Der Nichtraucher Blog

    • callingnuts
      callingnuts
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 317
      Hallo Leute,

      wie man im Titel schon lesen kann möchte ich endlich aufhören zu rauchen !!!

      Ich heiße Benni, 19 Jahre alt und rauche seitdem ich 13 bin. Momentan rauche ich extrem viel, circa 35-40 am Tag. Nachdem die Zigarettenpreise immer steigen, ich schon gesundheitliche Probleme habe und ich mir auch einmal was sparen will werde ich aufhören.

      Ich habe eigentlich schon alles durch, Seminare, Nikotinersatz usw...irgendwie doch nie zu Ende gebracht^^

      Warum ich diesen Blog schreibe ist ganz einfach... nachdem das einige lesen werden und ich es auch allen (Familie, Freunde etc.) gesagt habe hoffe ich das mich wenn es hart auf hart kommt mein "Stolz" weiterbringt. Ich habe den Willen dazu und werde hier tageweise ein Update machen.

      Falls ich es schaffen sollte, wo ich davon ausgehe :D , werde ich mir meinen "TRAUM" kaufen - ein Motorrad - als Belohnung sozusagen. Mit dem ersparten Geld könnte ich mir dann Tank, Versicherung etc zahlen. Es würde sich zwar jetzt auch ausgehen aber 150-200 € mehr pro Monat sind schon was.

      Vielleicht kann ich ja sogar wen motiviern der mit mir aufhören will :)

      Aja ich werde heute um 5 vor 12 meine LETZTE ZIGARETTE rauchen !!!

      Falls wer noch Tipps etc hat einfach schreiben...

      Lg Benni
  • 51 Antworten
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      gl!
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Ziemlich radikal meinste nicht? versuchs doch erstmal mit kontinuierlichem halbieren des Konsums, ist vll ratsamer.
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Sport kann bei der Tabakentwöhnung helfen: http://www.n24.de/news/newsitem_5699439.html

      War bei mir auch so, als ich vor etwa 'nem halben Jahr aufgehört hab' zu rauchen. Kann ich nur empfehlen. Muss nicht unbedingt täglich sein - 'ne Runde joggen oder zwei in der Woche wär 'n guter Anfang ;) . Man steigert sich ja sehr schnell.
      Ich geh' mal davon aus, dass du nicht joggst bzw. viel Sport treibst bei 30+ Zigaretten. Sport frustet, wenn man viel raucht^^.

      Zweiter Punkt: Meditation bzw. Selbsthypnose. Hört sich zwar sehr suspekt an, aber hilft:
      Einfach Augen schließen, tief ein- und ausatmen und sich sagen, dass du immer tiefer sinkst/müde wirst. Anschließend bildlich vorstellen, wie du Sport treibst und nicht mehr rauchst und Anfragen ablehnst. Brauchst du nur 5 Min. am Tag machen. Länger schadet natürl. nicht. Positive Erwartungen machen ein positives Ergebnis wahrscheinlicher (siehe z.B. auch Placebo-Effekt).

      Viel Erfolg!
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      nein, halbieren ist das dümmste was du machen kannst, weil qual pur. ganz oder gar nicht. lass die finger von nikotinersatz, der nikotinentzug ist nach ein paar tagen vorbei, danach komm nur der psychische druck.

      bester tip den ich bekommen habe (neben allem was im allen carr buch steht): wenn du versuchst aufzuhören, dann werden, anfangs häufiger, später seltener, wellen des suchtdrucks aufkommen. dann denkst du nur noch, dass du jetzt unbedingt sofort eine rauchen musst. falls das passiert, denke dir: "in fünf minuten ist der suchtdruck vorbei, ich muss dem jetzt widerstehen", und glaub mir, das funktioniert. fünf minuten später fragt man sich dann tatsächlich, wie zur hölle man auf die idee kam, eine rauchen zu wollen

      gl digga, zieh durch
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Original von Romeryo
      Ziemlich radikal meinste nicht? versuchs doch erstmal mit kontinuierlichem halbieren des Konsums, ist vll ratsamer.
      Würde ich von abraten! Natürlich hat man Entzugserscheinungen, aber das Verringern des Konsums führt zu einem veränderten Rauchverhalten, wodurch man bei halbierten Konsum nicht auch die Hälfte der Schadstoffe zu sich nimmt.
      Würde er den Konsum konsequent herunterstufen wäre das vllt. egal und es kann auch klappen, aber ich bin der Überzeugung, dass das sofortige Aufhören einfacher ist. Hab bei 30 Zigaretten am Tag vom einen auf den anderen Tag aufgehört.
      Schwerer Entzug sind die ersten Tage (insb. Nervosität). So ab 'n paar Wochen ging's und nach 2-3 Monaten war ich ganz über 'n Berg und hab' nicht mal mehr daran gedacht wieder anzufangen.
    • Kingbase
      Kingbase
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 3.762
      ich hab vor 5 wochen gezwungenermaßen aufgehört zu rauchen.
      nach 3-4 wochen wirst du richtig froh sein nichtraucher zusein, falls du es durch hältst. sag dir einfach, "ich bin froh nicht mehr zurauchen", statt, "boah hab ich bock eine zurauchen".....

      den drang eine zu rauchen hat ich seit dem nicht mehr.
      nur brauch ich seit dort gut ein deo die woche, da ich schwitz wie blöd seit ich nciht mehr rauche.

      war ne gute stange die woche, sei einfach froh, dass das essen wieder besser schmeckt und gönn dir was geiles als belohnung von dem geld.
    • callingnuts
      callingnuts
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 317
      @Romeryo : Hab ich schon versucht aber hab irgendwann dann wieder "normal" geraucht. Habe auch probiert leichtere zu rauchen - aber da hab ich um 1/3 geraucht...

      @daemmerung : Das ist auch ein Grund warum ich aufhören will. Ich gehe seit 3 Wochen wieder regelmäßig in Fitnessstudio (4x die Woche) :)

      An alle danke für die Tipps :)

      Ich werde mir ein Bild von dieser Maschiene ausdrucken

      http://www.zweirad-grisse.de/images-neumotorraeder-ktm/ktm-duke_690_iii_r_2010_schwarz_weiss.jpg

      das ist mein absolutes Traummotorrad - KTM Duke :D

      und immer wenn ich eine rauchen will schau ich mir das Bild an :)

      Entweder Ganz oder Gar nicht !!!

      lg
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Coole Idee mit dem Motorrad ;) .

      Original von Kingbase
      war ne gute stange die woche, sei einfach froh, dass das essen wieder besser schmeckt und gönn dir was geiles als belohnung von dem geld.
      Oh ja! Das Essen schmeckt viel, viel geiler. Bei mir war das 'n Unterschied wie Tag und Nacht. Essen war iwie nur noch ne Pflicht gewesen für mich^^.
    • callingnuts
      callingnuts
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 317
      werde mir jetzt noch die viedeoserie auf youtube von allen care reinziehen :)
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Ich hab vor nem halben Jahr aufgehört, hab auch so 20-40 Stück am Tag geraucht.

      Mein Tip: Mach bloß nicht den Fehler und zelebrier deine letzte Zigarette!
      Wenn du dich dafür schön hinsetzt usw. verbleibt ne positive Erinnerung daran. Ich hab meine "letzte" irgendwann am Neujahrsmorgen auf dem Nachhauseweg total besoffen geraucht. Und ich kann mich nicht mehr dran erinnern, hab nie dieses "oh, hilfe, mein letzte zug" gefühl gehabt usw.

      Und sollte der Druck zu stark werden bzw. für die ersten Partys als Nichtraucher kann ich die Kräuterretten empfehlen. GIbts in vielen Apotheken, kosten um die 8 Euro/Schachtel und geben dir halt das Gefühl zu rauchen. Hab damit ne stressige erste Woche nachem aufhören und die ersten beiden Partys gut rumbekommen. Hab die Dinger aber auch seit 5 Monaten nicht mehr angefasst.

      Einmal Raucher = immer Raucher in meinen Augen. Ich bin Raucher, ich rauche gerne, aber rational sind mir die Vorteile des Nichtrauchens wichtiger und lieber als die Vorteile des Rauchens. Ich weiß, dass ich mein Leben lang niemals diszipliniert genug sein werde um sowas wie "eine am Tag", "nur auf partys" oder so zu schaffen. Ich glaub ich hab zwar im letzten halben Jahr mal im Vollrausch an ner Zigarette gezogen oder vielleicht sogar mal eine geraucht, aber wenn, dann war ich halt nicht mehr wirklich zurechnungsfähig und kann mich eh nur dunkel dran erinnern. Die erste, die ich nüchtern rauche ist wohl auch wieder die erste von vielen. Das muss man sich klarmachen imo.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo callingnuts,

      ich habe Deinen potentiellen Blog mal hierher verschoben. Der Thread ist eindeutig kein Small Talk und passt thematisch sehr gut in den Bereich Selbstmanagement wie z.B. auch der Thread Rauchfrei .

      Ich wünsche Dir viel Erfolg für Dein Vorhaben! Deine Gesundheit wird es Dir sicher danken :)


      Gruß,
      michimanni
    • callingnuts
      callingnuts
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 317
      so habe jetzt meine "letzte" zigarette geraucht also eigentlich waren es 3... direkt hintereinander und tief eingezogen.

      Ich habe mich fast übergeben müssen aber genau dieses scheiß Gefühl wollte ich haben :D

      ich geh pennen erstes Update gibts morgen gegen abend :)

      lg
    • partybaecker
      partybaecker
      Silber
      Dabei seit: 02.02.2009 Beiträge: 192
      Ich finde das wichtigste in den ersten Wochen kaum oder garkeinen alk zu trinken denn da kommt immer das schlimmste verlangen durch und man ist einfach am schwächsten :( vorallem wenn man auf irgendwelchen feiern ist oder in dor disse
    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      das hier hat mir geholfen (habe auch mit 13 angefangen und dann 18 jahre lang geraucht) - am besten geht der absprung mit einem unerwarteten krankenhausaufenthalt ;) - aber sowas wünscht man ja keinem, also willensstärke zeigen und in 3 monaten ist es dir auch psychisch egal (körperlich bestimmt schon nach 1-2 wochen)
    • seb00
      seb00
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2008 Beiträge: 792
      Ich habe gerade nicht viel Zeit, aber gucke mal hier rein:
      Plötzlich Nichtraucher

      Bei Interesse kann ich gerne nochmal etwas dazu schreiben und ja, ich bin immer noch Nichtraucher ;)
    • EmmWee
      EmmWee
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 50
      Original von Romeryo
      Ziemlich radikal meinste nicht? versuchs doch erstmal mit kontinuierlichem halbieren des Konsums, ist vll ratsamer.
      Das funktioniert NICHT!!! Habe ich auch schon versucht. Die radikale Methode ist die beste und viele meiner Bekannten haben es damit versucht und geschafft... nur ich nicht... :(

      Ich möchte demnächst mal die Nummer mit der Hypnose versuchen. Ist umstritten aber vllt hilfts. Wenn jemand damit Erfahrung haben sollte, nur heraus damit!
    • callingnuts
      callingnuts
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 317
      So erstes Update:

      Ich habe nun seit circa 20 Stunden keine mehr geraucht. Mir geht es naja nicht so gut. Hatte heute von 7.30-15.30 Arbeit da konnte ich mich ablenken aber jetzt daheim is es nicht leicht vorallem weil meine Freundin raucht. Ich habe Schweißausbrüche, mir ist schlecht, ich könnte nur mehr essen aber ich weiß das ich das schaffen werde...

      Weiß jemand wann es einem "egal" ist wegen dem rauchen?? 1 woche, 1 monat ???

      Aja falls noch wer Tipps hat gerne ;)

      lg
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      die ersten "egal"-momente kamen bei mir nach drei tagen ca. und btw lol @ freundin die nicht mitzieht, asoziale sache imo
    • fs0nJ
      fs0nJ
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2011 Beiträge: 379
      Original von MyWayTTT
      die ersten "egal"-momente kamen bei mir nach drei tagen ca. und btw lol @ freundin die nicht mitzieht, asoziale sache imo
      :D