3 Wochen Katze - help!

    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Servus,

      werde wohl jetzt im Sommer 3 Wochen lang von meiner Freundin die Katze nehmen, weil sie niemand anderen findet.

      Hatte allerdings noch nie eine und kenne mich 0 mit diesen Tieren aus. Weiteres Problem: hab nur ne 23m² Bude.

      Raus lassen werde ich die Katze natürlich auch nicht, 1. wohne ich im 8. Stock und 2.ist hier rundrum nur Straße. Die Katze ist normalerweise schon den halben Tag draußen


      Das Tier ist auch extrem ängstlich. Als ich das erste mal bei meiner Freundin gepennt hab hat sich die Katze 3 Tage lang in der Wäschekammer versteckt und kam nur zum fressen raus. Mittlerweile isses schon besser, also so bis auf 50cm kann man sich ihr nähern :D

      gf wird dann erstmal paar Tage mit hier wohnen damit sich die Katze an das Umfeld etc gewöhnt und nicht gleich alleine mit mir da lebt :D

      Beim Fenster muss ich mir auch noch irgendwas einfallen lassen, Fliegengitter ist zwar dran aber hab da trotzdem bisschen Schiss

      Wenns draußen richtig heiß ist, ist es hier drinne auch elendig heiß weil die Sonne den ganzen Tag reinballert.. verträgt ne Katze Hitze halbwegs gut?


      Also brauche paar Tipps etc von euch! Wie man mit so nem ängstlichen Tier umgehen soll etc, allgemeine Sachen die man halt nicht weiß als nicht-Katzenbesitzer
      Soll ich ihr das Radio anlassen wenn ich weg bin :D ?

      btw wenn sie Angst hat verkriecht sie sich oder wird extrem aggressiv und faucht,kratzt, beißt (hab auch bisschen Schiss, dass die mich in der Nacht angreift)

      Mit zerkratzten Tapeten rechne ich schon, bin ja auch jeden Tag mindestens 9 Stunden weg zwecks Arbeit.


      Danke!
  • 62 Antworten
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      wie wärs damit 3 wochen zu deiner freundin zu ziehen? oder ist das nicht möglich?
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      gibts keine möglichkeit, dass du oder ein nachbar/freund einmal am tag nach der katze schauen (bei deiner freundin)?
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      immer schön mit Leckerlis ködern, dann mag sie dich ganz schnell ;)
      Bin der Katze meiner Schwester mal versehntlich auf den Schwanz gestiegen, seitdem ist sie immer ausm Zimemr grannt wenn ich gekommen bin. Irgendwann dann mal ne halbe Tüte von so Whiskas Dingern an des Vieh verfüttert und seitdem ist sie wieder ganz zutraulich ;)

      Hitze dürfte schon passen, einfach genug Wasser hinstellen zum Trinken.

      Fenster NICHT auf Kipp stellen, könnte sein das sie da hoch springt und sich selber stranguliert.
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      nee. sie wohnt ja noch bei ihren eltern und fährt mit denen in den urlaub, würden die net wollen :D

      und das wäre dann halt viel zu weit zur arbeit
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      €:zu langsam
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      sie wohnen noch nicht sehr lange dort und kennen daher sie die nachbarn kaum, deshalb fällt das leider weg, so haben sies die letzten jahre gemacht

      und wenn ich jeden tag da hin fahre kostet das ja locker 250€ Benzingeld :(
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      jap kann ziemlich hässlich werden wenn man ne katze die viel freiraum gewöhnt ist in eine fremde 30m^2 wohnung zwingt...
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      wenn du ne katze die normalerweise den halben tag draußen ist für 3 wochen in ne 23cm² bude steckst, werden sowohl du als auch die katze verrückt, kann ich dir prophezeien^^
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von PaulPanter
      wenn du ne katze die normalerweise den halben tag draußen ist für 3 wochen in ne 23cm² bude steckst, werden sowohl du als auch die katze verrückt, kann ich dir prophezeien^^
      Dass Du als Panter mehr Auslauf brauchst ist klar...
    • Schlagloch
      Schlagloch
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2009 Beiträge: 1.475
      Bevor Du die Katze da in Deiner Bude einsperrst lieber ne Pension.

      Die ham Ahnung davon und die Katze wird schon eher artgerecht gehalten.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Original von EriscHgcrFU
      (hab auch bisschen Schiss, dass die mich in der Nacht angreift)
      :D

      keine laute Metal Musik hören! Katzeklo immer ordentlich sauber machen, vernünftig zu Essen und Trinken geben. Ansonsten tun was die Cutze dir sagt, dann wird sie dich vielleicht akzeptieren. hf
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Und mit dem neu tapezieren danach kommst du auch locker auf die 250,- € die du an Spritgeld einplanst :D

      Je nachdem ob die Katze Trockenfutter gewöhnt ist würde vielleicht auch alle 2 Tage hin fahren reichen, halte ich für allemal besser als sie in ne frende 23 qm Wohnung ein zu sperren.
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Hahaha, hab nur den Threadtitel gelesen und musste schon lachen :D :heart: Viel Glück
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 912
      Überhaupt keine Musik hören,Katzen hassen Lärm,das ist reine Quälerei.Da wird sie wahnsinnig.Überhaupt scheint deiner Beschreibung nach die Katze bereits einen psychischen Schlag zu haben,vielleicht gebt iht sie besser ganz weg in bessere Hände.
      Wer eine Katze hat,hat Verantwortung für ein ganzes Katzenleben,genau wie für ein Kind ,bis es erwachsen ist.Würde deine Freundin ihr Kind auch einfach 3 Wochen so gedankenlos weggeben?
      Da kann man eben nicht mehr einfach wegfahren wie man lustig ist,zumindest muß die ordungsgemässe Pflege sichergestellt sein.
      Kannst du sie nicht deiner Mutter/Oma/Schwester geben?
      Man kann das Tier nicht in eine völlig fremde Umgebung,noch dazu in ein überhitztes Minizimmer verfrachten, und sie dann jeden Tag alleine lassen.Sie wird depressiv, und frisst möglicherweise nicht mehr.
      Ganz generell muß ich im Ernst dazu sagen: Wenn sich deine Freundin so wenig um das Wohlergehen ihres Tieres sorgt,gehört sie erstens in psychatrische Behandlung, und wird zweitens auch um dein Wohlergehen wenig besorgt sein,vor allem. wenn du sie mal wirklich brauchst.Pokerjargon wäre wohl,sie hat ein großes Leak in Richtung Verantwortungsbewußtsein und Gefühlslosikgeit.
      Ich würde mir gut überlegen,wen ich da im Bett und am Tisch habe.
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 912
      @Tandor
      Prinzipiell besser ist es natürlich, sie zu Hause zu lassen,aber das geht nur ein paar Tage,keine 3 Wochen.Außer sie kann immer raus wann sie will(Katzenklappe),und vielleicht ne Nachbarin die ab und zu schaut.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.287
      Original von Tandor1973
      Und mit dem neu tapezieren danach kommst du auch locker auf die 250,- € die du an Spritgeld einplanst :D

      Je nachdem ob die Katze Trockenfutter gewöhnt ist würde vielleicht auch alle 2 Tage hin fahren reichen, halte ich für allemal besser als sie in ne frende 23 qm Wohnung ein zu sperren.
      #2 (oder4?)

      Wenn es sich nicht vermeiden lässt dass Sie zu dir zieht, lass sie einfach möglichst in Ruhe, sie wird schon kommen wenn sie was von dir will. Und bereite Dich darauf vor, jeden Abend die Scheisse wegzuwischen. Es wird ja wohl kein (unkastrierter) Kater sein, wenn der dir in die Ecken pisst dann adieu..... obwohl Du damit auch bei einer Katze rechnen musst, ist schlimm genug.

      Und vorsicht wenn Du nach hause kommst! Kann gut sein dass sie versucht zu entwischen wenn du die Tür aufschliesst. Falls Du sie im Treppenhaus nicht stellen kannst werdet Ihr das Tier wahrscheinlich zum letzten mal gesehen haben. Deine, beste Chance dabei ist, dass sie wahrscheinlich nach oben und nicht nach unten flüchtet.

      Trotzdem, jede andere Alternative ist sicherlich besser, als 3 Wochen + 23qm + ein Mensch mit dem sie nicht klarkommt.
    • TobStaRrrr
      TobStaRrrr
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 2.940
      Find die Idee mit der Tierpension eigentlich ganz gut. Ist jetzt auch nicht allzu teuer, soweit ich weiß. Und es wird wohl für beide Parteien das Beste sein ;)
    • gesil
      gesil
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 785
      Original von EriscHgcrFU
      ...also so bis auf 50cm kann man sich ihr nähern :D
      Dann bleib dabei - lass die Katze sich dir annähern, in ihrem Tempo und dann, wenn sie selber es will. Wenn sie nicht will, lass sie einfach in Ruhe, solange ihre Grundbedürfnisse (Futter, Wasser, sauberes Klo) erfüllt und angstfrei erreichbar sind, ist das ok.
      Leckerlis helfen allerdings, Vertrauen aufzubauen.


      gf wird dann erstmal paar Tage mit hier wohnen damit sich die Katze an das Umfeld etc gewöhnt und nicht gleich alleine mit mir da lebt :D
      Gute Idee. Zu den gewohnten Dingen der Katze (Futternapf, Korb, Kratzbaum o. ä.) kann was mit dem Geruch der Besitzerin, zB getragener Pulli, bei der Gewöhnung helfen.


      ...Fenster ... Fliegengitter ... draußen richtig heiß...
      Offenes oder Kippfenster nicht unbeaufsichtigt lassen, fest angebrachtes und stabiles Fliegengitter kann gehen, kommt auf Stabilität und Katze drauf an. Schattenplatz für die Katze erreichbar machen + frisches Wasser.


      Soll ich ihr das Radio anlassen wenn ich weg bin :D ?
      Leises Radio kann kaum schaden, da die Katze ja eigtl. an Menschen gewöhnt ist, brauchts das aber nicht.

      btw wenn sie Angst hat verkriecht sie sich oder wird extrem aggressiv und faucht,kratzt, beißt (hab auch bisschen Schiss, dass die mich in der Nacht angreift)
      Mhhm - ängstliche Katzen werden eigtl. nur aggressiv, wenn man sie sich nicht verkriechen läßt, bzw. rauszerren will aus ihrer Zuflucht. Von sich aus "angreifen" ist jetzt nicht so das typische Verhalten von Hauskatzen...


      Mit zerkratzten Tapeten rechne ich schon, bin ja auch jeden Tag mindestens 9 Stunden weg zwecks Arbeit.
      Biete ihr was Besseres zum Kratzen an - hat sie vielleicht "zuhause" einen kleinen Kratzbaum/-brett, das man mitgeben könnte?
      Evtl. kann man ihr 3 Tage vor den 3 Wochen die Krallen etwas stutzen - nur mit Erfahrung selber machen!, ansonsten vom Tierarzt - dann hat sie das Kratzen nicht so schnell nötig.

      Falls sie das annimmt, kannst du jeden Tag paar Minuten morgens und abends mit ihr spielen, so alleine ist ja schon arg langweilig. Oder Leckerlis durch die Bude werfen zum Fangen.

      Ansonsten Tel.Nr. vom Tierarzt dahaben für Notfälle.

      Viel Erfolg...
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.557
      Wirst die Katze doch eh verlieren.


      edit by michimanni
      alaris, bitte lass die Inhalte des BBV auch dort, hm? :)