Wie decke ich mit möglichst wenig Flops alle Teile von Ranges ab ?

    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Ist vielleicht eher ein Thema für den Gold/Diamondbereich, wo man sich halt eher spezifisch mit dem Spiel auseinandersetzt, und naja "versucht zu verstehn was man tut" ;)

      Gleichzeitig erwarte ich mir auch im FL-Bereich am ehesten Antworten zum Thema, weil es bei NL oder PLO nicht so wichtig ist.

      Es geht halt darum son bisschen zu schaun wie eine bestimmte Range gegen eine andere Range "Postflop" performt, das ganze geht natürlich darüber sich die Equity der Ranges anzuschaun, aber gerade auch um Leaks zu finden bestimmte Tendenzen auf Boardstrukturen zu finden und exploiten.

      Ich denk ihr wisst worum es geht, letztendlich will ich halt einen Mix aus verschiedenen Flops erstellen mit dem ich ganzgut alles abdecke, Pockets die zu Sets werden, Flushdraws, Toppairs, das ganze halt gebalanced und möglichst wenig Flops. Sowas wie

      Q 7 3 r
      K J 8 r
      A 5 4 r
      T 9 6 r
      2 8 :heart: 9 :heart:
      A :diamond: J 4 :diamond:
      K :spade: T 9 :spade:
      7 7 :club: 2 :club:

      quasi das wir dann jetzt für alle flops den ev unserer range gegen seine durchspielen und dann daraus nen durschnitlichen ev bekommen.


      versteht ihr um was es mir geht ? ;)

      :diamond: D4niD4nsen :diamond:
  • 3 Antworten