann, wenn ihm schaden (auch pr-technisch) durch den affilate zugefügt wird.
      wenn ps jetzt aufgrund von gerüchten einen vertragspartner auf gelb stufen würde, könnte das einen vertragsbruch darstellen und könnte zur beendigung der zusammenarbeit führen, was -wie killerfurbel oben richtigerweise bemerkt- das schlechteste ergebnis darstellt.
      davon abgesehen würde sich eine solche herabstufung innerhalb von wenigen tsunden verbreiten und natürlich zu einer großen zahl von cashouts führen. und dieser run-fall ist wohl das gefährlichste was passieren kann und die größte gefahr für die eigene bankroll.

      und davon abgesehen sollte eine ratingagentur komplett unabhängig sein, obwohl ich persönlich ps in dieser hinsicht vertrauen würde.

      @vandaalen
      selbstverständlich sollte man sich ausführlich selbst informieren. aber gerade beim tagesgeld klickst du auf ein vergleichsportal und hast diese info. bei pokeranbietern ist dies halt anders. da gibt es nichts annähernd vergleichbares. wenn man sich mühsam vollständig informiert, kommt man aber eh nur zu dem schluss, dass man ca. bei keinem anbieter risikofrei eincashen kann (~ stars und ftp unter anklage, rest ohne token)...
      vor dem black friday gab es ja quasi kein interesse an sicherheitsrelevanten infos/vergleichen, weil ja auch nichts großartiges passiert ist. es gab gefühlt quasi kein risiko -abgesehen von hacks. aber jetzt ist der wunsch nach infos natürlich sehr groß. dass von ps erwartet wird, dass sie alles schon vorher gewusst und darüber informiert haben sollen, ist natürlich quatsch. aber darum zu bitten, zukünftig infos über ein bisher von ps wenig beachtetes thema zu erhalten, macht einfach sinn.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      moment mal ich bin ja sehr wohl informiert. Aber es ist nun mal Fakt das dies nicht jeder macht. Man sieht ja an Ft das es da Leute gab die z.T. fünfstellige Summen drauf gelassen haben. Das ist sicherlich dämlich von den betroffenen aber auf der anderen Seiten vertrauen da euch viele blind (zukünftig wird sich das vieleicht jetzt ja ändern). Pokerstrategy ist da in einer ähnlichen Position wie ein Makler der zb. Häuser vermittelt. Ich finde das Ampelsystem übrigens gut.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Aber Du glaubst doch nicht wirklich, daß Leute, die da fünf- oder sogar sechsstellige Summen liegen haben, nicht alles zu dem Thema wussten, was es zu wissen gab.

      Was hätte ein Ampelsystem da bewirkt? PS wusste ja vorher auch nicht, daß FTP die Lizenz entogen werden wird, oder hat bewusst irgendwelche Informationen zurück gehalten. Das hat wohl jeden überascht.

      Du siehst das auch gut daran, daß bis zu dem Tag FTP ja auch noch als Raum verfügbar war, wo man sein Startkapital erhalten konnte. Das wäre für PS ziemlich -EV, wenn sie das Risiko höher eingeschätzt hätten und trotzdem Startkapital überweisen würden.

      €: Trotdem kann ich jeden verstehen, der jetzt natürlich ziemlich frustriert und verängstigt ist. Mir würde es genauso ergehen und ich würde wahrscheinlich auch ähnlich reagieren.

      Zum Thema Cake - ich bin da nicht 100%ig im Bilde - ist es doch aber wohl so, daß das schon lange ein Thema ist. Nicht erst seit dem BF und erst Recht nicht erst seit FTP die Lzenz los ist. Keiner weiß, ob das nicht einfach Firmenpolitik ist.

      Immerhin sind das auch Zinsen, die dem Unternehmen als Einnahmen verloren gehen, wenn man Cashouts schneller processed. Das wäre sicherlich ziemlich unfein, aber wohl im Rahmen der Möglichkeiten.

      Da muss dann halt jeder das Risiko für sich abwägen und ob es +EV ist seine Roll da zu lassen.

      Warum sollte PS da eine Ampel auf gelb oder rot schalten, wenn sie aktuell keinerlei Informtionen haben, die so etwas rechtfertigen?

      Immerhin haben sie als Riesen-Affiliate auch eine gewisse Verantwortung.

      Wenn PS jetzt auf einmal warnen würde, würde das mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichleit einen Schneeballeffekt haben, in dem ziemlich viele Leute, nicht nur PS-Member, versuchen würden Ihre Roll abzuziehen, was wohl so ziemlich der Super-GAU wäre.
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      der angesprochene punkt war doch eigentlich nur folgendes:

      früher (!) war es eine Art Qualitätssiegel, wenn ein Room eine PS.de Partnerseite war. Korn hat immer gesagt ps.de würde nur mit vertrauenswürdigen seiten zusammenarbeiten.
      ("selber schuld wenn ihr euer Geld auf NoIQ habt, bei unseren Seiten könnte sowas nicht passieren")

      jetzt ist es so, dass manche seiten nicht mehr 100%ig vertrauenswürdig sind oder inzwischen nicht mehr sind. man kann sich also nicht mehr wie blind drauf verlassen, dass sein geld auf einer solchen Seite sicher ist.

      Das ist aus wirtschaftlichen Gründen usw voll verständlich, dennoch vermissen manche hier diesen Poker-TÜV.

      Natürlich könnte jeder selber diese Informationen suchen. Aber wenn man sich größte Poker-Community der Welt nennt dann sollte man doch selbst der zentrale Anlaufpunkt für eine solche Recherche sein? Ihr habt das Thema der Poker Ecology und nicht-monetäre Services durch ps.de erst seit einiger Zeit groß ins Gespräch gebracht. Eine objektive Bewertung der einzelnen Seiten wäre ein solcher nicht-monetärer Service. Ob ihr das macht bleibt euch selbst überlassen, ich denke viele würden sich drüber freuen.
      Man könnte ja auch einfach einen Sticky im entsprechenden Unterforum machen, wo jeder News beitragen kann, die dann im OP gesammelt werden.
      Und dort könnte man ebenfalls unterscheiden zwischen
      - offiziellen Statements/Veröffentlichungen/News
      - News aus dritten Quellen
      - Gerüchten

      Wir sind hier ja im Verbesserungsvorschläge Forum und daher passt dieser Vorschlag hier zu 100% rein. Ich finde deine Antwort übrigens extrem unpassend vandaalen.
      Natüricht ist man selbst verantwortlich, aber warum soll nicht ps.de anlaufstelle für alle Informationen sein. Und es ist klar, dass niemand vorhersehen konnte dass FTP von einem Tag auf den anderen Rot werden würde. Aber vielleicht war manchen Usern nicht bewusst, dass FTP die ganze Zeit schon Gelb hätte sein müssen. Hätte man dann noch das Gerücht aus dem 2+2 Forum mit dem Lizenzverlust gehabt, hätten wirklich manche weniger Geld drauf gehabt. Und wenn es einem Pokerraum nicht gut geht, bringt das auch nichts selber nicht auszucashen. Die Dynamik entwickelt sich sowieso und im zweifelsfall habe ich das geld lieber selber als dass jemand anders ohne Rücksicht ausgecasht hat und sein Geld auf dem Konto hat.

      Übrigens: Ich habe genau $0 auf Fulltilt und bin überhaupt nicht betroffen. Trotzdem würde ich jetzt nicht hergehen und haha posten, denn immerhin sind wie eine Community und sollten uns gegenseitig mit Tipps unterstützen und dazu gehören auch security-related news zu den pokerräumen, die nicht einseitig nur die positiven nachrichten hervorheben.
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von vandaalen
      Bevor ich auch nur in Erwägung ziehe irgendwo Geld einzuzahlen, informiere ich mich ganz genau über den Raum.

      Das machst DU so, das mache ich so.

      Wenn Du mal hier genauer liest, stellst Du fest, daß 99% der Spieler noch nicht mal die AGB gelesen haben.

      Mal ganz davon zu schweigen, daß man sich regelmässig das entsprechende Unterforum durchlesen sollte.

      Ist manchmal echt wie im Kindergarten hier.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von killerfurbel
      der angesprochene punkt war doch eigentlich nur folgendes:

      früher (!) war es eine Art Qualitätssiegel, wenn ein Room eine PS.de Partnerseite war. Korn hat immer gesagt ps.de würde nur mit vertrauenswürdigen seiten zusammenarbeiten.
      ("selber schuld wenn ihr euer Geld auf NoIQ habt, bei unseren Seiten könnte sowas nicht passieren")

      jetzt ist es so, dass manche seiten nicht mehr 100%ig vertrauenswürdig sind oder inzwischen nicht mehr sind. man kann sich also nicht mehr wie blind drauf verlassen, dass sein geld auf einer solchen Seite sicher ist.

      Das ist aus wirtschaftlichen Gründen usw voll verständlich, dennoch vermissen manche hier diesen Poker-TÜV.

      Da gebe ich Dir teilweise recht. Allerdings ist ja aber anscheinend nicht so, daß man das Risiko im Fall FTP so hoch eingeschätzt hat. Ich glaube kaum, daß man sehend in Kauf nimmt, daß seine besten Kunden dort einen Großteil Ihrer Roll verlieren und dadurch vielleicht einige Limits absteigen müssen und weniger Rake erspielen.


      Man könnte ja auch einfach einen Sticky im entsprechenden Unterforum machen, wo jeder News beitragen kann, die dann im OP gesammelt werden.
      Und dort könnte man ebenfalls unterscheiden zwischen
      - offiziellen Statements/Veröffentlichungen/News
      - News aus dritten Quellen
      - Gerüchten
      So etwas in der Art halte ich auch durchaus für sinnvoll. Für deutlich sinnvoller, als auf Basis derselben Informationen, und ich bin da durchaus gewillt PS zu glauben, daß sie auch nicht mehr Infos haben, die Kristallkugel anzuwerfen und irgendwelche Bewertungen abzugeben.

      Dann kann sich jeder selbst ein Urteil bilden.


      Wir sind hier ja im Verbesserungsvorschläge Forum und daher passt dieser Vorschlag hier zu 100% rein. Ich finde deine Antwort übrigens extrem unpassend vandaalen.
      Ich habe mit keinem Wort erwähnt, daß dieser Vorschlag unpassend ist. Ich halte es halt nur für überflüssig.

      Im übrigen nochmals zur Klarstellung: Ich schreibe hier als User und nicht als PS-Offizieller, der ich sowieso nicht bin. Das ist nur meine persönliche private Meinung.

      Was daran unpassend sein soll, kann ich nicht erkennen.


      Übrigens: Ich habe genau $0 auf Fulltilt und bin überhaupt nicht betroffen. Trotzdem würde ich jetzt nicht hergehen und haha posten, denn immerhin sind wie eine Community und sollten uns gegenseitig mit Tipps unterstützen und dazu gehören auch security-related news zu den pokerräumen, die nicht einseitig nur die positiven nachrichten hervorheben.
      Ein Haha zu dem Thema wirst Du von mir auch nie hören. Wenn in einem meiner Posts irgendwie der Eindruck entstanden wäre, daß ich das ganze Geschehen mit Schadenfreude betrachte, dann tut mir das leid. Das ist sicherlich nicht meine Intention.

      Mit dem Communitygedanken hast Du vollkommen Recht, aber ich habe nicht den Eindruck, daß hier nur mit der rosaroten Brille berichtet wurde, oder sogar um des Geschäftes Willen getrapped wurde.
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      okay dann sind wir ja gar nicht so weit voneinander entfernt.

      habe zwar nicht zu 100% alles mitverfolgt aber ich denke die berichterstattung während der Ereignisse war ja schon ganz gut.
      wenn man so ähnlich eben auch während der restlichen zeit news sammelt und etwas sortiert und aufbereitet müsste das ja jedem interessierten leser einen ganz guten eindruck vermitteln.
      dabei müsste man die infos ja auch nicht zwangsweise bewerten. eine objektive darstellung der durchschnittlichen cashout-zeit würde ja auch schon helfen...
      oder eben zu cake ganz neutral die info, dass sie als einer der wenigen anbieter noch in USA aktiv sind, was bei anderen schon zu größeren problemen geführt hat...
    • 1
    • 2