PLO10 Session 2 (24 Minuten)

    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Hi!

      Ich weiß, eigentlich gibt es für Videos ein eigenes Forum. Ich habe mein Video auch dort gepostet. Nur gibt es dort sehr wenige PLO Videos, entsprechend ist das Forum nur wenig frequentiert und so kann ist es schwer dort eine Antwort zu erwarten. Entsprechend möchte ich auf meinen Videothread im Videoforum hinweisen. Ich würde mich freuen, wenn sich jemand findet, der mein Video etwas kommentieren mag.

      Session 1 als Download (122 MB)

      Session 2 als Download (55 MB)

      Beste Grüße
      Liverix
  • 15 Antworten
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.518
      holy Sh*t bist du tight (und ängstlich). ;)
      naja,bist ja noch ne ecke neuer als ich,auch wenn ich auch noch ein noob bin.

      BTW:wieviel ptbb hast du FR gemacht bzw machst SH?
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Samplesize reicht nicht aus, um da irgendetwas auszusagen. FR lief es gut, SH bin ich momentan etwa even (ändert sich jede Session :) ). Habe PLO bisher unter 10k Hände, schätze ich.

      Ansonsten liegt mein VPIP bei etwa 20 und habe mal in einem Potcast mit Tri "SlowHabit" Nguyen gehört, dass das für den Anfang erstmal völlig ok ist. Aber es kann sehr gut sein, dass ich in den falschen Spots zu tight bin und in den falschen Spots noch zu loose...

      Grüße
      Liverix
    • MrTef1on
      MrTef1on
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 1.001
      Finds eig recht solide, aber:

      In Position ge3bettet werden = 90%call! ;)

      Und aus CO+BU könntest du noch etwas looser werden denke ich.

      Postflop weniger potten, grad als Bluff. Reppen wird mehr so auf den höheren Stakes relevant ;)

      OOP find ich gut, ist auf jeden Fall okay auch suited rundowns nur zu completen.

      Die AQ Toptwo-Hand find ich am flop misplayed, da hast du schon den richtigen Gedankengang wenn du sagst es gibt massig Turnkarten auf die du folden musst. Also entweder rein oder raus, hätte es vll eher reingestellt, gegen AQ hast du immerhin auch noch den K als Redraw.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.429
      1.30 Potsizebet ist zu groß => Gegner mit Flushdraw/TJQ etc. soll drin bleiben, "rein locken" -> falsche odds bei drawing dead

      1.50 call AQQ5 IP gegen Isoraise

      2.23 4568 DS rundown "autofold" am cutoff an nach utg limp ???

      3.03 AsQT6 mp fold gut, weil ...

      3.55 snapfold!!! T922 gegen SB openraise

      4.05 KQsJ8 kein openraise aus mp, 8 zählt nichts in der hand, definitiv bottomend

      5.39 KKQT reicht auch eine 0.60$ cbet -> selbst erkannt, und nein, niemand foldet da einen flushdraw, niemand :D :D :D

      6.27 AJT8 definitiv ein call -> propokertools mal gegen AA** oder "5%" laufen lassen und schaun auf wieviel % flops wir wieviel equity haben, und dann bedenken das es quasi immer reingehen kann

      7.15 ja 2pair callen ganz vielleicht noch am river aber letztendlich hat er auch einfach zu >50% da dann eine bessere range und wenn die alternative check/fold ist dann ist das geldverbrennen ;)

      8.13 du hast den 40% reinkriegen mit AA** ansatz nicht verstanden, das bezieht sich auf absolute crap-aces, weil stack-pot-ration etc.
      weil theoretisch kannst du auch mit 40% invested auf 89T alles herz gegen 2 spieler wohl kaum deine schlechten aces und restlichen 60% reinbringen ;)

      8.57 AKJ9 BB vs SB-Open - Möglicher 3bet-Spot, gerade weil wir AA** "blocken" und keine loosen 4bets bekommen.

      9.22 checkbehind mit AKJ9 möglich, wenn betten dann aber 1/2 bis 2/3 pot gut.

      11.00 ich flatte da J987 eher gegen unknown-cutoff am button, 3bet aber durchaus spielbar, schwer zu sagen was da den größeren ev hat, eventuell 3bet, eventuell call, vielleicht eher 3bet ja

      11.15 ich würds checkbehind spielen, wenn jetzt einer shippt brauchst du irgendwie 35% equity, und hast mit deiner hand wahrscheinlich so um die 25-30%, sprich bringst dich genau in die zone wo du die knappen folds spielen musst.
      ich find das irgendwie zu spewy als bluff in 2 zu potten, egal welcher spot das jetzt erstmal ist, weil die overplayn halt auch ihren reinen flushdraw, A6 A8 dazu stellen ja auch einige sachen hier rein. weiß aber auchnicht so recht.

      11.38 fixed-limit macke :D to schaust auf den went2showdown nach 25 händen ? :D

      12.18 QJT9 DS OOP, aber POT, du hast da für OOP-wahrscheinlich multiway so ziemlich die stärkste hand :D -> eigentlich frage oder leak ist "wieoft treffen wir damit eine brokehand" ... weiß ich aber auchnicht genau, aber gefühlt spielt sich das mit nem raise viel besser weil man dann halt das geld mit den starken draws auch reinbekommt anders als in nem 0.40$ pot

      13.09 jetzt aufeinmal pot mit 789T, psychologie weil du dir nicht sicher warst davor einen fehler gemacht zu haben ? ;) der spot ist etwas schlechter weil der openlimper hier auch nur 40bb, in der andren waren alle >100BB, 17/4 ist auch eher nen schlechterer gegner zum loosen iso-raisen als nen dicker fish :D aber trotzdem beides wohl openraises, auch oop

      13.13 AsKQ8 MP Openraise -> Preflop Massgrinding-Approach Micro/Lowstakes -> Bissl durchlesen bzw. scheint möglich muss aber nicht ein OR sein.

      14.13 würd glaub weak folden, da er halt zwischen 99 und guten draws beides haben kann und das auch am turn nicht definierbar wird und er kann checkbehind machen mit seinen draws, keinen plan über seine turnfrequenz und das wird equitymäßig dünn, dazu soviele karten wo wir halt anyway c/f spielen müssen

      14.54 definitiv openraise, gerade mittlere pockets mit "oesd" sind gut zum openraisen, würd glaub fast alle doublepairs mit QQ openraisen, JJ dann etwas weniger und TT nurnoch mit 88 oder so

      16.20 im outro - AK55 NFD+GS bet am turn ;)



      ansonsten bezüglich was noch openraisen was nicht fand ich alles asplayed gut und würd ich quasi 1zu1 genauso spielen
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Vielen Dank erstmal an alle, die mir so ausführlich (oder auch kurz) geantwortet haben! Das ist mir sicherlich eine große Hilfe. Ich werde versuchen so viel wie möglich davon aufzunehmen und zukünftig in mein Spiel zu integrieren. Ich kommentiere ein paar der angesprochenen Spots. Die Spots die ich nicht ansprechen akzeptiere ich so ohne Weiteres. Aber zuerst möchte ich mir eine kurze Liste mit den Leaks machen, die sich durch das Video offenbart haben und wie ich diese abstellen kann.

      Leaks:
      • Gute Rundowns Preflop bei Limpern isoraisen, auch wenn ich ooP bin, die Hand ist stark genug.
      • Gute AA können Preflop immer aggressiv gespielt werden, lediglich die crapy Aces sollen Preflop nur aggressiv gespielt werden, wenn man 40% reinbekommt, da mit diesen Händen kein gescheites Postflopplay möglich ist.
      • Auf drawheavy Boards mit vermeintlich starken Händen gegen einen Raise entweder folden oder das Geld reinbringen, da man mit einem Calldown auf den weiteren Straßen ansonsten ein zu schwieriges Spiel hat, das man kaum optimal spielen kann.
      • Mit unverwundbaren Händen (Overfull) selbst im großen Pot nicht potten, sondern die Betsize so wählen, dass Hände die drawing dead sind im Pot bleiben.
      • Auf eine 3bet nicht zu tight folden, selbst wenn der Gegner AA halten kann, so hat man immer noch ne Menge Equity.
      • Gute Hände im BB gegen SB 3betten.
      • Gute double-paired Hände sind Preflop einen Raise wert.
      • Und allgemein muss ich mir zum Preflopplay noch mehr Artikel/Bücher durchlesen, hier mache ich noch viele Fehler.
      • Auf Board, bei denen die Gegner nicht so viel folden werden, nicht als Bluff in 2 Leute reinpotten.
      • Hat man 3handed im BU ein bisschen Equity (OESD), dann einen Checkbehind als Preflopaggressor in Erwägung ziehen, da man bei einem c/r in einen unprofitablen Spot kommt.


      Videocomments:
      > du könntest am anfang mal was zu den stats sagen (welche du wo angeordnet hast)

      Ich habe leider nur geringe Samplesizes von den Gegner, da ich keine Hände mine. Entsprechend habe ich die Stats nicht erklärt. Aber du hast schon recht, manchmal gehe ich auf die Stats ein, deswegen sollten diese schon erklärt sein. Ich werde es im nächsten Video beachten.

      > die kk hand gleich am anfang: da potte ich den turn nich (würde so 1,60 oder so betten) die 9 is halt schon ne ziemliche scarecard um nochmal ne potbet mit einem FD oä zu callen (selbst für fische)
      > 1.30 Potsizebet ist zu groß => Gegner mit Flushdraw/TJQ etc. soll drin bleiben, "rein locken" -> falsche odds bei drawing dead


      Ok :-) Habe da zu wenig nachgedacht. Dachte einfach der Pot sei groß und multiway, einfach rein mit dem Geld, da bekomme ich schon genügend Caller.

      > - min 11 j987: .. 3bet is ok kann man machen ... flop is halt schwierig ... du pottest (was mir in einem 3bet pot selbst nich gefällt), committest dich schon fast selber und foldest auf einen raise. du bekommst so potodds von ca. 32% wenn ich mich nich verrechnet habe ... naja siehe selbst
      > 11.00 ich flatte da J987 eher gegen unknown-cutoff am button, 3bet aber durchaus spielbar, schwer zu sagen was da den größeren ev hat, eventuell 3bet, eventuell call, vielleicht eher 3bet ja
      > 11.15 ich würds checkbehind spielen, wenn jetzt einer shippt brauchst du irgendwie 35% equity, und hast mit deiner hand wahrscheinlich so um die 25-30%, sprich bringst dich genau in die zone wo du die knappen folds spielen musst.
      ich find das irgendwie zu spewy als bluff in 2 zu potten, egal welcher spot das jetzt erstmal ist, weil die overplayn halt auch ihren reinen flushdraw, A6 A8 dazu stellen ja auch einige sachen hier rein. weiß aber auchnicht so recht.


      Fühle mich mit dem Call wohler. Habe nur ge3bettet, da ich dachte, dass es Standard sei. Postflop behind checken. Da man Equity hat, die man realisieren möchte und zu wenig Foldequity hat? Ja, das hört sich nachvollziehbar an. Meine Gedanken waren, dass der c/r sehr selten kommt bei meiner sehr starken Range und ich doch recht viel Foldequity habe. Hätte einen cb gar nicht in Erwägung gezogen, finde ihn aber nun ganz gut :-)

      > grad noch deine anmerkungen dazu gehört: AA wird er wohl niemals(aller seltenst) haben, die werden pre ge4bettet

      Wirklich? Man soll ja AA Preflop aggressiv spielen, wenn man 40% reinbekommt oder so. Und was ist, wenn man 40% nicht reinbekommt? Dann passiv spielen? Also eine 3bet nur callen? Und allgemein habe ich gehört, dass wenn man trashy AA hat, also unconnected und unsuited, dass man diese Preflop auch erstmal nur passiv spielen sollte (oder kann). Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ich habe in einem ganz alten Video von Brian Hastings gesehen, wie er schlechte AA preflop nur overlimped 'no reason to raise here'.

      > min 14 die AQ** hand: flop Top2 ... is eben genau wie du sagt, "ich muß halt auf so viele turn und river karten folden" ... deswegen isses imo ein broke oder fold spot am flop kommt eben auf den villain an ... ich denke call is da die schlechteste option [NOTE MACHEN!!! mit was er da raist und das nächste mal shippen]
      > 14.13 würd glaub weak folden, da er halt zwischen 99 und guten draws beides haben kann und das auch am turn nicht definierbar wird und er kann checkbehind machen mit seinen draws, keinen plan über seine turnfrequenz und das wird equitymäßig dünn, dazu soviele karten wo wir halt anyway c/f spielen müssen


      Ja, Fold wäre sicherlich nicht ganz schlecht. Aber irgendwie fühlt man sich da ganz schlecht ;-) Als FLer bringe ich solche Sachen noch kaum über das Herz, auch wenn ich mittlerweile schon Flushes und schlechte FH usw. folden kann. Aber... Auf dem Board Top2... Das sieht doch zu schön aus. Naja, ich weiß, wie toll es aussieht ist egal, sondern wie man gegen die Range dasteht. Und wenn er nen FD so spielt, Top und Bottom 2Pair mit FD usw. Ich empfinde meine Hand noch als so stark (Fl-Macke ^^). In FL called man in solchen Spots einfach runter und foldet auf Karten, die Draws ankommen lassen. Habe genau dasselbe für diese Hand geplant. Doch bei PLO ist das wohl nicht ohne weiteres möglich, da der Calldown deutlich teuerer ist und man auf viel mehr Karten folden müsste, richtig?

      > 1.50 call AQQ5 IP gegen Isoraise

      Immer Call auf einen Raise? Oder hier, da es ein Isoraise ist? Und warum, wegen des suited Aces oder wegen der QQ? Ich meine QQ ohne suited Ace wohl easy folden?

      > 2.23 4568 DS rundown "autofold" am cutoff an nach utg limp ???

      Hahaha, ja, du hast recht :) Das ist wohl zu weak... Also Overlimp? Habe nur gelesen/gehört, dass man sich mit solchen kleinen Rundowns nur Probleme macht, dominiert wird usw. Und hier war die Gap auch oben. Aber ja, Autofold ist nicht so dolle, du hast völlig recht.

      > 3.03 AsQT6 mp fold gut, weil ...

      Weil? Steht vielleicht in dem Link, den du weiter unten angibst. Werde ich mir auf jeden Fall durchlesen. Aber die Hand ist doch... Nicht so schlimm? Ich weiß, so gut ist sie auch nicht, aber ich versuche letztendlich Muster zu erkennen wann was gut ist. Hier folden wir die Hand Preflop. Und bei 6:30 soll eine ganz ähnliche Hand gegen eine 3bet easy gecalled werden (ok, bei 6:30 ist es besser connected, aber hier haben wir immerhin ein suited Ace).

      > 4.05 KQsJ8 kein openraise aus mp, 8 zählt nichts in der hand, definitiv bottomend

      Ok, also Openraise, wenn die Hand ein Tick besser wäre. double-suited. 8 wäre ne 9 usw...

      > 5.39 KKQT reicht auch eine 0.60$ cbet -> selbst erkannt, und nein, niemand foldet da einen flushdraw, niemand

      Niemand folden einen Flushdraw, ok :-) Naja, der Gegner war auf 100 Hände sehr tight, entsprechend... Naja... Man weiß es nicht... Aber ich hab es ja hier auch eingesehen, Contibet ein bisschen kleiner wählen.

      > 8.13 du hast den 40% reinkriegen mit AA** ansatz nicht verstanden, das bezieht sich auf absolute crap-aces, weil stack-pot-ration etc.

      Ok, also crap Aces Preflop aggressiv spielen, wenn man 40% reinbekommt, weil man dann am Flop 'blind' All-In gehen kann. Wenn man nicht 40% reinbekommt, dann nur passiv sein und eine 3bet nur callen oder multiway nur callen, richtig? Und gute Aces können Preflop immer aggressiv gespielt werden, weil man damit Postflop auf einigen Flop gute Playability hat und dann nicht nur mit einem Overpair weiterspielen muss.

      > 9.22 checkbehind mit AKJ9 möglich, wenn betten dann aber 1/2 bis 2/3 pot gut.

      Warum? Als Slowplay, da er häufig entweder Trash hat den er foldet, oder eine starke Hand die er c/r? Wollen wir mit dem cb mehr Value von schlechteren Händen bekommen, die am Turn zum Pair improven oder wollen wir einem c/r entgehen?

      > 11.38 fixed-limit macke to schaust auf den went2showdown nach 25 händen ?

      Hehe, ja wahrscheinlich :-) Ich beachte Stats nach deutlich geringerer Samplesize als viele andere, da ich denke, dass man auch bei geringer Samplesize eine gute Tendenz ermitteln kann. Hier habe ich jedoch klar übertrieben ;-) Aber immerhin hat er von den 25 Händen ca. 40% gespielt, also 10 Hände. Von diesen 10 Händen hat er 2 zum SD gebracht und hat 8 gefoldet. Naja, aber insgesamt wirken seine Stats schon fischig... Ja, ich muss zugeben, dass man den WTSD hier gar nicht beachten darf.

      13.09 jetzt aufeinmal pot mit 789T, psychologie weil du dir nicht sicher warst davor einen fehler gemacht zu haben ? der spot ist etwas schlechter weil der openlimper hier auch nur 40bb, in der andren waren alle >100BB, 17/4 ist auch eher nen schlechterer gegner zum loosen iso-raisen als nen dicker fish aber trotzdem beides wohl openraises, auch oop

      Bei der Hand davor hatte ich 2 fischige Openlimper, die Hand wird also immer 3hd, manchmal 4hd sein. Hier hingegen ist der BB tight und es gibt nur einen Openlimper, den ich am Flop manchmal rausbluffen kann. Bei der ersten Hand werde ich die Hand fast nie ui gewinnen, hier werde ich sie hingegen häufiger ui gewinnen. Deswegen die unterschiedliche Spielweise.
      Aber ok, oop openraisen mit starken Rundowns.


      Beste Grüße
      Liverix
    • moneymaker00
      moneymaker00
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 1.087
      lol bin jetzt gerade bei minute 1,06s wo du die AJQ6 ds hand hast...das ist definitiv nen easy call gerade auf dem limit ,,,,das einzige gegen was du wirklich schlechte equity hast ist vllt AAxx oder sowas hab jetzt nicht weiter nachgeschaut aber gerade ds macht diese hand extrem wertvoll und dazu noch mögliches nutstr8 potenzial....und da auf diesen limits die spieler so vorhersehbar spielen kannst du ihnen da easy AAxx oder KKxx geben und sie ausspielen... alles andere wird quasi nie drei gebettet wieso auch immer...schau jetzt mal weiter ;) und ja nach 2 minuten ist schon zusagen du bist wirklich tight :) nach 3.49 sb vs bb nein das braucht man nicht callen,was willst du hitten?
    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      Original von Liverix
      > grad noch deine anmerkungen dazu gehört: AA wird er wohl niemals(aller seltenst) haben, die werden pre ge4bettet

      Wirklich? Man soll ja AA Preflop aggressiv spielen, wenn man 40% reinbekommt oder so. Und was ist, wenn man 40% nicht reinbekommt? Dann passiv spielen? Also eine 3bet nur callen? Und allgemein habe ich gehört, dass wenn man trashy AA hat, also unconnected und unsuited, dass man diese Preflop auch erstmal nur passiv spielen sollte (oder kann). Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ich habe in einem ganz alten Video von Brian Hastings gesehen, wie er schlechte AA preflop nur overlimped 'no reason to raise here
      is schon alles richtig ... der CO/ der SB (welche die 3bet gecallt haben) hätten sich theoretisch mit der 4bet pre comitten können (der SB hätte auf 3,3$ 4betten können und der CO dann eben noch auf etwas mehr ... ) - davon bin ich ausgegangen.
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.973
      oha,

      der nächste fl-er auf omaha-kurs (brutus o.ä. :D )

      würde mich sehr freuen, wenn du mit suitedeule kontakt aufnimmst und mal im coaching auftauchst (wünsch mir spontan ein ppc mit dir)

      grüsse,
      thomas
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Für irgendwelche Contentsachen bin ich noch zu fischig, und sei es nur ein PPC :-) Aber nicht mehr lange, dann kommt die 20-teilige Omaha Essentials Videoserie von mir raus, nur für FL-Umsteiger! ;-)

      Beste Grüße
      Liverix
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Vielen Dank nochmals für eure ausführlichen Kommentare! Ich habe eine zweite Session hochgeladen. Diesmal jedoch als Handreview ausgesuchter Hände. Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen!

      Session 2 als Download (55 MB)

      Beste Grüße
      Liverix
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.973
      Original von Liverix
      Vielen Dank nochmals für eure ausführlichen Kommentare! Ich habe eine zweite Session hochgeladen. Diesmal jedoch als Handreview ausgesuchter Hände. Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen!

      Session 2 als Download (55 MB)

      Beste Grüße
      Liverix
      ok,

      disclaimer: bin auch anfänger - also vorsicht bei meinen comments

      1. welche soft ist das rechts (bei deinen connections gibts das equilab ja eh bald mit plo :D )

      2. die vorletzte hand aus dem SB: für mich pre ein fold (vom BU klarer raise)

      3. die letzte hand pre ok, post nur idiot-end oop, für mich bf am flop (bitte die comments von usern mit mehr erfahrung abwarten)
      deine eq-analyse rechts ist falsch, da tipfehler: 8d statt 7d!!

      grüsse,
      thomas
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      Hallo Thomas!

      1. Das Programm heißt Slice und ich bin damit sehr zufrieden! Direkte Anbindung an die DB der markierten Hände, unheimlich mächtige Syntax usw. Wirklich genial! :-)

      2. Ja, Fold finde ich gut.

      3. Ja, blöd, dass ich mich vertippt habe. Wir haben in Wirklichkeit etwas mehr Equity, aber auch nicht viel mehr.

      Board :: [Q2]sJd
      Player Equity Win Hi Tie Hi Range

      1 35.2 34.6 1.3 [T8]d9h7c
      2 64.8 64.2 1.3 10%

      1 37.2 36.8 0.7 [T8]d9h7c
      2 62.8 62.5 0.7 5%

      1 32.5 32.5 0.0 [T8]d9h7c
      2 67.5 67.5 0.0 AAK

      1 13.6 13.6 0.0 [T8]d9h7c
      2 86.4 86.4 0.0 AAKT

      1 21.0 21.0 0.0 [T8]d9h7c
      2 79.0 79.0 0.0 [A*]sAK

      1 13.6 13.6 0.0 [T8]d9h7c
      2 86.4 86.4 0.0 AKQT


      Du schlägst b/f Flop vor. Aber wir haben keine Ini. Das heißt, du würdest den Flop donken? Aber Foldequity haben wir auf dem Board fast gar nicht gegen seine 3betting Range.
      Also c/f Flop? Klar gibt es Szenarion, bei denen wir etwas Equity haben. Aber im Durschnitt werden wir wohl zu häufig klarer Underdog sein mit kaum Nutouts und zu viel RIOs, also c/f Flop.

      Danke dir für Deine Meinung!


      Beste Grüße
      Liverix
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.973
      Original von Liverix
      Du schlägst b/f Flop vor. Aber wir haben keine Ini. Das heißt, du würdest den Flop donken? Aber Foldequity haben wir auf dem Board fast gar nicht gegen seine 3betting Range.
      Also c/f Flop? Klar gibt es Szenarion, bei denen wir etwas Equity haben. Aber im Durschnitt werden wir wohl zu häufig klarer Underdog sein mit kaum Nutouts und zu viel RIOs, also c/f Flop.
      Liverix
      danke für den link zu slice!
      hab erstmal die freie version - die möglichkeit die markierten hände direkt zu laden ist schon mal nuts! falls du die vollversion hast, bitte eine review!

      nochmal zur letzten hand-flop:
      wie hättest du in fl gespielt - cr nehm ich an
      ich hätte hier in der tat gedonkt (schaue zu viel twicet-vids :D ) - warum nicht?
      ich hab meinen teil vom flop gehittet - ok falsches ende, aber immerhin
      wieso hab ich keine FE? das board ist doch für z.B. AAxx ohne fd/sd scary? (er kann immer noch einen ds-rundown unter dir haben)
      auf einen raise geb ich credit und folde
      am turn ui geb ich auf (oder auch nicht)
      alles was mögliche straights/flushes bringt bf ich nochmal
    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      gegen owgrand hätte ich wohl pre einfach gefoldet und as played den flop nich potsize gec/rst, sondern irgwndwie so auf 3$, daß er seinen resstack mit Toppair noch drübershipt (wenn er wirklich so aggro ist) ... wenn du pottest zeigst du ja schon an, daß du nich mehr folden wirst

      nächste hand mit T987 hätteste du denk ich gegen ihn auch 4 betten können ... as played hätte ich den flop einfach gefoldet, du hast halt 2 nutouts. R: kann man gegen nen nicht-braindead fisch auch schon mal bluffen ... in seiner flop cbetting range werden auf alle fälle sehr viele draws sein

      edit5: zu slice oder auch ppt: du kannst sowieso im plo nie die gesamte range eingeben, weils einfach zu viele möglichkeiten gibt ... von da her würde ich immer ein paar hände eintippen die er halten könnte, anstatt jede einzeln durchzuprüfen .. du spielst ja schließlich auch gegen eine range und nich eine hand ;)
    • Liverix
      Liverix
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 525
      > gegen owgrand hätte ich wohl pre einfach gefoldet und as played den flop nich potsize gec/rst

      Ja, Preflop Fold ist sicherlich besser. Am Flop... Nun, ich habe gepottet um zu protecten. Eine Hand wie TopPair hat ja sehr viel Equity gegen mich. Ich will ja gar nicht, dass er mich damit runtercalled. Ich will dass er foldet und ich seine 40% Equity direkt bekomme. Und wenn er called, umso besser, dann gewinne ich mehr Geld. Ich glaube mit einer Potsizebet können nur gute Dinge passieren. Das waren zumindest meine Gedanken hinter der Potsizebet.
      Aber du hast wohl recht, wenn er aggro ist, geht er drüber und ich kann direkt am Flop All-In gehen, um muss am Turn nicht raten wenn ein Q, J, T kommt, bzw. dann mit deutlicher weniger Equity All-In gehen.

      > wieso hab ich keine FE? das board ist doch für z.B. AAxx ohne fd/sd scary?

      Ich glaube wirklich, dass wir da kaum FE haben. Gegen diesen Gegner sowieso nicht, aber auch gegen die meisten anderen Gegner auf PLO10. AA wird auf eine Potsizebet nicht folden. Vielleicht im Verlauf der Hand am Turn oder so, aber am Flop wird damit immer (?) nochmal (richtigerweise?!?!?!?) gepeelt. Er hat ja 2Pair Outs usw. Wir haben ja nur sehr wenig schöne Outs und entsprechend benötigen wir schon viel FE. Klar gibt es Hände, die er folden kann, aber ob diese häufig genug in seiner 3betting Range sind weiß ich nicht.
      Alles Annahmen abhängig und beruht entsprechend auf Erfahrung, die ich noch nicht habe. Aber vom Gefühl her gefällt mir nun ein c/f am Flop am besten, wie Marzelz sagt, da ich wirklich denke, dass wir zu wenig Foldequity haben.

      Review zur Vollversion von Slice folgt :-)


      Beste Grüße
      Liverix