Scheibe eingeschlagen, Teilkasko

    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Hi,

      irgendsoein Depp hat beim Golf V meiner Freundin die Fahrerscheibe eingeschlagen und ein mobiles Navi mitgenommen.
      Cops waren schon da und alles.

      Zwei Fragen:

      (1) Das Navi war nicht sichtbar, auch keine Halterung. Ändert das was? Sollte man es dann doch bei der Versicherung angeben? Kriegt man evtl. doch was zurück so?
      Oder sollte man es lieber extra nicht angeben weil die Versicherung einem dann Fahrlässigkeit vorwirft?

      (2) Kommt man irgendwie um Selbstbeteiligung herum wenn es halt Diebstahl statt Vandalismus oder sowas war?

      Danke!
  • 3 Antworten
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Das kommt wohl auf den Versicherungsvertrag an, aber AFAIK schliessen die gerade Vandalismus (:D ) gerne als Haftungsgrund aus.
    • suyem
      suyem
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 26
      Glasschäden und Diebstahl/Einbruch sind eindeutig Teilkasko.
      Da gibts auch einen Weg um die Selbstbeteiligung herum.
      Gib das Navi ruhig mal mit an, könnte gezahlt werden.


      Richtung Vandalismus solltest auf einen Fall gehen, ist Vollasko und gibt dann für
      nächstes Jahr auch noch ne Rückstufung der Prozente.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Unbedingt melden, dass was gestohlen wurde. Dafür kommt die Teilkasko auf! Wenn du sagst "Vandalismus", dann zahlen nur die Vollkasko, und die auch nicht unbedingt immer! Nen Kollegen ist was ähnlices passiert, nur dass sie ihm nichts gestohlen haben. Auf Anraten der Polizei wurde aber "Entwenden eines Diercke Weltatlas" hinzugefügt" --> Diebstahl - hat tatsächlich geklappt. :coolface: