[MSS] Ein paar offene Fragen für Preflop

    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Hallo!

      Ich spiele seit ein paar Tagen MSS, SH. Bin gleich auf NL50 eingestiegen. Läuft zur Zeit auch nicht schlecht. Ich kann mich aber nicht entscheiden, welches die optimalen Raisingsizes sind. Hat hier schon jemand brauchbare Erfahrungswerte?
      Aktuell raise ich first in 3bb (+ 1bb pro Limper zzgl. 1bb für oop).
      Beim 3-betten bin ich noch unschlüssig und variiere ein wenig. Momentan reraise ich 3bb-Raiser auf 8bb (+ 1bb für oop) usw. Ich weiß aber nicht ob das optimal ist. Ich überlege, obs vielleicht besser wäre, etwas kleiner zu 3-betten, damit ich etwas öfter als Bluff 3-betten kann.
      Außerdem hab ich bisher noch keine guten Situationen für CCalls gefunden, genaugenommen ccalle ich überhaupt nie. Wie sieht das bei euch aus?

      Interessant wären die Limits NL50-NL200.
  • 3 Antworten
    • Markme
      Markme
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Hi,

      Schau dir doch mal in den Gold Artikeln die 3 Betting Charts an. Die sind ganz hilfreich. OOP 3bette ich noch etwas größer.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Ja, danke erstmal, aber die Artikel kenn ich schon.

      Was ich gerne wissen will ist, welche 3-Bettingsizes ihr erfahrungsgemäß für am Besten haltet auf den jew. Limits NL50, NL100 und NL200. Wie sehr weicht ihr vom MSS-Artikel bzgl. CCalls ab?
    • FiftyFifty
      FiftyFifty
      Black
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 931
      Original von Renne01
      Ja, danke erstmal, aber die Artikel kenn ich schon.

      Was ich gerne wissen will ist, welche 3-Bettingsizes ihr erfahrungsgemäß für am Besten haltet auf den jew. Limits NL50, NL100 und NL200. Wie sehr weicht ihr vom MSS-Artikel bzgl. CCalls ab?
      In Position kann man generell schon relativ klein 3betten. Hängt aber auch stark davon ab wie gut man in Position bei einem Call3bet weiterspielt. Generell ist ein Call wenn man in Position ist aber nicht schlimm.

      Out of Position geht das schon in die richtige Richtung höher zu 3betten. Du hast wahrscheinlich selber schon gemerkt wie unangenehm das ist mit einer großen Range in einem 3bet-Pot out of Position zu spielen. Dementsprechend musst du den Wert finden, der auf deinem Limit gerade nicht mehr gecoldcalled wird und die Gegner sich hauptsächlich nur noch zwischen 4bet oder Fold entscheiden und somit ihren Positionsvorteil nicht mehr ausnutzen können.