eBooks kostengünstig ausdrucken

    • rvn4you
      rvn4you
      Silber
      Dabei seit: 27.04.2009 Beiträge: 885
      Hey Leute,

      wie macht ihr das so?
      Einen günstigen Copyshop in eurer näher aufsuchen und nach dem Druck sofort binden lassen? Oder einfach den nächsten 50€ Drucker von Aldi kaufen und maximal 2 eBooks mit der Patrone ausdrucken?


      Suche irgendwie schon seit Wochen nach einer vernünftigen Lösung, so dass am Ende auch ein halbwegs qualitativ hochwertiges Produkt bei rum kommt.


      Vielen Dank schon mal für Tipps!
  • 10 Antworten
    • masterofcrash
      masterofcrash
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2010 Beiträge: 61
      Ich bezweifel mal das deine zwei alternativen kostengünstiger sind als sich das ebook als Buch kaufen zu gehen.

      Ich lese meine ebooks eigentlich immer nur auf Handy.
      Wenn es natürlich gut aussehen soll dann würde ich sagen such nen Copyshop der es dir als Buch bindet.
    • Merlinius
      Merlinius
      Gold
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.520
      Einfach zu Hause mit dem Laserdrucker bei Bedarf. Dieser Brother HL-20xx ist recht preisgünstig und wenn man No-Name Toner als Ersatz kauft, ist auch der Druck sehr preiswert. Ich habe allerdings keinen großen Bedarf, jeden Text gebunden zu haben, dann würde ich einfach das Buch kaufen.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.433
      Student im Bekanntenkreis suchen, der das über den Unidrucker jagt. Vom PLV nicht zu schlagen. Tinte würd ich bei Büchern nicht anfangen, und damit sich n Laser rentiert brauchst schon viele Bücher und musst auch erst mal Geld in die Hand nehmen. Copyshop is maßlos überteuert.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.192
      Das kommt halt auch darauf an was du haben möchtest. Eine Ringbuchbindung bekommst du teilweise schon recht günstig. Das lohnt sich dann aber auch nur wenn das Buch im Original relativ teuer ist. Das sich das wirklich lohnt glaube ich auch nicht.
      Ich habe mir vor 2 Jahren mein Abschluss-Projekt bei Staples als Hardcover binden lassen. Ich weiß nicht mehr genau was es gekostet hat aber ich meine es wären so um die 30 Euro gewesen eher mehr. Ich würde einen Laserdrucker empfehlen wenn du sowas öfter machen willst.
    • rvn4you
      rvn4you
      Silber
      Dabei seit: 27.04.2009 Beiträge: 885
      Vielen Dank! Werde vorallem mal bei ein paar Studenten anfragen, ansonsten mich nach einem Laserdrucker umschauen.

      Naja, unterm Strich würden schon einige Bücher zusammen kommen, da ich einfach keine eBooks am Rechner/Handy lesen möchte.
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Original von rvn4you
      Vielen Dank! Werde vorallem mal bei ein paar Studenten anfragen, ansonsten mich nach einem Laserdrucker umschauen.

      Naja, unterm Strich würden schon einige Bücher zusammen kommen, da ich einfach keine eBooks am Rechner/Handy lesen möchte.
      hast du schonmal nen ebookreader in der hand gehabt?

      kann ich nur empfehlen kommt an echte schrift echt gut ran gibt ein paar empfehlungen auf psde ich such mal raus.

      Amazon Kindle (ebook reader)

      Amazon Kindle 3 - Eine Rezensionen
    • rvn4you
      rvn4you
      Silber
      Dabei seit: 27.04.2009 Beiträge: 885
      Hmmm, an so einen Reader hatte ich noch gar nicht gedacht. Sieht aber eigentlich nicht schlecht aus und wird sich auch wohl langfristig lohnen. Spaetestens wenn der erste Toner leer waere.

      Allerdings bin ich da echt noch ein wenig skeptisch was die Qualitaet des Lesens bei so einem Geraet betrifft. Zudem fuehlt man sich auch irgendwie bekloppt, wenn man im Zug mit Handy, Ipod und dann auch noch Kindle hantiert...
      Werde es aber definitiv in betracht ziehen, vielen Dank!
    • derch3f
      derch3f
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.06.2011 Beiträge: 452
      uni drucker sind voll überteuert (zumindest die die ich kenne kosten 5 cent pro seite)
      gebrauchten kyocera fs 1020d oder 1030d (d steht für duplex, ka was der 30er mehr kann als der 20er) bei ebay ersteigern, bekommste da für ~35€, sofortkaufen ist nen stück teurer
      5k blatt papier bei ebay für ~35€
      nachfüll toner für ~17€ bei ebay kaufen
      -> 87 / 5000 = 0,0174, also 1,74 cent pro doppelt bedruckter seite
      die trommeln in den kyoceras sind afaik für 100k seiten ausgelegt, also kannste damit wahrscheinlich noch ne ecke mehr ausdrucken (die verbrauchte seitenzahl steht oftmals dabei) bevor der kaputt geht, wodurch der seitenpreis im endeffekt noch etwas sinkt ;)
    • ruudFFO
      ruudFFO
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 1.704
      Original von rvn4you

      Hmmm, an so einen Reader hatte ich noch gar nicht gedacht. Sieht aber eigentlich nicht schlecht aus und wird sich auch wohl langfristig lohnen. Spaetestens wenn der erste Toner leer waere.

      Allerdings bin ich da echt noch ein wenig skeptisch was die Qualitaet des Lesens bei so einem Geraet betrifft. Zudem fuehlt man sich auch irgendwie bekloppt, wenn man im Zug mit Handy, Ipod und dann auch noch Kindle hantiert...
      Werde es aber definitiv in betracht ziehen, vielen Dank!
      kannst es ja dann in sowas stecken, sieht ganz praktisch aus, auch wenn man mal die hand wechseln möchte oder den kindle auf bauch oder oberschenkel legen möchte.
    • rvn4you
      rvn4you
      Silber
      Dabei seit: 27.04.2009 Beiträge: 885
      Soo, habe mich fuer den Kindle entschieden. Leider kann ich den DX nicht bei Amazon.com bestellen, da mir eine CC fehlt. QQ
      Naja hoffe aber mal, dass der 6" Kindle auch so gut ist wie alle schreiben.

      Gruss und vielen Dank nochmals!